Fandom

Lostpedia

6.04 Der Stellvertreter

3.749Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Staffel 6
(Zentrierte Charaktere in Klammern)
Lost: Final Chapter(Special) 07Dr. Linus(Ben) 14Der Kandidat(Jack & Locke)
01Los Angeles, Teil 1(mehrere) 08Kundschafter(Sawyer) 15Übers Meer(Jacob & MIB)
02Los Angeles, Teil 2(mehrere) 09Seit Anbeginn der Zeit(Richard) 16Wofür sie gestorben sind(mehrere)
03Taxi in die Freiheit(Kate) 10Die Fracht(Jin & Sun) Lost: The Final Journey(Special)
04Der Stellvertreter(Locke) 11Bis ans Ende ihrer Tage(Desmond) 17Das Ende, Teil 1(mehrere)
05Der Leuchtturm(Jack) 12Alle lieben Hugo(Hurley) 18Das Ende, Teil 2(mehrere)
06Bei Sonnenuntergang(Sayid) 13Der letzte Rekrut(mehrere) Der neue Mann(Epilog)
Der Stellvertreter
6x04 info.jpg
StaffelEpisode
64
OriginaltitelThe Substitute
Erstausstrahlung (US)16. Februar 2010
Erstausstrahlung (DE)07. April 2010 - Fox
30. September 2010 - kabel eins
Erstausstrahlung (CH)30. September 2010
ZentriertJohn Locke
DrehbuchElizabeth Sarnoff
Melinda Hsu Taylor
RegieTucker Gates
——
Transkription
——
Bilder


Der Stellvertreter“ ist die 4. Episode der 6. Staffel und die insgesamt 107. Episode von Lost. Sawyer erhält von Locke das Angebot, die Antwort auf eine sehr wichtige Frage zu bekommen. Im alternativen Zeitstrahl durchlebt Locke durch eine Jobsuche einen intensiven Lebenswandel.

InhaltBearbeiten

Alternative ZeitlinieBearbeiten

6x04 WeristJack.jpg

Helen fragt Locke, wer Jack Shephard ist.

Nachdem John Locke seinen Van in der Zufahrt seines Hauses geparkt hat, öffnet er die Seitentür des Wagens und lässt die Rampe für seinen Rollstuhl ausfahren. Doch diese klemmt und stoppt auf halbem Weg. Als er versucht, den Rollstuhl alleine von der Rampe zu fahren, fällt er aus dem Rollstuhl und liegt auf dem Rasen. Kurz darauf gehen die Rasensprenger an und machen ihn nass. Ihm ist deutlich anzusehen, dass er versucht, sich in der misslichen Lage nicht aufzuregen. Helen kommt aus dem Haus und hilft ihm hinein. Im Haus sitzt John in der Badewanne, als Helen am Telefon mit einem Cateringservice über eine Hochzeit spricht. Sie spricht dann mit John darüber, einfach eine "Blitzhochzeit in Las Vegas" mit ihren Eltern und Johns Vater zu machen. John lehnt ab und sagt, dass sie etwas Besseres verdient habe. Als Helen Johns Hose in die Hand nimmt, entdeckt sie Jacks Visitenkarte und fordert John auf, sich mit dem Wirbelsäulenchirurg in Verbindung zu setzen. Sie sagt, wenn gerade er einem Wirbelsäulenchirurgen begegnet, dann wäre das vielleicht "Schicksal".

6x04 CallMyPeople.jpg

Hugo gibt Locke eine Nummer für eine neue Arbeit.

Nachdem John wieder zu seinem Arbeitsplatz in der Verpackungsfabrik zurückkehrt, wird er von Randy konfrontiert, der ihn fragt, wieso er nicht zu den Konferenzen in Sydney gegangen ist. John entschuldigt sich und sagt, dass es etwas privates sei. Randy tut so als würde er dies verstehen, feuert John aber trotzdem. Auf dem Parkplatz bemerkt John, dass er nicht in sein Auto kommt, das er auf einem normalen, statt auf einen Behindertenparkplatz abgestellt hat. Obwohl er genau sieht, dass viel zu wenig Platz zum Einstieg mit dem Rollstuhl ist, versucht er trotzdem die Rampe herunterzufahren. Vor lauter Wut versetzt er dem gelben Hummer einen Hieb, der seinen Van blockiert. Dadurch wird die Alarmanlage ausgelöst, die der Besitzer des Autos, Hurley, dann ausschaltet. Er erzählt Locke, dass ihm die Firma gehört. Nachdem sie sich gegenseitig vorgestellt haben, sagt John Hugo, dass Randy ihn gefeuert habe, den Hurley für einen "Riesenmistkerl" hält. Hurley gibt John noch die Nummer einer Zeitarbeitsfirma (die er auch besitzt), bevor er ihm noch zum Schluss sagt: "Das wird schon alles wieder."

6x04 Rose.jpg

Rose sagt Locke er solle bei der Jobwahl "realistisch" sein

In der Zeitarbeitsfirma fragt eine Mitarbeiterin John, als was für ein Tier er sich selbst beschreiben würde und ob er sich als einen "geselligen Menschen" beschreiben würde. John bittet darum, mit ihrem Vorgesetzten zu sprechen, der sich als Rose vorstellt. John interessiert sich für den ausgeschriebenen Job auf einer Baustelle, worauf Rose antwortet, dass dies nicht gut passen würde und dass hier nicht Erfahrung das Problem sei. Sie bittet ihn, realistisch zu sein, worauf John empört antwortet, was sie über's "realistisch sein" wisse. Rose klärt ihn auf, dass sie Krebs im Endstadium habe, wie sie das Verleugnen ihres Zustands überwand und wie sie seitdem ihr Leben lebt. Darauf erwidert Locke nichts mehr.

6x04 LovingLife.jpg

Locke und Helen entscheiden, das Johns Zustand kein Hindernis sein soll.

Einige Zeit später steht John morgens auf und ruft Dr. Shephards Büro an. Die Empfangsdame von Dr. Shephards Büro meldet sich, aber John überlegt es sich anders und legt auf, gerade als Helen in das Zimmer kommt. Als sie ihn fragt, wen er angerufen habe, wechselt er das Thema und erzählt Helen, dass er gefeuert wurde. Bevor Helen auch nur darauf reagieren kann, klingelt ein Oceanic-Kurier und überbringt Johns verlorenes Gepäck. Am Esstisch erklärt John, was zu der Entlassung führte. Er habe seinen Chef angelogen und sei nicht zu der Konferenz in Sydney gegangen. John bittet Helen, den Koffer zu öffnen. Sichtlich angespannt, was sie wohl erwartet, findet sie die Messer in dem Koffer. John sagt, dass er stattdessen versuchte auf einen "Walkabout" zu gehen, dafür habe er die Messer gebraucht. Die Veranstalter des Walkabout wollten ihn aber nicht mitnehmen, darüber war er sehr zornig und sagte immer wieder "Sagen Sie mir nicht, was ich nicht tun kann!". John stellt fest, dass er es satt habe, sich ein Leben ohne diesen Rollstuhl vorzustellen. Er habe sich dafür entschieden, seine Einschränkungen zu akzeptieren. Er entschuldigt sich bei Helen, indem er sagt, dass er nicht fähig sein wird, neben ihr zum Traualtar zu schreiten und dass sie nicht ihr Leben damit verschwenden soll, auf ein Wunder zu warten, denn die gibt es nicht. Helen sagt, dass es Wunder gibt. Er sei das Einzige, worauf sie je gewartet habe. Sie versichert ihm, dass sie ihn liebt, egal was er hat. Helen zerreißt Jacks Visitenkarte und sie und John umarmen sich leidenschaftlich.

John arbeitet als Lehrer auf einer "Junior High School". Nachdem er eine Klasse Sport treiben ließ und einer anderen Klasse das Thema "Das menschliche Fortpflanzungssystem" nahebrachte, geht er in das Lehrerzimmer. Laut äußert ein Lehrer seinen Unmut darüber, dass die Kaffeemaschine einfach leer stehen bleibt, anstatt dass derjenige, der die letzte Tasse nimmt, eine neue Kanne aufsetzt. Der Lehrer demonstriert, wie einfach es doch sei, den Filter in den nebenstehenden Mülleimer zu werfen. Locke versucht die Situation aufzulockern, indem er sagt, dass er auf eine Tasse Earl Grey (Tee) hoffte. Der andere Lehrer stellt sich als "Benjamin Linus, Europäische Geschichte" vor. John stellt sich als "John Locke, Vertretungslehrer" vor. Als Locke sich vorgestellt hat, setzt er einen intensiven "wissenden" Blick auf.

Auf der InselBearbeiten

Lockes BeerdigungBearbeiten

6x04 Asche sammeln.jpg

Ilana sammelt Jacobs verbliebene Asche ein.

Ben betritt den Fuß der Statue, wo Ilana sitzt und um ihre toten Teamkameraden weint. Sie fragt Ben, was mit ihnen geschah und Ben sagt, dass John Locke, der aber eigentlich Jacobs Feind ist, sie tötete, nachdem er sich in eine schwarze Rauchsäule verwandelte. Er führt weiter aus, dass "Locke" Jacob getötet hat. Ilana fragt, wo der Leichnam von Jacob ist, und Ben antwortet ihr, dass Locke Jacob ins Feuer geworfen hat und er dann dort verbrannte.

Ilana geht zur Feuerschale, wo das Feuer nun erloschen ist und füllt einen Beutel mit Asche. Ben fragt Ilana, warum "Locke" Richard mitnahm und sie antwortet: "Weil er Leute anwerben will".

6x04 Was wird mit John.jpg

Sun, Ilana, Ben und Frank entscheiden, Locke zu beerdigen.

Eine Krabbe liegt hinter dem Ohr von Lockes Leichnam. Sie huscht davon, als Frank den Leichnam mit einer Plane bedeckt und bemerkt, dass Locke "schon ganz schön reif" ist. Als Sun Ilana sagt, dass alle anderen zum Tempel gegangen sind, drängt Ilana den Rest (also Sun, Frank und Ben) auch dorthin zu gehen, weil es im Moment der sicherste Ort auf der Insel ist. Sun hat Zweifel, bis Ilana anführt, wenn Jin lebendig und auf der Insel ist, dann wäre er auch im Tempel. Bevor sie jedoch gehen, sagt Sun, dass sie John noch begraben müssen.

Während Ben, Ilana, Frank und Sun den Leichnam von Locke hinüber zu den Gräbern in der Nähe ihres alten Strandcamps tragen, fragt Ben Ilana, warum sie den Leichnam von Locke überhaupt erst zur Statue bringen mussten. Ilana antwortet, dass sie den anderen zeigen mussten, womit sie es zu tun haben.

6x04 Goodbye John Locke.jpg

John Locke wird auf dem Friedhof begraben.

Ben fragt, warum Jacobs Feind nicht einfach seine Gestalt wieder ändern würde, und Ilana antwortet, dass Jacobs Feind jetzt im Körper von Locke feststeckt. Am Friedhof des Camps gräbt die Gruppe ein Grab aus und legt die Leiche von Locke hinein. Ilana fragt, ob irgendjemand etwas sagen will. Nachdem keiner vortritt, ergreift Ben das Wort. Er erzählt etwas zögerlich, dass er Locke kannte und Locke "jemand war, der glaubte, er wäre ein Mann des Glaubens" und er war "ein viel besserer Mann, als ich jemals sein werde." Er fügt hinzu, dass es ihm "sehr Leid tut, dass er ihn ermordet habe". Dies überraschte Sun und Ilana. Als Frank und Ben beginnen, die ersten Schaufeln Erde in das Grab zu füllen, bemerkt Frank zu sich selbst, dass das "die seltsamste verdammte Beerdigung sei", die er je erlebt habe.


Bei den Baracken und im DschungelBearbeiten

6x04-Richard-gefangen.jpg

Richard wird vom Mann in Schwarz aus dem Sack gelassen.

Das Rauchmonster zieht über die Insel. Aus seiner Perspektive zieht es durch die leerstehenden Baracken, es kommt zu Sawyers altem Haus. Rockmusik ist aus dem Haus zu hören und wie Dinge zerbrochen werden. Das Rauchmonster kehrt zum Dschungel zurück, wo es schließlich auf eine Machete stößt, die auf dem Boden liegt. Das Ungeheuer verwandelt sich in die Gestalt Lockes zurück und schneidet ein Seil durch, an dem ein zusammengeschlagener Richard in einem Sack hängt. Jacobs Feind sagt ihm, dass "Zeit zu reden" ist.

6x04 HelloCreepyBoy.jpg

Der Mann in Schwarz begegnet dem blonden Jungen zum ersten mal mit blutigen Armen.

"Locke" gibt Richard seine Trinkflasche mit Wasser und sagt ihm, dass er das will, was er schon immer gewollt habe: Dass Richard sich ihm anschließt. Richard fragt ihn, warum er wie John Locke aussieht, und der Mann in Schwarz antwortet ihm, dass Locke ihm Zugang zu Jacob verschaffen würde, weil John ein Kandidat war. Richard verwirrt diese Antwort. Der Mann in Schwarz reagiert mit zurückhaltendem Sarkasmus und Ungläubigkeit, dass Richard Jacob folgen würde ohne zu wissen, warum er das tat. Der Mann in Schwarz behauptet dann, dass er ihn nie im Unklaren gelassen hätte. Wieder bittet Jacobs Feind Richard, mit ihm zu kommen, und er verspricht ihm, Richard alles zu erzählen, doch Richard lehnt ab. Der Mann in Schwarz fragt ihn, ob er sicher sei, denn Menschen bekommen selten "eine zweite Chance", aber Richard sagt Nein. In diesem Moment sieht der Mann in Schwarz hinter Richard einen mysteriösen blonden Jungen, dessen Arme mit Blut bedeckt sind. Richard scheint den Jungen nicht zu sehen. Als der Mann in Schwarz gehen will sagt er zu Richard noch: "Wir werden uns wiedersehen, Richard, eher als du denkst."

6x04-Ich-bin-tot.jpg

Der Mann in Schwarz besucht den betrunkenen Sawyer, um ihn zu rekrutieren.

Der Mann in Schwarz läuft zu Sawyers Haus, aus dem das Lied "Search and Destroy" von The Stooges laut zu hören ist. Als der betrunkene Sawyer den Mann in Schwarz in der Gestalt von Locke sieht, sagt er: "Ich dachte, du wärst tot." Er antwortet mit: "Das bin ich."

Sawyer gießt Whisky randvoll in zwei Gläser und gibt eins dem Mann in Schwarz. Der Mann in Schwarz probiert, trinkt seinen Whisky aber nicht. Sawyer sagt, dass es ihm "scheißegal" ist, ob der Mann vor ihm tot ist und sagt ihm, er soll dann aus seinem Haus verschwinden. Der Mann in Schwarz sagt Sawyer, dass das nie sein Haus war, er hat nur für eine kurze Zeit hier gelebt. Sawyer sagt, dass er nicht glaubt, dass er Locke ist, weil Locke "immer Angst hatte", während dieser Locke keine Angst hat. Der Mann in Schwarz sagt, dass, wenn Sawyer mit ihm kommt, dass er die Antwort auf die wichtigste Frage der Welt geben kann, die lautet: Warum bist du auf dieser Insel? Nach einigem anfänglichem Widerwillen ist Sawyer bereit, mit ihm zu gehen.

Mysteriöser Junge.jpg

Der blonde Junge erinnert den Mann in Schwarz an die Regeln.

Als der Mann in Schwarz und Sawyer durch den Dschungel gehen, fragt er, warum Sawyer nicht im Tempel mit seinen Freunden ist. Der mysteriöse Junge erscheint wieder im Dschungel, aber dieses Mal sind seine Arme nicht blutig. Als Sawyer den Jungen zur Kenntnis nimmt, scheint der Mann in Schwarz überrascht zu sein. Er jagt dem Jungen in den Dschungel hinterher, schließlich fällt er hin und blickt zu dem Jungen auf, der vor ihm steht. Der Junge sagt zu dem Mann in Schwarz, dass er "die Regeln" kenne, und dass er ihn nicht töten kann." Das macht ihn wütend und er schreit: "Sag mir nicht, was ich nicht tun kann", wie John Locke es schon einmal geschrien hat, in einer Mischung von Angst und Wut. Als der Junge in den Dschungel läuft, nachdem er seinen Kopf geschüttelt hat, schreit der Mann in Schwarz noch einmal.

Inzwischen nähert sich Richard hektisch Sawyer und drängt ihn, mit zum Tempel zu gehen. Er versucht Sawyer begreiflich zu machen, dass der Mann in Schwarz "jeden töten will." Sawyer geht nicht mit ihm, denn der Mann in Schwarz hat ihm Antworten versprochen. Der Versuch von Richard, Sawyer zu überzeugen, wird unterbrochen, weil der Mann in Schwarz zurück kommt und Richard abrupt in den Dschungel flüchten muss. Der Mann in Schwarz fragt Sawyer, mit wem er spricht und Sawyer antwortet mit "niemanden". Sawyer fragt dann, ob er den Jungen erwischt habe, worauf der Mann in Schwarz antwortet: "Welches Kind?" Sawyer sagt: "Richtig, dann wollen wir mal weiter."

6x04-Sawyer-Pistole.jpg

Sawyer fragt den Mann in Schwarz was er ist.

Als Sawyer und der Mann in Schwarz durch den Dschungel laufen, fragt Sawyer, ob er Bücher liest und sagt ihm, dass sein Lieblingsbuch Steinbecks "von Mäusen und Menschen" ist. Der Mann in Schwarz antwortet, dass das Buch "ein wenig nach meiner Zeit geschrieben wurde." Nach einer kurzen Zusammenfassung des Buches richtet Sawyer eine Pistole auf ihn und fragt, was wohl geschehen würde, wenn er ihm eine Kugel in den Kopf jagen würde. Der Mann in Schwarz sagt: "Warum finden wir es nicht heraus", wobei ihn die Waffe nicht beeindruckt. Sawyer fragt ihn, was er ist und er antwortet, dass er etwas ist, was gefangen ist, und er ist schon so lange gefangen, sodass er sich nicht mal mehr daran erinnern kann, wie es sich anfühlt, frei zu sein. Der Mann in Schwarz erzählt, dass er auch "einmal ein Mann war", der normale menschliche Gefühle hatte, wie jeder andere auch und dass er weiß, wie es sich anfühlt, wenn man jemanden verliert, den man liebte. Er drängt Sawyer, ihm weiterzufolgen, weil Sawyer "schon so nahe dran ist, sodass es schade wäre, wenn er jetzt umkehren würde."

6x04 Insider Witz.jpg

Der Mann in Schwarz erzählt von Jacobs "Insider-Witz".

Die beiden erreichen eine Klippe. Der Mann in Schwarz sagt, dass sie nun an der Felsenwand runtergehen. Sawyer ist skeptisch und macht klar, dass er nicht als erster hinabsteigt. Also klettert der Mann in Schwarz voran eine Leiter und an einer Strickleiter hinunter. Sawyer folgt, aber die Leitern geben nach, bedrohlich hängt er an der Felsenwand. Der Mann in Schwarz ist in Reichweite und zieht ihn zu sich und rettet ihm sein Leben. Sie kommen in eine Höhle in der Klippe.

Innerhalb der Höhle steht eine Waage, ausgeglichen, auf beiden Seiten, durch einen weißen Stein und einen schwarzen Stein. Der Mann in Schwarz entfernt den weißen Stein und wirft ihn ins Meer und bezeichnet dies als "Insider-Witz". Er zündet dann eine Fackel an und führt Sawyer in eine tiefere Höhle, wo er an die Felsendecke schaut und sagt: "Deshalb bist du hier. Das, James, ist, warum ihr "alle" hier seid".

6x04-Namen-Höhle.jpg

Die Namen und Zahlen der Kandidaten in der Klippenhöhle.

Auf der Decke und den Wänden der Höhle sind in den Felsen eingekratzte Namen. Vor allen Namen stehen Zahlen und die meisten Namen sind durchgestrichen. Er sagt Sawyer, dass der Mann, der diese Namen aufschrieb, "Jacob war". Sawyer fragt: "War" Jacob? Der Mann in Schwarz sagt, dass "er gestern starb" und fügt hinzu, dass es ihn nicht gerade mitnimmt. Er weist darauf hin, dass nicht alle Namen durchgestrichen sind und Sawyer entdeckt "23 - SHEPHARD" auf der Wand. Locke fährt fort, ihm weitere Namen zu zeigen, wie - "8 - REYES" , " 16 - JARRAH" , " 42 - KWON" (der Mann in Schwarz stellt fest, dass er nicht weiß, ob das Sun oder Jin sei) und "4 - LOCKE". Er erklärt, dass sie alle Jacob an einem Wendepunkt in ihrem Leben getroffen haben.

6x04 Nie mehr Locke.jpg

Der Mann in Schwarz streicht Lockes Namen von der Höhlenwand.

Als Sawyer den Mann in Schwarz fragt, was die Zahlen bedeuten sollen, sagt er, dass Jacob Zahlen mochte.

Als Sawyer auf der Wand "15 - FORD" entdeckt, stellt er fest, dass er Jacob nie begegnet ist. Der Mann in Schwarz erklärt, dass "an einem Punkt in deinem Leben, als es dir nicht gut ging und du verletzlich warst, er zu dir kam und dich manipulierte, er hat die Fäden gezogen, wie bei einer Marionette und als Resultat waren die Entscheidungen, von denen du dachtest, du hättest sie getroffen, nie wirklich deine Entscheidungen. Er hat dich gedrängt, gedrängt auf die Insel."

6x04 Näher am Ziel.jpg

Der Mann in Schwarz kommt seinem Ziel näher.

Der Mann in Schwarz sagt, dass alle Leute Kandidaten für den Job von Jacob sind. Jacob dachte, dass es sein Job war, die Insel zu beschützen. Als Sawyer fragt, wovor man sie "beschützen" muss, antwortet der Mann in Schwarz "Vor nichts". "Das ist der Witz," sagt er, "Das ist nur eine verdammte Insel." Er erklärt, dass Sawyer drei Möglichkeiten hat:

  1. "Tu nichts. Schau einfach, wie sich das alles entwickelt. Und möglicherweise wird dein Name auch durchgestrichen" (Jacobs Feind streicht Lockes Namen durch).
  2. Übernimm den Job von Jacob und beschütz die Insel.
  3. "Wir gehen einfach. Wir verschwinden einfach von dieser Insel und sehen niemals zurück. Wir fangen das zusammen an."

Der Mann in Schwarz fragt Sawyer, ob er bereit ist nach Hause zu gehen. Sawyer antwortet: "Scheiße, ja!"

WissenswertesBearbeiten

AllgemeinesBearbeiten

  • Das Rauchmonster tritt nur in der Egoperspektive auf, es ist aber kurz als Reflektion im Fenster von Sawyers Haus in den Baracken zu sehen.
  • Im Lehrerzimmer der Schule, in der Locke als Aushilfslehrer arbeitet, ist ein Banner im Hintergrund zu sehen, auf dem steht: "Lebe in der Gegenwart, plane für die Zukunft."
  • Der Titel der Episode "The Substitute" hat mehrere Bedeutungen. Es bezieht sich auf eine Wahl, die die Person treffen muss: ein "Ersatz" für Jacob werden oder nicht; John Locke wird ein "Ersatz"lehrer; Lockes Leiche an Bord von Ajira Flug 316 ist ein "Ersatz" für Christians Leiche an Bord von Oceanic Flug 815; Jacobs Feind nimmt Lockes Form als "Ersatz" für eine andere an; usw.
  • Das T-Shirt, das Helen trägt, hat einen chinesischen Text aufgedruckt.
    • Der Text auf der linken Seite "精神啟示" bedeutet "Wiedergeburt zu/von einem Geist".
    • Der Text auf der linken Seite "喚醒的靈魂" bedeutet "Erwachene Seele".
  • Locke hat denselben Wecker mit dem Piepgeräusch wie Desmond in der Episode „Erinnerungsfetzen“.

ProduktionBearbeiten

Bloopers und DrehbuchfehlerBearbeiten

6x04 Blinkendes rotes Licht.png

Ein blinkendes rotes Licht bei 35:22

  • Als Locke in sein Büro zurückkommt, steht seine Uhr auf 11:05:15 still.
  • Als Locke in Jacks Büro anruft, werden verschiedene Versionen von Jacks Visitenkarte gezeigt.
  • Hurleys Hummer war zu nah an Lockes Auto geparkt, was Hurley selbst daran gehindert hätte das Auto zu verlassen.
  • In der letzten Szene, in der Randy zu Locke sagt: "Hey. Du bist gefeuert." ist ein ungenauer Schnitt nur ganz kurz zu sehen. Nach dem Schnitt kommt kurz wieder eine Begrüßung von Randy. Die Begrüßung kommt von Randy, als er Locke "Colonel" nennt, und war einige Minuten vorher schon.
  • Vermutlich ein Produktionsfehler: ein rotblinkendes Licht ist in der Höhle bei Minute 35:22 zu sehen.

Wiederkehrende ThemenBearbeiten

HandlungsanalyseBearbeiten

  • Jacobs Feind meint, dass Locke, Sawyer, Hurley, Sayid, Jack, und Jin oder Sun Kandidaten für den "nächsten Jacob" sind. (Anführer)
  • Sawyer entscheidet sich dafür, die Insel mit Hilfe von Jacobs Feind zu verlassen. (A-Missionen)
  • Ben gibt in Anwesenheit Suns, Ilanas und Franks zu, Locke getötet zu haben. (Verbrechen der Inselbewohner)
  • Richard versucht verzweifelt, James dazu zu bringen, ihn zum Tempel zu begleiten. (O-Missionen)

Kulturelle ReferenzenBearbeiten

  • Search and Destroy: Sawyer hört das Lied' "Search and Destroy" von den Stooges, das folgenden Text beinhaltet: "Ich bin der von der Welt vergessene Junge; der sucht, sucht um zu zerstören," und "Ich bin der weglaufende Sohn vor einer nuklearen Atombombe". Es beinhaltet außerdem: "Jemand muss meine Seele retten". Die Band The Stooges war eine Proto-Punk Band, die in Ann Arbor, Michigan gegründet wurde und die Originalversion von diesem Lied erschien 1973 auf ihrem Album Raw Power.(Musik)
  • Von Mäusen und Menschen: James hat vor, Jacobs Feind auf dieselbe Weise zu töten, wie George seinen Bruder Lennie in der 1937 von John Steinbeck verfassten Novelle Von Mäusen und Menschen getötet hat. Sawyer erzählt Jacobs Feind, dass es sein Lieblingsbuch wäre. In der Episode "Jeder für sich" gibt es eine ähnliche Konversation über das Buch zwischen James und Ben. (Bücher)
  • Höhlengleichnis: Die Höhle, in die Jacobs Feind Sawyer führt könnte ein Verweis zu diesem philosophischen Konzept von Platon sein. Die Idee, dass die Leute wie in einer Höhle leben anstatt über die Grenzen hinausdenken. (Philosophie)
  • Jakobsleiter: Sawyer und Jacobs Feind steigen Jacobs Leiter hinunter, um zu seiner Höhle zu gelangen. Eine Jakobsleiter wird in der christlichen und jüdischen Religion erwähnt und hat mehrere Bedeutungen. Eine davon ist eine Brücke zwischen Himmel und Erde. (Religion und Ideologien)
  • Weihnachtsgeschichte: Als Jacobs Feind in der Form von Locke zu Sawyer kommt, fragt er, warum es ihn kalt lässt, dass er da ist. Sawyer sagt, das es ihm egal ist, ob er tot ist oder der Geist der vergangenen Weihnacht: Ein Charakter in Charles Dickens' Novelle "Eine Weihnachtsgeschichte" aus dem 19. Jahrhundert. (Bücher)
  • Tibetanischer Buddhismus: Die Waage mit dem schwarzen und weißen Stein ist Teil der buddhistischen Mythologie, in der ein Gott, der Dharma-Raja genannt wird, die Toten mit solch einer Waage richtet. (Religion und Ideologien)
  • Jäger des verlorenen Schatzes: Die Musikeinspielung, die zu hören ist, als Ilana die Asche von Jacob in ein Säckchen füllt, erinnert an die Eröffnungsszene von Jäger des verlorenen Schatzes, in der Indiana Jones eine goldene Götzenfigur gegen ein Säckchen mit Sand austauscht. (Film und Fernsehen)
  • Star Trek: Das nächste Jahrhundert: In der alternativen Zeitline fragt John Locke (glatzköpfig, Lehrer im Rollstuhl) nach Earl-Grey-Tee. Das könnte eine Anekdote zu Sir Patrick Stewart sein, der die Rolle von Kapitän Jean-Luc Picard (der auch immer Earl-Grey-Tee verlangt und glätzköpfig ist) oder zu Professor Charles Xavier (glatzköpfig, Lehrer im Rollstuhl) sein. (Film und Fernsehen)
  • Der Turm: Im letzten Buch dieser Serie des Autors Stephen King haben mehrere Hauptcharaktere Visionen von einem blutenden Jungen, die den Schaden, den der Gegenspieler verursacht hat, symbolisieren sollen. (Bücher)
  • Tanz der Teufel: Die Art, wie das Monster in der Egoperspektive durch den Wald zieht, gleicht dem Dämon in Sam Raimis Film Tanz der Teufel, wie er aus der Egoperspektive den Hauptdarsteller Ash verfolgt.

Literarische MethodenBearbeiten

  • Locke wird gezeigt, wie er mit dem Leben im Rollstuhl klarkommen muss. (Alternative Zeitlinie)
  • Helen trägt ein "Peace & Karma"-T-Shirt, als sie über "Schicksal" sprechen. (Gegenüberstellung)
  • Jacobs Feind nimmt einen weißen Stein von der Waage in der Höhle, so dass der schwarze überwiegt. (Symbolik)
  • Jacobs Feind sagt: "Sag mir nicht, was ich nicht tun kann!" zum blonden Jungen im Dschungel. Ein Satz, den Locke immer sagte. (Wiederkehrende Sätze)
  • Richard sagt zu Jacobs Feind: "Ich gehe nirgendwo mit dir hin.". (Wiederkehrende Sätze)
  • Hurley gibt Locke einen neuen Job, nachdem er gefeuert worden ist und sagt, dass alles in Ordnung gehen werde. In der nächsten Szene wird der tote Locke gezeigt. (Gegenüberstellung)
  • Locke erzählt Helen, dass er, als er nicht auf den Walkabout gehen durfte, gesagt hat, sie sollen ihm nicht sagen, was er nicht tun kann. (Wiederkehrende Sätze)
  • Als Helen erfährt, das Jack Locke seine Karte gegeben hat, sagt sie zu ihm "Gut für dich. Wann wirst du ihn sehen?" (Wiederkehrende Sätze)
  • Jacobs Feind fragt Sawyer: "Mit wem hast du geredet?" und Helen fragt Locke: "Wer war das am Telefon? [...] Keiner? John, ich habe dich gerade am Telefon reden gehört.". (Wiederkehrende Sätze)
  • Obwohl Jacobs Feind behauptet, dass Locke schwach und hilflos war, hat er mit einem ähnlichen Problem zu kämpfen wie Locke mit seinem Rollstuhl. Er ist gefangen. (Ironie)
  • In der alternativen Zeitlinie freunden sich Locke und Benjamin Linus an. Ben hat Locke in der originalen Zeitlinie ermordet. (Ironie)
  • In beiden Zeitlinien erkennt Ben Lockes gute Qualitäten. Er hält eine bewegende Ansprache an Johns Grab in der originalen Zeitlinie, er nennt Locke einen Gentleman für seine Vorlieben für Earl-Grey-Tee in der alternativen Zeitlinie. (Gegenüberstellung)
  • Locke verliert seinen Job in einer Kartonfabrik und hat seine persönlichen Gegenstände in einem Karton. (Symbolik)
  • Jacobs Feind "rekrutiert"; Locke geht zu einem Jobangebot. (Gegenüberstellung)
  • Randy nennt Locke "Colonel". (Spitznamen)

QuerverweiseBearbeiten

  • Locke erwähnt seinen Walkabout, bei dem er nicht mitmachen durfte. („Wildschweinjagd“)
  • Lockes Lächeln, als der Rasensprenger losgeht spiegelt sein Lächeln wieder, als es regnet. Er trägt auch dasselbe T-Shirt. („Gestrandet, Teil 1“)
  • Als Sawyer gefragt wird, was der Grund dafür ist, auf der Insel zu sein, sagt er, weil sein Flugzeug abstürzte, sein Floß explodiert ist und im Hubschrauber eine Person zu viel war. („Gestrandet, Teil 1“), („Exodus, Teil 2“), („Die Rückkehr, Teil 2“)
  • Die Erklärung von Jacobs Feind, warum Flug 815 auf der Insel abstürzte gleicht der Erklärung, die Locke zu Jack sagt, kurz bevor sie die Luke öffnen: "Es ist unsere Bestimmung, hier zu sein. Jeder von uns ist aus einem bestimmten Grund hier. [...] Die Insel hat uns hergebracht. [...] die Insel hat dich ausgewählt Jack. Es ist Schicksal." („Exodus, Teil 2“)
  • Lockes verlorene Messer kommen zu ihm zurück. („Wildschweinjagd“) („Los Angeles, Teil 2“)
  • Hurley besucht die Verpackungsfabrik, bei der er die meisten Anteile hat. („Verfluchte Zahlen“)
  • Locke hat ein Foto von sich und seinem Vater, auf dem sie auf der Jagd sind. („Deus Ex Machina“)
  • Rose erzählt Locke, das sie Krebs im Endstadium hat. („S.O.S.“)
  • Sawyer erzählt Richard, das er bereits beim Tempel war. („Los Angeles, Teil 2“)
  • Sawyer erzählt Jacobs Feind, das "Von Mäusen und Menschen" sein Lieblingsbuch ist. („Jeder für sich“)
  • In Lockes alternativen Zeitlinie, ist seine Arbeitsvermittlerin die Wahrsagerin von Hurley. („Tricia Tanaka ist tot“)
  • Jacobs Feind erklärt Sawyer, das die Insel nicht beschützt werden muss. Jack sagte das gleiche 3 Jahre zuvor. („Die Rückkehr, Teil 2“)
  • Ben gibt zu, John Locke ermordet zu haben. („Leben und Tod des Jeremy Bentham“)
  • Hurley besitzt den selben Hummer H2 wie in der originalen Zeitlinie. („Verfluchte Zahlen“)
  • Jacobs Feind behauptet, das Jacob dafür verantwortlich ist, das die Losties auf der Insel sind, genau so, wie er ihn verantwortlich gemacht hat, das die Black Rock Mannschaft gekommen ist. („Der Vorfall, Teil 1“)
  • Als Jacobs Feind erklärt, wie Jacob die Menschen manipuliert, werden Jacobs Treffen mit Jack, Hurley, Sayid, Jin, Sun, Locke und Sawyer kurz gezeigt. („Der Vorfall, Teil 1“), („Der Vorfall, Teil 2“)
  • Locke erklärt Helen, das Jack ihm seine Visitenkarte gegeben hat. („Los Angeles, Teil 2“)

Offene FragenBearbeiten

Offene Fragen
  1. Die Fragen hier bitte nicht beantworten.
  2. Fragen bleiben auch nach späterer Beantwortung unverändert stehen
  3. Fragen neutral halten, keine Antwort vorschlagen. Siehe dafür Theorie-Seite.

Originale ZeitlinieBearbeiten

Ilana

Jacobs Feind

  • Was will Jacobs Feind von Richard Alpert wissen?
  • Wofür rekrutiert Jacobs Feind?
  • Ist Jacobs Feind wirklich gefangen? Wenn ja, wie und warum?
  • Wie wurde Jacobs Feind hintergangen?
    • Wen hat er verloren?
  • Ist es wahr, dass sich Jacobs Feind nur mehr vom Rauchmonster zu John Locke transformieren kann? Wenn ja, warum?
    • Wie ist es dann möglich, dass er sich unter dem Tempel zu Alex transformieren konnte?
  • Warum will Jacobs Feind, laut Richard, alle töten?
  • Während welcher Epoche kam Jacobs Feind auf die Insel?

Die Kandidaten

  • Wer sind die Kandidaten?
    • Wie wurden sie ausgewählt?
  • Warum gleichen sich die Nummern der verbliebenen Kandidaten mit den Zahlen?
    • Auf wen bezieht sich "42 - Kwon"?
    • Warum sind es nur die Nachnamen der Männer? (bei Kwon ungewiss)
  • Warum sind manche Namen durchgestrichen?
  • Warum muss Jacob und jeder potentielle Kandidat die Insel beschützen?

Das Kind

  • Wer ist der mysteriöse Junge, den Jacobs Feind durch den Dschungel jagt?
  • Warum zeigte der Junge seine blutüberströmten Arme, als er zum ersten Mal gesehen wurde?
  • Warum sah Richard den Jungen nicht?
  • Warum war Sawyer in der Lage, den Jungen zu sehen, obwohl Richard es nicht konnte?
  • Was ist die Bedeutung seiner Warnung an Jacobs Feind?
  • Auf wen bezieht sich der Junge, als er zu Jacobs Feind sagt: "Du kennst die Regeln. Du kannst ihn nicht töten."?

Alternative ZeitlinieBearbeiten

  • Wie stehen Locke und sein Vater zueinander?
  • Wie landete Locke im Rollstuhl?
  • Wie kann Ben in der Alternativen Realität als Erwachsener existieren, wenn er doch zum Zeitpunkt der Wasserstoffbombenexplosion noch auf der Insel war?

Externe LinksBearbeiten

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki