FANDOM


Execute.jpg

Die Taste drücken

In der zweiten Staffel von Lost stellt sich heraus, dass die Zahlen regelmäßig in den Computer in der Schwan-Station, die zuvor nur als „die Luke“ bekannt war, eingegeben werden müssen. Ein 108-Minuten-Countdown ist mit einem Alarm verbunden, der ausgelöst wird, sobald der Zähler die Vier-Minuten-Marke erreicht. Wenn der Alarm ertönt, hat die Person, die dafür eingeteilt ist, so lange Zeit, die Zahlen einzugeben und die „Execute“-Taste zu drücken, bis der Zähler 0 erreicht. „Die Taste drücken“ stellt den Countdown zurück auf 108. Wenn die Taste nicht gedrückt wird, zeigt der Zähler rote und schwarze Hieroglyphen und der Lautsprecher wiederholt immer wieder „Systemausfall“.

Die ersten beiden Überlebenden des Flugs 815, die von der Taste erfahren, sind Jack und Locke. Desmond, der alleine für die Station verantwortlich war, nachdem er versehentlich Kelvin getötet hat, verrät knapp die Fakten und verweist sie auf den Schwan Orientierungsfilm. Er flüchtet aus der Station, weil er denkt, dass der Computer zerstört wurde, und überlässt es Jack und Locke, den Computer zu reparieren und die Entscheidung, wie mit dem „Taste drücken“ weiter vorgegangen wird.

In „Glaube und Wissenschaft“ sagt Walt rückwärts „… die Taste drücken … nicht die Taste drücken … schlecht“. Die Bedeutung dieser Nachricht war zu dem Zeitpunkt noch nicht klar, da die Konsequenzen des nicht Drückens von Desmond und dem Orientierungsfilm nur vage als katastrophal bezeichnet werden.

In „Einer von Ihnen“ erlebt Locke, wie der Zähler 0 erreicht, wobei ein mechanisches Geräusch zu hören ist und der Zähler sich auf Hieroglyphen umstellt. Locke entdeckt, dass es immer noch möglich ist, das Eintippen der Zahlen zu beenden und „Execute“ zu drücken, während der Zähler sich umstellt. Danach stellt sich der Zähler wieder zurück auf 108 Minuten.

Es ist denkbar, dass das gleiche Ereignis auch (off-camera) in „Verriegelt“ passiert, als Locke unter der Feuerschutztür gefangen ist. „Henry Gale“ sagt zunächst, dass er die Taste gedrückt hätte, widerruft allerdings später und behauptet, dass er die Taste nicht gedrückt hat und beschreibt die daraus folgenden Ereignisse genau. Er gibt vor, dass nichts anderes passiert ist, als dass sich der Zähler von allein wieder zurückgestellt hat. Jedoch ist das eine Lüge, da die Konsequenzen des nicht Drückens inzwischen bekannt sind.

Die Überlebenden versuchen, in Schichten zu arbeiten, so dass immer zwei Personen in der Schwan-Station sind, um den Computer zu bedienen. Locke scheint mehr Zeit als alle anderen damit zu verbringen, die Taste zu drücken. In „? (Fragezeichen)“ jedoch hat Locke das Ganze offensichtlich satt und gibt zu, dass er den Glauben in die ganze Sache verloren hat. Lockes Mutlosigkeit wird durch die mit Mr. Eko gemachte Entdeckung der Perlen-Station noch vergrößert, was dazu führt, dass er die ganze Sache als bedeutungsloses Experiment betrachtet und die Aufgabe an Mr. Eko abgibt. Bei dem gleichen Besuch der Perlen-Station, erfahren die beiden auch, dass das Taste drücken aufgezeichnet wird. Locke druckt eine Aufzeichnung, die am oder kurz vor dem 4. April 2002 beginnt, aus.

CounterZeroHieroglyphic.jpg

Die Hieroglyphen in der Schwan-Station

Das Finale der 2. Staffel enthüllt, dass die Taste einen Öffnungsmechanismus für elektromagnetische Energie bedient, die sich in dem versiegelten Bereich der Schwan-Station befindet. Der Vorfall war laut Kelvin ein Leck im Behältnis der besagten Energie. Geologische Anomalien auf der Insel verursachen, dass diese Energie sich mit der Zeit aufbaut. Nach 108 Minuten ist der Energieaufbau so groß, dass ein Vergessen des Energie Ablassens zu einem katastrophalen Ergebnis führen kann. Es wurde bisher noch nicht aufgelöst, warum die Zahlen nicht automatisch von einem mechanischen Gerät oder einem Computerprogramm, anstatt von einem Menschen, eingegeben werden (können?).

Desmond vergisst am 22. September 2004 einmal, die Taste zu drücken, was zu einem Systemfehler führt. Obwohl die Zahlen kurz nachdem die Zeit abgelaufen ist, eingegeben wurden, war der daraus resultierende magnetische Ausbruch wahrscheinlich stark genug, um Flug 815 zum Absturz zu bringen.

Nachdem Locke den Monitor in „Zusammen leben − Alleine sterben, Teil 1“ zerstört, läuft der Zähler noch einmal ab, ohne dass die Taste gedrückt wird. Obwohl der tatsächliche magnetische Überfluss von Desmonds Benutzung des Sicherungssystems abgeschwächt wird, kann das daraus resultierende „Ereignis“ (die Entladung) auf der ganzen Insel gespürt werden. Bei der Entladung wird die Schwan-Station zerstört. Das „Ereignis“ ist groß genug, um von der Abhörstation entdeckt zu werden.

TheorieBearbeiten

Mark Wickmund erwähnt im Perlen-Orientierungsfilm, dass die Bewohner der Schwan-Station Teilnehmer eines psychologischen Experiments sind. Jedoch hat im Schwan Orientierungsfilm vermutlich der gleiche Mann, allerdings unter dem Pseudonym Marvin Candle, eine Armprothese. Folglich muss sich der Vorfall nach der Entstehung des Perlen Orientierungsfilms ereignet haben, was darauf hinweist, dass die Bewohner der Perlen-Station nicht die Bewohner der Schwan-Station dabei beobachtet haben, wie sie die Welt retten, sondern in Wirklichkeit bei irgendeiner anderen Aufgabe. Der Computer könnte trotzdem dafür verwendet worden sein, die Zahlen einzugeben, jedoch war es ursprünglich eine nutzlose Sache. Als der Vorfall jedoch passiert, haben viele Forscher die Insel verlassen und nur einige hinterlassen, die geblieben sind, um das Problem zu lösen. Als Ergebnis der nun geringeren Wissensmenge auf der Insel, war keiner mehr dazu in der Lage, ein passendes System zu entwickeln, das die magnetische Energie ablässt. Jedoch konnte die vorher nutzlose Maschine so umgebaut werden, dass sie die Aufgabe übernimmt, wenn jemand die Zahlen eingibt. Es ist ironisch, dass, falls es wahr ist, die Entwickler dieses „Experiments“ selbst von ihm gefangen wurden.

Laut dem Sri Lanka Video von Rachel Blake repräsentieren die Zahlen wichtige natürliche und menschliche Werte in der Valenzetti Gleichung. Alvar Hanso weist in diesem Video darauf hin, dass die Menschheit gerettet wäre, wenn die Zahlen durch die Arbeit der Dharma Initiative verändert werden. Vielleicht war der ursprüngliche Sinn der Schwan-Station, den Status der Dharma Initiative anzuzeigen und die Veränderungen in den Kernwerten, falls es welche gibt, zu berichten. Die Bewohner der Schwan-Station zeigen, dass die Dharma Initiative es noch nicht geschafft hat, die Menschheit durch die Änderung der Kernwerte zu retten, wenn sie die Zahlen 4, 8, 15, 16, 23 und 42 (die ursprünglichen Kernwerte der Valenzetti Gleichung) eingeben. Das Eingeben des Status-Reports könnte möglicherweise in einem längeren Zeitraum als 108 Minuten erforderlich gewesen sein, da an erster Stelle des Zählers außer der 1 auch andere Zahlen vorhanden sind. Nach dem Vorfall wurde der Computer vielleicht umprogrammiert, damit der elektromagnetische Stau alle 108 Minuten abgelassen werden kann und die Zahlen werden als eine Art Code für die neuen Schwan-Mitglieder genutzt.

Weitere BeobachtungenBearbeiten

  • Man könnte sich wundern, warum ein Mensch die Zahlen eingeben muss, da ein Computerprogramm einfach registrieren könnte, wann 108 Minuten vergangen sind und dann die Aktionen ausführen könnte.
  • Die Taste zu drücken ist eine Art Zeichen, dass sich noch jemand auf der Insel befindet. Sobald die Forscher mit ihrer Arbeit fertig sind (oder die Insel verlassen haben oder tot sind), soll die Entladung geschehen.
  • 108 ist die Summe der Zahlen: 4+8+15+16+23+42=108
  • Es gibt eine Kurzgeschichte von Richard Matheson, die „Button, Button“ heißt. Es geht um ein Paar, das die Option hat eine Taste zu drücken oder nicht – mit einem überraschenden Ende.


Siehe auchBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki