Wikia

Lostpedia

3.16 Eine von uns

Kommentare0
3.752Seiten in
diesem Wiki

Weitergeleitet von 3x16

Staffel 3
(Rück-/Vorausblenden in Klammern)
A Tale of Survival(Special) 07Nicht in Portland(Juliet) 16Eine von uns(Juliet)
01Die zwei Städte(Jack) 08Erinnerungsfetzen(Desmond) 17Catch-22(Desmond)
02Die gläserne Ballerina(Jin & Sun) 09Fremd in fremdem Land(Jack) 18Tag der Empfängnis(Sun)
03Der Auftrag(Locke) 10Tricia Tanaka ist tot(Hurley) 19Im Loch(Locke)
04Jeder für sich(Sawyer) 11Die Flamme(Sayid) 20Der Mann hinter dem Vorhang(Ben)
05Der Preis des Lebens(Eko) 12Luftpost(Claire) 21Greatest Hits(Charlie)
06Ja, ich will(Kate) 13Der Mann aus Tallahassee(Locke) Lost: The Answers(Special)
Lost Moments(Vorschau) 14Exposé(Nikki & Paulo) 22Hinter dem Spiegel, Teil 1(Jack)
Lost Survivor Guide(Special) 15Allein(Kate) 23Hinter dem Spiegel, Teil 2(Jack)


Eine von uns
3x16Juliet
StaffelEpisode
316
OriginaltitelOne of Us
Erstausstrahlung (US)11. April 2007
Erstausstrahlung (DE)22. Juni 2007 - Premiere Direkt
21. Januar 2008 - ProSieben
Erstausstrahlung (AT)20. Dezember 2007
Erstausstrahlung (CH)17. Dezember 2007
ZentriertJuliet Burke
Vergangene Tage82-84
DrehbuchCarlton Cuse
Drew Goddard
RegieJack Bender
——
Transkription
——
Bilder

Eine von Uns“ ist die 16. Episode der 3. Staffel und die insgesamt 65. Episode von Lost. Jack, Kate und Sayid kehren zusammen mit Juliet zurück, die von den anderen Überlebenden mit Angst und Misstrauen empfangen wird. Kurz nach der Rückkehr treten bei Claire Symptome einer rätselhaften Krankheit auf. Die Rückblenden zeigen, wie Juliet auf die Insel gebracht wurde und welche Arbeiten sie bei den Anderen verrichtet. Außerdem erläutern sie Juliets Motive.

InhaltBearbeiten

RückblendeBearbeiten

3x16 Mittelos gate

Das Hauptgebäude von Mittelos Bioscience.

Juliet und Rachel fahren in einem Auto und halten vor den Toren des Hauptgebäudes von Mittelos Bioscience. Juliet stellt das Autoradio ab, in dem gerade „Downtown“ läuft und wird von Ethan Rom und Richard Alpert begrüßt. Die beiden informieren sie darüber, dass ihre Schwester Rachel sie auf der anderen Seite des Tores aus Sicherheitsgründen nicht begleiten darf. Juliet verabschiedet sich von Rachel und verspricht ihr, dass sie in 6 Monaten zurückkehren wird. In dem Moment entwickelt Juliet erneut einige Zweifel, aber Rachel kann sie wieder überzeugen, indem sie anmerkt, dass ihr Krebs vollständig geheilt ist und dass sie endlich ein Baby bekommen wird. Juliet verspricht ihr, dass sie noch vor der Geburt zurück sein wird.

3x16 herarat ethan

Der Wartebereich von Herarat Aviation.

In einem Wartebereich von Herarat Aviation unterschreibt sie einige Papiere und wird dann von Ethan und Richard gefragt, ob sie einige ihrer Werte überprüfen dürfen. Dann gibt Richard ein Pulver in ein Glas Orangensaft für Juliet und erklärt auf ihre Nachfrage, dass es sich dabei um ein Beruhigungsmittel handelt.

Ethan meint, dass es für ihr Bestes ist, da die bevorstehende Reise „ziemlich heftig“ werden kann. Als Richard ihre Zweifel bemerkt, erinnert er sie daran, dass sie große Ziele erreichen wird, die vielen Menschen helfen können, wenn sie für Mittelos arbeitet. Zu Richards und Ethans Entsetzen trinkt sie das Glas daraufhin in einem Zug aus. Ethan erklärt noch, dass sie es nicht so schnell hätte trinken sollen, aber Juliet wird bereits bewusstlos.
Als sie wieder zu sich kommt, befindet sie sich an Bord der Galaga und liegt gefesselt in einer Koje. Juliet versucht etwas zu sagen, aber sie scheint ihre Stimme verloren zu haben. Ethan kommt vorbei und erklärt, dass sie in den nächsten Stunden etwas heiser sein könnte. Er entschuldigt sich dafür, dass er sie an die Koje fixiert hat und erklärt es damit, dass der letzte Teil der Reise immer „etwas unruhig“ wird. Dann kündigt er an, dass sie angekommen sind.

Sub3

Juliets Ankunft auf der Insel.

Juliet verlässt das U-Boot durch die Ausstiegsluke und muss immer noch mit den Nachwirkungen des Beruhigungsmittels kämpfen. Als sie herauskommt, findet sie sich in einer tropischen Umgebung wieder. Benjamin Linus kommt am Pier herbeigelaufen, um Juliet auf der Insel willkommen zu heißen, und stellt sich ihr vor.

Benbegruessung

Ben begrüßt Juliet.

Im Behandlungszimmer der Stab-Station zeigt ein Herzüberwachungsmonitor flache Linien. Eine schwangere Frau namens Sabine liegt auf dem Tisch, die von Ethan, Juliet und Goodwin operiert wird. Ethan legt seine Instrumente beiseite und wendet sich an Juliet, als er den Tod der Frau verkündet. Goodwin versucht die betroffene Juliet zu beruhigen und weist sie an, sich auszuruhen, während er mit Ben spricht.

Juliet sitzt an einem felsigen Küstenabschnitt, als Ben zu ihr kommt. Er erklärt, dass Sabine von den Risiken wusste, die sie auf sich nimmt, als sie schwanger wurde. Juliet beschreibt ihre Theorie, dass bereits die Befruchtung problematisch ist und dass sie dies nun bestätigen kann, wenn ihr erlaubt wird, eine der schwangeren Frauen von der Insel zu bringen und in Miami zu untersuchen. Ben weigert sich jedoch, was dazu führt, dass Juliet erklärt, dass sie hier nichts mehr tun kann. Sie entschuldigt sich und nimmt es zur Kenntnis, dass Ben eine Menge Vertrauen in sie investiert hat, aber es ist Zeit für sie, nach Hause zu ihrer Schwester zu gehen, die in drei Monaten ihr Kind zur Welt bringen wird.

3x16 chart rachel carlson

Rachels Krankenakte.

Ben informiert sie darüber, dass Rachel wahrscheinlich gar nicht mehr so lange leben wird, da ihr Krebs zurückgekehrt ist und sie noch sterben wird, bevor Juliet zurückkehren kann. Er nimmt einen Ordner mit medizinischen Unterlagen aus seiner Tasche und zeigt sie Juliet. Diese reagiert jedoch wütend, weil Ben sie nicht früher darüber in Kenntnis gesetzt hat. Auf die Frage, wo er diese Unterlagen her hat, erklärt Ben, dass Mikhail sie beschafft hat.

Julietgoodwin

Juliet und Goodwin im Bett.

Ben bietet Juliet eine Abmachung an: Wenn sie auf der Insel bleibt und ihre Forschungen fortführt, wird er dafür sorgen, dass Rachels Krebs geheilt wird. Er weist sie darauf hin, dass keine Person auf der Insel jemals Krebs hatte. Juliet meint jedoch, dass dies auch nur auf der Insel zutrifft und dass Ben nicht zulassen würde, dass Rachel auf die Insel gebracht wird. Dieser meint jedoch, dass „Jacob“ sich persönlich darum kümmern will, solange Juliet ihm Vertrauen entgegenbringt. Juliet antwortet nicht darauf.

Am Tag vor dem Absturz von Oceanic Flug 815 liegt Juliet mit Goodwin im Bett und die beiden essen Eiscreme. Sie erwähnt, dass es am nächsten Tag 3 Jahre sind, die sie auf der Insel verbracht hat. Dann klopft es an der Tür und Juliet weist Goodwin an, im Bett zu warten. Karl bringt ihr einige Röntgenaufnahmen, die er für sie entwickeln sollte, und sie betrachtet sie besorgt.

Bens-bugs

Ben erfährt von seinem Tumor.

Sie geht sofort zu Bens Haus, der sie begrüßt und anmerkt, dass das Buch „Carrie“, das sie für den Buch-Club ausgewählt hat, bedrückend ist. Juliet zeigt ihm die Röntgenaufnahmen und erklärt, dass es sich nicht wie vermutet um eine kleine Fraktur oder einen Bandscheibenvorfall handelt, sondern um einen großen Tumor, der den vierten Lendenwirbel umgibt. Ben ist erschüttert und Juliet fragt, warum er so überrascht ist. Er erklärt seine Überraschung damit, dass er Krebs hat, aber sie erwidert, dass sie einen Tumor diagnostiziert haben, was nicht zwangsläufig Krebs bedeuten muss. Sie fragt ihn, warum er Angst hat, aber er leugnet seine Angst und geht in die Küche, um sich ein Glas Wasser zu holen. Juliet stellt wütend Bens Behauptung in Frage, dass niemand auf der Insel jemals Krebs hatte, und bezeichnet ihn als Lügner.

Wenn Ben Krebs heilen kann, sollte er selbst keinen bekommen. Da Ben genauso verwirrt zu sein scheint wie sie selbst, kommt Juliet zu dem Schluss, dass Ben Rachels Leben gar nicht gerettet haben könnte. Sie verlangt ihre Schwester zu sehen und schlägt ihm das Glas aus der Hand. Er weigert sie jedoch und Juliet schreit, dass er sie die ganze Zeit über angelogen hat. Ben besteht jedoch darauf, dass es Rachel gut geht, woraufhin Juliet in Tränen ausbricht und ihn anfleht, die Insel verlassen zu dürfen. Er sagt jedoch nur kalt „Nein“ und lässt Juliet weinend in der Küche zurück.

Am nächsten Tag wischt Juliet sich Tränen aus ihren Augen, während „Downtown“ auf ihrer Stereoanlage läuft. Dann bereitet sie ihr Buch-Club-Treffen vor. Oceanic Flug 815 bricht über dem Dorf auseinander und Ben gibt seine Anweisungen an Goodwin und Ethan. Dann ruft er Juliet und möchte mit ihr reden.

Juliet und Ben wandern zur Flammen-Station und Ben erklärt, dass Mikhail sein Funkgerät nie eingeschaltet hat. Dann ruft er laut nach ihm, damit dieser nicht das Feuer auf die beiden eröffnet. Im Inneren der Station sitzt Mikhail an einer Monitorwand, auf der mehrere Nachrichtenmeldungen von verschiedenen Sendern laufen, die darüber berichten, dass der Flug irgendwo über dem Pazifik verschwunden ist. Mikhail gibt Ben einige grundlegende Informationen über den Flug und erzählt ihm, dass 324 Menschen an Bord waren. Ben fordert detaillierte Akten von jedem einzelnen Passagier und Mikhail erklärt, dass er bereits daran arbeitet. Dann gibt Ben ihm die Anweisung, eine Verbindung zu Richard im Acadia-Park aufzubauen. Juliet sieht dabei zu, während sie ihr Buch umklammert. Ben setzt sich Kopfhörer auf und sagt, dass es ihn verletzt hat, als sie ihn als Lügner bezeichnet hat.

Julietmonitor

Ben und Juliet in der Flammen-Station.

Auf einem der Bildschirme ist eine Ausgabe des Miami Journals zu sehen und Ben, der anscheinend mit der Person kommuniziert, die die Kamera bedient, fragt, ob Richard ihn hören kann. Während die Kamera an die Zeitung heranzoomt weist Ben Juliet auf das Datum von heute hin, das auf der Zeitung steht. Er erklärt, dass es eine Echtzeitübertragung ist und gibt ihm ein OK. Die Kamera schwenkt um und zeigt Rachel, die auf einem Spielplatz mit einem kleinen Kind spielt. Ben erklärt ihr, dass Rachels Krebs sich vor etwas über zwei Jahren überraschend zurückgezogen hat und dass sie kurz darauf einen gesunden Jungen zur Welt gebracht hat, dem sie den Namen Julian gegeben hat. Juliet ist überglücklich und berührt den Bildschirm, während sie vor Freude weint. Ben bedankt sich bei Richard und gibt ihm die Anweisung, so schnell wie möglich zurückzukehren, da sie vielleicht „neue Besucher“ haben. Er trennt die Verbindung mit Richard und Mikhail beendet die Videoübertragung. Juliet bittet ihn aufgebracht darum, die Übertragung weiterlaufen zu lassen. Ben weist darauf hin, er hätte damit bewiesen, dass er kein Lügner ist. Juliet will nach Hause zurückkehren, aber Ben erklärt, dass das nicht abgemacht war. Sie muss auf der Insel bleiben, bis ihre Arbeit abgeschlossen ist. Juliet meint, dass das unmöglich ist, weil alle Mütter sterben, worauf Ben erwidert, dass sie mehr Mütter finden werden und suggeriert, dass vielleicht eine in dem abgestürzten Flugzeug ist.

Einige Monate später sitzt Juliet in der Nacht mit Ben an seinem Küchentisch. Ben, der immer noch auf einen Rollstuhl angewiesen ist, weist sie an, den Plan noch einmal durchzugehen. Juliet erläutert das Vorhaben: Sie wird Kate in den Dschungel bringen und sich mit Handschellen an sie fesseln und vorgeben, dass sie ebenfalls zurückgelassen wurde. Wenn sie auffliegt, wird sie erzählen, dass sie es getan hat, um Kates Vertrauen zu gewinnen. Danach wird sie mit den anderen Überlebenden zum Strandlager gehen. Juliet weist darauf hin, dass die anderen Überlebenden ihr nicht vertrauen werden. Ben erwidert jedoch, dass sie bereits Claires Implantat aktiviert haben und dass die Symptome in den nächsten 48 Stunden einsetzen werden. Wenn Juliet das Lager erreicht, wird es damit eine perfekte Gelegenheit geben, das Vertrauen der Überlebenden zu gewinnen, indem sie Claire rettet. Ben hat Pryce bereits angewiesen, das Serum an Ethans „alter Übergabestelle“ zu verstecken. Sie sehen sich kühl in die Augen, als Ben ihr eine Gasmaske gibt und den Raum mit den Worten „Bis in einer Woche“ verlässt.

Geschehnisse auf der InselBearbeiten

Kate, Sayid, Jack und Juliet befinden sich auf dem Weg zurück ins Strandlager. Während sie eine Rast einlegen, meldet Kate sich freiwillig, um mit Jack Feuerholz zu sammeln. Sie konfrontiert ihn mit der Woche, die er bei den Anderen verbracht hat und Jack erklärt, dass er eine Abmachung mit ihnen hatte, bei der er Ben helfen musste: „Ich hab keinen Ärger gemacht, getan, was sie verlangten und keine Fragen gestellt.“ Kate reagiert skeptisch darauf, weil alles so simpel wirkt, geht aber nicht weiter darauf ein. Währenddessen will Sayid von Juliet wissen, wer sie ist, aber sie weigert sich zu antworten. Sie sagt, dass er sie umbringen wird, wenn sie ihm alles erzählt, was er wissen will. Er impliziert daraufhin, dass er sie töten wird, wenn sie es nicht tut. Jack kehrt zurück und weist Sayid an, Juliet in Ruhe zu lassen, und erklärt, dass sie unter seinem Schutz steht.

3x16 kate sawyer promotional

Sawyer bemerkt Juliet.

Am Strand hört Charlie, dass Aaron schreit und begibt sich zu Claire. Diese schläft und reagiert gar nicht auf die Schreie. Charlie beruhigt Aaron und weckt anschließend Claire. Er findet heraus, dass sie sich nicht gut fühlt, also nimmt er Aaron mit sich und lässt Claire weiterschlafen.

Julietcamp

Juliet wird misstrauisch empfangen.

Kate folgt Sayid, der sich mit brutalen Schlägen einen Weg durch den Dschungel bahnt und durch Jacks Annäherung an den Feind verärgert zu sein scheint, während Jack und Juliet versuchen, Schritt zu halten. Es ist offensichtlich, dass weder Kate noch Sayid Jacks Meinung über Juliet vertrauen, und diese spricht daher ihre Befürchtung über die Reaktionen der anderen Überlebenden aus. Jack versucht die Situation durch einen Scherz aufzubessern, aber Juliet gibt nur zu, dass sie aufgeregt ist.

Claire wacht wieder auf und sieht schlechter aus als zuvor. Sawyer bietet ihr etwas Aspirin an, als die Überlebenden mitbekommen, dass Jack mit Kate und Sayid ins Lager zurückkehrt. Alle umarmen und begrüßen die Rückkehrer und Sawyer wirkt sehr erleichtert darüber, dass es Kate gut geht. Dann bemerkt er Juliet und alle Überlebenden starren die unwillkommene Besucherin an und wollen wissen, warum sie hier ist.

Hugo-Juliet

Hurley erinnert Juliet an Ethans Schicksal.

Kurz nach der Ankunft setzt Hurley sich zu Juliet an den Strand und fragt wer sie ist und warum sie nicht am Pier der Pala-Fähre war, als die Anderen Kate, Sawyer, Jack und Hurley gefangen genommen haben. Sie macht einen Scherz und erklärt, dass sie an dem Tag frei hatte, und weist dann darauf hin, dass sie weiß, dass er nur mit ihr redet, weil er sie im Auge behalten soll. Hurley erwähnt, was mit Ethan Rom, dem letzten Anderen, der bei ihnen war, passiert ist und deutet auf den Ort, an dem sie ihn begraben haben.

Claire Sick

Claire zeigt seltsame Krankheitssymptome.

Jack hat wieder das Kommando übernommen und es wird deutlich, dass die wichtigen Mitglieder des Lagers nicht damit einverstanden sind, dass Juliet bei ihnen bleibt. Jack versucht sie davon zu überzeugen, dass sie auch zurückgelassen wurde und dass man ihr vertrauen kann. Außerdem informiert er alle darüber, dass Locke sich den Anderen angeschlossen hat und jetzt „einer von Ihnen“ ist, während Juliet „eine von uns“ ist und macht die Bedeutung der Situation deutlich. Dann stolpert Claire zu dem „Lagertreffen“ und Charlie fängt sie auf, als sie Blut hustet. Jack hilft ihm dabei, sie zu ihrem Zelt zu tragen und Juliet ruft Kate. Sie erklärt, dass sie sofort mit Jack sprechen muss und sagt: „Ich glaube, ich weiß, was mit Claire nicht stimmt. Ich bin dafür verantwortlich.

Juliet klärt Jack und Kate darüber auf, dass alle schwangeren Frauen auf der Insel sterben, weil der Körper der Frauen den Fötus als Fremdkörper betrachtet und angreift. Sie erklärt, dass Ethan zu den Überlebenden geschickt wurde, um Blutproben von Claire zu nehmen und ihr die Medikamente zu verabreichen, die Juliet entwickelt hat. Durch diese Medikamente war die Claire die erste Frau von der Juliet weiß, die nicht gestorben ist und ein gesundes Kind zur Welt gebracht hat. Als Hurley realisiert hat, dass Ethan nicht an Bord des Flugzeugs war, musste er improvisieren und hat Claire auf eigene Faust entführt, um ihr die Medikamente weiter zu verabreichen, ohne dass die Anderen davon wussten. Sie erklärt, dass Claire unter Entzugserscheinungen leidet und dass sie sterben wird, wenn sie nicht die Medikamente bekommt. Sie erhält Jacks Erlaubnis, um zu dem Ort zu gehen, an dem Ethan seine Ausrüstung versteckt hat. Währenddessen fragt Sawyer Sayid, ob er sich wegen Juliet auch unwohl fühlt.

Sawyerjulietkoffer

Sawyer untersucht den Koffer.

Juliet erreicht einen Baum mit einer Markierung daran, die dem „Zeichen“ auf Juliets Rücken ähnelt. Sie findet einen kleinen schwarzen Koffer und öffnet die Schlösser. In dem Moment kommen Sawyer und Sayid vorbei und nehmen ihr den Koffer ab. Sawyer öffnet ihn und bestätigt, dass sich nur medizinische Ausrüstung darin befindet. Sie verlangen einige Informationen über sie, bevor sie sie zurückgehen lassen. Sie erwidert dieses Verhalten, indem sie darauf hinweist, dass es interessant ist, dass Sayid und Sawyer zu Moralhütern geworden sind, wenn man ihre Verbrechen bedenkt. Sie erwähnt einen nicht weiter beschriebenen Vorfall in Basra, an dem Sayid beteiligt war und enthüllt, dass sie weiß, dass Sawyer eine Nacht vor dem Abflug von Flug 815 kaltblütig einen Mann erschossen hat. Dann stellt sie klar, dass sie jetzt den Koffer nehmen und ins Lager zurückkehren wird, weil Claire sterben wird, wenn sie es nicht tut und weil die beiden kein weiteres Blut an ihren Händen brauchen können. Trotz ihrer Ansprache scheint sie sehr erleichtert darüber zu sein, dass die beiden Männer sie gehen lassen, ohne weitere Probleme zu machen.

Jjmeer

Juliet und Jack am Strand.

Am Strand will Charlie sie zunächst nicht in Claires Nähe lassen, aber Jack kann ihn davon überzeugen, seinem Urteil über Juliet zu vertrauen und bittet ihn darum, Claire ein paar Minuten mit ihnen allein zu lassen. Juliet erklärt, dass die Wirkung der Medikamente innerhalb der nächsten Stunden einsetzen müsste, und Jack warnt Juliet, dass er sie nicht vor den anderen Überlebenden beschützen kann, wenn Claire sich nicht wieder erholt, und dass sie dann „auf sich gestellt“ ist. Juliet antwortet, dass sie bereits auf sich gestellt ist und verabreicht Claire das Medikament.

Charlie schläft zwischen Claire und Aaron und hält jeweils eine Hand der beiden. Claire wacht auf und fragt, was passiert ist. Charlie ist erleichtert, dass sie wieder gesund ist, und die beiden lächeln sich liebevoll an. Jack bringt Juliet eine Plane, Decken, Kissen und ein Kissen aus dem Flugzeug.

3x16Juliet

Eine von uns“.

Er erklärt ihr, dass das Lager damit einverstanden ist, dass sie ein altes ungenutztes Zeltgerippe als Übergangsunterkunft nutzt, bis sie sich eine eigene einrichtet. Dann weist er darauf hin, dass die anderen möglicherweise Antworten von ihr verlangen. Sie fragt, ob Jack nie Antworten haben will, und er antwortet, dass sie neben ihm stand, als das U-Boot gesprengt wurde. Er sagt, dass er in ihren Augen gesehen hat, dass sie nichts lieber will, als die Insel zu verlassen „und deswegen bist du eine von uns“.

Während Juliet einen Knoten am Dach ihrer Übergangsunterkunft bindet, erinnert er sich an ihre Unterhaltung mit Ben über ihren Plan. Sie hat das Strandlager jetzt infiltriert und beobachtet die Überlebenden, während sie sich miteinander unterhalten und lachen. Obwohl sie Jack nett anlächelt, wird ihr Blick kühl und abwesend, als er sich wieder umdreht. Sie bindet ihren Knoten zu Ende, der die Form einer Acht hat.

WissenswertesBearbeiten

AllgemeinesBearbeiten

  • Basra ist der Schauplatz von zwei großen Aufständen gegen Saddam Hussein. Der erste fand 1991 statt und wurde blutig niedergeschlagen. 1999 kam es zu einer zweiten Revolte. Sayid könnte an der ersten Revolte beteiligt gewesen sein, jedoch nicht an der zweiten, da er den Irak 1997 verlassen hat.
  • Das Symbol, das auf der Seite der Galaga und auf dem Shirt eines Mannes in dem U-Boot abgedruckt ist, ist das I-Ging-Trigramm „kan“ („Wasser“). In Kombination mit seinem Hexagramm wird es zu Hexagramm 29, „Schlucht“.
    • In der Kryptologie steht das Muster „Unterbrochen Durchgängig Unterbrochen“ für den Binärcode 010. Im Dezimalsystem ist dies 2.
  • Die kritischen Folgen einer Schwangerschaft scheinen auf Menschen beschränkt zu sein, da sich die Wildschweine scheinbar ohne Probleme fortpflanzen können.


Herarat AviationBearbeiten

  • Aus „Herarat“ lassen sich folgende Anagramme bilden:
    • „Earhart“: Amelia Earhart war eine berühmte Pilotin, die unter mysteriösen Umständen über dem Pazifik verschwunden ist.
    • „her, a rat“ („Sie, eine Ratte“): Dies könnte ein Bezug zu dem Umstand sein, dass Juliet nicht zurückgelassen wurde, sondern immer noch für die Anderen arbeitet.
  • Aus „Herarat Aviation“ lassen sich folgende Anagramme bilden:
    • „A Variation Earth“ („Eine Variante der Erde“)
    • „The Ovarian Atria"“
  • Das Logo besteht aus drei Schwingen der Nike. Nike ist die geflügelte Siegesgöttin der griechischen Mythologie.


ProduktionBearbeiten

  • Locke kommt in dieser Episode nicht vor.
  • Diese Episode sollte ursprünglich den Titel „The Truth about Lying“ („Die Wahrheit über das Lügen“) tragen und sich auf Charlie konzentrieren. Dies war auch bei „Kollision“ der Fall. Die Episode sollte ursprünglich den Titel „Old Habits“ („Alte Gewohnheiten“) tragen un sich ebenfalls auf Charlie konzentrieren. Dies war jedoch eine absichtlich verbreitete Fehlinformation, um die Möglichkeit von Shannons Tod zu verschleiern.
  • Am 16. April 2007 wurde ein Podcast zu dieser Episode veröffentlicht.


Bloopers und DrehbuchfehlerBearbeiten

  • Die Daten an der oberen Seite der EKG-Diagramme, die Ben Juliet gibt, um zu beweisen, dass Rachels Krebs zurückgekehrt ist, zeigen, dass die Daten von einem männlichen Patienten stammen, der etwa 1,80m groß ist, etwa 85kg wiegt und Herzprobleme hat.
    • Das muss kein Fehler sein, es kann auch sein, dass der Krebs nicht zurückgekommen ist und Ben Juliet nur hinters Licht führen will, und es deswegen keine weiblichen EKG-Diagramme sind.
  • In „Nicht in Portland“ wird gesagt, dass Juliet am 5. September 2001 auf die Insel gekommen ist. In dieser Episode erzählt sie Goodwin am Tag vor dem Absturz, dass sie am nächsten Tag (22. September 2004) seit vollen drei Jahren auf der Insel lebt.
  • Als Juliet von Sayid und Sawyer festgehalten wird, sagt sie, dass Sawyer in der Nacht vor Flug 815 einen Mann kaltblütig erschossen hat. In „Exodus, Teil 1“ wird gesagt, dass Sawyer vor Flug 815 drei Tage in einer australischen Gefängniszelle verbracht hat und unmittelbar nach seiner Entlassung aus dem Land geschickt wurde. Daher hätte der Mord an Frank Duckett mehrere Tage vor Flug 815 geschehen müssen.
  • Juliet trägt in ihrer Rückblende, die einige Jahre vor 2006 stattfindet, eine Tasche aus der 2006er-Kollektion von J. Crew. Diese Tasche ist auch in „Nicht in Portland“ zu sehen.
  • Als Juliet in der Galaga wieder zu sich kommt, trägt sie keine Schuhe. Sie wird direkt zur Leiter getragen und es ist zu sehen, dass sie wieder Schuhe trägt. Dies ist spätestens zu sehen, als sie aus dem Schacht heraussteigt.
  • In der Szene, in der die Anderen den Absturz von Flug 815 beobachten, ändert sich sich Bens Frisur. Die ersten Szenen bestehen dabei aus Bildmaterial von „Die zwei Städte“, während der Dialog zwischen Juliet und Ben für diese Episode gedreht wurde.
  • In dieser Szene gibt es einen weiteren Unterschied: In „Die zwei Städte“ wendet Ben sich von ihr ab, nachdem er sagt: „Aus dem Buch-Club bin ich wohl draußen.“ In dieser Episode sieht er Juliet weiterhin an, bis er ihren Namen ruft.
  • Während Richard Alpert erklärt, dass Juliet „eine Gabe“ hat, ist der Schatten des Mikrofons auf Richards linker Schulter zu sehen.


Bens TumorBearbeiten

  • Es gibt einen Kontinuitätsfehler bezüglichs des Datums, an dem Ben von seinem Tumor erfahren hat. In „Der Preis des Lebens“ sagt Ben, dass er zwei Tage vor dem Absturz von Flug 815 davon erfahren hat, also am 20. September. In dieser Episode wird es ihm erst einen Tag vor dem Absturz mitgeteilt, also am 21. September.
    • Dass Ben zwei Tage vor dem Absturz davon erfährt, könnte immer noch möglich sein, da Ben in der Rückblende in der Flammen-Station sagt: „Gestern hast du mich einen Lügner genannt.“ Juliet könnte ihn noch einen Tag vorher ein weiteres Mal als Lügner bezeichnet haben.
  • Es wird gesagt, dass der Tumor den vierten Lendenwirbel umschließt. Die Aufnahme zeigt jedoch einen Tumor am zweiten Lendenwirbel.


Wiederkehrende ThemenBearbeiten


HandlungsanalyseBearbeiten


Kulturelle ReferenzenBearbeiten

  • Downtown“: Als Juliet mit Rachel zu Mittelos Bioscience fährt, läuft das Lied „Downtown“ von Petula Clark. Das selbe Lied läuft am Tag des Absturzes von Flug 815 auf Juliets Stereoanlage. (Musik)
  • Georgia O'Keeffe: In der Stab-Station hängen zwei Bilder von dieser Künstlerin, die für ihre Gemälde von Blumen, die weibliche Genitalien symbolisieren, bekannt ist. Bei den Bildern handelt es sich um „Grey Line with Black, Blue and Yellow“ („Grauer Strich mit Schwarz, Blau und Gelb“) von 1923 und um „Music: Pink and Blue II“ („Musik: Pink und Blau II“) von 1919. Beide Bilder sind auch in „Mutterschutz“ zu sehen.
  • La traviata“: Während Juliet und Goodwin in der Rückblende im Bett liegen, läuft die Arie „Addio del passato“ aus dieser Oper von Giuseppe Verdi. (Musik)

Addio, del passato bei sogni ridenti, Le rose del volto già son pallenti

Farewell, past, happy dreams of days gone by, The roses in my cheeks already are faded

Leb wohl, Vergangenheit, fröhliche Träume von Tagen vergangen, Die Rosen in meinen Wangen sind bereits verschwunden

  • Drei Männer und ein Baby“: Sawyer nennt Hurley, Charlie und Aaron „Drei Männer und ein Baby“ und erklärt, dass Hurley dabei für zwei zählt. Dabei handelt es sich um eine französische Komödie von 1985, bei der es darum geht, dass drei Männer ein Kind versorgen müssen. Der Film wurde 1987 in Amerika neu gedreht und es gibt mehrere Nachfolger. (Film und Fernsehen)
  • Freaks“: Der Ausdruck „Eine von uns“, der sich im Titel wiederfindet und in der Episode sowohl von Jack als auch von Juliet verwendet wird, ist ein berühmte Textzeile aus diesem Film, die von den Zirkusfreaks an Cleopatra gesungen wird, als diese den kleinwüchsigen Hans heiratet. Dabei singen die Freaks die Zeile als Zeichen der Akzeptanz, während Cleopatra ihn eigentlich wegen seinem Geld heiratet und die Freaks abstoßend findet. Am Schluss wird ihre Täuschung aufgedeckt und sie wird von den Freaks angegriffen und entstellt, was sie tatsächlich zu einer von ihnen macht. Der Film von Tod Browning stammt aus dem Jahr 1932. (Film und Fernsehen)
  • One of Us“: Lieder von folgenden Künstlern tragen ebenfalls diesen Titel:
    • ABBA (1981): Der Refrain beginnt mit: „One of us is crying. One of us is lying.“ („Eine/r von uns weint. Eine/r von uns lügt.“) (Musik)
    • Joan Osborne (1995): Dieses Lied stellt eine Reihe von Fragen über die Natur von Glauben und Religion. Der Refrain beginnt mit: „What if God was one of us?“ („Was wenn Gott eine/r von uns wäre?“) (Musik)
  • Jonestown / Peoples Temple: Die Szene, in der Juliet den mit Beruhigungsmitteln versetzten Orangensaft trinkt, erinnert an den Massenselbstmord in Jonestown, bei dem Mitglieder des Kults „Peoples Temple“ mit Zyankali versetztes Grape Flavor-Aid getrunken haben. Fälschlicherweise wird das Getränk jedoch als Kool-Aid bezeichnet und es hat sich Ausdruck „Drinking the Kool-Aid“ („Das Kool-Aid trinken“) entwickelt. Dieser Ausdruck wird für nicht hinterfragte Gehorsamshandlungen verwendet.
  • Carrie“: Dieses Buch von Stephen King ist mehrmals in der Episode zu sehen. Juliet hat das Buch bei sich und bespricht es in dem Buch-Club. Ben liest das Buch ebenfalls und bezeichnet es als bedrückend. (Literarische Werke)
  • Die Frau des Zeitreisenden“: In diesem Buch von Audrey Niffeneger erzählt der Charakter Dr. Kendrick den Charakteren Henry und Clare von seinen Experimenten an Mäusen mit dem Zeitreise-Gen. Immer wenn er sie Experimenten unterzieht, sterben die Mütter und Kinder: „They kept dying, hemorrhaging to death.“ („Sie sterben immer wieder, innere Blutungen bis zum Tod.“) Später stellt sich heraus, dass dies eine Immunreaktion ist.
  • Die Bibel“: Eine Passage im Buch Genesis (1. Mose 30,1-2) lautet: „Da Rahel sah, daß sie dem Jakob kein Kind gebar, beneidete sie ihre Schwester und sprach zu Jakob: Schaffe mir Kinder, wo nicht, so sterbe ich. Jakob aber ward sehr zornig auf Rahel und sprach: Bin ich doch nicht Gott, der dir deines Leibes Frucht nicht geben will.(Religion und Ideologien)
  • Kyrillisches Alphabet: Das Zeichen, mit dem Ethan Romsalte Übergabestelle“ markiert ist, ist der 8. Buchstabe des Kyrillischen Alphabets („Dsch“ gesprochen).
  • Basra: Juliet erwähnt ein Ereignis in Basra, mit dem Sayid in Verbindung steht. In Basra kam es 1991 und 1999 zu größeren Aufständen gegen Saddam Hussein.
  • Nike: Das Logo von Herarat Aviation besteht aus drei Schwingen der Nike. Nike ist der Name der geflügelten Siegesgöttin in der griechischen Mythologie. Der Name bedeutet wörtlich übersetzt „Sieg“.
  • I Ging: Auf der Seite der Galaga und auf dem Shirt eines Mannes darin ist das Trigramm „kan“ („Wasser“) zu sehen. Im Kombination mit seinem Hexagramm entsteht Hexagramm 29: „Schlucht“
    • In der Kryptologie stellt das Muster „Unterbrochen, Durchgängig, Unterbrochen“ den Binärcode 010 dar, der in Dezimalschreibweise zu 2 wird.
  • Miami Journal: Richard hält eine aktuelle Ausgabe dieser Tageszeitung in die Kamera, damit Ben beweisen kann, dass es sich um eine Echtzeitübertragung handelt.


Literarische MethodenBearbeiten

GegenüberstellungBearbeiten

  • Jack erklärt, dass Juliet eine von ihnen ist, weil sie nichts mehr will, als die Insel zu verlassen. In der nächsten Szene besprechen Ben und Juliet ihr Vorhaben, das Lager zu infiltrieren.
  • Jacob heilt angeblich Rachels Krebs, die in der Außenwelt lebt, während Ben auf der Insel aus unerklärlichen Gründen Krebs bekommt.
  • In der Rückblende sitzt Juliet mit Ben am Strand, nachdem Sabine bei einer Operation verstorben ist. Während sie bei den Überlebenden ist, sitzt sie einen kurzen Moment mit Hurley am Strand, der ihr von Ethans Schicksal erzählt. Am Ende sitzt sie noch einmal mit Jack am Strand.


HandlungswendungBearbeiten

  • In einer vorherigen Episode drohte Juliet das Todesurteil von den Anderen. Nach einem abgemilderten Urteil wird Juliet scheinbar bei den Baracken zurückgelassen. Sie schließt sich den Überlebenden am Strand an, die sie größtenteils widerwillig aufnehmen. Am Ende dieser Episode wird gezeigt, dass die Verstoßung nur Teil eines Plans ist, damit Juliet das Lager für Ben infiltrieren kann.


QuerverweiseBearbeiten

  • Als Jack von Ben verlangt, Juliets Todesurteil zu verhindern, warnt er sie, dass es egal ist, was er über sie denkt, sie wird immer „eine von uns“ sein. („Fremd in fremdem Land“)
  • Der Titel stellt ein Gegenstück zu der Episode „Einer von Ihnen“ dar. In der Episode wird Ben eingeführt und infiltriert das Lager der Überlebenden als Gefangener. („Einer von Ihnen“)
  • Die Markierung an Ethan Romsalter Übergabestelle“ ähnelt dem Zeichen, mit dem Juliet für den Mord an Danny Pickett bestraft wurde. („Fremd in fremdem Land“)
  • Hurley erwähnt, was mit Ethan Rom, dem letzten Anderen, der versuchte, sie zu infiltrieren, passiert ist. Juliet erläutert den Überlebenden seine eigentliche Aufgabe. Zwischendurch sind kurze Ausschnitte von seinen Taten zu sehen. („Volkszählung“), („Mutterschutz“)
  • Juliet erklärt, dass Ethan auf eigene Faust gehandelt hat, als er aufgeflogen ist, ohne die Anderen darüber zu informieren. Dies erklärt sein Gespräch mit Tom, das Claire in der Stab-Station mitbekommen hat. („Mutterschutz“)
  • Als Juliet von Sayid und Sawyer zur Rede gestellt wird, erwähnt sie Geheimnisse aus deren Vergangenheit.
    • Bei Sawyer bezieht sie sich auf den Mord an Frank Duckett. („Outlaws“)
    • Bei Sayid bezieht sie sich auf seine Beteiligung an einem nicht weiter erläuterten Ereignis in Basra und allgemein auf seine Tätigkeit als Folterer. Sawyer macht später den Vorschlag, Juliet von Sayid foltern zu lassen, um herauszufinden, was sie vorhat. („Der Betrüger“), („Einzelhaft“), („Einer von Ihnen“)
  • Juliet sitzt mit verschiedenen Personen am Strand. In der Rückblende spricht sie mit Ben über Sabines Tod und bei den Überlebenden erinnert Hurley sie an Ethans Schicksal. Am Ende sitzt sie noch einmal mit Jack am Strand. Die erste Episode, die sich auf Juliet konzentriert hat, beginnt mit einer Szene, in der Juliet alleine an einem Strand in Miami sitzt. („Nicht in Portland“)
  • Als Juliet zu Mittelos Bioscience fährt, hört sie das Lied „Downtown“ im Autoradio. Auf der Insel läuft dieses Lied auf ihrer Stereoanlage, während sie kurz vor dem Absturz von Flug 815 das Treffen des Buch-Clubs vorbereitet. („Die zwei Städte“)
  • Im Operationssaal der Stab-Station hängen zwei Bilder, die bereits zu sehen waren, als Claire dort in der Gefangenschaft von Ethan war. („Mutterschutz“)


Offene FragenBearbeiten

Offene Fragen
  1. Die Fragen hier bitte nicht beantworten.
  2. Fragen bleiben auch nach späterer Beantwortung unverändert stehen
  3. Fragen neutral halten, keine Antwort vorschlagen. Siehe dafür Theorie-Seite.

  • Was für ein Implantat wurde Claire eingesetzt?
  • Hat es noch andere Funktionen?
  • Haben noch andere Inselbewohner ein Implantat?
  • Sagt Ben die Wahrheit über Rachels Krankheitsverlauf? Hat Jacob den Krebs wirklich geheilt oder ist er gar nicht zurückgekommen?
  • Wie kann Jacob ihren Krebs heilen?
  • Hat sie versucht, mit Juliet Kontakt aufzunehmen?
  • Wann haben die Schwangerschaftsprobleme auf der Insel begonnen?
  • Haben diese Probleme etwas mit den Bildern zu sehen. die Juliet bei ihrem Besuch bei Mittelos Bioscience gezeigt werden?
  • Haben die Inselkräfte etwas mit dem Problem zu tun?
  • Warum bekommt Ben auf der Insel Krebs, wenn doch nach seiner Aussage niemand auf der Insel Krebs bekommen kann?
  • Auf was für ein Ereignis in Basra spielt Juliet an und wie steht Sayid damit genau in Verbindung?
  • Wo befindet sich die Monitorwand der Flammen-Station, als Locke, Sayid und Kate dort sind?


ZitateBearbeiten

Richard Alpert: Ich glaube, Sie sind einverstanden, weil Sie tief im Innern wissen, dass wir Sie an einen ganz besonderen Ort bringen.

Sawyer: Ich hab ne abgefahrene Idee: Hetzen wir unseren irakischen Mitbürger auf sie. Mal sehen was sie dann erzählt.
Sayid: Nein. Ich mach sowas nicht mehr.
Sawyer: Na, was für ein Zufall …
Sayid: Aber trauen tu ich ihr nicht, Jack. Wenn sie so unschuldig ist …

Sayid: Du hast mal erwähnt, dass ich dich, wenn du alles erzählen würdest, töten würde. Ich würd gern überprüfen, wie ernst gemeint das war.
Sawyer: Das heißt: Rede!
Juliet: Dafür haben wir keine Zeit.
Sawyer: Wir müssen nirgendwo mehr hin. Wir haben alle Zeit der Welt.
Juliet: Es ist interessant, dass ihr zwei euch zu Hütern der Moral aufschwingt. Ich bin neugierig, Sayid, wie lange hat es gedauert, bis du jedem von euch gebeichtet hast, wie viele Menschen von dir gefoltert worden sind. Hast du ihnen von Basra erzählt? Und ich bin mir sicher, du hattest nichts besseres zu tun, James, als gleich nach dem Absturz alle im Kreis zu versammeln, um von dem Mann zu erzählen, den du vor dem Abflug kaltblütig ermordet hast. Also am besten wäre es, wir überspringen den Teil, wo ihr behauptet, rechtschaffend zu sein. Ich werde diesen Koffer jetzt mit zu Claire nehmen, und ihr zwei lasst mich gehen. Denn wenn sie das Serum nicht bekommt, wird sie sterben. Denn das allerletzte, was ihr beide jetzt brauchen könnt, ist weiteres Blut an euren Händen.

Juliet: Wurdest du hergeschickt, damit ich keinen Unsinn mache? Verstehe.
Hurley: Der letzte von euch, der uns besucht hat, war … Ethan. Sein Versuch, Claire zu entführen … hat Charlie ziemlich aufgeregt. Wir haben ihn dort drüben begraben.

Jack: Du warst da. Wir beide standen nebeneinander, als das U-Boot explodiert ist … In diesem Moment konnte ich es in deinen Augen sehen. Du willst die Insel verlassen mehr als alles andere auf der Welt. Und deswegen bist du eine von uns.

Juliet: Ich glaube, ich weiß, was mit Claire nicht stimmt.
Kate: Woher?
Juliet: Ich bin dafür verantwortlich.

Juliet: Mir ist eben klar geworden, dass ich morgen auf den Tag genau drei Jahre auf dieser Insel bin.
Goodwin: Hm. Tja, dann … dann backe ich mal einen Kuchen.

Ben: Mikhail, wir sind da. Nie hat er sein Walkie an …
Juliet: Was machen wir hier eigentlich?
Ben: Ich will dir etwas zeigen. Mikhail?! Ich bin's, Ben! Ich bin mit Juliet hier! Wir kommen jetzt ins Haus! Also schieß nicht auf uns …
Mikhail: Dann beeil dich.

Mikhail: Hast du es gesehen?
Ben: Ein Flugzeug, das vom Himmel fällt? Mikhail, natürlich haben wir es gesehen.

Juliet: Ich will wieder nach Hause.
Ben: Das ist nicht unsere Abmachung. Du wirst erst deine Aufgabe hier beenden.
Juliet: Es ist unmöglich, Ben. Die Mütter sterben alle.
Ben: Dann suchen wir eben neue Mütter. Wer weiß … vielleicht ist sogar eine im Flugzeug.

Siehe auchBearbeiten


Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki