Fandom

Lostpedia

Die Anderen/Theories

< Die Anderen

3.749Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Hauptartikel Theorien über
Die Anderen
Hauptdiskussion

Über ihre IdentitätBearbeiten

Zusammengehörigkeit Bearbeiten

Möglicherweise existieren mehrere, voneinander unabhängige Personengruppen auf der Insel, die aus Sicht der Überlebenden alle als "Andere" bezeichnet werden.

Ein Podcast bestätigt, dass es mehrere Fraktionen innerhalb der Anderen gibt. Unklar ist jedoch, ob diese mehreren Fraktionen schon immer bestanden haben, sich aus einer ursprünglich zusammengehörigen Gruppe entwickelt haben, oder erst während der Ereignisse der Serie in Erscheinung treten. Mögliche Aufteilungen in jeweils zwei Fraktionen sind:

  • Prinzipiell gibt es eine "gute" und eine "böse" Gruppe. Jedoch bleiben bei einer solchen Unterscheidung die Begriffe "gut" und "böse" äußerst vieldeutig.
  • Auf der einen Seite eine fortschrittliche Gruppe, die hauptsächlich aus Wissenschaftlern besteht (möglicherweise verbunden mit der DHARMA Initiative). Sie benutzen Verkleidungen und andere Illusionen, um Fremde über ihre wahre Identität zu täuschen. Eine andere, weniger entwickelte Gruppe sind die eigentlichen Bewohner der Insel, die in Zelten leben, keine Spuren hinterlassen und für das Flüstern verantwortlich sind. Beide Gruppen könnten in Konflikt miteinander stehen.
  • Es gibt eine Kerngruppe innerhalb der Anderen, die für die Umsetzung einer speziellen Mission verantwortlich ist. Um dieses Ziel zu erreichen, benötigen sie Hilfe von außen und locken deshalb die dafür geeigneten Leute auf die Insel / zu ihnen. Notfalls müssen sie mittels Entführungen unter ihre Kontrolle gebracht werden.

Folgende Personengruppen könnten jeweils auch als eigenständige Fraktion innerhalb "der Anderen" angesehen werden:

  • Eine unabhängige Gruppe von "Anderen", die von der Krankheit befallen sind und irrational handeln.
  • Die entführten Überlebenden
  • Die Überlebenden selbst (die aus Sicht eines neutralen Dritten ebenfalls als "Andere" bezeichnet werden können)
  • Die Angestellten der DHARMA-Initiative, die auf der Insel zurückgelassen wurden.
  • Eine Gruppe von Inselbewohnern, die bereits vor DHARMA auf der Insel gelebt haben.
  • Ein eingeborenes Inselvolk, das Tausende Jahre alt sein könnte. Die Statue zeigt einen von ihnen.

Mitglieder Bearbeiten

Es könnten bereits bekannte Personen zu "den Anderen" gehören, von denen man dies noch nicht weiß:

  • In Bezug auf Libby gibt es außer ihrem kurzem Auftritt in „? (Fragezeichen)“ keine Anzeichen dafür, dass sie überhaupt an Bord war. Die Tatsache, dass sie zuvor ohne lange zu überlegen dem ihr unbekannten Desmond ein Segelboot "geschenkt" hat, könnte darauf hindeuten, dass sie Desmond wissentlich auf die Insel gelockt hat.
  • Cindy ist unter Umständen nicht entführt worden, sondern ist aus freien Stücken zu den Anderen zurückgekehrt.

Tatsächliche Existenz Bearbeiten

  • Unter Umständen existieren die Anderen gar nicht wirklich, sondern sind - ähnlich wie Christian Shephard oder Ekos Bruder Yemi - Kreationen des Monsters. Sie dienen dazu, die Überlebenden beispielsweise bezüglich ihres Glaubens zu testen.
  • Es gibt nur einige wenige reale "Andere", die die Kontrolle über das Monster inne haben und es dazu benutzen, sie weitaus zahlreicher erscheinen zu lassen.

Über ihre Verbindung zu DHARMA Bearbeiten

  • Die Anderen haben keine Verbindung zu der DHARMA Initiative, sondern haben einen anderen Hintergrund, der wahrscheinlich auf den Mysterien der Insel beruht. Als sie bei der Ankunft der DHARMA-Wissenschaftler auf der Insel mit ihnen und ihren Forschungen konfrontiert wurden, könnten sie
  • mit ihnen in Konflikt geraten sein. Sie sehen sich als Beschützer der Insel und gehen daher rigoros gegen "Fremde" vor (ähnlich ihrem Verhalten gegenüber den Überlebenden). Deshalb bezeichnet Kelvin sie auch als Feinde.
  • Interesse an den Forschungen DHARMAs entwickelt haben. Nachdem die DHARMA-Initiative gescheitert ist, haben sie eigenhändig die Forschungen fortgeführt, um diese abzuschließen. Die Beobachtung der Überlebenden und ihrer Entscheidungen sowie die Vorgänge im Schwan sind Teil der Experimente.
  • Die Anderen sind ein Teil der DHARMA-Initiative bzw. der Hanso Foundation. Diesbezüglich sind sie
  • Wissenschaftler, die eine Reihe von Experimenten durchführen, die den Interessen DHARMAs / der Hanso Foundation entsprechen. U.a. sind die Überlebenden ihre Versuchsobjekte. Die Tatsache, dass noch immer Experimente durchgeführt werden, bedeutet, dass
  • die DHARMA-Initiative entgegen einiger Vermutungen noch immer existiert.
  • nach Scheitern der DHARMA-Initiative von der Hanso Foundation ein weiteres Projekt begonnen wurde, das die Anderen leiten.
  • die Anderen die ursprünglichen DHARMA-Wissenschaftler sind, die Forschungen am Alterungssprozess durchgeführt haben und ihr eigenes Altern verlangsamt haben. Dies könnte zu Nebenwirkungen wie z.B. der Krankheit geführt haben.
  • "Mitwisser", die auf die Insel verbannt wurden, um die Absichten der Hanso Foundation geheim zu halten.
  • Versuchsobjekte, an denen die ursprünglichen Experimente der DHARMA-Initiative durchgeführt wurden. Letztendlich haben sie jedoch gegen die Doktoranden rebelliert und sich als eigenständige Gruppe auf der Insel etabliert. Als Auswirkungen der Experimente könnten psychische Störungen (deshalb die Gewaltbereitschaft) oder "die Krankheit" entstanden sein.

Über ihre Mission / Herkunft Bearbeiten

Schadenskontrolle Bearbeiten

Die Anderen haben "die Krankheit" und leben deshalb in Quarantäne auf der Insel. Ihr Bestreben gilt der Suche nach einer Heilung von der Krankheit. Andererseits könnten die Folgen der Krankheit aber auch gewollt sein. "Die Krankheit" selbst könnte wiederum eine Verbindung zu DHARMA / der Hanso Foundation darstellen, die die Krankheit heraufbeschworen haben. Die Isolation der Anderen auf der Insel könnte ein Testlauf sein, ehe die Krankheit auf der gesamten Welt verbreitet wird.

Utopisches Experiment Bearbeiten

Die Anderen bilden das utopische Experiment, von dem im Orientierungsfilm der Schwan-Station die Rede ist. Um ein perfektes Zusammenleben und uneingeschränktes Vertrauen innerhalb ihrer Gemeinschaft zu erreichen, brauchen sie reine und unschuldige Menschen, beispielsweise Kinder, die noch nicht durch die Gesellschaft verdorben worden sind. In ihrem Verständnis sind die "guten Menschen" geeignet, in ihre Gesellschaft aufgenommen zu werden, weshalb sie sie - mittels Entführungen - von bösen Menschen trennen.

Anzeichen für das Streben der Anderen nach einer utopischen Gesellschaft ist ihre Selbsteinschätzung: mehrfach behaupten sie von sich selbst, "gute Menschen" bzw. eine "Familie" zu sein. Goodwin vertritt die Ansicht, dass die Entführung der Kinder nichts Verwerfliches darstellt, vielmehr seien diese nun "besser dran".

Das Erreichen der utopischen Gesellschaft vollzieht sich über die Erschließung eines speziellen Virus ("die Krankheit"), der nur "schlechte Menschen" tötet. Die Radikalität einer solchen Euthanasie bedingt die Durchführung des Experiments auf einer abgelegenen Insel, fernab jeglicher gesetzlicher Einschränkungen.

Milgram-Experiment Bearbeiten

Die Anderen sind Teil eines Milgram-Experiments. Ein solches Experiment soll die Bereitschaft von Versuchspersonen austesten, einer autoritären Person Folge zu leisten, die Handlungen von ihnen verlangt, die mit ihrem Gewissen unvereinbar sind. In diesem Fall wäre allein der mysteriöse Anführer der Anderen ("Er") ein wissenschaftlicher Experimentator, den die Anderen als solchen nicht erkennen. Die brutalen Handlungen gegen die Überlebenden begründen sich nicht aus persönlicher Motivation, sondern allein aus Gehorsam vor der Autorität des Anführers. Die DHARMA-Initiative könnte Interesse an den psychologischen und soziologischen Resultaten eines solchen Milgram-Experiments haben.

Retter der Menschheit Bearbeiten

Die DHARMA-Initiative fußt u.U. gänzlich auf der Valenzetti Gleichung, die das Ende der Menschheit mathematisch exakt vorherbestimmen soll. Die Initiative besteht darin, die Kernvariablen der Gleichung (Die Zahlen) zu verändern, um so das Ergebnis zu beeinflussen. Die Insel könnte ein Ort zur Simulation sein, inwiefern reale Handlungen auf die Gleichung Einfluss nehmen. Handelt es sich jedoch nicht nur um eine Simulation, könnte das bedeuten, dass die Insel der einzige Ort auf der Erde ist, an dem man die Zahlen verändern (i.e. das Schicksal beeinflussen) kann. Die Entführungen der und Morde an den Überlebenden könnten genau zu den Ereignissen führen, die die Rettung der Welt ermöglichen. Aus diesem Grund sehen sie sich auch als "die Guten", da das "höhere Ziel" die einzelnen Verbrechen überwiegt.

Über ihre Handlungen Bearbeiten

Leben auf der Insel Bearbeiten

Wenn man davon ausgeht, dass die Kompassrichtung, die Michael von Ben erhalten hat, ihn tatsächlich von der Insel wegbringt, besitzen die Anderen die Möglichkeit, die Insel zu verlassen. Das bedeutet auch, dass sie die Möglichkeit besitzen (würden), mit der Außenwelt in Kontakt zu treten. Daraus folgt, dass sie aus freiem Willen auf der Insel leben. Möglicherweise beruht dies darauf, dass sie an einer eigentlich unheilbaren Krankheit leiden und sie sich von der heilenden Kraft der Insel ihre Rettung versprechen.

Videoüberwachung Bearbeiten

Vermutlich haben die Anderen die Möglichkeit, die Ereignisse in und um die Station der Überlebenden aus der Ferne zu beobachten. Das würde erklären, warum sie hauptsächlich an jenen Überlebenden interessiert zu sein scheinen, die Zeit in der Station verbringen. Auch könnten es die Anderen gewesen sein, die mit Michael via Computer Kontakt aufgenommen haben, um ihn zu sich zu locken. Auch könnten sie über die Videoüberwachung zu der Erkenntnis gelangt sein, dass Ben am geeignetsten ist, als Gefangener zu den Überlebenden zu gehen (um vielleicht tatsächlich John für ihre Sache zu rekrutieren).

Umgang mit Fremden Bearbeiten

Im Allgemeinen zeigen die Anderen ein aggressives und gewaltbereites Verhalten gegenüber Fremden. Gegenüber den Überlebenden wendeten sie zunächst das Mittel der Infiltration an, um die beiden Gruppen auszuspionieren. Die Gruppen waren hierfür groß genug, die einzelnen Personen kannten sich zu wenig, um die Spione unmittelbar zu entlarven. Bei Danielles Forschungsteam wäre eine solche Handlungsweise nicht möglich gewesen, deshalb könnten sie sich entschieden haben, das Team mit der Krankheit zu infizieren und Alex von Danielle zu entführen. Bei Desmond haben sie sich entschlossen, Kelvin als einen von ihnen zu ihm zu schicken, um ihm von der Wichtigkeit der Taste zu überzeugen. Damit hielten sie Desmond von sich fern und er diente ihnen als Versuchsobjekt, oder führte jene Handlungen aus, für die ursprünglich die Anderen vorgesehen waren.

Möglicherweise beruht ihre Aggressivität gegenüber anderen auf einer Art (begründeten?) Paranoia, die sie glauben lässt, alle anderen wären mit der Krankheit infiziert. Ihre Handlungen sind also Selbstschutz.

"Gute Menschen" Bearbeiten

Die Anderen behaupten von sich, "gute Menschen" zu sein. Ihre Handlungen können unterschiedlich interpretiert werden, um diese Aussage zu bestätigen oder zu widerlegen:

Sind die Anderen "gute Menschen?"
Handlung Pro Kontra
Alex' Entführung ... um sie vor ihrer Mutter zu beschützen, die zuvor den Rest ihres Teams umgebracht hat; um sie vor der Krankheit zu bewahren, für die es nur begrenzte Medikation gibt. ... um Experimente an ihr durchzuführen; um Nachwuchs für ihre Gemeinschaft zu kreieren (sie können u.U. keine eigenen Kinder zeugen).
Claires Entführung ... um Aaron vor der Krankheit zu impfen; um dem Kind eine bessere / sicherere Umgebung als den Strand zu schaffen. s.o.
Mordversuch an Charlie Möglicherweise haben die Anderen dies nicht getan; Charlie könnte sein Gedächtnis verloren haben, war zu dieser Zeit bewusstlos oder verschweigt die Wahrheit. Sie könnten sich bewusst gewesen sein, dass Charlie überleben würde (Heilkräfte der Insel). Ethan könnte eigenmächtig und ohne Wissen der Anderen gehandelt haben. ... um einen Zeugen für Claires Entführung auszuschalten.
Ethans Morddrohungen und Mord an Scott Die Pläne bezüglich Claire und ihrem Baby waren wichtiger als das Leben der anderen Überlebenden. Ethan plante, nur Menschen zu töten, die nicht "gut" waren. Auch diesbezüglich könnte Ethan eigenmächtig gehandelt haben. ... um an Claire und ihr Baby zu gelangen, um jeden Preis.
Schuss auf Sawyer, Zerstörung des Floßes ... um sich selbst zu schützen (Sawyer griff nach seiner Waffe). Sie wussten, dass die Verschollenen nicht sterben würden und zurück zur Insel gelangen würden. Ein Schuss in Sawyers Schulter würde ihn nicht töten. Bewahrten sie möglicherweise vor dem Seetod. ... um zu verhindern, dass die Überlebenden die Insel verlassen.
Walts Entführung ... um ihn zu schützen (vor der See / den anderen Überlebenden / sich selbst); um seine Kräfte zu erforschen, die der gesamten Menschheit helfen könnten. ... um seine Kräfte für ihre persönlichen Zwecke zu gewinnen.
Nathans Ermordung Nathan war kein "guter Mensch". Goodwin wollte nicht als Anderer entlarvt werden.
Michaels Entführung (Auftrag des Mordes an Ana-Lucia?) Die Anderen haben ihm nicht aufgetragen, Ana-Lucia zu töten. Michael handelte in Eigenverantwortung und entschied sich, Ana-Lucia zu töten, um eine Möglichkeit zu erhalten, Ben zu befreien. ... um Ben zu befreien; um sich an Ana-Lucia für den Mord an zwei von ihnen zu rächen.
Entführung von Jack, Kate und Sawyer ... um sich zu schützen, da diese die mitunter aggressivste Haltung gegenüber den Anderen einnahmen; um sie in ihre Gruppe einzugliedern, da sie "gute Menschen" sind; um ihre problematische Dreierbeziehung zu lösen (wenn auch mit ungewöhnlichen Methoden); um ihre Visionen zu erforschen. ... um sie zu verletzen, töten oder für ihre eigenen Zwecke zu missbrauchen; um die restlichen Überlebenden führungslos zurückzulassen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki