Fandom

Lostpedia

5.05 Dieser Ort ist der Tod/Transkription/Erweitert

< 5.05 Dieser Ort ist der Tod | Transkription

3.749Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

InfoBox-64.png

Hinweis
Dies ist eine freie Übersetzung des Original-Transcripts und kann daher von der synchronisierten Episode abweichen



Dieser Ort ist der Tod“ - Erweitert

Akt 1Bearbeiten

Das ist Sun, eine der Oceanic 6,
die den Mord an Benjamin Linus plant,
um den Tod ihres Mannes zu rächen.

Das ist Suns Tochter Ji Yeon,
die bei Suns Mutter in Seoul ist.

Die Szene spielt drei Jahre
nach der Rettung der Oceanic 6.

Kate hat gerade herausgefunden, dass Ben
derjenige ist, der ihr Aaron wegnehmen will.

Kate hat Aaron in Suns Obhut gelassen,
während sie die Person aufspürt,
die versucht, ihr Aaron wegzunehmen.
Wir wissen jetzt, dass diese Person Ben ist.

Die Oceanic 6 haben Jin Sekunden vor der Explosion
auf dem Frachter gesehen
und haben angenommen, dass er dabei gestorben ist.

Das ist Suns Ehemann Jin,
der in der vorherigen Episode
von Danielle Rousseaus Forschungsteam
im Meer treibend gefunden wurde.

Die Zahlen, die am Funkgerät zu hören sind,
4, 8, 15, 16, 23 und 42, werden von einem
Sendeturm auf der Insel ausgestrahlt,
der von der DHARMA Initiative errichtet wurde.
Es sind dieselben Zahlen,
mit denen Hurley in der Lotterie gewonnen hat,
bevor er auf der Insel abgestürzt ist.

Jin hat Danielle Rousseau nach dem Absturz
im Jahr 2004 auf der Insel getroffen.
Er ist verwirrt, weil er nicht weiß,
dass er durch die Zeit reist.
Er erlebt die gleichen Zeitsprünge
wie die anderen Überlebenden auf der Insel.

Wie im Finale der 1. Staffel zu sehen war,
hat Rousseau den Überlebenden erzählt,
dass ihr Team den Turm in der Nähe der Black Rock gefunden hat.
Rousseau wird den Turm später nutzen,
um ihren eigenen Notruf auszustrahlen.
Die Oceanic Überlebenden haben Rousseaus Signal
in der zweiten Episode der Serie gehört.

Jin glaubt, dass Sun im Lager sein könnte.
Das letzte mal, dass Jin Sun gesehen hat,
war sie schwanger und im Helikopter,
der ihn auf dem Frachter zurückgelassen hat,
kurz bevor dieser explodiert ist.
Jin weiß nicht, dass die Insel „bewegt“ wurde,
weshalb der Helikopter nicht zurückkehren konnte.
Jin weiß nicht, dass Sun ihre Tochter
Ji Yeon zur Welt gebracht hat.

Rousseau wird die nächsten 16 Jahre
alleine auf der Insel leben.
Zu dieser Zeit, 1988,
ist sie schwanger mit ihrer Tochter Alex.

Jin weiß, dass diese Geräusch
vom Rauchmonster stammt.
Jin und der Rest der Überlebenden
haben die Geräusche in ihrer ersten Nacht auf der Insel gehört.

Akt 2Bearbeiten

Das Rauchmonster erlaubt es einigen, zu leben,
während es andere tötet.
Wir haben gesehen, dass das Rauchmonster
mehrere Menschen auf der Insel getötet hat.
Das erste Opfer war der Pilot von Flug 815,
in der ersten Episode der Serie.
Es hat auch Mr. Eko getötet
und einige von Widmores Söldnern
vom Frachter getötet.

Im Finale der ersten Staffel
wurde Locke auf ähnliche Art und Weise
vom Rauchmonster durch den Dschungel gezogen,
hat aber unbeschadet überlebt.
Montand wird unter den Tempel gezogen.
Ben hat den Tempel in der 4. Staffel
als den letzten sicheren Ort auf der Insel bezeichnet.

Im Finale der 1. Staffel
hat Rousseau den Überlebenden erzählt,
dass Montant seinen Arm im Dunklen Territorium verloren hat.

Das Summen und Leuchten deuten darauf hin,
dass Jin einen Zeitsprung machen wird.
Rousseau bemerkt den Sprung nicht
und wird nicht durch die Zeit reisen.
Das ist das erste mal, dass Jin
einen Zeitsprung erlebt, während er bei Bewusstsein ist.
Zuvor ist er bewusstlos
im Meer getrieben,
nachdem der Frachter explodiert ist.

Das ist Rousseaus Spieldose,
ein Geschenk von ihrem Mann Robert.
Die Spielbox war jahrelang beschädigt,
bis Sayid sie in der Episode „Einzelhaft“
repariert hat.

Wie Rousseau Sayid erzählt hat,
glaubt sie, dass ihre Leute die Überträger einer Krankheit waren
und sie sie töten musste.

Jin ist gerade wieder durch die Zeit gesprungen.

Sawyer und Jin haben sich nicht gesehen,
seit sich die Überlebenden zu Beginn
der 4. Staffel in zwei Lager aufgeteilt haben.

Akt 3Bearbeiten

Jin hat in der 4. Staffel herausgefunden,
dass Charlotte fließend Koreanisch spricht.

Richard Alpert hat Locke gesagt,
dass er alle der Oceanic 6 davon überzeugen muss,
zur Insel zurückzukehren,
um die anderen Überlebenden zu retten.

Das ist das erste mal, seit dem Verlassen der Insel,
dass Sun Ben konfrontiert.

Ben hat einen von Widmores Söldnern getötet,
der ein Pulsmessgerät bei sich hatte,
dass an einen Sender angeschlossen war,
der die Bombe auf dem Frachter gezündet hat.
Der Tod des Mannes hat die Explosion ausgelöst.

Ben spricht von Eloise Hawking,
die ihm gesagt hat, dass er nur 70 Stunden hat,
um die Oceanic 6 zurück auf die Insel zu bringen.

Kate war wütend auf Jack, als er ihr im Finale
der 4. Staffel gesagt hat,
dass sie auf die Insel zurückkehren müssen.

Sayid hat als Attentäter gearbeitet,
aber er vertraut ihm nicht mehr.
Und weil Jack sich mit Ben verbündet hat,
vertraut Sayid auch Jack nicht mehr.

Ben hat die Insel durch die Orchidee verlassen,
als er das antike Rad gedreht hat
und zehn Monate in der Zukunft
in der tunesischen Wüste erschienen ist.

Charlotte leidet unter schweren Nebenwirkungen
der Zeitsprünge oder der Temporal-Auslenkung.
Sie zeigt Zeichen von Temporal-Auslenkung,
was von Zeitreisen verursacht wird,
wenn der Geist nicht mehr zwischen Vergangenheit,
Gegenwart und Zukunft unterscheiden kann.

Die Zeitsprünge
passieren jetzt öfter
und mit höherer Intensität.

Nasenbluten ist ein Anzeichen
dafür, dass die Zeitsprünge jetzt auch den
anderen Überlebenden zu schaffen machen.

Akt 4Bearbeiten

Als der Helikopter auf dem Frachter gelandet ist,
hat Kate Sun versprochen, Jin zu finden
und zum Helikopter zu bringen.
Aber Jack hat darauf bestanden,
dass Kate zum Helikopter zurückkehrt
und Jin wurde zurückgelassen,
als der Frachter explodiert ist.

Bens Behauptung, dass er alle in Sicherheit gehalten hat,
indem er Sayid auf
Widmores Angestellte angesetzt hat,
die den Oceanic 6 gefolgt sind.

Charlotte zeigt jetzt Symptome,
die denen von George Minkowski ähneln,
einem Offizier auf dem Frachter,
der an Temporal-Auslenkung gestorben ist.

Faraday hat in der Episode „Die Bombe“
seine Liebe zu Charlotte zugegeben.

Geronimo Jackson ist eine 70er Jahre Rockband.
Charlie und Hurley haben sich das einzige Album
in der 2. Staffel
in der Schwan-Station angehört.

Die Orchideen-Station
wurde von der DHARMA Initiative gebaut,
um Zeitreise-Experimente durchzuführen.
Sie befindet sich tief unter der Erde
und wird auf der Oberfläche von einem Gewächshaus getarnt,
um den wahren Zweck zu verschleiern.
Die Orchidee wurde an diesem Ort gebaut,
um Nutzen aus den einzigartigen
elektromagnetischen Eigenschaften an diesem Teil
der Insel zu ziehen.

Die Überlebenden sind jetzt in einer Zeit
vor dem Bau der Orchideen-Station.

Im Finale der 4. Staffel
hat Charlotte ein Rettungsangebot abgelehnt
und sich entschieden, auf der Insel zu bleiben.
Damals hat sie Faraday gesagt,
dass sie nach ihrem Geburtsort sucht.

In einer Ausgrabungsstätte in Tunesien
hat Charlotte die Überreste eines Eisbären gefunden,
der ein Halsband mit einem DHARMA-Logo bei sich hatte.
Die Entdeckung schien
Charlotte von großer Bedeutung zu sein,
was in der Episode „Für tot erklärt“
in der 4. Staffel zu sehen war.

Akt 5Bearbeiten

Jin hat Sun in der 4. Staffel versprochen,
dass er sie und ihr ungeborenes Baby
von der Insel schaffen wird.

Das Licht von unten
kommt aus einer antiken Kammer,
in der das Rad ist,
das Ben bedient hat, um die Insel zu „bewegen“.

Sie sind jetzt in eine frühere Zeit gesprungen,
bevor der Brunnen gegraben wurde,
weshalb sie keinen Zugang zu Locke
in der Kammer unter ihnen haben.

In der ersten Episode dieser Staffel
hat Faraday mit Desmond gesprochen,
als er in einer Zeit war,
in der Desmond in der Schwan-Station gelebt hat.

Akt 6Bearbeiten

Das ist Christian Shephard, Jacks Vater,
der in Sydney gestorben ist.
Jack hat Christian in der 1. Staffel
auch schon auf der Insel gesehen.
Locke ist in der 4. Staffel
in die Hütte gegangen,
um Jacob, den mysteriösen
Anführer der Anderen zu finden.
Stattdessen war jedoch Christian in der Hütte.
Christian hat Locke gesagt, dass er nicht Jacob ist,
aber für ihn spricht.
Locke wurde nicht gesagt, wie er die Insel „bewegt“.
Ben hat den Befehl so interpretiert,
dass Jacob wollte, dass er die Insel „bewegt“
und mit den Konsequenzen leben muss.

Ben hat Eloise Hawking
in der zweiten Episode dieser Staffel
in der Kirche in Los Angeles getroffen.

Locke wird in einem Apartment in LA
tot aufgefunden,
was im Finale der letzten Staffel erklärt wurde.
Die Todesursache wird als Selbstmord angegeben.

Das ist das gleiche Rad,
das Ben im Finale der letzten Staffel
gedreht hat, um die Insel zu „bewegen“.

Das ist der gleiche Ehering,
den Jin Locke auf der Insel gegeben hat.
Die Inschrift lautet
„Wir werden nie getrennt sein“.

In der Episode „Die Bombe“
hat Desmond von Charles Widmore
Informationen über den Aufenthaltsort von Faradays Mutter verlangt.
Widmore hat Desmond diese Adresse in LA gegeben.

Das ist Faradays Mutter, Eloise Hawking.
Desmond hat Eloise vor langer Zeit getroffen.
Sie ist die Frau, die sich in der 3. Staffel geweigert hat,
ihm einen Verlobungsring für Penny zu kaufen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki