Fandom

Lostpedia

Electromagnetic Research Initiative

3.749Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Diese Informationen stammen aus dem Alternate Reality Game The LOST Experience
Hanso logo.gif
VDE
Personen · Enthüllungen
Hanso Foundation:   Alvar Hanso · Hanso Foundation Geschäftsleitung · DHARMA Initiative · Joop · Apollo Candy Company · Thomas Mittelwerk
Non-Hanso: Bad Twin · Rachel Blake · Sri Lanka Video · Valenzetti Gleichung
Webseiten: Apollocandy.com · DJ Dan · Hansoexposed.com · thehansofoundation.org · letyourcompassguideyou.com · Rachel Blake · Retrieversoftruth.com · Sublymonal.com · WhereIsAlvar.com



Electromagnetic Research Initiative
Eri.jpg
Abteilungsleiter unbekannt
Status Aktiv
Bekannte Anlagen Bad Salzdetfurth
Niedersachsen
Zitat
"To understand where our world is going, we must first seek to understand how the world was made."
Übersetzung
"Um zu verstehen, wohin die Welt sich bewegt, müssen wir erst verstehen, wie die Welt gemacht wurde."

Alvar Hanso

Verwandte Artikel
"Keine"
Webseite
www.thehansofoundation.org

Die Electromagnetic Research Initiative ("Initiative für elektromagnetische Forschung") ist eines der Projekte der Hanso Foundation.

InformationBearbeiten

Laut der Website thehansofoundation.org untersucht die ERI verschiedene Eigenschaften von Elektromagnetismus, von Radiowellen bis zum Kompass. Obwohl es weltweit unzählige Experimente gibt, hat die ERI die Absicht, die menschliche Rasse bei der Realisierung dieser unglaublichen Macht einen Schritt weiter zu bringen.

Auf der Website gibt es ein Bild vom 28. Oktober 2001, dass eine Aurora Borealis oder Aurora Australis oder etwas ähnliches darstellt. Verschiedene wissenschaftliche Berichte, die über Google zu finden sind, enthüllen, dass im die Aktivität der Sonnenstürme im Oktober 2001 besonders stark war und dass geomagnetische Abweichungen existieren.

Es gibt außerdem ein wissenschaftliches Diagramm einer 'Hystersis Loop' ("Hystersis-Schleife"), die mit Magnetismus, Elektromagnetismus und Materialforschung zu tun hat.

Am 18. Mai 2006 wurde das Datum auf dem Bild in "62. Oktober 9291" geändert. Wenn man in dem Diagramm auf diese Koordinaten klickt, ändert es sich und zeigt eine Kompassrose im Nullpunkt. Ein Klick auf die Kompassrosae führt zu der Website www.letyourcompassguideyou.com


Find 815Bearbeiten

Ch4Aurora.jpg

Das Polarlicht, welches Sam sieht

Aurora website.jpg

Sams Forschungen

In dem ARG Find 815 kommt die Aurora Australis ebenfalls vor. Sam Thomas vertritt sich in einer Nacht die Füße auf dem Deck der Christiane I und sieht über dem Meer ein Polarlicht. Mit Hilfe seiner Freundin Tracey R stellt er später einige Nachforschungen im Internet an.

WissenswertesBearbeiten

  • Die Webseite dieser Abteilung zeigt ein Bild von einem Reflexionsarmen Raum mit dem Titel 'Undergoing Electromagnetic Compatibility Test' ("Laufende elektromagnetische Kompatibilitätstests"), der sich in Bad Salzdetfurth in Niedersachsen befindet. Dabei handelt es sich um eine real existierende Stadt in Deutschland, die eine Partnerstadt von Benicasim (Spanien), Bochive (Polen), Yate (Großbritannien) und Kelba (Deutschland) ist.
  • Auf dem Foto erscheinen die Koordinaten x=108 und y=108, wenn man den Cursor auf dem Link platziert, der zur Hanso Foundation Homepage zurückführt.
  • Unter der Biografie von Alvar Hanso auf der Hanso Foundation Website steht unter einem Foto das Datum 28. Oktober 2003.
  • Am 28. Oktober 2003 gab es einen sehr starken Sonnensturm. Dabei handelt es sich um den drittstärksten, der je gemessen wurde. Es wurde angenommen, dass er einen "starken geomagnetischen Sturm" verursacht, da er sich direkt auf die Erde zubewegte [1]. Die Verbindung zu dem Bild der Aurora Borealis vom 28. Oktober 2001 ist nicht bekannt, obwohl Sonnenstürme einen Einfluss auf Auroras haben können.
    • Der 28. Oktober wird ebenfalls auf der Brandschutztür aufgeführt. Oben rechts steht: "Suspected Shutdown Date: 10.28.84" ("Vermutetes Datum der Schließung: 10.28.84")

Externe Links Bearbeiten


Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki