Fandom

Lostpedia

Beechcraft

Weitergeleitet von Das Flugzeug der Schmuggler (Die Beechcraft)

3.749Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen
Beechcraft
Beachcraft.jpg
ErsterwähnungDeus Ex Machina
Besitzer: (chronologisch)Goldie
aktueller Status:abgestürzt und verbrannt


Die Beechcraft Model 18 Twin Beech (kurz Beech 18 oder Beechcraft 18) ist das Flugzeug der Drogenschmuggler, das auf der Insel abgestürzt ist.

Das Flugzeug ist zuletzt auf einem Flugplatz in Nigeria gestartet und sollte Heroin aus dem Land schaffen, das in Marienstatuen versteckt ist. Die genauen Umstände, die zu dem Absturz auf der Insel geführt haben, sind bisher nicht bekannt.

Vor dem Absturz auf der InselBearbeiten

23psalmDrogenschmugglerflugzeug.jpg

Kurz vor dem Start („Psalm 23“)

Im Jahr 2001 beladen Eko, Goldie und Olu das Flugzeug auf einem Flugplatz in Nigeria mit Marienstatuen, um das darin befindliche Heroin aus dem Land zu schaffen. Dabei sind alle drei als Priester verkleidet, da zu diesem Zeitpunkt nur Flugzeuge der UNO und von katholischen Missionaren das Land verlassen dürfen. Ekos Bruder Yemi kommt hinzu und will Eko davon abhalten, mitzufliegen. Kurz darauf erscheint jedoch das Militär und es kommt zu einem Schusswechsel, bei dem Olu erschossen wird. Yemi ruft den Soldaten zu, das Feuer einzustellen, bleibt jedoch erfolglos und wird selbst angeschossen. Eko schafft seinen verletzten Bruder mit Goldies Hilfe an Bord des Flugzeugs und will danach ebenfalls einsteigen. Goldie tritt ihn jedoch weg und startet ohne Eko. („Psalm 23“)

Auf der InselBearbeiten

5x01-beechcraft-absturz01.jpg

Die Beechcraft stürzt ab.

Zu einem unbekannten Zeitpunkt vor dem Absturz von Oceanic Airlines Flug 815 stürzt die Beechcraft auf der Insel ab. Locke, der nach der Betätigung des Rads durch Ben mit allen anderen Überlebenden verschieden Zeitsprünge erlebt, wird Zeuge des Absturzes. Während Locke auf einem Hügel steht, fliegt die Beechcraft dicht über seinen Kopf hinweg und zieht dabei eine dunkle Rauchfahne aus einem der beiden Motoren hinter sich her. Bevor es schließlich abstürzt fällt eine einzelne Marienstatue heraus, die in Lockes Nähe landet. Ein weiterer Zeuge des Absturzes ist Ethan Rom, der jedoch im Gegensatz zu Locke kein Zeitreisender ist. Er glaubt, dass Locke, der nachsehen will, ob es Überlebende gibt, ein Insasse des Flugzeugs ist. („Weil du gegangen bist“)

Goldie schafft es vor dem Absturz, mit einem Fallschirm abzuspringen, bleibt jedoch in einem Baum hängen und stirbt unter bisher nicht genauer bekannten Umständen. Die Beechcraft selbst bleibt mit dem toten oder tödlich verwundten Yemi auf einer Klippe über dem Eingang der Perlen-Station liegen. („Deus Ex Machina“)

Beachcraft.jpg

Die Beechcraft nach dem Absturz. („Deus Ex Machina“)

Nikki und Paulo sind die ersten Überlebenden von Flug 815, die das Wrack der Beechcraft entdecken. Kurze Zeit nach ihrem Absturz begeben sie sich auf die Suche nach ihrem Gepäck und folgen dabei einer Karte des möglichen Flugwegs von Flug 815, die von Leslie Arzt angefertigt wurde. Dabei finden sie die Beechcraft, aber Paulo weigert sich, heraufzuklettern und zu untersuchen, weil er sicher ist, dass das Wrack dabei von der Klippe stürzen würde. Nikki hat ein größeres Interesse daran, die Suche nach den Diamanten fortzusetzen und drängt Paulo dazu, weiterzugehen. Sie erzählen den anderen Überlebenden nichts von der Entdeckung. („Exposé“)

Kurze Zeit später sieht Locke die Beechcraft in einer Vision, als er zusammen mit Boone versucht, die Luke zu öffnen. Darin sieht er den Absturz des Flugzeugs, seine Mutter und Boone, der blutüberströmt ist. Die beiden begeben sich auf die Suche nach dem Flugzeug und entdecken zunächst Goldies Leiche, die noch an dem Fallschirm hängt. Locke drängt Boone dazu, auf die Klippe zu klettern, um ein eventuelles Funkgerät zu bergen. Er selbst kann nicht klettern, da er zu diesem Zeitpunkt nicht vollständig bewegungsfähig ist.

Booneverletzt.jpg

Locke sieht nach Boone, als dieser im Wrack von der Klippe stürzt. („Deus Ex Machina“)

Im Inneren des Flugzeugs benutzt Boone das Funkgerät im Cockpit, um einen Notruf abzusetzen. Er hört einen Antwortruf, als sich das Flugzeug durch Boones Gewicht nach vorne neigt. Kurz darauf stürzt das Flugzeug vollends ab und Boone erleidet schwere Verletzungen, denen er später erliegt. („Deus Ex Machina“), („Schade nicht“) Später stellt sich heraus, dass es sich bei der Person, die auf Boones Notruf antwortet, um Bernard handelt. Dieser gehört zu den Überlebenden der Hecksektion von Flug 815, die 48 Tage lang getrennt von den Überlebenden des Mittelteils auf der Insel leben. Er benutzt dazu ein Funkgerät, dass sie in der Pfeil-Station entdecken. („Die anderen 48 Tage“)

2X10 EkoCharliePlane.jpg

Eko und Charlie verbrennen das Wrack. („Psalm 23“)

Einige Tage später führt Locke Sayid zu dem Flugzeugwrack, damit dieser Lockes Erzählung von dem Sturz überprüfen kann. („Schade nicht“)

Als Sayid und Charlie kurze Zeit später Rousseau verfolgen, die Aaron entführt hat, kommen sie ebenfalls an dem Flugzeug vorbei. Sayid, der nichts von Charlies Vergangenheit als Heroinabhängiger weiß, zeigt ihm die Marienstatuen und ihren geheimen Inhalt. Charlie steckt heimlich eine der Statuen ein und kehrt später zurück, um mehr zu holen. („Exodus, Teil 2“)

Fragezeichen.jpg

Die Beechcraft nach dem Sturz von oben gesehen. („? (Fragezeichen)“)

Ben beauftragt Tom damit, das Flugzeugwrack zu verschieben, damit es den Eingang der Perlen-Station abdeckt. („Exposé“)

Als Eko herausfindet, dass Charlie eine Marienstatue mit sich herumträgt, drängt er ihn dazu, ihn dorthin zu führen, wo er sie gefunden hat. Eko untersucht zunächst Goldies Leiche und danach das Flugzeugwrack, in dem sich die Leiche seines Bruders Yemi befindet. Er nimmt das Kreuz, das Yemi als Halskette trägt, legt ihm eine der Statuen in die Hände und verbrennt das Wrack zeremoniell, um ihn zu bestatten. („Psalm 23“)

Einige Zeit später kehrt Eko zusammen mit Locke zurück zu dem Wrack, während sie nach dem Fragezeichen suchen, dass Locke auf der Karte auf der Brandschutztür gesehen hat. Sie legen dort eine Rast ein und nach einer Vision von Locke steigt Eko auf eine der Klippen. Von dort aus sieht er das Fragezeichen-Muster auf dem Boden, das den Eingang der Perlen-Station markiert. („Verriegelt“), („? (Fragezeichen)“)

Nach der Implosion der Schwan-Station zieht Locke zusammen mit Sayid, Desmond, Nikki und Paulo los, um Eko zu suchen und um die Perlen-Station genauer zu untersuchen. Eko ist zuvor alleine im Fieber zum Wrack der Beechcraft aufgebrochen. Er findet heraus, dass die Leiche von Yemi verschwunden ist, obwohl er die Tür des Flugzeugs bei der Verbrennung mit großen Felsen versperrt hat. („Der Preis des Lebens“)

Insassen und InhalteBearbeiten

Yemis Kreuz.jpg

Yemis Kreuz

23psalmmarienstatuen.jpg

Die Marienstatuen im Flugzeug

  • Goldie - Verlässt das Flugzeug mit einem Fallschirm, bleibt in einem Baum hängen und stirbt.
  • Yemi - Stirbt an Bord des Flugzeugs, möglicherweise bereits vor dem Absturz. Wird von Eko im Wrack verbrannt und verschwindet später.
  • Ekos Kreuz - Eko nimmt es Yemis Leiche ab.
  • Marienstatuen mit Heroin - Mehrere wurden von oder für Charlie entnommen, einige sind zerbrochen.
  • Funkgerät - Boone benutzt es, um einen Notruf zu senden, hat jedoch nur einen kurzen Kontakt mit den Überlebenden des Heckteils.
  • Karte von Westafrika - Zeigt unter anderem Nigeria und die Sahara.
  • Kiste mit unbekanntem Inhalt - Adressiert an „Hilton Tool and Machine Co.“ in der Bronx.


WissenswertesBearbeiten

Beechcraft-CV.jpg

Die Beechcraft in Charlies Vision

  • Damon Lindelof hat bestätigt, dass der Absturz der Beechcraft auf die generelle magnetische Anziehungskraft der Insel zurückzuführen ist und nicht wie bei Flug 815 auf das Drücken der Taste (beziehungsweise das Ausbleiben davon).
  • Die Beechcraft 18 hat eine Reichweite von 1.400 Kilometern (850 Meilen). Die Entfernung zwischen Nigeria und Fidschi beträgt jedoch 18.000 Kilometer (11.000 Meilen).
  • Laut Disposition stürzte das Flugzeug im Jahr 2001 ab.
  • In der Episode „Langer Atem“ ist ein Easter Egg zu sehen, wenn man sich die Episode im Breitbildformat ansieht. Als Charlie die Vision von seiner Mutter und Claire als Engel hat, ist das Flugzeug im Hintergrund zu sehen. (Lost: Staffel 2 Teil 1)


RequisiteBearbeiten

Die Beechcraft, die als Requisite benutzt wird, wird zusammen mit den Teilen der Lockheed L-1011, die das Flugzeug von Flug 815 darstellt, auf dem Dillingham Airfield in Waialua auf Hawaii gelagert.

In der Szene, in der das Flugzeug startet, ist zu sehen, dass es das Kennzeichen „5Z-GWN6“ trägt. Auf der Insel ist das Kennzeichen jedoch N3785A. „5Z“ ist das Kennzeichen von Flugzeugen des kenianischen Militärs, während zivile Flugzeuge in Kenia das Kennzeichen „5Y“ tragen. [1] [2] [3] Das Kennzeichen N3785A ist das echte Kennzeichen des Flugzeugs, bevor es für die Dreharbeiten verwendet wurde. Die Beechcraft war zuvor in Maui auf Hawaii registriert. [4]

Offene FragenBearbeiten

Offene Fragen
  1. Die Fragen hier bitte nicht beantworten.
  2. Fragen so lange stehen lassen, bis sie im Free-TV beantwortet wurden.
  3. Fragen neutral halten, keine Antwort vorschlagen. Siehe dafür Theorie-Seite.

  • Was war der ursprüngliche Bestimmungsort der Schmuggler?
  • War es Zufall, dass das Flugzeug auf der gleichen Insel landet, auf der später auch Eko abstürzt?
  • Wie genau ist das Flugzeug abgestürzt?


Externe LinksBearbeiten


Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki