FANDOM


DHARMAlogo.png Die Perle
PerlenLogo.png
ZweckÜberwachung der Schwan-Station (eventuell auch andere Stationen), Bestandteil eines psychologischen Experiments
Statusbeschädigt
Nummer5
Entdeckt vonPaulo & Nikki, Locke & Eko
Orientierungsfilm:Perlen Orientierungsvideo
Die Hydra · Der Pfeil · Der Schwan
Die Flamme · Die Perle · Die Orchidee
Der Stab · Der Sturm · Der Spiegel
Der Laternenmast · Der Tempel
Aufnahmezentrum
Die Überwachungsstation · Fuhrpark

Die Perle ist die 5. Station der DHARMA Initiative. Ihr Eingang wird erstmals von Nikki und Paulo am 24. Tag nach dem Absturz entdeckt, die die Station jedoch nicht betreten und den anderen Überlebenden auch nicht davon berichten. Später kehrt Paulo heimlich zur Station zurück und betritt sie auch. Locke und Eko entdecken die Station später und unterrichten die anderen Überlebenden von ihrer Existenz.

Die Station dient laut dem Orientierungsvideo der Überwachung der Schwan-Station über versteckte Kameras. Wahrscheinlich werden auch andere Stationen über das System überwacht. Dabei wird offenbar ein psychologisches Experiment überwacht. Die Arbeit in der Station scheint jedoch ohne Nutzen zu sein, da die Notizbücher, die über die Beobachtungen geführt werden, irgendwo im Dschungel landen. Außerdem befindet sich auch eine versteckte Kamera in der Perlen-Station selber, was darauf hindeutet, dass die wahren Teilnehmer des Experiments die Bewohner der Perlen-Station selbst sind und nicht die der Schwan-Station. Da das Drücken der Taste auch wirklich einem Zweck gedient hat, was durch den Systemausfall und die Entladung bewiesen wird, ist dies ein weiteres Argument für diese Annahme.

Der Eingang der Station besteht aus einem achteckigen Tunnel mit einer Leiter, der senkrecht nach unten in einen Korridor führt. Am Ende dieses Korridors befindet sich ein achteckiger Raum, in dem sich neun Monitore befinden, auf welche die Bilder der Überwachungskameras in Echtzeit übertragen werden. Die Station weist einige Schäden auf, was besonders an fehlenden Deckenpaneelen, freiliegenden Kabeln und herumliegenden Felsbrocken zu sehen ist. Für die Besatzung der Station gibt es nur ein Badezimmer, aber keinen Wohnbereich, da sie nur in achtstündigen Schichten arbeiten.

Nach Bens Karten befindet sich die Station nördlich von den Baracken.

GeschichteBearbeiten

DHARMA InitiativeBearbeiten

Über die Nutzung der Station durch die DHARMA Initiative ist nicht viel bekannt. Am Ausgang der Kapselpost befindet sich eine große Ansammlung von Rohrpostkartuschen, die mit Notizbüchern gefüllt sind. Anhand der Eintragungen in den Büchern, die Kate vorliest lässt sich feststellen, welche Initalien die beobachtete Person hatte (S.R.) und zu welcher Uhrzeit die Person eine Handlung ausübte, jedoch kein Datum. („Zusammen leben − Alleine sterben, Teil 2“)

Mindestens ein Mitarbeiter der DHARMA Initiative, der das Logo der Perlen-Station auf seiner Kleidung trägt, wird von einem Eisbären in dessen Höhle verschleppt. Es ist jedoch auch möglich, dass der Mitarbeiter bei der Säuberung getötet wurde und dass seine Leiche dann von dem Eisbären mitgenommen wurde. („Der Preis des Lebens“)

Auf der Karte der Brandschutztür ist die Station nur als großes Fragezeichen in der Mitte eingetragen. („Verriegelt“)

OrientierungsfilmBearbeiten

Pearlorientationvideo.jpg

Orientierungsfilm der Perlen-Station

Hauptartikel: Orientierungsfilm der Perlen-Station
Der Orientierungsfilm der Perlen-Station wird in einem Schrank in der Station gelagert und befindet sich auf einem Sony U-Matic Video. Er wird von demselben Wissenschaftler moderiert, der als Dr. Marvin Candle auch im Orientierungsfilm der Schwan-Station zu sehen ist. In diesem Film stellt er sich jedoch als Dr. Mark Wickmund vor und trägt normale Kleidung statt einem Kittel mit einem Logo der DHARMA Initiative. Außerdem hat er in diesem Film scheinbar keine Armprothese.

Dr. Mark Wickmund erklärt, dass die Besatzung der Perlen-Station für drei Wochen darin arbeitet und die anderen Stationen in achtstündigen Schichten überwacht. Nach jeder Schicht werden sie mit der Pala Fähre in die Baracken gebracht. Bei der Überwachung werden die Handlungen der Bewohner der anderen Stationen protokolliert. Sobald ein Notizbuch voll ist, soll es über ein Rohrpostsystem verschickt werden. Der Empfänger der Rohrpostsendungen wird nur als "uns" bezeichnet.

Die AnderenBearbeiten

Die Anderen wissen von der Existenz der Perlen-Station und nutzen sie zur Überwachung der Überlebenden. Die Überwachung beginnt etwa zwischen dem 45. und 47. Tag nach dem Absturz von Flug 815. Es wird erwähnt, dass Tom zu diesem Zweck spätestens am 47. Tag in der Station ist. Dieser Umstand erklärt, woher die Anderen von dem Einzug der Überlebenden in die Schwan-Station und von der Waffe wissen, die Locke bei sich trägt.

Am 49. Tag betreten Benjamin Linus und Juliet Burke die Station. Ben merkt an, dass der Eingang der Station offenstand und dass Tom das Flugzeug verschiebt um den Eingang besser zu verbergen. Die Luke wurde jedoch von Paulo offengelassen, der sich währenddessen ebenfalls in der Station befindet und von Ben und Juliet nicht bemerkt wird, während sie das Überwachungssystem verwenden. Sie beobachten Jack in der Schwan-Station und Ben erklärt, dass er Jack über seine emotionalen Verbindungen beeinflussen will, um ihn dazu zu bringen, eine Operation durchzuführen. Außerderm erklärt er, dass er Michaels Verlangen, Walt zu finden, ausnutzen will, um Jack, Sawyer und Kate zu ihnen zu bringen statt sie direkt zu entführen. Als sie die Station wieder verlassen, vergessen sie eines ihrer Funkgeräte, das Paulo an sich nimmt. („Exposé“)

Die ÜberlebendenBearbeiten

Während Nikki und Paulo durch den Dschungel ziehen und ihre Tasche suchen, entdecken sie zufällig den Eingang zur Station. Nikki besteht jedoch darauf, dass sie sie nicht betreten und auch den anderen nichts davon erzählen. („Exposé“)

Locke und Boone untersuchen das Flugzeugwrack, dass sich auf der Klippe neben dem Eingang befindet. Während Boone sich in dem Flugzeug befindet, kommt das Wrack jedoch aus dem Gleichgewicht und fällt genau auf den Eingang der Station. („Deus Ex Machina“)

Paulo kehrt einige Tage danach in die Station zurück und versteckt die Matrjoschkapuppe im Spülkasten der Toilette. Als er wieder gehen will, betreten Benjamin Linus und Juliet Burke die Station und beobachten Jack in der Schwan-Station. Sie bemerken Paulos Anwesenheit jedoch nicht und er hört ihre Gespräche mit. Als sie wieder gehen, vergessen sie eines ihrer Funkgeräte und Paulo nimmt es an sich. („Exposé“)

Kurz nach dem Tod von Ana-Lucia bekommt Eko eine Vision von ihr und von seinem toten Bruder Yemi. Yemi sagt ihm, dass er Locke helfen muss und sich von ihm zu "dem Fragezeichen" führen lassen soll. Er nutzt die Flucht von "Henry Gale" als Vorwand und begleitet Locke auf der Suche nach ihm. Nach einer Weile spricht Eko ihn darauf an. Locke will jedoch nichts davon wissen und wird daraufhin von Eko niedergeschlagen. Als er wieder zu sich kommt, gibt er Eko seine Kartenskizze, auf der sich ein großes Fragezeichen in der Mitte befindet. Als sie das abgestürzte Flugzeugwrack erreichen, legen sie eine Rast ein und warten auf "weitere Anweisungen". Währenddessen hat Locke eine Vision von Yemi, die dazu führt, dass Eko auf eine nahegelegene Klippe steigt. Er findet dort zwar nichts, aber als er sich umdreht, sieht er ein großes Fragezeichen auf dem Boden, an dessen Punkt sich der Eingang zur Station befindet, der vom abgestürzten Flugzeugwrack verdeckt wird. Eko findet heraus, dass der Boden gesalzen wurde, um das Muster zu erhalten. Zusammen betreten sie die Station und untersuchen sie. Dabei befindet sich auf dem Tisch eine noch qualmende Zigarette. Sie sehen die Kameraübertragung aus der Schwan-Station und Locke druckt an einem Computer ein Protokoll aus. Danach überprüft er mit seiner Kartenskizze das Rohrpostsystem, das auch noch funktioniert. Gemeinsam sehen sie sich den Orientierungsfilm an und kommen zu verschiedenen Schlussfolgerungen: Während Locke nicht mehr an den Sinn der Schwan-Station glaubt, wird Ekos Glauben daran nur noch verstärkt. Eko nimmt das ausgedruckte Protokoll mit, als sie die Station verlassen. („? (Fragezeichen)“)

Nach der Implosion der Schwan-Station rettet Locke Eko aus einer Eisbärenhöhle, in der sich ein Skelett befindet, auf dessen Kleidung das Logo der Perlen-Station abgebildet ist. („Der Auftrag“)

Eko ist immer noch angeschlagen, als er erneut Visionen von Yemi hat, die ihn veranlassen, das Flugzeugwrack aufzusuchen, in dem er Yemis Leiche bestattet hat. Locke folgt ihm und will gleichzeitig zur Perlen-Station, um dort zu versuchen, Kontakt zu anderen Stationen herzustellen. Er wird dabei von Sayid, Desmond, Nikki und Paulo begleitet. Während Nikki sich das Orientierungsvideo ansieht und Locke und Sayid an der Verkabelung der Station arbeiten, holt Paulo die Diamanten aus dem Spülkasten der Toilette, die er zuvor darin versteckt hat. Er bestätigt die Spülung und erklärt den anderen, dass die Toilette anscheinend noch funktioniert. Kurz darauf erscheint durch Sayids Bemühungen ein Bild auf einem der Monitore. Die Kamera, die sich in der Flammen-Station befindet, schwenkt herum und zeigt einen Mann mit einer Augenklappe, der genau in die Kamera sieht. Nach einem kurzen Augenblick deaktiviert er die Kamera. Die Überlebenden verlassen die Station, als sie mitbekommen, dass Eko vom Monster angegriffen wird. („Der Preis des Lebens“)

Charlie benutzt später eines der Notizbücher der Station, um darin Songtexte zu schreiben. („Catch-22“)

Die StationBearbeiten

Äußerer Bereich (Das Fragezeichen)Bearbeiten

Fragezeichen.jpg

Das Fragezeichen aus der Sicht von Mr. Eko

Hauptartikel: Das ? (Perle von außen)
Als Eko und Locke die Station entdecken, sind sie nach einer Vision die Eko hatte auf der Suche nach dem Fragezeichen, das in der Mitte der Brandschutztürkarte abgebildet ist. Als sie am das Flugzeugwrack erreichen, legen sie eine Rast ein, während der Locke eine Vision von Yemi hat, die dazu führt, dass Eko auf eine nahegelegene Klippe steigt. Von diesem Standpunkt aus erkennt Eko ein großes Fragezeichen auf dem Boden. Das Muster wird dadurch erhalten, dass der Boden gesalzen ist. Der Eingang der Station, der zu diesem Zeitpunkt von dem Flugzeugwrack verdeckt wird, bildet dabei den Punkt des Fragezeichens.

Außer dem Eingang gibt es keine externen Bereiche der Station.

KorridorBearbeiten

Unter den Türen der Station befindet sich eine Leiter, die in einem achteckigen Schacht senkrecht nach unten führt. Am unteren Ende befindet sich der Korridor der Station.

ArbeitsbereichBearbeiten

Die ÜberwachungsanlageBearbeiten

Pearlstation1.jpg

Überwachungsanlage der Perle

Siehe auch: Videoüberwachung Am anderen Ende des Korridors befindet sich der Arbeitsbereich, der hauptsächlich aus der Überwachungsanlage besteht. Es sind insgesamt neun Monitore in drei senkrechten Reihen mit jeweils drei Geräten verbaut, die von oben nach unten durchnummeriert sind. An jedem Monitor sind an der rechten Seite drei runde Bedienelemente angebracht. Die oberen beiden sehen ähnlich aus, aber der untere Schalter sieht anders aus und ist etwa doppelt so groß. Locke benutzt den größeren Knopf, um die Monitore #1 bis #3 und den oberen kleineren Knopf, um Monitor #7 (oben rechts) zu aktivieren. Dieser Monitor überträgt in Echtzeit ein Videosignal aus der Schwan-Station, das die Küche zeigt, in der sich Jack gerade befindet. Alle anderen Monitore übertragen nur statisches Rauschen. Monitor #5 (in der Mitte) wird dazu verwendet, den Orientierungsfilm der Station abzuspielen. Benjamin Linus ist jedoch auch dazu in der Lage, das Signal aus der Schwan-Station auf Monitor #5 anzeigen zu lassen. Oberhalb der Monitorwand befinden sich drei Lautsprecher, die vermutlich Audiosignale aus den überwachten Stationen übertragen.

Während Locke sich den Orientierungsfilm ansieht, blickt er kurz auf das Videosignal aus der Schwan-Station und man sieht, dass die Kamera umgeschwenkt wurde und den Gang in den Computerraum zeigt.

In der Hydra-Station gibt es eine ähnliche Monitoranlage. Es ist möglich, dass die beiden Stationen darüber miteinander verbunden sind.

Es wird gezeigt, dass die Perlen-Station dazu in der Lage ist, mehrere Stationen zu überwachen. Sayid untersucht die Verkabelung der Anlage und empfängt ein Signal aus einer Station, die der Schwan-Station ähnelt. Es stellt sich jedoch später heraus, dass es sich dabei um die Flammen-Station handelt. Es ist später auch zu sehen, dass sich der Bewohner dieser Station darüber bewusst ist, dass er überwacht wird. („Der Preis des Lebens“)

Die SesselBearbeiten

Pearlchairs.jpg

Die Sessel der Perle

Vor der Monitorwand befinden sich zwei Sessel mit jeweils einem Tisch und einem Vergrößerungsglas, das an einem verstellbaren Arm befestigt ist. Die Bedienelemente an den Armlehnen der Sesseln scheinen aus Ersatzteilen zusammengebaut zu sein. An der linken Lehne des linken Sessel befindet sich ein altmodischer Kippschalter und an der rechten Lehne des rechten Sessels ein Drehschalter. Locke verwendet diesen Drehschalter und dimmt damit die Beleuchtung im Raum. Der Schalter wird gegen den Uhrzeigersinn gedreht und ist mit den Worten "HIGH" ("Hoch"), "MEDIUM" ("Mittel"), "WARM" ("Warm") und "OFF" ("Aus") beschriftet. Auf dem Tisch befindet sich eine Zigarette und Schutt von der Decke, der zu den restlichen Beschädigungen der Station passt.

Die KameraBearbeiten

Camperl.jpg

Die Kamera in der Perlen-Station

Durch ein Loch in der Decke ist eine Kamera zu sehen, welche die Perlen-Station und ihre Bewohner filmt. Man kann davon ausgehen, dass die Bewohner nichts von der Überwachung wissen, da sie versteckt angebracht ist. Nur durch die Beschädigungen der Station ist Locke in der Lage, sie zu entdecken.

Es ist nicht bekannt, von wo aus und von wem die Perlen-Station überwacht wird oder ob es noch mehr Kameras in der Station gibt.

Das RohrpostsystemBearbeiten

Pearlpneumatictube.jpg

Dr. Mark Wickman und die Rohrpost

Hauptartikel: Rohrpost
Siehe auch: Ausgang der Kapselpost
In der Perlen-Station befindet sich ein funktionierendes Rohrpostsystem. Laut dem Orientierungsfilm soll die Besatzung der Station ihre gefüllten Notizbücher in einer Kapsel verpackt mit diesem System verschicken. Der Bestimmungsort dieses Systems wird in dem Film nur als "uns" bezeichnet. Es stellt sich heraus, dass sich der Ausgang des Systems mitten im Dschungel befindet und dass die Kapseln dort einfach aufgeschichtet werden, ohne das irgendein Mitglied der DHARMA Initiative sie analysiert. Locke benutzt seine Kartenskizze, um die Funktionstüchtigkeit des Systems zu überprüfen. Die Skizze wird später von Sawyer gefunden, als dieser zusammen mit Kate, Jack, Michael und Hurley auf ihrem Weg zu den Anderen den Ausgang der Kapselpost entdecken. Dadurch wird bestätigt, dass die Bewohner der Perlen-Station die wahren Teilnehmer des psychologischen Experiments sind, da beobachtet wird, ob sie alles was sie sehen protokollieren und verschicken. („Zusammen leben − Alleine sterben, Teil 2“)

Der ComputerBearbeiten

Pearlcomputer.jpg

Der Computer der Perle

Hauptartikel: Perlen Computer
Siehe auch: Protokollausdruck
In der Station gibt es einen Computer, der dem Computer der Schwan-Station ähnelt. Im Gegensatz zum Computer der Schwan-Station ist dieser Computer jedoch mit einem Drucker ausgestattet. Dabei handelt es sich um einen Apple ImageWriter II, der mit einem DHARMA Logo versehen ist. Als Locke den Computer untersucht, steht darauf "Print log? Y/N" ("Protokoll drucken? Ja/Nein?"). Nachdem Locke die Y-Taste betätigt, fertigt der Nadeldrucker einen Protokollausdruck an. Dieser Ausdruck besteht aus einer Reihe von Zahlencodes, die von dem Wort "accepted" ("akzeptiert") unterbrochen sind (Beispiel: "41602064:41 accepted 41602086:29 accepted"). Diese Zahlen stellen die Zeitpunkte dar, in denen die Bewohner der Schwan-Station die Zahlen in den Computer eingeben und die Taste drücken. Auf dem Protokollausdruck befindet sich außerdem ein Abschnitt, der aus dem wiederholten Text "system failure" besteht. Später stellt sich heraus, dass diese Fehlermeldung von dem Tag stammt, an dem Desmond die Zahlen zu spät eingegeben hat, was zu dem Absturz von Oceanic Flug 815 geführt hat. Es ist wahrscheinlich, dass dieser Computer alles protokolliert, was an dem Computer der Schwan-Station gemacht wird. Interessanterweise befindet sich auf diesem Computer auch das Logo der Schwan-Station, was darauf hindeutet, dass es sich um das gleiche Material handelt.

ToiletteBearbeiten

Die Perlen-Station hat mindestens eine Toilette. Paulo benutzt diese Toilette, um darin die Diamanten zu verstecken. Als er sie wieder herausnimmt betätigt er die Spülung, um vorzugeben, dass er die Toilette nur benutzt hat und überrascht damit Locke, Sayid, Nikki und Desmond. Als er durch die Tür tritt, erklärt er einfach, das die Toilette noch funktioniert und deutet auf den Raum hinter sich.

Gegenstände, die in der Station gefunden wurdenBearbeiten

WissenswertesBearbeiten

AllgemeinesBearbeiten

  • Die Namen der Stationen scheinen sich auf den griechischen Gott Apollon zu beziehen. Es gibt jedoch keine Verbindung mit einer Perle. Die Logos der Stationen, deren Namen nicht damit in Verbindung stehen, sind farblich invertiert.
  • Der "DHARMA"-Schriftzug dieser Station befindet sich nicht im Zentrum des Logos. Stattdessen bildet er den obersten Teil des unteren mittleren Trigramms.
  • In der Eröffnungssequenz des Films "Cloverfield" ist das Logo der Perlen-Station als kleines Easteregg zu sehen. Cloverfield wurde von Drew Goddard geschrieben und von J.J. Abrams produziert.

ProduktionBearbeiten

  • Nach der Entdeckung der Station durch Eko und Locke kamen Theorien auf, die bezweifelten, dass die Perlen-Station auch tatsächlich dem Fragezeichen auf der Brandschutztürkarte entspricht. In dem BluRay-Bonusmaterial "Access: Granted" wird bestätigt, dass die Perlen-Station auch diesem Eintrag entspricht.
  • In einem offiziellen Podcast erklären die Produzenten, dass die Zigarette immer noch gequalmt hat, als Eko und Locke die Station zum ersten Mal betreten haben.

FotogalerieBearbeiten

Unbeantwortete FragenBearbeiten

  • Wer beobachtet die Bewohner der Station und von wo aus?
  • Wie ist Charlie an ein Notizbuch der Station gekommen?
  • Warum unterscheidet sich das Logo von denen der anderen Stationen (invertierte Farben, "DHARMA"-Schriftzug im Trigramm)?
  • Von wem stammt die qualmende Zigarette, die auf dem Tisch liegt, als Locke und Eko die Station betreten?
    • Wie ist diese Person an Locke und Eko vorbeigekommen?
  • Warum wird die Position der Station extra in der Landschaft markiert?
    • Warum wird nur die Perlen-Station so markiert?
  • Warum wird die Besatzung mit der Pala Fähre abgeholt und zu den Baracken gebracht, wenn die Station und die Baracken auf der gleichen Insel sind?
  • Warum klebt an dem Computer das Logo vom Schwan?
Englischer Artikel

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki