Fandom

Lostpedia

6.10 Die Fracht

3.749Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Staffel 6
(Zentrierte Charaktere in Klammern)
Lost: Final Chapter(Special) 07Dr. Linus(Ben) 14Der Kandidat(Jack & Locke)
01Los Angeles, Teil 1(mehrere) 08Kundschafter(Sawyer) 15Übers Meer(Jacob & MIB)
02Los Angeles, Teil 2(mehrere) 09Seit Anbeginn der Zeit(Richard) 16Wofür sie gestorben sind(mehrere)
03Taxi in die Freiheit(Kate) 10Die Fracht(Jin & Sun) Lost: The Final Journey(Special)
04Der Stellvertreter(Locke) 11Bis ans Ende ihrer Tage(Desmond) 17Das Ende, Teil 1(mehrere)
05Der Leuchtturm(Jack) 12Alle lieben Hugo(Hurley) 18Das Ende, Teil 2(mehrere)
06Bei Sonnenuntergang(Sayid) 13Der letzte Rekrut(mehrere) Der neue Mann(Epilog)
Die Fracht
6x10-info.png
StaffelEpisode
610
OriginaltitelThe Package
Erstausstrahlung (US)30. März 2010
Erstausstrahlung (DE)19. Mai 2010 - Fox
21. Oktober 2010 - kabel eins
Erstausstrahlung (CH)17. Oktober 2010
ZentriertJin-Soo Kwon
Sun-Hwa Kwon
DrehbuchPaul Zbyszewski
Graham Roland
RegiePaul Edwards
——
Transkription
——
Bilder


Die Fracht“ ist die 10. Episode der 6. Staffel und die insgesamt 113. Episode von Lost. Während Jin und Sun weiter einander suchen, trifft Locke sich mit Charles Widmore.


InhaltBearbeiten

Alternative ZeitlinieBearbeiten

6x10-Jin-Zoll.jpg

Ein Zollbeamter bringt die Rolex-Uhr zurück, aber konfisziert das Geld.

Sun ist in einem Warteraum am Flughafen in Los Angeles. Der Zollbeamte führt Jin herein und gibt ihm seinen Koffer und die Rolex-Uhr zurück, aber erklärt, dass für die 25.000 Dollar, die Jin zurück haben möchte, eine große Menge an nötigem Papierkram ausgefüllt werden müsste. Sun und Jin verlassen den Flughafen, auch wegen Verständnisproblemen, und Jin sagt, dass er das Treffen im Restaurant verpasst habe. Als Sun fragt, wofür das ganze Geld eigentlich gut sei, sagt Jin, dass er für ihren Vater arbeitet und er ihm das Geld und die Uhr gegeben hat, damit er sie ausliefern kann, und dass er keine Fragen stellt, sondern nur das tut, was ihm gesagt wird.

Im Hotel angekommen, sucht der Empfangschef die Buchungen für ein Zimmer, das auf den Namen Paik reserviert wurde, und findet dieses nach kurzer Zeit. Es befindet sich im achten Stockwerk und er vermutet, dass es für Sun und Jin ist. Jin korrigiert ihn, erklärt durch ein paar Gesten das sie nicht verheiratet sind, also sucht der Rezeptionist nach einer weiteren Reservierung für einen Mr. Kwon.

6x10-JinSun-Kuss.jpg

Jin und Sun küssen sich in Suns Hotelzimmer.

Jin klopft an Suns Hotelzimmertür und sagt Sun, dass er zum Restaurant gehen wird, um die Uhr zu überbringen. Sun bittet ihn herein und erklärt ihm dort, dass es schon spät geworden ist und niemand mehr dort sein wird. Sie sagt, dass der Mann für ihren Vater arbeitet, also wird alles in bester Ordnung sein. Jin fragt sie, wieso sie sich um seine Probleme sorge, da sie ist doch nur zum Shoppen mit nach L.A. gekommen sei. Sie fragt ihn, ob er wirklich denke, dass das der einzige Grund für sie war, mit nach L.A. zu kommen. Sie beginnt mit ihm zu flirten und knöpft sich langsam die Knöpfe ihrer Bluse auf und zieht sie dann komplett aus. Sie beginnen sich zu umarmen und leidenschaftlich zu küssen.

6x10-Sun-Spiegel.jpg

Sun schaut sich selbst im Spiegel an mit einem leicht verwirrten Blick.

Sun und Jin wachen gemeinsam im Bett auf. Sun sagt, sie sollten einfach durchbrennen und das Geld benutzen, dass sie auf einem geheimen Konto liegen hat. Jin erklärt seine Liebe zu ihr und als sie ihm etwas antworten möchte, ist ein Klopfen an der Tür zu hören. Jin versteckt sich im Badezimmer und Sun schaut sich im Spiegel an und blickt dabei ein wenig skeptisch in ihr eigenes Gesicht. An der Tür ist Martin Keamy. Er sagt, dass er ein Freund ihres Vaters ist, und bittet sich selbst ins Zimmer herein; er wisse, dass sie etwas für ihn dabei haben muss.

Sun gibt Keamy die Uhr, aber er fragt, wo Suns Bodyguard, Mr. Kwon, stecke, weil dieser ihm Geld zu geben habe. Sun sagt nur, dass sie kein Englisch spriche, als Omar an der Tür klopft. Keamy bittet ihn herein und Omar erklärt, dass Kwon nicht auf seinem Zimmer ist.

6x10-Sun-Mikhail.jpg

Sun wird von Mikhail Bakunin zur Bank begleitet.

Keamy sieht zwei Gläser Champagner am Bett stehen und gibt Omar den Auftrag, im Badezimmer nachzusehen. Omar fügt sich und findet Jin dort hinter der Tür. Keamy sagt, dass er immer noch die 25.000 $ erwartet. Sun sagt auf koreanisch zu Jin, dass sie das Geld von ihrem Konto aus zahlen wird. Keamy sagt Omar, dass er Dannys Freund Mikhail holen soll, welcher neun Sprachen sprechen kann.

Später übersetzt Mikhail Suns Erklärungen darüber, wo das Geld abgeblieben ist, nämlich am Flughafen beim Zoll. Sie bietet an, das Geld bei der Bank zu holen. Keamy nimmt das Angebot an, Mikhail wird allerdings mitgehen und sie dorthin bringen, während er den „Casanova“ zum Restaurant bringt. Jin gibt Keamy zu verstehen, dass er Mr. Paik nichts von der Beziehung zu Sun sagen soll. Keamy sagt, dass das Geheimnis bei ihm sicher ist.

6x10-Jin-Keamy.jpg

Keamy bindet Jin an einem Stuhl im Kühlraum fest.

Die Bankangestelle sagt, dass Suns Konto geschlossen wurde. Nach der Übersetzung von Mikhail ist Sun sehr überrascht und sie sagt, dass niemand von diesem Konto wusste. Die Bankangestellte schaut nach, wer das Konto geschlossen hat, und es stellt sich heraus, dass Mr. Paik dieser jenige war. Als sie Mikhail fragt, wieso ihr Vater ihr Konto schließen würde, sagt er: „Was denkt du denn, wieso?“

Währenddessen bringt Omar Jin in den Kühlraum des Restaurants. Omar schlägt Jins Kopf dabei aus Versehen an der Tür an, was Keamy nicht wirklich gefällt, darum kühlt er Jins Beule und schickt Omar den Araber abholen. Er redet noch immer mit ihm auch wenn er weiß, dass Jin ihn nicht versteht. Während er Jin an den Stuhl bindet, sagt Keamy: „Ich werde dich hier festbinden; nur für den Fall, dass du rausfindest, was mit dir geschehen wird. Ich kann dich nicht aufgekratzt brauchen.“ Er prüft Jins Fesseln und sagt ihm, wie unglücklich Mr. Paik war, als er rausgefunden hat, was zwischen Sun und Jin läuft. Weiter sagt er, dass die 25.000 $ sein Honorar für das Töten von Jin sind. Es tue ihm sehr leid, aber manche Menschen sind einfach nicht füreinander bestimmt. Jin bedankt sich, auch wenn er nicht wirklich weiß für was, bevor Keamy einen Streifen Klebeband über seinen Mund klebt.

6x10-Sun-verletzt.jpg

Eine verletzte Sun enthüllt Jin, dass sie schwanger ist.

Im Kühlraum gefangen, hört Jin die Auseinandersetzung und Kämpfe zwischen Sayid, Keamy und seinen Leuten. Nachdem er Schüsse wahrgenommen hat, beginnt er gegen die verschlossene Tür zu treten, um auf sich aufmerksam zu machen. Sayid öffnet sie und entdeckt den gefesselten Jin. Jin bittet ihn um Hilfe, aber natürlich versteht Sayid ihn nicht. Er sagt Jin, dass es nicht seine Sache ist und er sich nicht in fremde Angelegenheiten einmischt und möchte gehen, entscheidet sich dann aber nochmal um und drückt ein Teppichmesser, dass im Regal lag, in Jins verbundene Hände, damit er sich selbst befreien kann. Er wünscht ihm noch viel Glück und geht dann endgültig.

Später trifft Mikhail mit Sun im Restaurant ein. Sie erkunden das Gemetzel. Mikhail fragt den noch lebenden Keamy, wer das getan habe. Dieser krächzt, dass er hinter sich schauen soll, wo Jin mit einer Pistole steht und auf Mikhails Kopf zielt. Er fragt nochmal, wer das getan hat und sagt auch, dass Jin es nicht gewesen sein kann, weil er sonst schon längst abgedrückt hätte. Kurz darauf kämpfen Mikhail und Jin, es fallen zwei Schüsse, bevor Mikhail sich befreien kann und er versucht Jin mit einem Fleischermesser zu attackieren. Jin schießt ihm zweimal ins rechte Auge. Sun sitzt am Boden und weint. Sie hat Blut an ihrer Hand und drückt sie auf den Bauch. Jin nimmt sie auf die Arme um sie zu einem Arzt zu bringen, als sie ihm unter Tränen gesteht, dass sie schwanger ist.


Auf der InselBearbeiten

Lockes LagerBearbeiten

6x10-Locke-Nachtsicht.jpg

Der Mann in Schwarz wird durch ein Nachtsichtgerät beobachtet.

Durch ein Nachtsichtgerät beobachten wir das Lager von Jacobs Feind. Sawyer offeriert Kate eine Tasse „Kakao“. Kate bezweifelt jedoch, dass es sich beim angebotenen Getränk um Kakao handle, was Sawyer auch zugibt; er bittet sie, so zu tun, als sei es Kakao. Claire und Jacobs Feind treten ins Sichtfeld. Jacobs Feind gesellt sich zu Jin, der sich sein verletztes Bein verbindet. Er empfiehlt Jin auf die Verbände zu verzichten und Luft an die Wunde zu lassen. Nachher fragt er Jin, ob ihm Sawyer von der Namensliste auf der Höhlenwand erzählt habe und erklärt, dass nur noch wenige Namen dort stünden, die nicht durchgestrichen seien, und dass „Kwon“ einer diese Namen sei. Er wisse allerdings nicht, ob sich „Kwon“ auf Sun oder ihn, Jin, beziehe. Es gebe nur einen Weg von der Insel zu entkommen, erklärt Jacobs Feind weiter, alle Personen, deren Namen noch nicht durchgestrichen seien, müssten die Insel gemeinsam verlassen. Jin erwidert, dass Sun aber nicht bei ihnen sei, woraufhin Jacobs Feind meint, er arbeite daran.

6x10-Zoe-findet-Jin.png

Zoe und Seamus entdecken Jin in „Lockes“ Lager.

Jacobs Feind teilt Sayid mit, dass er das Lager verlasse und am Morgen zurück sei und bittet ihn auf das Lager aufzupassen. Sayid berichtet Jacobs Feind, dass er kein Gefühl mehr verspüre, weder Zorn, noch Glück, noch Schmerz. Jacobs Feind beschwichtigt ihn, dass er so das, was noch kommen werde, wohl am besten durchstehen werde; danach geht Jacobs Feind. Jin und Sawyer beobachten den Abgang. Jin rafft sofort seine Ausrüstung zusammen, sodass Sawyer wissen will, was er vorhabe. Jin erklärt ihm, dass er verschwinden werde, bevor „dieses Ding“ zurückkäme. Er prangert Sawyers Verhalten an, einfach darauf zu hören, was auch immer Jacobs Feind ihm sage. Doch Sawyer weist dies von sich und erinnert Jin an seine Übereinkunft mit Widmore. Jin stellt klar, dass diese Übereinkunft für ihn bedeutungslos sei, da er sich auf die Suche nach Sun begebe. Gerade als Jin gehen will, wird das Lager durch eine Salve Betäubungspfeile angegriffen und alle Menschen fallen in Ohnmacht. Widmores Leute betreten die Szene und schreiten zwischen den Körpern der Bewusstlosen umher, bis sie Jin entdecken und Zoe den Befehl erteilt ihn mitzunehmen.

6x10-Locke-Sayid.png

„Locke“ findet das durchwühlte Lager und weckt Sayid.

Der Mann in Schwarz kommt zum Camp zurück und findet alle anderen bewusstlos auf. Er entdeckt einen Pfeil in Sayids Schulter, bringt ihn durch einen etwas unsanften Griff zurück auf die Beine und fragt ihn, was geschehen sei und wer es war. Als Sayid sagt, dass er nicht weiß, wer es getan hat, fragt der Mann in Schwarz: „Wo ist Jin?“

„Locke“ sagt Sayid, dass er das Auslegerkanu nimmt, und fragt Sayid, ob er ein guter Schwimmer sei. Er gibt Sayid eine Pistole und trägt ihm auf, sie in Plastik zu wickeln. Sawyer belauscht die beiden. Locke fragt Claire ob mit ihr etwas nicht in Ordnung sei, er redet auch von den Namen an der Höhlenwand und sie fragt ihn, ob ihr Name denn auch dort stehe Locke sagt, dass ihr Name dort nicht steht, aber er sie trotzdem braucht und außerdem sei genügend Platz im Flugzeug, auch für sie. Sie sagt, dass wenn sie nach Hause zu Aaron geht, er sie nicht kennen wird, da er denke, Kate sei seine Mutter. Sie fragt, ob Kates Name an der Höhlenwand stehe. Locke sagt, dass auch ihr Name dort nicht steht, aber er auch sie benötigt, weil sie ihm dabei helfen kann, drei Leute zu überzeugen, die er braucht, um von der Insel zu kommen. Er fügt hinzu, dass Kate ihm schon mal geholfen hat, diese Leute zu bekommen, denn was auch immer passiert ist, ist passiert.

„Locke“ und Sayid verlassen das Camp. Sawyer fragt Locke, was sie tun werden, und Locke sagt, dass sie ein Boot nehmen, um zur anderen Insel zu kommen. Locke deutet an, dass das Rauchmonster nicht über Wasser gehen kann. Sawyer möchte eine Erklärung dafür haben wieso Widmores Team einen von Lockes Leuten mitgenommen hat, Locke antwortet, allerdings nur, dass er ihn wieder zurück holen wird.

6x10-Widmores-Sonarzaun.jpg

"Locke" steht Widmore gegenüber und kündigt an, dass der „Krieg kommen wird“.

Der Mann in Schwarz erreicht die Hydra-Insel mit dem Auslegerboot. Eine Reihe von Ultraschallmasten stehen entlang des Strands. Schüsse werden in der Nähe von Locke abgefeuert und Widmores Team kommt aus den Büschen. „Locke“ grinst und sagt, er komme in Frieden. Sie laufen zusammen den Strand entlang, Locke an der Außenseite und Widmores Team an der Innenseite und im Schutz des Sonarzauns. Widmore kommt ebenfalls dazu und steht dem Mann in Schwarz gegenüber, er fragt Locke, ob er wisse, wer vor ihm stehe. Der Mann in Schwarz stellt eine Gegenfrage, ob Widmore denn wisse, wer vor ihm stehe, und Widmore sagt nur, dass es sich offenbar nicht um John Locke handelt. Widmore fragt, wieso „Locke“ gekommen sei, und dieser sagt, dass ihm einer seiner Männer genommen wurde − Jin Kwon. Widmore leugnet zu wissen, worüber Locke redet. Der Mann in Schwarz sagt: „Ein weiser Mann sagte einst, dass der Krieg auf diese Insel komme – ich schätze, er hat sie gerade erreicht.“

Sawyer sitzt neben Kate in der Nähe des Feuers. Sie fragt ihn, wieso er sich nicht über ihre Lage sorgt, er räumt jedoch ein dass er sich Sorgen darüber macht, aber er fühlt auch, dass das alles bald „vorbei“ ist, er denkt das Widmore Locke gefangen hat. In diesem Moment trifft Locke alleine im Camp ein. Sawyer fragt wo Jin geblieben ist und „Locke“ sagt, dass die anderen behaupten, ihn nicht zu haben, aber er glaubt ihnen nicht. Sawyer stellt außerdem die Frage, ob er Sayid ebenfalls verloren hat. „Locke“ erwidert, dass er bei dem U-Boot ist um herauszufinden was im verschlossenen Raum ist, er mag keine Geheimnisse.

Am StrandlagerBearbeiten

6x10-Ben-Ilana.jpg

Ben redet mit Ilana darüber, ob Richard zurückkommt.

Miles und Frank spielen Karten. Ilana säubert ihre Waffe während Ben fragt, worauf sie warten. Ilana sagt, dass sie auf die Rückkehr von Richard warten. Ben erwidert, dass er darauf wetten würde ihn nie wieder zu sehen, nachdem er das mit der „wir sind in der Hölle“ gesagt hat. Ilana sagt, dass Hurley ihn zurück bringen wird. Miles ist nicht überzeugt von Hurleys Fäigkeiten, jemanden auszumachen, der nicht mit Speck eingeschmiert ist, aber Ilana sagt, dass Jacob sie nie angelogen hat, deshalb wird Richard wissen, was zu tun ist. Sie ist überzeugt das Richard zurück kommen wird und bis dahin werden sie eben warten.

Sun verlässt wütend das Strandlager und geht zu ihrem Gemüsegarten der nun überwuchert ist. Jack erscheint ebenfalls und erinnert sich noch genau daran wie sie den Garten angelegt hat und dass es nun so scheint als wäre das 100 Jahre her. Sun sagt, dass es sie nicht interessiert ob Richard zurück kommt. Jack erzählt Sun von Jacobs Leuchtturm und die Liste aber Sun sagt nur wieder, dass es sie nicht interessiert nun ein Kandidat zu sein und auch ihre „Bestimmung“ und ihr „Schicksal“ sind ihr egal. Sie fragt, ob Jack sie alleine lassen kann.

6x10-Sun-flüchtet.jpg

Sun rennt vorm Mann in Schwarz davon.

Sun jätet in ihrem Garten und schneidet sich am Finger an einem Blatt. „Locke“ erschreckt sie, weil er auf einmal da steht und sie weicht ohne Bedenken einen Schritt von ihm zurück. „Locke“ sagt, dass er Jin gefunden hat und das er sein Versprechen halten will, sie zusammen zu bringen, es hat nur länger gedauert als von ihm erwartet. Er sagt, dass er mit seinen Leuten in seinem Camp auf der anderen Seite der Insel ist. Er bietet Sun seine ausgestreckte Hand an, aber sie sagt, dass sie ihm nicht glaubt und das er die Leute im Tempel alle getötet hat. „Locke“ sagt, dass diese Leute alle verwirrt waren und Lügen erzählt haben und dass sie eine Chance hatten, mit ihm mit zu gehen. Er sagt außerdem: „Ich würde dich nie zu etwas gegen deinen Willen zwingen, also bitte, ich frage dich ob du mitkommen willst.“ Sun rennt weg und der Mann in Schwarz folgt ihr. Sun läuft gegen einen Ast und fällt zu Boden.

6x10-Richard-Hurley.jpg

Richard und Hurley kehren zum Strandlager zurück.

Ben findet Sun bewusstlos auf dem Boden liegen. Sie findet wieder zu Bewusstsein und redet auf koreanisch. Sie fragt, wo „er“ hingegangen sei und dass er sie verfolgt hat. Ben fragt sie, ob sie bitte in Englisch sprechen könnte. Als er sie fragt, wer das getan hat, antwortet sie nur „Locke“.

Jack schaut sich Suns Kopfverletzung an. Ben bemerkt den Blick der Ilana ihm zugeworfen hat, und er fragt, wieso sie ihm nicht glaubt das Sun schon bewusstlos war als er sie gefunden hat. Ilana antwortet, dass es so ist weil Ben die ganze Zeit redet. Jack sagt Sun, dass sie eine Gehirnerschütterung hat und obwohl sie Englisch versteht, nur koreanisch sprechen kann. Jack denkt, dass sie eine Wortblindheit hat, welches das Sprachzentrum beeinträchtigt, aber das ist normalerweise nur vorübergehend. Ilana lächelt als Richard ins Strandlager gelaufen kommt, Hurley folgt ihm. Richard sagt, dass sie alle ihre Sachen packen sollen weil sie das Lager verlassen werden.

6x10-Sun-Richard.jpg

Sun wird wütend auf Richard, als dieser vorhat, das Flugzeug zu zerstören.

Als Jack fragt, wohin sie gehen werden, fragt Richard Ben wo „Locke“ ist. Ben sagt, dass er meinte er wäre auf der Hydra-Insel. Richard fragt Frank, ob das die Insel ist wo das Flugzeug gelandet ist und dieser bestätigt das. Richard sagt, dass sie den "Mann" stoppen werden, indem sie das Flugzeug zerstören. Sun sagt auf koreanisch, dass das Flugzeug der einzige Weg ist, um von der Insel zu kommen. Richard fragt, wieso sie koreanisch spricht und Jack sagt, dass sie verletzt wurde als "Locke" sie verfolgt hat. Richard fragt sie über "Locke" aus, aber Sun sagt nur, dass er verrückt ist wenn er denkt er könnte so einfach den einzigen Ausweg von der Insel zerstören. Sie sagt, dass sie gekommen ist um Jin zu retten und nicht die ganze Welt und das, wie Ilana sagte sie seie wichtig, er sie brauchen wird um diesen Plan durchzuführen, was sie aber nicht tun wird.

6x10-Jack-Sun.png

Sun unterhält sich mit Jack über Zettel.

Es ist Nacht. Sun starrt über das Meer. Jack bringt ihr ein paar Sachen und empfiehlt ihr zu versuchen etwas auf Englisch zu schreiben. Ein Wortblinder, der einst sein Patient war, konnte nämlich noch immer schreiben. Jack gibt Sun also Stift und Papier. Jack sagt, dass er nochmal zum Garten gegangen ist um nach Locke zu sehen und er dabei eine perfekte Tomate gefunden hat, obwohl alle Reben tot ausgesehen haben. Keiner habe der dickköpfigen Tomate gesagt, dass sie hätte sterben sollen. Sun schreibt auf das Papier, dass sie nicht mit "Locke" zu Jin gegangen ist, weil sie ihm nicht vertraut. Als Jack sie fragt, ob sie ihm vertraut, nickt sie. Jack sagt, dass sie mit ihnen mitkommen soll und dass er verspricht bei der Suche nach Jin zu helfen, damit beide ins Flugzeug steigen können; er bietet ihr seine Hand an und Sun nimmt sie.

Auf der Hydra InselBearbeiten

6x10-DHARMA-Karte.png

Zoe zeigt Jin eine DHARMA Karte, die sie erklärt haben möchte.

Jin erwacht in einem verschlossenen Raum mit Metallwänden. Man sieht eine Reihe von Lautsprechern im Raum verteilt. Jin betätigt einen Schalter und der Raum wird dunkler, auf einer Leinwand erscheint ein Film mit Titeln wie "Wir sind der Grund für unser eigenes Leiden", "Alles ändert sich", begleitet von einen Vielzahl von Bildern und einem schrillen Ton. Jin betätigt den Schalter erneut. Zoe kommt in den Raum und sagt, dass sie im Raum 23 sind und dass die DHARMA Initiative Experimente mit unterbewussten Nachrichten gemacht hat, aber er weiß ja alles über die DHARMA Initiative. Als Jin gehen möchte, zwingt Zoe ihn zu bleiben, indem sie einen Elektroschocker zückt. Sie entschuldigt sich und sagt, dass sie eine Menge Schwierigkeiten bekommen haben um ihn erst hierher zu bringen und er deswegen nicht so einfach gehen kann.

Sie zeigt ihm eine Karte, welche die DHARMA Initiative benutzt hat um Elektromagnetismus zu entdecken. Sie sagt, dass wer auch immer diese Karte unterzeichnet hat, ihr helfen kann und dass die Unterschrift aussieht wie "Jin-Soo Kwon". Sie fragt, ob er das ist, aber Jin sagt, dass er nur mit Charles Widmore sprechen will. Zoe sagt, das Widmore ebenfalls mit ihm sprechen möchte.

6x10-Jin-Fotos.jpg

Jin betrachtet ein Foto seiner Tochter.

In der DHARMA Station auf der Hydra Insel weist Widmore Zoe darauf hin, dass sie den Zeitplan einhalten müssen. Zoe erwidert, dass Widmore besser ein Söldnerteam anstatt einer Geophysikerin hätte einstellen sollen. Widmore bemerkt, dass Jin langsam ungeduldig wird und befiehlt Zoe, das "Paket" aus dem U-Boot zu holen und ihn auf die Krankenstation zu bringen.

Zoe geht los und Widmore entschuldigt sich bei Jin und stellt sich bei ihm vor. Er gibt Jin eine Digitalkamera, die er in Suns Gepäck auf dem Ajira Flugzeug gefunden hat. Die Kamera enthält Fotos von Ji Yeon, Jins Tochter. Widmore sagt, dass er auch eine Tochter habe und weiss wie es ist, von ihr getrennt zu sein. Widmore erklärt, dass Jins wiedertreffen mit Sun von kurzer Dauer sein wird, wenn das "Ding" es schafft, von der Insel zu kommen. Er sagt, alles das wir lieben und kennen, wird einfach nicht mehr sein.

6x10-Desmond.jpg

Desmond erwacht und sieht Sayid.

Widmore erklärt, dass er gekommen ist, um das zu verhindern. Jin fragt, wie er das machen will und Widmore sagt, es ist Zeit, das Paket zu sehen und dass das Paket kein "etwas" ist sondern ein "jemand" sei.

Sayid taucht am U-Boot-Steg auf und sieht, wie Zoe und Seamus jemanden aus der Luke des U-Boots ziehen. Sie legen ihn am Rand des Steges ab und Zoe sagt zu Seamus, dass sie ihm wohl etwas zu viel Betäubungsmittel gegeben hat. Es ist Desmond. Desmond kommt langsam zu sich und öffnet seine Augen. Sayid und Desmond schauen sich einen Moment an, bevor Desmond weggetragen wird.

WissenswertesBearbeiten

AllgemeinBearbeiten

  • Ilana hat ihren ersten Kostümwechsel seit der Ankunft auf der Insel.
  • Dies ist das erste Mal, dass Sayid und Desmond sich wiedersehen, seit Sayid die Searcher in Episode „Die Rückkehr, Teil 3“ verlassen hat, eine Zeitspanne von 27 Episoden.
  • Der Titel hat mehrere Bedeutungen, einmal Desmond, als das Paket von Widmore und Jins Paket mit dem Geld.
  • Diese Episode wurde in Kanada zwei Stunden eher gesendet als in den USA.

ProduktionBearbeiten

  • Alle gelisteten Hauptcharaktere erscheinen in dieser Episode.
    • Dies ist das erste mal seit „Hinter dem Spiegel, Teil 2“, dass alle Hauptcharaktere mit neuem Filmmaterial in einer Episode auftauchen, seit einer Zeitspanne von 41 Episoden also.
  • Henry Ian Cusick (Desmond) erscheint (zwar ohne Text) das erste Mal seit Episode „Los Angeles, Teil 1“, einer Zeitspanne von 8 Episoden.
    • Desmond erscheint das erste Mal in der originalen Zeitlinie seit „Die Variable“, einer Zeitspanne von 11 Episoden.
    • Er erscheint zum ersten Mal wieder auf der Insel seit Episode „Der Ökonom“, einer Zeitspanne von 38 Episoden. Der kurze Auftritt in „Weil du gegangen bist“ nicht mitgezählt, da nur Desmond aus der Vergangenheit gezeigt wird, aber Desmond zu dieser Zeit schon von der Insel runter war.
  • Bis zu dieser Episode ist der einzige Hauptcharakter, der noch lebt und sich ausserhalb der Insel befindet, Walt.
  • Andrew Divoff (Mikhail) erscheint das erste Mal seit „Hinter dem Spiegel, Teil 2“, einer Zeitspanne von 41 Episoden.

Bloopers und DrehbuchfehlerBearbeiten

  • Als Keamy Sun fragt, ob er sich neben sie setzen kann, legt er seine linke Hand auf ihre rechte Schulter. Beim Szenenwechsel ist seine rechte Hand auf ihrer rechten Schulter.
  • Als Sayid in der alternativen Zeitlinie das Klebeband von Jins Mund zieht, greift er an die rechte Seite des Klebebands, um es nach links zu ziehen. Beim Szenenwechsel zieht er es von links nach rechts.
  • Als Widmore Suns Digitalkamera an Jin überreicht, sagt er, dass Jin sie einschalten soll und ein Geräusch, dass das Objektiv herausfährt ist zu hören, obwohl das Objektiv schon vorher ausgefahren war, was bedeutet, dass die Kamera bereits eingeschaltet war.
  • Die Szene, in der Sayid Jin in der alternativen Zeitlinie findet, unterscheidet sich von der aus „Bei Sonnenuntergang“. Der Dialog, wo Sayid "Wer bist du?" fragt und Jin "Kein Englisch" antwortet, läuft anders ab.

Wiederkehrende ThemenBearbeiten

HandlungsanalyseBearbeiten

  • Der Mann in Schwarz und Charles Widmore sprechen über die Gefangennahme von Jin. (Rivalität)
  • Richard kehrt zurück, um zu erklären, dass sie verhindern müssen, dass der Mann in Schwarz die Insel verlässt. (A-Missionen)
  • Jack verspricht Sun sie mit ihrem Mann wiederzuvereinen. (Führungseigenschaften)
  • Der Mann in Schwarz erzählt Claire, dass er sie immer noch braucht. Er sagt auch, dass er Kate braucht, um die Kandidaten wiederzuvereinen. (Führungseigenschaften)
  • In der alternativen Zeitlinie sind Jin und Sun nicht verheiratet, sondern haben eine Liebesbeziehung. (Charakter-Verbindungen)
  • Jin schießt im Restaurant auf Mikhail, nachdem er sich aus dem Kühlraum befreit hat. (Verbrechen der Inselbewohner)


Kulturelle ReferenzenBearbeiten

  • Die Killer-Brigade“ (OT: „The Package“), ein Film aus dem Jahr 1989, dessen Handlung im Kalten Krieg spielt. Der Begriff bezieht sich dabei auf einen gefangen genommenen Offizier, der in die USA geflogen wird. (Film und Fernsehen)
  • A Perfect Circle: Das erste Lied des Albums „Thirteenth Step“ trägt den Titel „The Package.“ (Musik)
  • Murphy Lee: Das zweite Album dieses Musikers trägt den Titel „The Package.“ (Musik)
  • Godzilla: Keamy sagt: "Ich fühl mich, als ob ich in einem Godzillafilm wäre", als er versucht, mit Jin und Sun zu kommunizieren, die nur koreanisch sprechen. Godzilla ist eine japanische Filmserie. Keamy weiß ganz genau, dass Jin und Sun keine Japaner sind. (Film und Fernsehen)
  • Bonanza: Sawyer nennt Jin "Hoss". Eric “Hoss” Cartwright war der mittlere Sohn von Ben Cartwright in der TV-Serie, die von 1959 bis 1973 ausgestrahlt wurde. (Film und Fernsehen)
  • Giacomo Casanova: Keamy nennt Jin "Casanova" im Bezug auf Giacomo Casanova (1725 – 1798), ein venezianischer Abenteurer und Autor. Er war ein berühmter Frauenverführer, dessen Name ein Synonym für Verführung wurde.


Literarische MethodenBearbeiten

  • Der Mann in Schwarz sagt: "Was immer auch passiert, das passiert.", als er mit Claire über Kate redet. (Wiederkehrende Sätze)
  • Als Sun ihre Verzweiflung ausdrückt, zeigt Jack ihr eine hartnäckige Tomate aus ihrem Garten, die eigentlich schon tot sein müsste. (Symbolik)
  • Im Gegensatz zur originalen Zeitlinie, in der Mikhail eine Augenklappe trägt, hat er in der alternativen Zeitlinie noch beide Augen. Ihm wird in der alternativen Zeitlinie jedoch von Jin ins Auge geschossen und Mikhail verliert auch in dieser Zeitlinie sein Auge. (Ironie)
  • In der originalen Zeitlinie war Mikhail einer der Anderen und Keamy einer vom Söldnerteam, das von Widmore auf die Insel geschickt wurde. In der alternativen Zeitlinie arbeiten sie zusammen. (Gegenüberstellung), (Ironie)
  • Jack sagt, dass es sich anfühlt, als sei es hundert Jahre her. (Wiederkehrende Sätze)
  • In der originalen Zeitlinie wollte Sun in die Vereinigten Staaten verschwinden, um von Jin wegzukommen. In der alternativen Zeitlinie macht sie den Vorschlag, zusammen vor ihrem Vater wegzulaufen. (Gegenüberstellung), (Ironie)
  • Der Mann in Schwarz beschreibt Jin als einen seiner Leute, den er versprochen hat, zurückzubringen. In der Episode „Der Auftrag“ erzählt Locke den Überlebenden, dass er all ihre Leute zurückbringt. (Gegenüberstellung)
  • Dank seiner ganzen Lügengeschichten zweifelt Ilana an Bens Aussage, wie er Sun gefunden hat. In der Episode „Der Vorfall, Teil 1“ zweifelt Sun an Bens Aussage über das Schicksal der Statue. (Gegenüberstellung)
  • Miles ist genervt darüber, dass Hurley Richard zurückgebracht hat, während Ilana neue Hoffnung schöpft. (Gegenüberstellung)
  • In der alternativen Zeitlinie kommt Jin mit nur ein paar Wörtern Englisch zurecht. In der originalen Zeitlinie hat seine Frau, die lange bevor Jin sehr gut Englisch sprechen konnte, die Sprache durch eine Amnesie vergessen. (Gegenüberstellung)
  • Während Sun in der alternativen Zeitlinie immer noch ihre Englischkenntnisse vor Jin geheim hält, kann sie auf der Insel in der originalen Zeitlinie zur Zeit nur noch koreanisch. (Gegenüberstellung), (Ironie)
  • Jin bittet Keamy, Jin und Suns Beziehung nicht an Suns Vater zu verraten. Suns Vater weiß jedoch bereits von der Affäre und hat Keamy als Jins Killer engagiert. (Ironie)
  • Jins Verlust des Geldes zwingt Keamy dazu, den Mord an Jin hinauszuzögern. Das rettet ihm das Leben. (Ironie)
  • Zoe erzählt Widmore, dass er besser ein Söldnerteam für den Job engagiert hätte. Das letzte Mal, als Widmore Söldner beauftragte, ist sein Plan fehlgeschlagen. (Ironie)
  • Wenn Sun das Geld von ihrem Bankkonto hätte abbuchen können, hätte sie am Ende Keamy dafür bezahlt, dass er ihren Mann umbringt.
  • Im alternativen Zeitstrang versucht Jin seine Frau zu beschützen, die allerdings von einer verirrten Kugel in den Bauch getroffen wird. Sun erzählt Jin daraufhin, sie sei schwanger.
  • Als der Mann in Schwarz in der Form von Locke Suns Garten betritt, fragt er: "Schlechter Tag?". In der Episode „Gefunden“, als Locke zu Suns Garten kommt, zerstört sie den Garten und er fragt sie: "Schlechter Tag?" (Gegenüberstellung)
  • In der originalen Zeitlinie schießt Sun Colleen in den Unterleib. In der alternativen Zeitlinie wird Sun in den Unterleib geschossen. (Gegenüberstellung), (Ironie)
  • Widmore behauptet, dass der Mann in Schwarz böse ist und aufgehalten werden muss. In Staffel 4 wurde Widmore selbst von den Anderen als böse Person bezeichnet, die gestoppt werden muss. (Ironie)
  • Sun nimmt Jacks Hand, um zu zeigen, dass sie mit ihm geht und vertraut. Als der Mann in Schwarz ihr seine Hand ausstreckte, ist sie geflohen. (Gegenüberstellung), (Gute und Schlechte Menschen), (Symbolik)

HandlungswendungBearbeiten


QuerverweiseBearbeiten


Offene FragenBearbeiten

Offene Fragen
  1. Die Fragen hier bitte nicht beantworten.
  2. Fragen bleiben auch nach späterer Beantwortung unverändert stehen
  3. Fragen neutral halten, keine Antwort vorschlagen. Siehe dafür Theorie-Seite.

Originale ZeitlinieBearbeiten

Alternative ZeitlinieBearbeiten

  • Mit wessen Baby ist Sun schwanger?


Externe LinksBearbeiten


Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki