Wikia

Lostpedia

2.06 Verlassen

Kommentare0
3.752Seiten in
diesem Wiki
Staffel 2
(Rückblenden in Klammern)
Destination Lost(Special) 09Was Kate getan hat(Kate) 17Verriegelt(Locke)
01Glaube und Wissenschaft(Jack) Lost: Revelation(Special) 18Dave(Hurley)
02Treibholz(Michael) 10Psalm 23(Eko) 19S.O.S.(Rose & Bernard)
03Orientierung(Locke) 11Jagdgesellschaft(Jack) Lost: Reckoning(Special)
04Alle hassen Hugo(Hurley) 12Feuer und Wasser(Charlie) 20Zwei für Unterwegs(Ana Lucia)
05Gefunden(Jin & Sun) 13Langer Atem(Sawyer) 21?(Eko)
06Verlassen(Shannon) 14Einer von ihnen(Sayid) 22Drei Minuten(Michael)
07Die anderen 48 Tage(Heckteil-Überlebende) 15Mutterschutz(Claire) 23Zusammen leben – Alleine sterben, Teil 1(Desmond)
08Kollision(Ana Lucia) 16Die ganze Wahrheit(Sun) 24Zusammen leben – Alleine sterben, Teil 2(Desmond)


Verlassen
StaffelEpisode
26
OriginaltitelAbandoned
Erstausstrahlung (US)09. November 2005
Erstausstrahlung (DE)09. Oktober 2006
Erstausstrahlung (AT)24. September 2006
Erstausstrahlung (CH)09. Oktober 2006
ZentriertShannon Rutherford
Vergangene Tage48
DrehbuchElizabeth Sarnoff
RegieAdam Davidson
——
Transkription
——
Bilder


Verlassen“ ist die 6. Episode der 2. Staffel und die insgesamt 31. Episode von Lost. Als Shannon Walt in ihrem Zelt sieht, kommt sie zu dem Schluss, dass er ihre Hilfe braucht. Währenddessen infiziert sich Sawyers Schusswunde, weshalb die Überlebenden der Hecksektion die Marschgeschwindigkeit erhöhen und eine Abkürzung durch den Dschungel einschlägt, in dem sie von den Anderen angegriffen wurden. Die Rückblende konzentriert sich auf Shannon, die nach dem Tod ihres Vaters um ihr Erbe kämpft.

InhaltBearbeiten

RückblendeBearbeiten

Shannon Boone Totenwache

Boone tröstet Shannon.

Die 18jährige Shannon gibt Kindern Ballettunterricht. Anschließend unterhält sie sich mit ihrer Freundin Nora, die ihr erzählt, dass ein Mann namens Philippe ihr angeboten hat, als Au-pair-Mädchen zu arbeiten. Shannon erhält einen Anruf von ihrer Stiefmutter, die sie darüber informiert, dass ihr Vater in einen Autounfall verwickelt war. Sie treffen sich im St. Sebastian Krankenhaus wo ihnen ein Arzt erzählt, dass er massive innere Verletzungen erlitten hat und noch am Unfallort aufgehört hat, zu atmen. Dann sagt er, dass sie es nicht geschafft haben, ihn zu reanimieren.

Bei der Beerdigung ihres Vaters taucht ein junger Mann hinter Shannon auf und sagt "Tod ist ätzend, oder?" Es stellt sich heraus, dass es ihr Stiefbruder Boone ist und es tut Shannon gut, dass er da ist. Bei der Trauerfeier gibt er ih Alkohol und rechtfertig sich damit, dass bei Trauerfeiern immer getrunken wird. Anfangs ist Shannon noch dagegen, aber dann gibt sie nach und nimmt etwas davon. Boone schlägt ihr vor, dass sie ihn in New York besucht, und sie sagt, dass sie ohnehin dahinziehen will, wenn sie einen Praktikumsplatz bei der Martha Graham Dance Company bekommt. Auch wenn sie dafür eine Chance von 1 zu 3000 hat bleibt Shannon optimistisch. Boone fragt, ob sie schon mit ihrer Mutter gesprochen hat, aber sie bringt nur zum Ausdruck, dass ihr ihre Meinung egal ist und dass Sabrina sie hasst, seit sie sich getroffen haben.

SabrinaShannon2x06

Shannon wird herausgeworfen

Shannon erhält die Zusage für den Praktikumsplatz aber sie findet heraus, dass ihre Schecks nicht mehr gedeckt sind. Sie bittet Sabrina um Hilfe oder zumindest um einen Teil des Vermächtnisses ihres Vaters, aber Sabrina sagt, dass es kein Testament gab. Sabrina und Adam hatten gemeinsame Konten und nach seinem Tod ging alles an Sabrina. Sie sagt, dass Shannon für ihr Geld arbeiten muss und weigert sich, ihr Geld zu geben. Von dem Moment an ist Shannon auf sich allein gestellt.

Shannon wird aus ihrer Wohnung geworfen und packt ihre Sachen, als Boone vorbeikommt. Shannon hat ihn anscheinend gebeten, ihre Mutter nach Geld zu fragen, aber er kommt mit leeren Händen, weil Sabrina ihn durchschaut hat. Sie fragt, ob sie eine Weile bei ihm wohnen kann, aber Boone sagt ihr, dass er wegzieht, weil seine Mutter ihm einen Job angeboten hat. Er bietet Shannon etwas von seinem eigenen Geld an, aber Shannon lehnt es ab und fragt ihn, ob er glaubt, dass sie es schafft oder nicht. Als er nicht antwortet, betont sie nochmal, dass sie sein Geld ablehnt und seine Hilfe nicht braucht.

Geschehnisse auf der InselBearbeiten

2X06 ShannonSayid

Shannon erzählt Sayid von ihrer Vision.

Als Shannon Vincent vor ihrem Zelt etwas Wasser gibt, kommt Sayid vorbei und sagt ihr, sie soll ihre Sachen packen. Er nimmt sie mit auf einen Spaziergang und präsentiert ihr eine brandneue Unterkunft, die ihr gehören soll. Shannon läd ihn sofort ein, bei ihr zu übernachten und die beiden küssen sich. Als Sayid eine Pistole aus seinem Hosenbund zieht fragt Shannon ihn, warum er sie immer bei sich trägt. Sayid sagt, dass er sie nur deshalb trägt, weil er etwas hat, was er beschützen muss. Die beiden schlafen miteinander und Shannon fragt, ob es "ernst wird". Sayid sagt scherzhaft, dass er das "für alle Frauen macht, die er auf einsamen Inseln trifft". Später will Shannon losgehen und sich etwas zu trinken holen, aber Sayid geht an ihrer Stelle. Während er weg ist, erscheint ihr erneut Walt, der wieder durchnässt ist und rückwärts spricht. Was er sagt klingt wie "Sie kommen und sie sind nah".

Shannon schreit sich die Lungen aus dem Hals, aber als Sayid wieder bei ihr ist, ist Walt wieder verschwunden. Die Hälfte der Überlebenden wurde mittlerweile geweckt und kommt herbei um zu sehen, was los ist. Sayid sagt ihr, dass es nur ein Traum war und dass alles wieder gut ist. Der Umstand, dass Sayid sie vor allen anderen anzweifelt, veranlasst sie, wütend und verletzt wegzugehen.

Auch Claire wurde von dem Schrei geweckt und sie kommt mit Aaron zu Shannons Zelt. Charlie reagiert sehr väterlich und kritisiert sie dafür, dass sie das Baby geweckt hat. Claire ist verwirrt und entschuldigt sich bei Charlie.

LockeClaire2x06

Locke beruhigt Aaron.

Am nächsten Tag hilft Locke Claire dabei, das Baby zum schlafen zu bringen. Sie beschwert sich bei ihm über Charlie, weil er sich so verhält, als wäre er Aarons Vater, weiß aber kaum etwas über ihn. Nach allem was sie weiß könnte er ja auch ein "religiöser Fanatiker" sein, weil er ja schließlich auch eine Marienstatue mit sich herumträgt.

Im Dschungel führen Ana-Lucia und Mr. Eko die anderen Überlebenden des Heckteils zum Lager der Überlebenden des Mittelteils um die beiden Gruppen zu vereinen. Sawyers Schusswunde hat sich mittlerweile so sehr verschlechtert, dass er nicht mehr laufen kann, weshalb er auf einer improvisierten Bahre transportiert wird. Nachdem die Gruppe einen steilen Hügel erklommen hat, fällt auf, dass Cindy nicht mehr da ist. Eko und die anderen hören daraufhin das Flüstern und rennen aus Angst davon.

2X06 SayidShannonJungle

Shannon stirbt in Sayids Armen.

Shannon hat mehrmals versucht, Vincent darauf abzurichten, Walt zu suchen. Sie lässt ihn an Kleidung von Walt schnüffeln und erteilt ihm das Kommando, zu suchen, aber Vincent führt sie stattdessen zu Boones Grab. Sayid findet sie und nimmt an, dass sie um ihren verstorbenen Stiefbruder trauern will. Weil sie sich missverstanden und minderwertig behandelt fühlt, rennt sie wieder davon. Als Sayid sie endlich einholt, erzählt sie ihm, dass sie weiß, dass Walt nicht auf dem Floß ist, weil Claire die Flaschenpost gefunden hat. Sie rennt wieder tiefer in den Dschungel und stolpert. Sayid versucht, ihr zu helfen, aber sie fragt ihn nur wütend, warum er ihr nicht glaubt und sagt ihm, dass sie weiß, dass er sie verlassen wird, sobald sie gerettet werden. Aber Sayid sagt ihr, dass er ihr glaubt und verspricht ihr, dass er sie niemals verlassen wird, weil er sie liebt.

Als die beiden sich umarmen, hören sie das Flüstern und sehen nach oben und entdecken Walt, der erneut durchnässt ist und diesmal den Finger auf den Mund legt und "Shhh" macht. Shannon folgt ihm in den Dschungel, aber Sayid bleibt noch eine Weile stehen. Als er einen Schuss hört, rennt er los und Shannon taumelt ihm mit einer Schusswunde im Bauch entgegen. Die Überlebenden des Heckteils stehen geschockt hinter Ana-Lucia, die eine qualmende Pistole in der Hand hält. Shannon stirbt in Sayids Armen.


WissenswertesBearbeiten

ProduktionBearbeiten

  • Am 14. November 2005 wurde ein offizieller Podcast zu dieser Episode veröffentlicht.
  • Kate und Sun kommen in dieser Episode nicht vor.
    • Dies ist die erste Episode, in der Kate nicht vorkommt.
  • Jack kommt vor, hat jedoch keinen Text.
  • Dies ist die letzte Episode vor „Drei Minuten“ in der Walt vorkommt und in der Malcolm David Kelley in der Besetzungsliste aufgeführt wird.
  • Es gibt zwei entfernte Szenen in dieser Episode:
    • Nach der Totenwache unterhält Shannon sich mit Sabrina Carlyle. Sabrina kommentiert, dass die Liebe zu Adam Rutherford ihre einzige Gemeinsamkeit ist. Dann ruiniert sie diesen emotionalen Moment, indem sie Shannon fragt "Wann verschwindest du?"
    • In Shannons erster Nacht als Au-Pair-Mädchen bei Philippe trifft sie zum ersten Mal Laurent und Philippes Frau Dominique. Shannon und Philippe tauschen intime Blicke aus, während Dominique wachend danebensteht.



Wiederkehrende ThemenBearbeiten


HandlungsanalyseBearbeiten

  • Sayid baut für Shannon eine Hütte, die sie sich teilen. Er trägt eine Waffe mit sich herum, weil er "jemanden beschützen muss", womit er Shannon meint. Später sagt er ihr, dass er sie liebt, aber dann wurde sie von Ana-Lucia erschossen.
  • Ana-Lucia hat beschlossen, dass die Gruppe auf Ekos Rückkehr wartet, bevor die Wanderung zu den Überlebenden des Mittelteils fortgesetzt wird. (Führungseigenschaften)
  • Eko hat beschlossen, dass die Gruppe eine Abkürzung durch den Dschungel nimmt, um Sawyer zu retten. Ana-Lucia kritisiert, dass Sawyer die ganze Gruppe aufhält und ist nicht sonderlich an seiner Rettung interessiert. (Rivalität)


Kulturelle ReferenzenBearbeiten


Literarische MethodenBearbeiten

IronieBearbeiten

  • Rose spricht mit Hurley über Shannon und sagt: "Armes kleines Ding. Ist schwer für sie, den einzigen Menschen zu verlieren, den sie geliebt hat auf dieser Insel.", während Bernard, ihr eigener Mann, immer noch vermisst ist und Hurley nicht sehr zuversichtlich ist.


HandlungswendungBearbeiten

  • Walt erscheint zweimal in nasser Kleidung und rückwärts sprechend im Dschungel.
  • Cindy verschwindet plötzlich auf mysteriöse Art und Weise während der Wanderung.
  • Shannon rennt durch den Dschungel und wird von Ana-Lucia erschossen.


GegenüberstellungBearbeiten

  • Shannon hat sowohl in ihrer Rückblende als auch auf der Insel viele Bedürfnisse, will aber auch unbedingt auf eigenen Beinen stehen. Während das mangelnde Vertrauen von Sabrina Carlyle und Boone eher metaphorisch war (sie haben nicht daran geglaubt, dass sie auf sich allein gestellt leben kann), ist das mangelnde Vertrauen von Sayid wörtlich (er glaubt nicht, dass sie Walt gesehen hat).
    • Während das fehlende Vertrauen ihrer Familie sie nur noch weiter ausgrenzt und ihr mehr Bedürfnisse bringt, verliebt Sayid sich in sie und will sie nicht mehr verlassen.

QuerverweiseBearbeiten


ZitateBearbeiten

Shannon: Aber ich sag dir doch, es war Walt.
Sayid: Es war ein Traum, Shannon.
Shannon: Er war hier. Es war kein Traum. Er ist hier im Zelt gewesen.
Sayid: Ich war nur einen kurzen Moment weg. Du bist wahrscheinlich eingeschlafen....
Shannon: Ich bin nicht eingeschlafen. Spinnst du?! Es war Walt.

Shannon: Wieso kannst du mir nicht einfach glauben? [Sayid antwortet ihr nicht.] Es ist wichtig für mich, dass du an mich glaubst, Sayid.
Sayid: Aber ich glaube doch an dich.
Shannon: Nein, tust du nicht! Keiner tut das. Alle denken ich bin nur eine Art Witzfigur. Alle denken, ich bin wertlos.
Sayid: Shannon, du bist nicht wertlos.
Shannon: Das sagst du jetzt, aber nur weil — du wirst mich verlassen. Ich weiß es, sobald wie wir hier weg sind, wirst du mich verlassen.
Sayid: Ich werde dich niemals verlassen. Ich liebe dich. Und ich glaube dir.
Shannon: Wirklich?
Sayid: Wirklich.


Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki