Wikia

Lostpedia

Boone Carlyle

Kommentar1
3.751Seiten in
diesem Wiki

Boone Carlyle
Boone
Darsteller:Ian Somerhalder
Synchronsprecher:Ozan Ünal
Erster Auftritt:Gestrandet, Teil 1
Letzter Auftritt:Das Ende, Teil 2
ZentriertGefühl und Verstand
Episodenanzahl28
NameBoone Carlyle
Alter22
Geburtsdatum10. Februar 1981
Sterbedatum01. November 2004
HerkunftMalibu, Kalifornien (USA)
BerufGeschäftsführer von "Carlyle Weddings"
In Australien wegen:um Shannon vor ihrem Freund zu retten
An Bord von Flug 815 weil:um Shannon zurück nach Los Angeles zu begleiten
FamilienmitgliederSabrina Carlyle - Mutter
Adam Rutherford † - Stiefvater
Shannon Rutherford † - Stiefschwester
BilderBilder von Boone Carlyle
Getragene Kleidung:Kleidung/Boone Carlyle
Seitwärtsblenden

Boone Carlyle war Überlebender aus dem Mittelteil von Oceanic Flug 815 und Shannons Stiefbruder.

Er versuchte eine Halb-Anführer Rolle bei den Überlebenden zu übernehmen, scheiterte aber aufgrund seiner Voreiligkeit und Jugend. Dennoch wurde er Lockes Lehrling, als sie beide die verschlossene Luke fanden. Boone lebte 41 Tage auf der Insel bevor er an den Verletzungen starb, die er sich bei dem Sturz der Beechcraft zuzog. Laut Lockes Aussage war Boone ein Opfer, das die Insel verlangte.

Vor dem AbsturzBearbeiten

Boone Carlyle war Sohn von Sabrina Carlyle und Stiefsohn von Adam Rutherford, die heirateten als Boone 10 Jahre alt war. Er war Shannon Rutherfords Stiefbruder und zwei Jahre älter als sie. Als Boone 6 war hatte er eine Nanny namens Theresa, die die Treppe hinunter gefallen ist und sich dabei das Genick brach, nur weil er sie ständig über das Haustelefon nach oben gerufen hatte. In seiner Jugend arbeitete Boone als Rettungsschwimmer. Laut Shannon ist Boone gegen Schusswaffen und besucht Demonstrationen, obwohl er das leugnet. Sie hat Hurley auch erzählt das er ein Liberaler ist.

Als er 20 war lebte er in New York. Nachdem er zurück nach Los Angeles geflogen ist um bei Adam Rutherfords Beerdigung zu sein, tröstete er Shannon und gab seiner minderjährigen Stiefschwester etwas Alkohol, um ihren Kummer zu besänftigen. Boone bot Shannon an mit ihm in New York zu wohnen, wenn das helfen würde ihre Karriere als Tanzlehrerin in Gang zu bringen. Nachdem Shannon den Job hatte wurde ihm ein Job von seiner Mutter Sabrina Carlyle angeboten. Er nahm den Job als Geschäftsführer einer Tochtergesellschaft der Hochzeitsausstattungsfirma "Carlyle Weddings" seiner Mutter an und musste aus New York wegziehen. Shannon bat ihn seine Mutter um etwas Geld zu bitten, doch er kam mit leeren Händen nach Hause. Daraufhin wollte Boone Shannon etwas von seinem Geld geben, damit sie es in New York ohne ihn schafft, aber Shannon lehnte es ab, weil sie sich selbst testen wollte. ("Verlassen")

1x13BoonePolizei
Boone auf dem Polizeirevier. ("Gefühl und Verstand")
-=Bugs Benny=-Hinzugefügt von -=Bugs Benny=-

Obwohl er es nicht offen zugeben würde war Boone in Shannon verliebt, sogar als er eine Beziehung mit Nicole hatte, und sie oft vor falschen Beziehungen rettete. Als er mit Nicole auf einem Tennisplatz war bekam er einen Anruf von Shannon, die ihn bat nach Sydney zu kommen und ihr zu helfen. In der Vergangenheit hatte er schon drei Männer dafür bezahlt Shannon zu verlassen, und diesmal war es ein Mann namens Bryan mit dem sie in Sydney lebte. Als Shannon Boone einen Bluterguss an ihrer Stirn zeigte, ging er zur Polizei um das Verbrechen zu melden. Während er mit Malcolm, dem Polizeibeamten, redete, sah er einen gewalttätigen Amerikaner (Sawyer), der nach einer Befragung ins Gefängnis gezogen wurde. Boone bat Malcolm um Hilfe, doch dieser war wiederwillig, da die beiden nicht blutsverwandt seien und hier nicht die "Dating Polizei" sei. Boone nahm die Sache in seine eigenen Hände, ging zum Yachthafen, wo Bryan arbeitete, und stellte ihm einen Scheck über $50,000 aus, damit dieser Shannon verlässt. Später tauchte er bei Shannons Haus auf, um sie zurück in die USA zu bringen, aber Bryan war immer noch bei ihr, obwohl er von Boone bezahlt wurde. Als Boone ihn damit konfrontierte, sagte Bryan, dass Shannon, weil ihre Mutter Sabrina Carlyle ihr das angetan habe, Boone, von dem sie wusste, dass er Bryan freikaufen würde, um Hilfe gebeten hat und sie sich das Geld teilen wollten. Boone griff Bryan an, doch Bryan gewann den Kampf und Boone verlies enttäuscht und erniedrigt das Haus. Für Shannon ging dieser Schuss nach hinten los, da sie daraufhin von Bryan, der das ganze Geld mitnahm, ohne Geld sitzen gelassen wurde. In dieser Nacht tauchte Shannon in Boones Hotelzimmer auf und erzählte ihm was passiert ist. Berauscht verführte sie Boone und sie hatten Sex. Danach schlug Shannon vor zurück nach Los Angeles zu gehen und so zu tun als wäre nichts geschehen. ("Gefühl und Verstand")

Am Sydney Flughafen versuchte Boone für Shannon und sich einen Sitzplatz in der ersten Klasse zu bekommen. Als Boone zurückkehrte und berichtete, dass sie keinen Sitz in der ersten Klasse bekommen würden, weil sie beim Check-In Schwierigkeiten gemacht habe, stürmte Shannon los um es noch einmal zu versuchen. Als Boone sie fragte wie unsittlich sie sei, rief Shannon einen Flughafen Polizisten und erzählte ihm, dass "irgendein arbischer Typ" (Sayid) eine verdächtige Tasche in dem Bereich in dem sich Boone aufhielt stehen lassen hat. („Exodus, Teil 1“)

Boone, der akzeptiert hatte, dass sie in der Business Klasse sitzen würden, ging vor dem Abflug zur Entspannung mit Shannon am Flughafen essen, doch Shannon fuhr fort ihn dafür anzuschreien, dass sie nicht in der ersten Klasse sitzen würden. Boone fand einen Tisch neben Paulo und Nikki und fragte Paulo ob sie sich einen Stuhl leihen könnten. Bevor Boone sich hinsetzen konnte stürmte Shannon los, er solle "aufhören irgendwelche Kerle anzuflirten", und Boone folgte ihr aus dem Restaurant heraus. („Exposé“)

An Bord von Oceanic Flug 815 nahm Boone in der Business Klasse auf Platz 9E neben Shannon platz. Auf ihren Plätzen suchte Shannon nach ihrem Asthmaspray, das sie vergessen hatte einzupacken. Boone, der daran gedacht hatte es für sie mitzunehmen, zog lächelnd das Spray aus seiner Tasche und gab es ihr. („Exodus, Teil 3“)

Auf der InselBearbeiten

Staffel 1 (Tag 1 - 41)Bearbeiten

3x14BooneNikkiPromo
Boone fragt Nikki nach einem Kugelschreiber ("Gestrandet, Teil 1"), ("Exposé")
-=Bugs Benny=-Hinzugefügt von -=Bugs Benny=-

Nach dem Absturz von Oceanic Flug 815 hilft Boone Jack viele der Passagiere weg von den explodierenden Trümmern zu bringen. Während er nur helfen will, macht Boone viele Dinge in seiner Aufregung falsch. Er wendet bei Rose die Herz-Lungen-Wiederbelebung fehlerhaft an, indem er Luft in ihren Magen bläst, bis schließlich Jack ihn unterbricht und ihn losschickt einen Kugelschreiber zu besorgen, damit er eine Tracheotomie durchführen kann. Daraufhin rennt er umher und fragt andere Überlebende (wie zum Beispiel Nikki) nach einem Kugelschreiber und bringt schließlich eine Menge zurück zu Jack, der diese aber nie benutzt hat. Später am Tag bietet Boone Shannon einen Schokoriegel an, den sie aber mit der Aussage ablehnt, dass sie auf dem Rettungsboot etwas besseres essen werde. Eifrig seine früheren Fehler wieder gut machen zu wollen übernimmt er die Verantwortung für die verletzten Überlebenden, während Jack sich auf den Weg zum Cockpit macht. ("Gestrandet, Teil 1"), ("Exposé")

Am nächsten Tag geht er mit Sayid, Kate, Charlie, Shannon und Sawyer los um auf einem Berg ein Notsignal zu senden. Als sie gerade durch den Dschungel laufen, werden sie plötzlich von einem Eisbären angegriffen. Sawyer erschießt ihn und alle denken nach, woher der Bär wohl gekommen ist. Sie schaffen es schließlich nicht ein Notsignal zu senden. ("Gestrandet, Teil 2")

Auf ihrem Weg zurück zum Strand versuchen sie ein Signal zu bekommen. Boone nimmt dem schlafenden Sawyer die Waffe ab und antwortet auf die Frage aller, warum er das gemacht habe, dass jemand Wache halten sollte. Die Gruppe gibt Kate die Waffe, da sie am zuverlässigsten scheint. Zurück am Strand beschwert sich Shannon, dass Edward Mars zu laut sterben würde, und macht Boone Vorwürfe. ("Tabula Rasa")

Am Tag darauf fragt Boone Jack, ob er Rose, wegen dem vermutlichen Tod ihres Ehemannes, trösten könne. Boone sagt Shannon, dass sie nicht für sich selbst sorgen könne, woraufhin sie anfängt mit Charlie zu flirten, damit dieser für sie Fische fängt. Als Charlie mit einem Fisch in der Hand zurückkehrt, streiten sich Boone und Shannon darüber ob Shannon zu manipulierend sei. In dieser Nacht helfen Boone und Hurley Claire bei ihrem Gedenkgottesdienst für die, die den Absturz nicht Überlebt haben. ("Wildschweinjagd")

1x05BoonePromo
Boone am Strand. ("Das weiße Kaninchen")
-=Bugs Benny=-Hinzugefügt von -=Bugs Benny=-

Am sechsten Tag sieht Boone wie Joanna Schwierigkeiten hat sich im Meer über Wasser zu halten. Boone ist der erste, der im Wasser ist und versucht sie zu retten, wird jedoch von der selben Unterwasserströmung wie Joanna erfasst. Jack, der direkt nach ihm ins Wasser geht, rettet ihn, schafft es jedoch zeitlich nicht noch einmal hinauszuschwimmen und Joanna auch noch zu retten. Daraufhin ist Boone für eine Weile niedergeschlagen und verbittert, und gibt sich selbst die Schuld an Joannas Tod. Es ärgert Boone, dass Jack ihn, und nicht Joanna, gerettet hat. Er probiert sich nützlich zu machen, indem er versucht den restlichen Wasservorrat im Camp allein zu rationieren. Die anderen Überlebenden fassen diese Aktion falsch auf und denken, dass Boone das ganze Wasser für sich selbst stehlen würde. Er wäre beinahe attackiert und verletzt worden, bis Jack in seinem Interesse eingriff. ("Das weiße Kaninchen")

Während er für eine kurze Zeit wie ein Außenseiter behandelt wird, wird er schnell wieder von der Gruppe aktzeptiert als er bewiesen hat, dass er eigentlich eine hilfreiche und freundliche Einstellung hat. Er hilft den Überlebenden bei mehreren Projekten, wie zum Beispiel Sayids Versuch das französische Signal zu umschließen oder den Überlebenden bei ihrem Umzug in die Höhlen. ("Der Nachtfalter")

Nachdem Shannons Asthmaspray leer ist, geht Boone in Sawyers Lager um nach dem Ersatzspray zu suchen. Sawyer schlägt Boone dafür, dass er seine Sachen durchwühlt hat, und Boone rennt zu den Höhlen um Jack und den anderen Überlebenden davon zu erzählen was Sawyer getan hat. Wie sich später herausstellt hatte Sawyer die Medizin gar nicht, aber Sun kann Shannon trotzdem helfen, indem sie einheimische Pflanzen benutzte. ("Der Betrüger")

Als Hurley einen Golfplatz baut, animierte Boone Shannon mit ihm zu kommen und Jack, Hurley, Michael und Charlie spielen zu sehen. Während des Spieles wettet Boone mit Sawyer um zwei Flasche Sonnencreme für Shannon, dass Jack seinen nächsten Ball versenkt. Boone gewinnt die Wette. ("Einzelhaft")

Als Hurley versucht auf der Insel eine Volkszählung durchzuführen, informiert Boone ihn, dass Sawyer die Passagierliste hat. Er fragt Hurley warum er eine Volkszählung durchführt, und dieser antwortet, dass Claire in den Höhlen angegriffen wurde. Daraufhin lehnt es Shannon ab in die Höhlen umzuziehen, was Boone bestürzt. ("Volkszählung")

Boone ist Mitglied der Gruppe, die nach Claire sucht, nachdem dieser von Ethan entführt worden ist. Anschließend trennen sich Boone und Locke von Jack und Kate und formen eine eigene Gruppe. Sie sprechen über ihre Leben vor dem Absturz und Boone kann nicht glauben, dass Locke vorher in einer Verpackungsfabrik gearbeitet hat. Während ihrer Suche stoßen sie zufällig auf die Luke, als Locke Boone eine Taschenlampe zuwirft, die Boone nicht fängt, da er sie im Regen nicht gesehen hat. ("Fährtensucher")

Boone fährt damit fort mit Locke daran zu arbeiten die Luke zu öffnen, indem er die Axt stiehlt um die Scheibe einzuschlagen, und sogar Shannon anlügt als diese fragt was er den jeden Tag mit John im Jungel macht. Da Boone den ganzen Tag mit Locke unterwegs ist beginnt Shannon eine Beziehung mit Sayid aufzubauen, die Boone eifersüchtig macht, besonders als Shannon für Sayid singt. ("Der silberne Koffer")

113
Shannon in Boones Vision.
EvelynPaceHinzugefügt von EvelynPace

Lockes Versuch die Luke mit Hilfe des Trebuchets zu öffnen scheitert letztendlich. Boone sagt Locke, dass die Überlebenden argwöhnisch werden seit sie kein Wildschwein mehr zurück bringen, aber Locke antworte "Was wir hier machen ist weitaus wichtiger". Als Boone regelmäßig mit Locke jagen geht, fängt Locke an Boones Gefühle für Shannon zu bemerken. Als Boone ihm verrät, dass er Shannon von der Luke erzählen will, betäubt Locke ihn und fesselt ihn an einem Baum 4 Meilen östlich des Camps. Während er gefesselt ist, erlebt er eine Halluzination, in der er vom Monster gejagt wird und Shannon stirbt. Boone schafft es irgendwie wieder zurück ins Camp zu gelangen und versucht Locke zu töten, da dieser Schuld an Shannons Tod sei. Als Boone ihm sagt, dass Shannon in seinen Armen gestorben ist, fragt Locke ihn warum er dann kein Blut an den Armen hat. Boone begreift das die ganze Geschichte eine Halluzination gewesen ist und antwortet auf Lockes Frage wie er sich gefühlt hat als Shannon gstorben ist, dass er erleichtert gewesen ist. Diese Erfahrung hilft Boone Shannon loszulassen und mit Locke auf "die Insel zu hören". ("Gefühl und Verstand")

Als Michael und Walt sich an Tag 25 streiten, findet Walt Zuflucht bei Boone und Locke, der ihm zeigt wie man Messer wirft. Später am selben Tag erwidert Boone Shannons Meckern zu ihrer Verwunderung mit einem Schulterzucken und geht, anstatt ihr zu helfen, lieber mit Locke Walts verschwundenen Hund Vincent suchen. Jedoch treffen Boone und Locke stattdessen auf Claire. ("Eisbär")

Da die Überlebenden wissen, dass Ethan wegen Claire zurückkehren wird, entscheiden sie Wachen aufzustellen, die in Tag- und Nachtschichten das Camp bewachen sollen. Boone meldet sich freiwillig als Wache, doch Scott wurde trotzdem getötet, als Ethan aus dem Meer angegriffen hat und nicht aus dem Dschungel. ("Heimkehr")

Nachdem Charlie Ethan erschossen hat, beginnt sich die Situation auf der Insel abzukühlen. Sayid geht zu Boone, um zu erklären, dass er und Shannon sich stärker zu einander hingezogen fühlen. Boone wird aggressiv, und Sayid erwidert, dass er ihn nicht um Erlaubnis gebeten hat. ("In Translation")

1x19BooneVision
Theresa fällt die Treppe rauf, Theresa fällt die Treppe runter. ("Deus Ex Machina")
-=Bugs Benny=-Hinzugefügt von -=Bugs Benny=-

An Tag 40 nimmt Locke Boone mit zur Beechcraft, die er in seinem Traum gesehen hat. Auf dem Weg dahin vertraut Locke Boone seine Lähmung und Heilung an. Da Locke Schwierigkeiten hat zu laufen sagt er, dass Boone hoch in das Flugzeug klettern und es untersuchen müsse. Boone findet heraus, dass das Flugzeug nigerianischen Drogenschmugglern gehört hat, da er im Flugzeug eine Menge Jungfrau Maria Statuen voller Heroin findet. Er testet das Radio des Flugzeugs und stellt Kontakt mit Bernard her, obwohl Boone nicht weiß, dass dieser auch auf der Insel ist. Dann fällt das Flugzeug von der Anhöhe und quetscht den sich darin befindenden Boone ein. Locke trägt den schwer verletzten Boone zurück in die Höhlen. Als Locke die Höhlen erreicht fragt Jack ihn was passiert ist, und Locke antwortet, dass Boone von einem Felsen gestürzt ist, als sie jagen waren. ("Deus Ex Machina")

Jack kämpft verzweifelt mit Hilfe von Sun um Boones Leben, aber kann ihn, aufgrund von Lockes Lüge, nicht retten, ungeachtet der Tatsache, dass er ihm in einer Transfusion etwas von seinem eigenem Blut gegeben hat. Jack erkennt, dass Boones Bein zertrümmert ist und will es amputieren, aber Boone hält ihn ab, da er weiß, dass er sowieso stirbt. Boone stirbt am nächsten Tag. Seine letzten Worte sind "Sag Shannon...sag ihr...". Er stirbt jedoch bevor er seinen letzten Satz beenden kann. ("Schade nicht")

Boone wird, wie alle anderen verstorbenen des Absturzes, auf dem Friedhof begraben. Shannon spricht nicht an seiner Beerdigung und als Locke auftaucht beschuldigt Jack ihn sofort für den Tod von Boone verantwortlich zu sein. ("Ein höheres Ziel")

Staffel 3 (Tag 69)Bearbeiten

3x03Boone Vision Locke
Boone führt Locke durch dessen Vision. ("Der Auftrag")
-=Bugs Benny=-Hinzugefügt von -=Bugs Benny=-

27 Tage nach Boones Tod ist Locke auf der Suche nach weiteren Anweisungen der Insel. Er baut eine Schwitzhütte und konsumiert die gleiche Paste die er einst Boone gegeben hat. Es scheint als würde nichts passieren, bis auf einmal Boone auftaucht.

Als Locke versucht sich bei Boone zu entschuldigen, gesteht sich dieser (mit einem sarkastischen Unterton) ein, dass er, wie Locke ihn wiederholt beschrieben hat, ein "Opfer das die Insel verlangte", war. Boone will Locke wegführen, aber dieser erkennt, dass er die Fähigkeit zu laufen verloren hat. Boone setzt ihn in einen Rollstuhl, der plötzlich genau neben ihnen steht, und führt ihn in den Sydney Flughafen.

Boone führt Locke umher und warnt ihn, dass es an ihm liegt das Leben eines der Überlebenden zu retten. Locke sieht Charlie,Claire und Aaron, worauf Boone antwortet, dass es ihnen gut geht "...für eine Weile" (wobei er auf Desmonds spätere Vorhersehungen von Charlies bevorstehenden Tod hinwies). Locke sieht Jin und Sun wie sie sich streiten, aber Boone versichert ihm, dass Sayid sie in Sicherheit bringen wird und dass es Hurley und Desmond auch gut gehen werde. Nachdem Locke Jack, Kate und Sawyer gesehen hat, die von Henry angesprochen wurden, sagt Boone ihm, dass er sich zuerst um seine eigene Unordnung kümmern müsse bevor er Jack, Kate und Sawyer helfen kann. ("Der Auftrag")

Als Boone bemerkt, dass Locke es nicht selbst begreifen kann, führt er ihn ans Ende einer Rolltreppe. Dort findet John Ekos blutbefleckten Stock. Boone (jetzt bleich und voller Blut, wie er aussah als er starb) sagt, dass Locke Eko retten müsse bevor es zu spät ist.

SeitwärtsblendenBearbeiten

siehe Hauptartikel

WissenswertesBearbeiten

  • Boone war der neunte Charakter, der einen Rückblick bekam.
  • Boone spielte bis jetzt in 25 Folgen mit. (Eine wird ihm nicht angerechnet - In Die anderen 48 Tage kann man seine Stimme in Bernards Transistorradio hören.)
  • Boone war der erste Hauptcharakter, der getötet wurde.
  • Boone sollte eigentlich Boone Anthony Markham V (Von der Gruppe Five genannt) heißen. "Five" genannt zu werden wäre fast ein direkter Verweis auf "Fiver", ein Charakter aus dem Buch "Unten am Fluss", welches Boone bei sich hatte.
    • Auf dem Staffel 1 DVD Bonus Material wird offenbart, dass sie das Script von "Gestrandet, Teil 1" durchsuchten und dabei zufällig den Text ersetzten, sodass Jack "1, 2, 3, 4, Boone." sagen würde.
  • Das chinesische Zeichen auf Boones ärmellosen Trikot bedeutet 84, was ein Bezug zu Yin & Yang ist, welche eine zentrale Bedeutung im Taoismus spielen.
    • 8 und 4 sind die ersten zwei Zahlen in umgekehrter Reihenfolge.
    • 84 ist die Summe der Zahlen 42, 23, 15, und 4.
  • Wäre Boone nicht gestorben, wäre Locke nicht schreiend über der Luke zusammengebrochen. Später zeigt sich, dass gerade dies Desmond Hoffnung gegeben hat und es ihn aufgehalten hat sein Leben zu beenden. Boones Tod hatte den Zweck Desmond und den Rest der Inselbewohner (und vielleicht die ganze Welt) zu retten.

Offene Fragen Bearbeiten

Offene Fragen
  1. Die Fragen hier bitte nicht beantworten.
  2. Fragen so lange stehen lassen, bis sie im Free-TV beantwortet wurden.
  3. Fragen neutral halten, keine Antwort vorschlagen. Siehe dafür Theorie-Seite.

Für Fan-Theorien über diese offenen Fragen, siehe: Boone Carlyle/Theorien

  • Wer ist sein Vater?
  • War Boones Tod ein Unfall oder war es wirklich ein Opfer, das die Insel verlangte?
  • In der Folge "Der Auftrag"- war Boone dort er selbst, eine Vision von Locke oder eine Manifestation des Rauchmonsters?



Qsicon Exzellent   

Qsicon Exzellent

Dieser Artikel wurde in die Liste der exzellenten Artikel aufgenommen.

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki