Wikia

Lostpedia

Die Statue/Theories

Kommentare0
3.751Seiten in
diesem Wiki

< Die Statue

Hauptartikel Theorien über
Die Statue
Hauptdiskussion

4-zehige MenschenBearbeiten

  • Die Statue war eine Figur aus der ägyp. Mythologie und zwar ein Nilpferd in nahezu menschlicher Gestalt. Ein Nilpferd hat 4 Zehen.
  • Der Fuss mit den vier Zehen könnte von einer Menschenrasse mit vierzehigen Füßen sein
  • eine Rasse von Menschen mit insgesamt 8 Zehen - und damit vermutlich auch 8 Fingern - würde wahrscheinlich ein auf der Zahl 8 basierendes Nummernsystem benutzen.

Antiker UrsprungBearbeiten

  • Über das Alter der Statue wird noch diskutiert, aber wenn man das Material des Fußes beurteilt, ist es ziemlich neu (wahrscheinlich jünger als 100 Jahre) oder aus einem sehr resistenten Material hergestellt. Gewöhnliche Steine, um Monumente zu bauen, zeigen in einem tropischen Klima bereits nach wenigen Jahren oder Jahrzehnten Zeichen von Verwitterung und Verfärbungen durch Luftfeuchte, Pflanzen und Salzwasser.
  • Die Statue könnte zu einer antiken Zivilisation gehört haben, von welchen die Anderen ein Teil sind oder abstammen.
  • Die Statue könnte aus einer bekannten Mythologie entstanden sein:
    • Griechisch-Römischer Ursprung:
      • Die Statue stammt aus der griechisch-römischen Zeit. Die Sandale erscheint griechisch-römisch und die Statue hat diesen Stil.
      • Die riesige Statue des griechischen Gottes Helios, bekannt als 'Der Koloss von Rhódos' wurde durch 224 v. Chr. durch ein Erdbeben zerstört. Alles, was übrig blieb, waren seine Beine vom Knie ab. Laut Gelehrten hatte sie die gleiche Größe, wie die Freiheitsstatue. (Charlie benutzte den Spruch "riesiger Scherz.")
      • Ausserdem gibt es einen Bezug zum antiken, griechischen Gott Apollo, wie der Schokoriegel - das könnte später ein Thema werden - gerade mit einer neuen Station darin - jede Station scheint einem anderen Zweck zu dienen, nicht nur für menschliche Experimente, wie es die Perlen-Station zu sein scheint. Das ähnelt den Hanso Foundation-Projekten.
      • Es existiert eine enge mythologische Verbindung zwischen Helios und Apollo.
    • Ägyptischer oder Asiatischer Ursprung:
      • Verschiedene asiatische und ägyptische Gottheiten besitzen vier Zehen, so wie Bast, die Katzen-Göttin.
      • Die Statue könnte ein Teil von Anubis sein, einer der Hyroglyphen, die während eines Systemausfalls in der Schwan-Station angezeigt wurden.
      • Die Statue könnte in Zusammenhang mit der zerstörten Statue von ''Ozymandias' (basierend auf 'Ramses'), verewigt in einem Sonett durch Percy Bysshe Shelley. Das Gedicht beschreibt die Vergänglichkeit von Macht und verhöhnt die Arroganz der Menschen, welche versuchen, sich selbst unsterblich zu machen.
    • Atlantis oder Mu als Ursprung:
      • Die vermeintlich Lage der Insel im Süd-Pazifik würde auch eine Verbindung zum legendären, verlorenen Kontinent Mu erlauben.
      • Das könnte darauf hinweisen, dass die Insel in Wirklichkeit die verlorene Stadt Atlantis ist, welche laut Mythologien vor Äonen von Jahren im Meer versank.
      • Das könnte beinhalten, dass die Insel auf einem Unterwasservulkan basiert, was das Vorkommen von vulkanischen Gestein erklären würde. (Der Großteil der Serie wurde auf der Insel Hawaii gedreht, welche aus vulkanischen Gestein besteht)
        • Seit Episode ... ist es definitiv dass es einen Vulkan auf der Insel gibt / gab.
      • Dies würde erklären, warum der schwarze Felsen (das Schiff) so weit im Inland liegt - es könnte sein, dass vor 200 Jahren die Insel fast vollständig unter Wasser war, und das Schiff könnte auf Grund gelaufen und seit dem mit der Insel angehoben worden sein.
      • Laut Plato war Atlantis 'größer' als Kleinasien. Das griechische Wort μεζον (mezon) wird normalerweise lieber dazu benutzt, Stärke zu beschreiben, als Größe. Plato sagte immer, dass Atlantis "hinter den Kissen des Herkules" gelegen ist, welche traditionell auf der Strasse von Gibraltar zwischen Spanien und Marocco liegen.
    • Wie auch immer, die Statue sieht nicht aus, als wenn sie für tausende von Jahren unter Wasser war. Das Fehlen von erheblicher Verwitterung auf dem sichtbaren Bruchstück beinhaltet, dass es entweder nie eine längere Zeit den Elementen ausgesetzt war (weniger als ein paar hundert Jahre) oder dass es nicht aus natürlichen Materialien hergestellt wurde.

Die "Verpflanzungs" TheorieBearbeiten

  • Zieht man das Fehlen jeglicher sichtbarer Trümmer in Betracht, so könnte der Fuß auch vom ursprünglichen Standort der Statue aus unbekannten Gründen durch die Dharma Initiative oder jemand anderen entfernt worden seien.
    • Bei dem Fuß scheint es sich um einen linken Fuß zu handeln, doch es gibt weder Anzeichen eines rechten Fußes noch eines Sockels, auf dem dieser gestanden haben könnte. Eine genauere Untersuchung zeigt, dass der Fuß nicht nur scheinbar über dem Knöchel abgebrochen scheint, sondern auch ein Teil des Sockels, auf dem er steht, von einem größeren Ganzen abgebrochen wurde.
    • Der Fuß scheint auch eher lediglich auf den Felsen zu ruhen, anstatt dort erbaut worden zu sein. Das Fundament ist nicht ebenmäßig und neigt leicht nach vorn. Dies könnte ein weiterer Hinweis darauf sein, dass der Fuß von anderer Stelle herangeschafft wurde (oder für eine Art seismischer Erhebung).
    • Es gibt bereits zahlreiche andere Dinge, die von unwahrscheinlichen Orten auf diese Insel gebracht wurden: Flug 815 (der tausende Meilen von seinem ursprünglichen Kurs abwich), der Eisbär, die Beechcraft und das Schiff der schwarze Felsen.
  • Bei dem Material scheint es sich entweder um Marmor oder Granit zu handeln. Marmor oder Sandstein allerdings wären stärker verwittert. Granit jedoch ist gegenüber Verwitterung widerstandsfähiger. Es gibt einige Anzeichen für leichte Verwitterung (Abrundungen, Verfärbungen), aber nicht für starken Witterungseinfluß. Es ist nahezu sicher, dass das Material nicht von der Insel stammt, da diese augenscheinlich rein vulkanischen Ursprungs ist, wie alle abgelegenen Inseln im Pazifik. Für gewöhnlich sind diese Inseln die Spitzen von Unterwasservulkanen (wie Hawaii). Dies könnte die Theorie unterstützen, dass der Fuß nicht ursprünglich von der Insel stammt, sondern irgendwo anders angefertigt und nachträglich irgendwie auf die Insel gebracht wurde.

"Raffinierte Täuschung" TheorieBearbeiten

  • Die Statue besteht nur aus einem Fuß und ist kein Teil eines größeren Bauwerks, welches früher zerstört wurde.
  • Trotz der Beweise aus dem Podcast (oder gerade deswegen), könnte die Statue eine Täuschung sein, konstruiert durch die DHARMA Initiative oder die Hanso Foundation, Teil einer größeren Täuschungskampange (wie das "falsche" Dorf der Anderen) um vorsätzlich die Illusion einer lange-verlorenen Zivilisation zu erwecken.
  • Die Statue könnte mehrere unentdeckte Stationen enthalten.
    • Eine Station könnte auch um die Architektur der Statue herum gebaut worden sein.

"Die Gesunken Theorie"Bearbeiten

  • In der näheren Umgebung sind keine sichtbaren Trümmer vom Rest der Statue zu erkennen. Der Fuß könnte leicht geneigt stehen, da der Rest der Statue nach vorn ins Wasser fiel und gesunken ist. Sollte die restliche Statue dort schon länger liegen, könnte sie derzeit wie ein Korallenriff aussehen.
  • Es könnte sein, dass eventuell übrig gebliebene Teile am Strand von den ursprünglichen Bewohnern, welche die Statue schufen, wieder eingesammelt oder von der Dharma Initiative zu Untersuchungszwecken fortgebracht wurden.

"Tsunami" TheorieBearbeiten

  • Da das Wrack des Schiffes, der schwarze Felsen, weit im Inneren der Insel in beträchtlicher Höhe gestrandet ist, könnte dies ein Hinweis darauf sein, dass ein ziemlich großer Tsunami, von wahrscheinlich 100 - 200 Fuß Höhe, die Insel im 19. Jahrhundert traf.
  • Um das Jahr 1700 herum ereignete sich ein Erdbeben von der Stärke Neun auf der Richterskala ca. 100 Meilen vor der Küste des Staates Washington; ein gewaltiger, im gesamten Pazifik auftretender Tsunami war die Folge. Der Tsunami verursachte Verwüstungen bis in die Region um Japan.
    • Dies würde dazu passen, dass sich das Camp der Anderen auf der Nordseite der Insel befindet.
  • Ein Tsunami dieser Größenordnung hätte den Rest der Statue sowohl zerstören, als auch weiter in das Innere der Insel tragen oder hinaus aufs Meer ziehen können.
  • Darüber hinaus hätte er sämtliche Bewohner der Insel ausgelöscht. Sollte es eine ursprüngliche Rasse Eingeborener gegeben haben, so wie die vor wenigen Jahren auf einer anderen Insel im Südpazifik gefundenen Skelette von "Kleinen Menschen", wären sie nach einer solchen Katastrophe wahrscheinlich ausgelöscht.
  • Sollte das, was auch immer in der Schwan-Station kontrolliert wird, ein Phänomen tektonischer Natur sein, wird es wahrscheinlich in den Zeiten, bevor es durch aktive Maßnahmen kontrolliert wurde, gelegentlich Tsunamis hervorgerufen haben.
  • Läge die Insel tatsächlich irgendwo in der Nähe Fijis, hätte ein Tsunami aus der Störungszone Neuseelands (oder sogar aus der Störungszone Kaliforniens) einen Tsunami erschaffen können, der eine Statue dieser Größe auslöschen könnte.
    • Jedoch würde eine Welle solchen Ausmaßes noch weitere Spuren hinterlassen als nur eine zerstörte Statue.
    • Vielleicht wurde der Tsunami durch einen Meteoriteneinschlag verursacht, der wiederum auf einen Systemausfall zurückzuführen ist. Hierfür müsste der einschlagende Körper jedoch metallischen Ursprungs ein.

"Weiße Rajah" TheorieBearbeiten

  • Vom 18. bis zum 19. Jahrhundert wurden viele Europäer zu "Rajahs" über verschiedene Gebiete im südöstlichen asiatisch/ozeanischen Raum und herrschten dort als die sogenannten "Weißen Rajahs". Diese beschreibt der Autor Neal Stephenson in seinem Roman Cryptonomicon wie auch in seiner Trilogie "Barock Zyklus", in der er eine Insel namens Kinakuta im Südpazifik in der Nähe der Phillipinen beschreibt, die von einem Mann regiert wird, der so reich wie der Sultan von Brunei ist. Auf der Insel gibt es einen erloschenen Vulkan, Mount Eliza und eine anzahl alter Bunker, welche die Charaktere aus Cryptonomicon als eine internationale Datenoase nutzen, um Steuergesetzen, Zensur, etc. zu entgehen. Die Ruinen der Statue mögen die Überreste der Herrschaft der "Weißen Rajahs" sein.
    • Diese Theorie erweist sich als äußerst dünnhäutig, stellt man sie anderen Mutmaßungen gegenüber; hauptsächlich weil a) es gab nur drei "Weiße Rajahs", b) sie herrschten nur über das Malayische Königreich Sarawak und nicht "über verschiedene Gebiete im südöstlichen asiatisch/ozeanischen Raum [sic]", c) ihr architektonisches Erbe war ein formaler, importierter Victorianischer Kolonialstil, in dem es weder Bildhauerkunst, Statuenanfertigung noch andere exotische Struturen gab.
    • Diese Theorie ist auch aus dem Grunde fragwürdig, da Lost momentan starke Bezüge zu Science Fiction Thematiken aufweist und es zum jetzigen Zeitpunkt in der Serie keine Hinweise auf eine reale historische Epoche gibt. Wie dem auch sei, so könnte das Auftauchen der Statue auf eine neues Element hindeuten, welches in Staffel 3 eingeführt wird und geschichtliche Elemente aus dem wirklichen Leben (wie die Rajahs) mit der Historie der fiktionalen Insel in Verbindung bringt.

Bunker Insel TheorieBearbeiten

  • Viele Inseln im Südpazifik besitzen ein ausgedehntes Netz an Bunkersystemen, das während des 2. Weltkrieges sowohl durch die japanischen Besatzer, als auch die Truppen der USA erbaut wurde (die Bunker auf Corregidor sind ein Beispiel hierfür.). Die Bunker und Luken auf der Insel sind wahrscheinlich ein Überbleibsel aus dieser Zeit und wurden lediglich durch die Hanso Foundation für ihre zahlreichen Experimente und Projekte in Besitz genommen. Doch diese Theorie erfordert einen umfangreichen Ausbau der ursprünglichen Bunker, das diese typische kleine Defensivstrukturen aufwiesen. Die Insel könnte während des 2. Weltkrieges Teil des Philadelphia Experimentes oder eines ähnlichen Experimentes der Japaner gewesen sein. Dies würde ihre Unsichtbarkeit für die übrige Welt erklären.
    • Alvar Hanso könnte aufgrund seiner Weltkriegsvergangenheit mit der Insel in Verbindung stehen.

Die "Große Mann" TheorieBearbeiten

  • Die Statue stellt ein Tribut an einen "großen Mann" dar, der nur vier Zehen an seinem linken Fuß besitzt. Dieser Mann könnte Er sein.

Die "David und Goliath" TheorieBearbeiten

  • Ein alter Name für Goliath war Alwt, ein Anagramm für Walt (jemand mit übersinnlichen Kräften).
  • Die Zweideutigkeiten, welche Dave umgeben, deuten an, dass er tatsächlich existieren könnte (Libby und Hurley hatten beide Verbindungen zu einem Dave).
    • Als Libby mit Desmond über dessen Pläne sprach, das Rennen zu gewinnen, erzählte sie von ihrem Ehemann namens David.
  • Die Anderen wollten Hurley zusammen mit den drei anderen Personen, welche Dinge gesehen hatten, die womöglich nicht wirklich real waren (Jacks Vater, Kates Pferd, Sawyers "kluges" Wildschwein). Dies lässt darauf schließen, dass die Anderen irgendein Interesse an übersinnlichen Kräften haben. Immerhin ist es ihnen möglich zu laufen, ohne Fußabdrücke zu hinterlassen.

Die Troll TheorieBearbeiten

  • Der Troll ist das einzige Wesen mit vier menschlichen Zehen. Als eine mythische Kreatur tauchte der Troll zuerst in der Skandinavischen Folklore auf, vor allem in Norwegen. Alvar Hanso und die Hanso Foundation haben Verbindungen nach Norwegen.
  • Trolle sind verschlagene, menschenähnliche Wesen mit vier Fingern und vier Zehen. Es gibt Giganten unter ihnen. Werden sie dem Sonnenlicht ausgesetzt, verwandeln sie sich in Stein und brechen oft auseinander.
  • Sie leben im Gebirge und in den Hügeln und haben Vergnügen daran, Dinge zu stehlen und Menschen zu entführen, um sie als Sklaven oder Gefangene zu halten. Kehren die Entführten zurück in die Zivilisation, so waren sie meistens wahnsinnig geworden oder litten unter Apathie, die durch die Trolle verursacht wurde. Jeder konnte entführt werden, sogar Rinder, doch das größte Risiko trugen Frauen, die Kinder geboren hatten aber noch nicht getauft waren (Claire wurde getauft).
  • Wenn sie ein Neugeborenes entführten, so ersetzten sie es durch ein untergeschobenes Kind. Einige Menschen glaubten, Trolle entführten ungetaufte Kinder (Aaron wurde getauft).
  • Trolle konnten sich unsichtbar machen und dann auf dem Wind reiten. Manchmal hörte man sie nur sprechen, schreien oder Geräusche machen hören (Flüstern).

TAWARETBearbeiten

Bei der Statue handelt es sich um Tawaret, eine ägyptische Gottheit. Man vergleiche auch die Hieroglyphe für Tawaret aus Lost hier.

SchwangerschaftBearbeiten

Aufgrund der Tatsache, dass es sich bei der Statue ja um Tawaret handelt, die Schutzgöttin schwangerer Frauen in der ägyptischen Mythologie, kann es nicht sein dass...

  • die Black Rock bei der Ankunft auf der Insel die Statue beschädigte (So wie wir sie heute kennen) und dadurch das Problem mit den schwangeren Frauen passierte? Also dadurch, dass Tawaret in Anführungsstrichen "getötet" wurde, wurde auch der Schutz der schwangeren Frauen genommen.

Flobbel 18:22, 27. Mai 2009 (UTC)

Sobek Bearbeiten

Es handelt sich bei der Statue um den ägyptischen Gott Sobek. Die Abbildungen von Sobek vor dem neuen Reich (von 1550 v. Chr. bis 1070 v. Chr.) stimmen mit der Darstellung der Statue über ein.

Ab dem neuen Reich wurde Sobek auch als Sobek-Re bezeichnet und wird mit einem Kopfschmuck mit Sonnenscheibe dargestellt. Dies sollte die Inkarnation/Offenbarung des Sonnengottes Re darstellen.

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki