Fandom

Lostpedia

Boston Red Sox

3.749Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Boston Red Sox.png

Die Boston Red Sox sind ein Baseballteam der US amerikanischen Major League, das am 27. Oktober 2004 die Meisterschaft gewinnt, nachdem sie in den Vereinigten Staaten dafür bekannt waren, dass sie es 86 Jahre lang nicht geschafft haben, die Meisterschaft zu gewinnen. Ihr Sieg war dramatisch, einerseits aufgrund der Umkehrung von Generationen von legendären Niederlagen und andererseits aufgrund der Umkehrung von Niederlagen zu einem Sieg, nachdem sie drei Spiele in der Meisterschaft gegen ihre Rivalen die Yankees zu null verloren haben, womit sie das größte Comeback in der Sportgeschichte geschafft haben.

Hinweise bei LOSTBearbeiten

3x02-Baseball.jpg

Das Spiel im Fernseher der Hydra.

In „Outlaws“ sagt Christian Shephard in Sydney zu Sawyer "Deswegen werden die Red Sox wohl auch nie die Meisterschaft gewinnen", um seinen Glauben an Vorherbestimmung anzudeuten. Am 22. Oktober sagt Jack auf der Insel den gleichen Satz zu Sawyer ohne zu wissen, dass die Red Sox am nächsten Tag beginnen, um die Meisterschaft zu spielen und sie fünf Tage später gewinnen werden. Es ist die Verwendung dieses Satzes von Jack, die Sawyer begreifen lässt, dass der Mann, den er getroffen hat, in Wirklichkeit Jacks Vater ist. Jack sagt ihm am Ende "Ach, das … das hat mein Vater immer gesagt. So konnte er durchs Leben gehen, obwohl die Leute ihn gehasst haben. Doch anstatt sich dem zu stellen, hat er's aufs Schicksal geschoben. Sagte, er wäre eben so geboren." Diese Episode wurde in den USA zum ersten Mal am 16. Februar 2005 gesendet, so dass die Autoren zu der Zeit, zu der sie diese Episode geschrieben haben, bereits wussten, dass die Red Sox die Meisterschaft gewonnen haben, was den Kommentaren von Christian und Jack eine gewisse Ironie verleiht. Der Sieg der Red Sox im Jahr 2004 beweist, dass es nicht ihr Schicksal war, zu verlieren und die Fähigkeit des Teams trotz ungeheurer Erwartungen zu gewinnen, spiegelt die Schwierigkeiten, auf die die Verschollen auf der Insel treffen, wider.

In „Die gläserne Ballerina“ zeigt Ben Jack Fernsehmaterial der letzten Minuten des Meisterschaftssiegs, der sich nach dem Absturz am 27. Oktober 2004 abgespielt hat, als Beweis, dass die Anderen direkten Kontakt zur Außenwelt haben. Es war sicherlich das bedeutendste Ereignis, das sich zwischen dem Absturz und der Entführung von Jack, Sawyer und Kate durch die Anderen in den Vereinigten Staaten abgespielt hat und hat einen größeren metaphorischen und emotionalen Wert, als die anderen Ereignisse, auf die Ben hinweist (die Wiederwahl von Präsident Bush und der Tod von Christopher Reeves).

WissenswertesBearbeiten

  • Carlton Cuse ist schon sein Leben lang ein Red Sox Fan.
  • Damon Lindelof ist schon sein Leben lang Yankees Fan und beschreibt die Verwendung des Red Sox Siegs bei LOST als therapeutisch.
  • Vor der Meisterschaft im Jahr 2004 haben die Red Sox sie zum letzten Mal am 11. September 1918 gewonnen.
  • Interessanterweise lauten laut Wikipedia die pensionierten Nummern der Bosten Red Sox 1, 4, 8, 9, 27, und 42. 4, 8 und 42 sind einige der Zahlen
  • Carl Michael "Yaz" Yastrzemski spielte 23 Jahre lang für die Red Sox.

Siehe auchBearbeiten

LinksBearbeiten

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki