Fandom

Lostpedia

5.06 316/Transkription/Erweitert

< 5.06 316 | Transkription

3.749Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

InfoBox-64.png

Hinweis
Dies ist eine freie Übersetzung des Original-Transcripts und kann daher von der synchronisierten Episode abweichen



316“ - Erweitert

Akt 1Bearbeiten

Die Eröffnungsszene dieser Episode
spiegelt die Eröffnungsszene
der allerersten Episode der Serie wider.
Darin ist Jack im Dschungel aufgewacht
und hat die anderen Überlebenden
schnell bei dem Wrack am Strand gefunden.
In der ersten Episode
ist Jack auch schnell in Aktion getreten,
um den Verletzten zu helfen.

Das ist die gleiche Lagune,
in der Kate und Sawyer in der Episode
„Der silberne Koffer“ schwimmen waren.

Das ist Eloise Hawking,
die Frau, die den Oceanic 6 helfen will,
zurück auf die Insel zu kommen.
Teile dieser Szene wurden bereits
am Ende der vorherigen Episode gezeigt.
In der Episode „Die Lüge“ hat Eloise
Ben gesagt, dass er nur 70 Stunden hat,
um die Oceanic 6 zur Rückkehr
auf die Insel zu bewegen.
Ben hat Eloise gefragt, was passieren würde,
wenn er nicht alle überzeugen kann,
worauf Eloise geantwortet hat:
„Dann möge Gott uns allen helfen.“

Auf der Tür ist ein Logo der DHARMA Initiative.

Das ist das erste mal, dass die Überlebenden
etwas außerhalb der Insel sehen,
das mit der DHARMA Initiative zu tun hat.

Der Name der Laternenmast-Station
ist inspiriert von den
Chroniken von Narnia.

Akt 2Bearbeiten

Das ist ein Foto der Insel, dass 1954 von der US Army aufgenommen wurde.

Die Insel kann nicht
von einem darüber herfliegenden Satelliten gesehen werden.
Die DHARMA Initiative wusste
durch die Militärfotos von der Insel.
Sie haben auch Relikte von Sklavenschiffen
wie der Black Rock studiert.
Charles Widmore hat das Hauptbuch der Black Rock
in der 4. Staffel bei einer Auktion ersteigert.

Faraday hat Desmond in der Schwan-Station
auf der Insel gefunden,
als er in der ersten Episode dieser Staffel
in eine frühere Zeit versetzt wurde. Er hat Desmond aufgefordert, seine Mutter zu finden
und sie zu bitten, den Menschen auf der Insel zu helfen.
In der 3. Staffel hat Eloise
sich geweigert, Desmond einen
Verlobungsring für Penny zu verkaufen.
Sie hat ihm gesagt, dass es seine Bestimmung ist,
auf der Insel zu landen und die Taste zu drücken,
um die Welt zu retten.
Eloise hat gesagt, dass das Universum eine „Kurskorrektur“
durchführen wird, wenn Desmond sich weigert,
und ihn trotzdem auf die Insel bringen würde.
Desmond ist später mit seinem Segelboot verunglückt
und auf der Insel gestrandet,
wo er 3 Jahre lang in der Schwan-Station verbringt
und die Taste drückt, um die Welt zu retten.

Sawyers Gruppe
hat eine Wasserflasche von Ajira Airways
in einem Auslegerkanu auf der Insel gefunden.
Ajira ist das Hindi-Wort für „Insel“.
Für weitere Informationen zu Ajira Airways
besucht ajiraairways.com

In der Gruppe fehlen Kate, Sayid und Hurley,
die nichts mit Ben zu tun haben wollen
und auch nicht zurück auf die Insel wollen.

Akt 3Bearbeiten

Jack hat im Finale der 3. Staffel
durch einen Nachruf von Lockes Tod erfahren.<br< Jack war dadurch so aufgefühlt,
dass er sich selbst umbringen wollte,
indem er von einer Brücke spring.
Als Jack mit Flug 815 von Sydney aus losgeflogen ist,
wollte er die Leiche seines Vaters nach LA bringen,
was in der 1. Staffel gezeigt wurde.

Jack hatte viele Konflikte mit Locke
über das Konzept von Wissenschaft gegen Glauben,
wofür die erste Episode der 2. Staffel,
„Glaube und Wissenschaft“, das beste Beispiel ist.

Das Thema Wissenschaft gegen Glaube
wird von dem Umstand unterstrichen,
dass sich das Labor unterhalb
der Kirche befindet.
Jack ist ein Arzt und ein Mann der Wissenschaft,
der jetzt dem Schicksal vertrauen muss,
um zurück auf die Insel zu kommen.

Wie in der Episode „Die Lüge“ zu sehen war,
hat Ben Lockes Leiche
bei einer Frau namens Jill gelassen,
die in einer Metzgerei arbeitet.

Das Gemälde an der Wand hinter Ben
ist „Der ungläubige Thomas“
von Caravaggio.

Ben hat Charles Widmore in der 4. Staffel geschworen,
dass er seine Tochter Penny töten wird.

Jack wurde abhängig von Medikamenten und Alkohol,
nachdem er die Insel verlassen hatte.
Erst vor kurzem hat er
durch die neue Möglichkeit zurückzukehren,
versucht, wieder clean zu werden.

Das „ängstliche Katzenkaninchen“ ist ein klassischer Magietrick,
der von Bill Paul erfunden wurde und bei dem ein Magier
ein Kaninchen verschwinden lässt.
Im Orientierungsfilm der Orchideen-Station
verwendete Dr. Candle ein Kaninchen als Testsubjekt
für seine Zeitreiseexperimente.
In der Episode „Das weiße Kaninchen“
sah Jack seinen toten Vater auf der Insel.
In „Alice im Wunderland“
folgt Alice einem weißen Kaninchen
in ein Erdloch
und betritt eine Fantasiewelt.

Die Beziehung von Jack und Kate endete
wegen Jacks Neid auf Sawyer und
seiner Abhängigkeit von Pillen und Alkohol.
Vor kurzem hat Kate Jack aufgefordert,
sich von ihr fernzuhalten,
als sie herausgefunden hat, dass Jack und Ben versuchen,
die Oceanic 6 zur Rückkehr auf die Insel zu bewegen.

Als Jack das letzte mal mysteriöse Geräusche gehört hat,
sah er seinen toten Vater Christian
in der Episode „Die Operation“.

Bevor Jack und Kate sich getrennt haben,
haben sie zusammen in Kates Haus gelebt.

Kate war die Mutter
für Claires Sohn Aaron,
seit die Oceanic 6 die Insel verlassen haben.
Vor kurzem hat Ben versucht,
Kate das Sorgerecht für Aaron wegzunehmen,
um sie zur Rückkehr auf die Insel zu bewegen.

Akt 4Bearbeiten

Als Jack seinen Vater auf der Insel gesehen hat,
trug er einen Anzug und weiße Tennisschuhe,
was in der 1. Staffel zu sehen war.
Jack und sein Vater
hatten eine anstrengende Beziehung,
als Jacks Vater noch lebte.

Jill hat mit Ben zusammengearbeitet
und Lockes Körper in einer Metzgerei
sicher verwahrt.

Im Finale der 4. Staffel
hat Locke versucht, Jack zu überzeugen, die Insel nicht zu verlassen,
weil sie nicht dazu bestimmt sind.
Locke fuhr damit fort, Jack zu erzählen,
dass die Insel ein Ort ist,
an dem Wunder geschehen.

Locke hat immer darauf bestanden,
dass die Überlebenden
aus einem bestimmten Grund auf der Insel waren,
aber Jack ließ sich davon nie überzeugen.
Locke musste Jack besuchen
und ihm seine Nachricht überbringen,
um ihn schließlich davon zu überzeugen, zur Insel zurückzukehren.

Akt 5Bearbeiten

Diese Szene spiegelt einen ähnlichen Moment
aus der Episode „Das weiße Kaninchen“ wieder,
in der Jack den Körper seines Vaters
und den Sarg am Flughafen Sydney anmeldet.

In der Episode
„Die Höhle“
hat Sun geplant, vor Jin zu fliehen,
indem sie am belebten Flughafen Sydney in der Menge verschwindet.

In der ersten Episode der Serie
war es eigentlich Kate und nicht Sayid,
die als Gefangene an Bord des Flugzeugs
begleitet wurde.

Hurley liest eine spanische Fassung
von „Y: The Last Man“,
der Geschichte von einem Mann, der eine Krankheit überlebt,
die alle männlichen Säuger auf dem Planeten tötet.
Hurley war das letzte mal in einem Gefängnis in LA zu sehen.
In einem Versuch, vor Ben zu fliehen,
stellte er sich der Polizei
und gestande Morde, die Sayid begangen hat.
Bens Anwalt Dan Norton
war in der Lage, Hurleys Entlassung
aufgrund von zu geringen Beweisen zu sichern,
was in der Episode „Der kleine Prinz“ zu sehen war.
Hurley hat alle übrigen Sitzplätze
im Flugzeug erworben,
um sicherzustellen, dass so wenige Menschen wie möglich
im Flugzeug sind, wenn es auf der Insel abstürzt.

Das ist das erste mal,
dass sich Jack und Hurley sehen,
seit Jack Hurley in der
psychiatrischen Anstalt besucht hat.
Bei diesem Besuch hat Hurley angekündigt,
dass Jack bald Besucher haben wird.
Kurz darauf hat Jack seinen toten Vater gesehen,
was in der Episode „Die Operation“ zu sehen war.

Diese Sequenz spiegelt eine ähnliche Szene
aus dem Finale der 1. Staffel wider,
in der die Überlebenden in Sydney
in das Flugzeug einsteigen.

In der Episode „Die Lüge“
hat Sayid Hurley davor gewarnt, Ben jemals zu vertrauen
und ihn angewiesen, immer das Gegenteil von dem zu tun,
was Ben von ihm verlangt.

Ben zeigte ähnliche Reaktion, als
im Finale der 4. Staffel
viele Menschen auf dem Frachter getötet wurden.

Bis jetzt hat Jack immer
jegliche ironischen Umstände
als reine Zufälle abgeschrieben, statt sie als Schicksal zu betrachten.

Frank Lapidus war der Helikopterpilot
für das Frachterteam,
das von Charles Widmore angeheuert wurde,
um die Insel zu finden.
Lapidus sollte ursprünglich
der Pilot von Flug 815 sein,
wurde aber kurzfristig ersetzt.

Das ist das erste mal, dass sich Jack und Lapidus
sehen, seit sie die Insel verlassen haben.
Jack meinte im Finale der 4. Staffel scherzhaft,
dass er hofft, dass sie sich nie wieder begegnen.

Ben liest Ulysses von James Joyce,
die Geschichte von der tagelangen Reise eines Mannes,
der sich selbst entdeckt.
Ulysses ist inspiriert von Homers Odyssee,
die von der Heimreise eines Mannes handelt.

Eine Barriere umgibt die Insel,
der man sich über einen bestimmten Kurs
näher muss, um sie zu passieren.
Flug 815 geriet in Turbulenzen,
bevor das Flugzeug auseinandergerissen wurde
und auf der Insel abgestürzt ist.
Desmond geriet in einen sehr schlimmen Sturm
und strandete mit seinem Segelboot auf der Insel.
Der Helikopter von Lapidus geriet ebenfalls in einen Sturm
und stürzte beinahe auf der Insel ab,
konnte aber noch sicher gelandet werden.
Und als Sayid, Desmond und Lapidus
von der Insel zum Frachter geflogen sind,
passierten sie ebenfalls einen schweren Sturm
und sind beinahe abgestürzt.

Das Summen und das weiße Licht im Flugzeug
ähneln den Zeitsprüngen,
die Sawyers Gruppe
auf der Insel erlebt hat.

Das ist ein Van, der von der DHARMA Initiative verwendet wurde,
als sie in den 70er Jahren auf der Insel waren.

Das ist Jin, Suns Ehemann
und ein Überlebender von Flug 815.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki