Wikia

Lostpedia

Hugo „Hurley“ Reyes

Kommentare0
3.751Seiten in
diesem Wiki

Hugo „Hurley“ Reyes
HurleyS6-1
Darsteller:Jorge Garcia
weitere Darsteller:Caden Waidyatilleka (als Kind)
Synchronsprecher:Gerrit Schmidt-Foß
Nikolas Illig (als Kind)
Erster Auftritt:Gestrandet, Teil 1
Letzter Auftritt:Der neue Mann
ZentriertVerfluchte Zahlen
Exodus, Teil 3
Alle hassen Hugo
Dave
Tricia Tanaka ist tot
Der Anfang vom Ende
Die Rückkehr, Teil 1
Die Rückkehr, Teil 2
Weil du gegangen bist
Die Lüge
Der Vorfall, Teil 2
Los Angeles, Teil 1
Los Angeles, Teil 2
Alle lieben Hugo
Das Ende, Teil 1
Das Ende, Teil 2
Episodenanzahl106 Episoden
3 Mobisoden
Epilog
NameHugo Reyes
AliasHurley
Alter29
Geburtsdatum29. Dezember 1978
HerkunftSanta Monica, Kalifornien, USA
BerufLotterie-Gewinner, Millionär. Vorher arbeitete er bei Mr. Cluck's Chicken Shack
In Australien wegen:Herauszufinden, was Die Zahlen bedeuten
An Bord von Flug 815 weil:Rückreise zum Geburtstag seiner Mutter
FamilienmitgliederCarmen Reyes - Mutter
David Reyes - Vater
Tito Reyes † - Großvater
Diego Reyes - Bruder
Lisa Reyes - Ex-Schwägerin
BilderBilder von Hugo "Hurley" Reyes
Getragene Kleidung:Kleidung/Hugo „Hurley“ Reyes
Seitwärtsblenden

Hugo Reyes (genannt: Hurley) ist einer der Überlebenden von Oceanic Flug 815.

Vor dem Absturz gewann er mithilfe der Zahlen 114 Mio. US-Dollar in der Lotterie. Auch auf der Insel wurde er immer wieder mit den Zahlen konfrontiert, was er sich jedoch nie erklären konnte.

Hurley ist einer der Hauptcharaktere und schafft es immer wieder, die allgemeine Stimmung unter den Überlebenden durch seine liebevolle Art und Weise aufzubessern.


Vor dem AbsturzBearbeiten

KindheitBearbeiten

Ttfb1
Hurleys Vater verlässt die Familie. („Tricia Tanaka ist tot“)
FarbHinzugefügt von Farb

In den ersten Jahren seines Lebens hat Hugo einen sehr guten Kontakt zu seinem Vater, mit dem er am Santa Monica Pier regelmäßig angeln geht. Mit 10 Jahren arbeitet er mit seinem Vater an einem Auto, David Reyes verspricht seinem Sohn mit dem Auto zum Grand Canyon zu fahren, sobald sie dieses repariert hätten. Doch David verlässt die Familie für 17 Jahre. Aus Frustration und Traurigkeit darüber beginnt Hugo zu Essen, woraus sein Übergewicht resultiert. („Tricia Tanaka ist tot“)

Psychiatrische Anstalt Santa RosaBearbeiten

2X18 DaveHurleyEscape
Hurley redet mit seinem imaginären Freund Dave. („Dave“)
DerAndreHinzugefügt von DerAndre

Später wird Hugo (aus unbekannten Gründen wird er von vielen Hurley genannt) in einen Unfall verwickelt. Ein Deck bricht zusammen und kostet zwei Menschen das Leben. Hurley glaubt, das Deck sei wegen seines Gewichts zusammengebrochen, obwohl das Deck eigentlich nur für 8 Personen ausgelegt war, sich aber zum Zeitpunkt des Zusammenbruchs 23 Menschen darauf befanden. Er verfällt daraufhin in eine tiefe Depression und seine Mutter meldet ihn in der Psychiatrischen Anstalt Santa Rosa an. („Dave“)

Seine Tischtennisfähigkeiten verfeinerte er sowohl im Keller seiner Mutter, als auch später in Santa Rosa. („Die Flamme“)

Während seiner Zeit im Santa Rosa, versucht sein Arzt Dr. Brooks ihm klar zu machen, dass er nicht schuld an dem Unfall sei, und dass das Deck so oder so zusammengebrochen wäre. Dr. Brooks glaubt auch, dass Hurley sich mit seiner Überernährung selbst bestrafen möchte und er rät ihm zu einer Diät während seinem Aufenthalt in der Anstalt. Zu dieser Zeit kommt Hurley auch zum ersten Mal mit den Zahlen in Kontakt, als er mit Leonard (einem weiteren Patienten) eine Partie Vier gewinnt spielt, wiederholt dieser ständig eine Reihe von 6 Nummern - 4, 8, 15, 16, 23, 42. („Dave“)

Hurley ist zunächst von der Diät, die Dr. Brooks ihm vorschlägt, nicht abgeneigt, doch sein Freund Dave (eine imaginäre Person) bringt ihn davon ab. Nun versucht der Doktor Hurley Pillen zu geben, die bewirken sollen, dass er seinen imaginären Freund nicht mehr sieht. Dave verhindert aber wiederum den Plan des Doktors. Dr. Brooks beschließt, ein Foto mit Hurley und Dave zu machen. Als Hugo dann sieht, dass Dave nicht auf dem Foto zu sehen ist, erkennt er, dass Dave nicht real ist. Er versucht nun Dave aus seinem Leben zu verbannen. Dave will als nächstes Hurley überreden aus dem Santa Rose zu fliehen, doch Hurley sperrt ihn aus dem Institut aus. Er lässt sich nun auf die Hilfe, die ihm in der Anstalt geboten wird, ein. („Dave“)

Lotterie GewinnBearbeiten

Normal 1x18 03
Hurley kann nicht fassen, dass er nun reich ist. („Verfluchte Zahlen“)
KelevraHinzugefügt von Kelevra

Nach seiner Zeit im Santa Rosa, geht er zurück zu seiner Mutter, um mit ihr gemeinsam in ihrem Haus zu leben. Hurley bekommt auch seinen alten Job bei Mr. Cluck's Hühnchenbude zurück. Hurley beschließt Lotto zu spielen. Er kauft sich ein Los mit Leonards Zahlen und gewinnt den Jackpot von 156 Mio. Dollar. („Verfluchte Zahlen“)

Nachdem Hurley reich ist, beschließt er ein Mädchen nach einem Date zu fragen und seinen Job in der Hähnchenbude zu kündigen. Sein bester Freund Johnny kündigt ebenfalls. Die beiden verbringen den ganzen Tag zusammen - ohne dass Hurley ihm von seinem Reichtum erzählt - bis sie mit dem Auto durch den Ort fahren, wo Hurley sein Los gekauft hat. Hier erfährt Johnny durch einen TV-Reporter von Hurleys Gewinn und fühlt sich von ihm gelinkt und verraten. („Alle hassen Hugo“)

VerfluchtBearbeiten

Nachdem Hurley Mr. Cluck's Hähnchenbude gekauft hatte, wird das Gebäude durch einen Meteoriten zerstört, dabei sterben die TV-Reporterin Tricia Tanaka und ihr Kameramann. („Tricia Tanaka ist tot“)

Hurley beginnt zu glauben, dass die Zahlen an seinen Schicksalsschlägen schuld sind: sein Großvater stirbt während eines Interviews; der Priester auf der Beerdigung seines Großvaters wird vom Blitz erschlagen; sein Bruder verliert seine Frau an eine andere Frau; seine Mutter bricht sich den Knöchel, als Hurley ihr das Haus zeigen will, welches er für sie gekauft hat; das gleiche Haus fängt Feuer und brennt ab; Hurley wird festgenommen, weil die Polizei ihn fälschlicherweise für einen Drogendealer hält; seine Freundin Starla verlässt ihn und geht zu seinem besten Freund Johnny. Daraufhin beschließt er die Herkunft der Zahlen zu erkunden. Er geht zurück nach Santa Rosa und fragt Lenny wo er die Zahlen her hat. Dieser sagt ihm, dass Sam Toomey sie gehört hat und das er nach Kalgoorlie, Australien gehen soll um mehr zu erfahren. Hurley fliegt daraufhin nach Australien, trifft dort aber nur Sams Witwe Martha an. Sie erzählt ihm, dass Sam und Lenny für die Marine gearbeitet haben und im Süd-Pazifik in einer Abhörstation Langstrecken-Übertragungen abgehört haben. Da hätte Sam die Zahlen vor ca 16 Jahren gehört. Einige Tage später hat er durch die Zahlen 50000 Dollar gewonnen, doch daraufhin sind nur noch schlimme Dinge passiert. Sam hätte sich schließlich vor 4 jahren mit einer Schrotflinte selbst das Leben genommen, nachdem sämtliche Versuche diese schlimmen Dinge zu verhindern, gescheitert sind.(„Verfluchte Zahlen“)

Hurley betritt den Flieger und sucht sich seinen Platz. Sein Blick begegnet dem von Walt und er hält einen Daumen hoch, woraufhin Walt lächelt. Nachdem er sich hingesetzt hat, setzt Hurley seine Kopfhörer auf und beginnt, ein Comicheft zu lesen, auf dem ein Eisbär abgebildet ist. („Exodus, Teil 3“)

Auf der InselBearbeiten

Staffel 1Bearbeiten

Hurley findet Essen im Flugzeug und verteilt es an die Überlebenden, auch an Claire deren Wehen wieder ausgesetzt haben. („Gestrandet, Teil 1“)

1X02 HurleySayid
Hurley und Sayid lernen sich kennen. („Gestrandet, Teil 2“)
DerAndreHinzugefügt von DerAndre

Hurley besucht Sayid, während dieser gerade mit den Reparaturarbeiten beschäftigt ist. Die beiden stellen sich einander vor und reden über Sayids Vergangenheit als Offizier im Golfkrieg. Hurley nimmt fälschlicherweise an, dass Sayid auf der amerikanischen Seite gekämpft hat und findet daraufhin hinaus, dass er eigentlich bei der Republikanischen Garde war. Jin fährt damit fort, sein Essen anzubieten, auch als Hurley lachend ablehnt. Jack weist Hurley an, Antibiotika zu suchen. Am Strand hilft er Jack bei der Behandlung des Mannes mit dem Splitter im Bauch, nachdem er die benötigten Antibiotika gefunden hat. Er soll ihn festhalten, falls der Verletzte erwacht, während Jack den Splitter entfernt, aber Hurley verliert das Bewusstsein, als etwas Blut fließt. („Gestrandet, Teil 2“)

Hurley stolpert über Kates Fahndungsfoto und fragt etwas beunruhigt was sie wohl getan hat. Am nächsten Tag kommt Hurley wieder zum Krankenzelt um Jack mitzuteilen, dass der Notruftrupp wieder zurück ist. Hurley erklärt, dass er überall nach Medizin gesucht hat, mit Ausnahme des Wracks. Hurley stößt fast mit Kate zusammen. Während sie sich umdreht bemerkt Hurley die Waffe die in ihrem Hosenbund steckt. Er stammelt einen Moment vor sich hin und rennt dann weg. Jack steht draußen am Strand, als Hurley von hinten auf ihn zukommt und ihn fragt wo die Entlaufene ist. Als Jack sagt, dass sie im Behandlungszelt ist, ist Hurley verwundert darüber, dass er sie mit dem Marshall allein lässt, wo sie doch eine Waffe dabei hat. („Tabula Rasa“)

Hurley und Sawyer kämpfen um den Inhalt eines Rucksacks, in dem sich die letzten Erdnusspäckchen befinden. Später versuchen Charlie und Hurley mit einem gebastelten Speer Fische zu fangen. Sie haben keinen Erfolg. („Wildschweinjagd“)

Lost Golfing
Hurley und Charlie auf dem Golfplatz. („Einzelhaft“)
DerAndreHinzugefügt von DerAndre

Hurley bietet an, zahlreiche Gepäckstücke nach nützlichen Dingen zu untersuchen. Charlie unterbricht Jack und Michael, weil er die beiden zu Hurley bringen möchte. Hurley hat einen Golfplatz errichtet, um den anderen zu helfen, etwas Spaß auf der Insel zu haben. („Einzelhaft“)

Hurley beschließt eine Liste der Überlebenden zu erstellen, damit sich ein gewisses Gefühl an Sicherheit unter den Gestrandeten einstellt. Als Hurley Ethan befragt, behauptet dieser, er sei aus Ontario. Hurley sagt: „Man sollte meinen, dass man mittlerweile jeden auf der Insel kennt.“, worauf Ethan antwortet: „Ja, sollte man.“ Boones Ratschlag folgend, sucht und findet Hurley die Passagierliste und vergleicht sie mit seiner eigenen. Er kam dabei auf eine Person zu viel: Ethan. („Volkszählung“)

Die Überlebenden sind geschockt, als Hurley aufgeregt berichtet, dass Ethan nicht im Flugzeug war. Zurück in den Höhlen spricht Michael mit Hurley darüber, dass sie aus der Gruppe ausgeschlossen wurden. Walt meint dazu, dass Locke viele Dinge kann und sie seinem Urteilsvermögen deshalb vertrauen sollten. Das wird von Michael nicht gut aufgenommen, der seinen Sohn bei Hurley lässt und nach Süden geht, um nach Claire und Charlie zu suchen. („Fährtensucher“)

Michael und Hurley kommen an Sawyers Zelt vorbei und machen sich darüber lustig, dass er versucht, das Schloss eines Halliburtons zu knacken. („Der silberne Koffer“)

Hurley fragt Boone, warum er und Locke in der letzten Zeit keine Wildschweine mehr von der Jagd mitbringen. Hurley erinnert ihn daran, dass die Leute Proteine brauchen und dass das Leben auf der Insel kein Spiel ist. Hurley fragt Jack, ob er etwas hat, was ihm bei seinen Verdauungsproblemen hilft. Hurley hat seit einer Woche nichts als Obst gegessen. Jack schlägt vor, Jin um etwas Fisch zu bitten, aber Hurley meint, dass Jin ihn nicht mag, weil er am Tag nach dem Absturz die Meeresfrüchte abgelehnt hat, die Jin ihm angeboten hat. Am Strand zwingt Hurleys Verzweiflung ihn dazu, Jin anzusprechen. Als Jin sich zum Wasser begibt, um die tägliche Ration Fische zu fangen, folgt Hurley ihm in geringer Entfernung. Am Meer versucht Hurley so gut es geht jede Bewegung von Jin zu imitieren. Weil er erfolglos bleibt, wirft er vor Frustration sein Netz auf den Boden und geht zurück zum Strand, aber er tritt auf einen Seeigel. Jin hilft ihm, aus dem Wasser zu kommen und Hurley bittet ihn, auf seinen Fuß zu urinieren um eine Infektion zu verhindern. Obwohl er kein Englisch spricht, versteht er die Bitte und lehnt sie rigoros ab. Hurley erzählt den anderen von seinem Unfall mit dem Seeigel, als Jin zu ihm kommt und ihm einen Fisch überreicht. Jin erkennt, dass Hurley sich bemüht hat. („Gefühl und Verstand“)

Michael wandert durch den Dschungel und ruft nach Walt. Jack und Hurley können Michael nicht helfen. Als Michael die beiden verlässt meint Hurley, dass Michael es anscheinend hasst, Vater zu sein. („Eisbär“)

Am Strand ziehen Hurley und Charlie Ethans Leiche zu einem Ort, an dem er begraben werden kann. Hurley fragt Charlie (der ihn erschoss), ob es ihm gut geht, aber er antwortet nicht. Hurley geht zu Sayid und erzählt ihm davon. Sie kommen zu der Vermutung, dass Charlie unter einem posttraumatischen Stresssyndrom leidet, da er vor kurzem einen Mann getötet hat. („Outlaws“)

Walt schlägt Hurley im Backgammon, obwohl dieser behauptet, dass er bei einem Turnier mal 17. geworden ist. Hurley verliert zunächst $20,000, später sogar insgesamt $83,000. Walt weiß nicht, dass Hurley viel Geld besitzt. („Fährtensucher“), („...In Translation“)

Man sah Hurley einige Zeit mit seinem CD Player. („Tabula Rasa“), („Die Höhle“), („...In Translation“)

1X18 HurleyCable
Hurley folgt dem Kabel. („Verfluchte Zahlen“)
DerAndreHinzugefügt von DerAndre

Hurley entdeckt einen Zettel unter Rousseaus Unterlagen, auf den sie die Zahlen geschrieben hat, die sein Leben verändert haben. Hurley weckt Sayid und fragt, ob er und Shannon die Bedeutung der Zahlen herausfinden konnten. Sayid antwortet ihm, dass es sich um eine Art von Koordinaten handelt. Hurley fragt ihn nach dem Kabel, auf dass Sayid bei seiner Wanderung gestoßen ist. In der Höhle füllt Hurley seinen Rucksack mit Wasserflaschen. Charlie fragt ihn, was er vorhat, woraufhin Hurley behauptet, er will neue Stellen zum Fischen suchen. Charlie schlägt vor, ihn zu begleiten. Hurley findet das Kabel am Strand und folgt diesem in den Dschungel, bis er auf einen Druckschalter tritt, welcher der Auslöser einer von Rousseaus Fallen ist. Kurz darauf wird er von Sayid, Jack und Charlie eingeholt, die ihm heimlich folgten. Hurley ist davon überzeugt, der Falle ausweichen zu können. Er trifft seine Entscheidung und springt. Charlie fragt Hurley, warum sie eigentlich nach der Französin suchen. Hurley will ihm antworten, als sie beschossen werden. Hurley trifft dabei auf Rousseau, die eine Waffe auf ihn richtet. Er zeigt ihr die Zettel, auf denen die Nummern stehen und fragt, was sie bedeuten. Schließlich stimmt sie Hurleys Vermutung zu, dass die Zahlen selbst verflucht sind. Nachdem er solange darauf gewartet hat, jemanden zu finden, der ihm in dieser Hinsicht zustimmt, bedankt sich Hurley bei ihr und umarmt sie. („Verfluchte Zahlen“)

Hurley weist Jack darauf hin, dass Shannon und Sayid zurückgekehrt sind und Jack geht zu ihnen, um Shannon vom Tod Boones zu erzählen. („Schade nicht“)

124
Hurley und die anderen bei der Black Rock. („Exodus, Teil 2“)
EvelynPaceHinzugefügt von EvelynPace

Hurley und Jack tragen Boones sterbliche Überreste zur Begräbnisstätte. Alle Überlebenden haben sich versammelt und sind sehr niedergeschlagen. Am Strand ist Charlie nicht in der Lage, das Schreien des Babys zu beenden und Hurley versucht, ihm zu helfen. Sie singen ihm ein Schlaflied und überprüfen seine Windel. Am Ende greift Hurley zu seiner Geheimwaffe und singt, jedoch ohne Erfolg. („Ein höheres Ziel“)

Locke bringt Jack, Rousseau, Sayid und Hurley zur Luke. Er sagt, dass dies der einzige Ort ist, an dem man viele Leute verstecken könnte. Da er die Luke nicht öffnen kann, schlägt er vor, dass sie es mit Dynamit von Rousseau versuchen (mit dem sie ihr eigenes Lager gesprengt hat). Wenn sie neues beschaffen wollen, müssen sie zum schwarzen Felsen. Jack, Kate, Rousseau, Locke und Hurley betreten das dunkle Territorium, während Arzt einen Rückzieher macht und weg läuft. („Exodus, Teil 1“)

Kate spricht mit Hurley über den Unfall von Arzt und Hurley kommt wieder zu dem Schluss, dass es seine Schuld ist, weil er Unglück über andere bringt. Am Ende der Episode sieht man, wie ein Vogel von einem Baum losfliegt. Dabei macht er ein Geräusch, dass klingt wie die Aussprache des Namens „Hurley“. („Exodus, Teil 2“)

Jack, Kate, Locke und Hurley sind auf dem Rückweg von der Black Rock und transportieren das instabile Dynamit zur Luke. Hurley murmelt auf der Wanderung die Zahlen vor sich hin und Kate spricht ihn darauf an. Er beendet das Gespräch jedoch schnell. Die Gruppe kommt an der Luke an und bereitet die Sprengladungen vor, während Hurley die Reserveladungen außer Reichweite der Explosion bringen soll. Hurley kehrt zurück und stolpert kurz vor der Luke, wodurch er zufällig bemerkt, dass auf der Seite der Konstruktion die Zahlen eingraviert sind. Er will die Sprengung aufhalten, doch Locke lässt sich davon nicht beirren und entzündet die Zündschnur. Hurley versucht sie auszutreten, bleibt jedoch erfolglos und nähert sich dabei immer weiter der Luke. Jack schafft es im letzten Moment, Hurley zu Boden zu werfen, als es zur Explosion kommt. („Exodus, Teil 3“)

Staffel 2Bearbeiten

Während alle zu den Höhlen zurück gehen schildert Hurley Jack seine Geschichte von den Nummern, die auf der Seite der Luke stehen, erhält aber eine enttäuschende Antwort. („Glaube und Wissenschaft“)

In der Station hat Sayid den Computer wieder zum laufen gebracht und lässt Locke die Zahlen eingeben. Als Hurley sie hört, drängt er Locke, sie nicht zu benutzen, lässt ihn aber weitermachen, als er sieht, dass er eine falsche Zahl eingegeben hat. („Orientierung“)

Als Hurley sich wäscht kommt Charlie und fragt ihn, was unter der Luke ist. Hurley versucht auszuweichen, aber Charlie beharrt darauf, zu erfahren, was los ist. Hurley begibt sich zu Rose und spricht mit ihr über die Luke. Jack erklärt Hurley und Rose, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis sie den anderen erzählen müssen. Sie vereinbaren, dass niemand etwas bekommen wird, solange keine vollständige Inventur durchgeführt wurde. Hurley offenbart ihr seine Sorge, dass er glaubt, dass jeder ihn für seinen neuen Job hassen wird. Als Locke Charlie erzählt, dass Hurley die Einteilung der Lebensmittel zugewiesen wurde, stürmt er davon um ihn zu konfrontieren. („Alle hassen Hugo“)

2X04 HurleyJackDecision
Hurley redet mit Jack. („Alle hassen Hugo“)
DerAndreHinzugefügt von DerAndre

Locke ist in der Waffenkammer und untersucht Waffen, als Hurley zu ihm kommt und ihn darauf anspricht, dass er Charlie alles erzählt hat. Hurley sagt, dass das alles ändern wird, aber Locke ist der Ansicht, dass Änderungen gut sind. Hurley bestreitet diese Meinung vehement und erklärt, dass er jetzt der „Buhmann“ wird, weil er den anderen die Nahrung vorenthält. Er will die Aufgabe nicht länger übernehmen, aber Locke überzeugt ihn, indem er ihm erzählt, dass sie alle schwierige Aufgaben haben. Er begibt sich zu dem Baum, an dem das übrige Dynamit gelagert wurde und nimmt es mit in die Vorratskammer. Als er die Ladungen angebracht und mit einem Zünder versehen hat, kommt Rose vorbei. Er sagt ihr, dass das die einzige Lösung ist. Er vergleicht die Situation mit seinem Lottogewinn, bei dem die Leute mit Fragen reagieren und ihn hassen. Nach seinem Ausbruch gibt er zu, dass er nicht weiß, was er tun soll. Hurley begibt sich am Strand zu Jack und erklärt ihm, dass die Nahrungsmittel für eine Person etwa drei Monate reichen würden bei drei Mahlzeiten am Tag. Aber da sie mehr als 40 Personen sind, kommen sie nicht annähernd so lange damit aus. Er macht deutlich, dass er einen Plan hat. Zu seiner Überraschung und Erleichterung ist Jack einverstanden. Abends verteilt er wortlos die Nahrungsmittel an die Überlebenden. („Alle hassen Hugo“)

Hurley versucht Sun zu helfen, ihren Ehering zu finden. Er stellt die Vermutung auf, dass Vincent den Ring verschluckt hat. Hurley erzählt ihr davon, dass sein Hund Buster mal etwas von seinem Kleingeld gefressen hat. Er fragt, ob sie auch mal einen Hund hatte, und sie erzählt ihm von Bpo Bpo und sagt ihm, dass es auf koreanisch „ein Kuss“ bedeutet. („Gefunden“)

Als Sun Jin umarmt gibt Hurley ihnen von der benachbarten Unterkunft aus ein „Daumen-hoch-Zeichen“. („Was Kate getan hat“)

Hurley hilft Libby, eine Unterkunft zu errichten und die beiden tauschen flirtende Blicke aus. („Psalm 23“)

Am Strand unterhält Hurley sich mit Sun, die wiederum für Jin übersetzt. Er erzählt ihr, dass Michael sich einige Waffen genommen hat und aufgebrochen ist und „auf Rambo macht“. Jin beginnt sofort, sich fertig zu machen, um die Gruppe einzuholen, aber Sun hält ihn auf. („Jagdgesellschaft“)

In der Schwan-Station gehen Hurley und Charlie die Schallplatten durch und entdecken ein altes Album einer unbekannten Band namens „Geronimo Jackson“. Die beiden unterhalten sich darüber, ob Hurley eine Chance hat, mit Libby zusammenzukommen. („Jagdgesellschaft“)

Sawyer zieht Hurley ein wenig auf und fragt ihn, ob er sich in Libby verliebt hat, was Hurley verneint. Verlegen geht er wieder. Sawyer liefert Hurley eine kleine Vorlage und veranlasst, dass er Libby beim Wäsche waschen hilft. Hurley sieht sie dabei die ganze Zeit an und überlegt, woher er sie kennt. Sie lenkt ihn jedoch ab, indem sie in seiner Gegenwart ihr Oberteil wechselt. Danach flirten die beiden noch ein wenig miteinander. („Feuer und Wasser“)

Es scheint, dass Bernard ein Funkgerät hat, mit dem er Boones Funkspruch aus der Beechcraft empfangen hat, und Hurley bringt es zu Sayid und bittet ihn darum, ob er vielleicht das Signal verstärken kann. Sayid zweifelt daran. Hurley erzählt ihm, dass es nur ein Versuch war, um ihn aufzuheitern. Er legt ihm das Radio hin und geht. Am Lagerfeuer liest Hurley ein Manuskript mit dem Titel „Bad Twin“. Sayid kommt mit dem Radio und einem Stab. Sie erhöhen die Frequenz über Rousseaus Funksignal hinweg und finden ein starkes Signal eines Senders, der klassischen Jazz spielt. („Langer Atem“)

2X14 HurleySawyer
Sawyer besticht Hurley. („Einer von Ihnen“)
DerAndreHinzugefügt von DerAndre

Sawyer ist genervt von den Geräuschen eines Baumfroschs. Er begegnet Hurley, der gerade etwas von seinem persönlichen Nahrungsvorrat isst. Sawyer sagt ihm, dass er niemandem von Hurleys privatem Vorrat erzählen wird, wenn er ihm im Gegenzug hilft, den Frosch zu finden. Auf ihrer Wanderung gibt Sawyer Hurley verschiedene Spitznamen, die sich allesamt auf sein Übergewicht beziehen. Irgendwann hat Hurley genug und sagt Sawyer, dass die Leute ihn mögen, obwohl er dick ist, während niemand Sawyer mag. Die beiden finden den Frosch und Hurley will ihn umsiedeln, aber Sawyer zerquetscht ihn in der Hand. („Einer von Ihnen“)

Im Lager spielen Sawyer, Kate und Hurley eine Partie Texas Hold 'em Poker. („Verriegelt“)

Am Strand ist Hurley damit beschäftigt, mit Libbys Laufgeschwindigkeit Schritt zu halten, die sich vorgenommen hat, ihn in Form zu bringen. Hurley ist frustriert und weist Libbys tröstende Worte ab. Libby bittet ihn, sich ihr anzuvertrauen, und Hurley gesteht ihr sein Problem mit den Nahrungsmitteln. Er zeigt ihr sein geheimes Versteck. Er drückt seinen Wunsch aus, alles loszuwerden. Hurley gerät dadurch in Panik, dass ein neues Versorgungspaket über der Insel abgeworfen wurde. Er sieht einen Mann in einem Bademantel. Hurley folgt ihm. Während seiner Suche stolpert Hurley über einen von Daves Schuhen. Libby holt ihn kurz darauf ein und lobt ihn dafür, dass er durch die neue Versuchung nicht den Kopf verloren hat. Im Dschungel ist Hurley weiterhin auf der Suche nach Dave und findet dabei eine Schachtel mit DHARMA Fischcrackern. („Dave“)

2X18 HurleyLibbyKissing
Hurley küsst Libby. („Dave“)
DerAndreHinzugefügt von DerAndre

Hurley ist traumatisiert und beobachtet Daves Fall von einer Klippe, als Libby aus dem Dschungel tritt. Hurley erklärt ihr, dass alles was passiert, nicht real sondern ein komatöser Traum von ist. Er festigt seine Argumentation damit, dass eine so gut aussehende Person wie Libby ihn niemals mögen würde. Libby stimmt ihm jedoch nicht zu und erklärt, dass ihre schrecklichen Erlebnisse mit den anderen Überlebenden der Hecksektion, die Hurley größtenteils nicht getroffen hat, real gewesen sein müssen. Sie kommt zu ihm und die beiden küssen sich zärtlich und leidenschaftlich, bevor sie ihn fragt, ob sich das für ihn real angefühlt hat. Hurley kommt wieder zur Besinnung und das Pärchen geht zurück zum Strand. („Dave“)

Hurley unterhält sich mit Rose über seine neue Diät, als die beiden von Bernard unterbrochen werden. („S.O.S.“)

Hurley geht zu Sayid und bittet ihn um das verstärkte Funkgerät. Er hofft, dass er damit Libby beeindrucken kann, indem er damit den Helden des Films „Teen Lover“ imitiert. Sayid schlägt ihm vor, ein Picknick zu machen, und erzählt ihm von dem Strand, an dem er mit Shannon war. Hurley und Libby verirren sich und sie bewegen sich im Kreis. Libby schlägt vor, das Picknick einfach an dem Ort zu machen, an dem sie gerade sind, als Hurley auffällt, dass er vergessen hat, Decken und Getränke einzupacken. Sie vereinbaren, dass Libby Decken holt, während er sich um Wein kümmert. („Zwei für Unterwegs“)

224
Hurley muss zurück zum Strand. („Zusammen leben − Alleine sterben, Teil 2“)
EvelynPaceHinzugefügt von EvelynPace

In der Schwan-Station verabschiedet Hurley sich von der verstorbenen Libby, die von Michael erschossen wurde, als sie die Schwan-Station betrat. („? (Fragezeichen)“)

Die Losties einigen sich darauf, die Bestattung durchzuführen und dann am nächsten Morgen zu den Anderen aufzubrechen. Kate und Hurley sind damit beschäftigt die Gräber auszuheben, als Michael zu ihnen kommt und Kate hilft. Er bespricht mit ihnen den Plan für den Angriff, aber Hurley will nicht mitkommen. Michael versucht ihn zu überreden. Kate hält ihn jedoch davon ab, Hurley weiter zu beeinflussen. Hurley hält später eine Grabesrede für Libby, bei der er sehr emotional wird. Dann wendet er sich Michael zu und erklärt, dass er doch mitgehen will. („Drei Minuten“)

Am Strand bereiten sich Jack, Kate, Hurley, Sawyer und Michael auf die Wanderung über die Insel vor. Kurz darauf stößt die Gruppe auf einen großen Vogel, der dem ähnelt, den sie gesehen haben, als die Überlebenden durch das Dunkle Territorium gewandert sind, um Dynamit von der Black Rock zu holen, und Hurley glaubt, dass er seinen Namen gerufen hat. Im Dschungel hat die Gruppe ein Nachtlager errichtet und Sawyer bietet Hurley einen DHARMA Müsliriegel an, den er jedoch ablehnt. Als Michaels Absichten deutlich werden will Hurley zurückgehen, aber Jack kann ihn überzeugen, weiterzugehen, da die Anderen sonst Verdacht schöpfen würden. („Zusammen leben − Alleine sterben, Teil 1“)

Die Gruppe entdeckt im Dschungel einen Berg von Rohrpostbehältern. Während Michael zusammen mit Walt schließlich in dem Boot ablegt, befreien die Anderen Hurley und weisen ihn an, zu den Überlebenden zurückzukehren und ihnen die Warnung zu überbringen, diese Seite der Insel nie wieder zu betreten. Hurley sieht Jack an, der ihm mit einem Nicken zu verstehen gibt, dass er gehen soll. („Zusammen leben − Alleine sterben, Teil 2“)

Staffel 3Bearbeiten

Hurley canteen
Hurley hätte fast Lockes Messer abbekommen. („Der Auftrag“)
DerAndreHinzugefügt von DerAndre

Hurley erzählt von der Begegnung mit den Anderen. Außerdem erklärt er, dass er zurückgeschickt wurde, um die Überlebenden zu warnen und dass „dieser Typ aus der Station“ ihr Anführer ist. Während Hurley auf dem Weg zum Lager ist, trifft er auf den nackten Desmond. Hurley gibt ihm ein Shirt. Dann erzählt Desmond von dem Sicherungssystem, woraufhin Hurley fragt, ob dieses System für die Geräusche und die Färbung des Himmels verantwortlich war. Hurley erzählt von dem Beben der Insel. Hurley erzählt Nikki, dass Jack nicht zurückkommt, weil „sie ihn haben“. („Der Auftrag“)

Ekos Hütte fängt Feuer. Charlie und Hurley retten ihn und lassen ihn an einem Baum gelehnt zurück. („Der Preis des Lebens“)

3X08 HurleyLocke
Hurley fragt Locke, ob dieser auch „Superkräfte“ hat. („Erinnerungsfetzen“)
DerAndreHinzugefügt von DerAndre

Desmond findet Hurley und Charlie während diese gerade Sawyers Versteck plündern. Nachts trinken Charlie, Desmond und Hurley an einem Lagerfeuer MacCutcheon Whisky, erzählen sich Geschichten und singen Trinklieder. Hurley versucht dazwischen zu gehen, als Desmond Charlie angreift, weil dieser ihn einen Feigling nennt. Hurley zieht Desmond von Charlie herunter. Desmond beginnt zu weinen, was bei Charlie Mitleid erweckt. („Erinnerungsfetzen“)

Hurley gesteht seine Ängste und Sorgen an Libbys Grab und legt eine Blume darauf. Hurley folgt Vincent durch den Dschungel. Er nimmt dort einen Schlüssel an. Dann folgt er Vincent zu einem umgeworfenen DHARMA Bus. Hurley kommt herbeigelaufen und erzählt allen von dem Bus. Er hat vor, ihn wieder zum Laufen zu bringen und sucht freiwillige Helfer. Es bleibt jedoch nur Jin übrig, der gar nicht versteht, was Hurley überhaupt sagt. In dem DHARMA Bus entdecken Jin und Hurley den Besitzer des Arms. Auf dem Fahrersitz befinden sich die körperlichen Überreste eines Mannes, der einen Overall trägt. Darauf befindet sich das Logo der Schwan-Station und ein Namensschild, welches ihn als „Roger“ und als „Work Man“ ausweist. Sawyer sucht Hurley und Jin, die gerade dabei sind, den Van wieder aufzurichten. Hurley ist überglücklich, Sawyer zu sehen und umarmt ihn zusammen mit Jin. Nach Hurleys Meinung sind die Entdeckung des Busses und Sawyers Rückkehr Zeichen dafür, dass ihnen das Glück wieder hold ist. Sawyer fragt nach seinem Vorrat, aber Hurley besticht ihn mit Bier und bringt ihn dazu, bei der Reparatur des Busses zu helfen. („Tricia Tanaka ist tot“)

3X10-DharmabusPromo
Hurley, Jin und Sawyer am DHARMA Van. („Tricia Tanaka ist tot“)
DerAndreHinzugefügt von DerAndre

Während sie Bier trinken, bringt Sawyer Jin einige englische Ausdrück bei. Sawyer wirft ihm eine Bierdose zu. Hurley sieht zu, wie diese Dose einen Hügel herabrollt und hat eine Idee. Hurley überzeugt Charlie, ihm bei dem Bus zu helfen und erklärt, dass es ihnen die Hoffnung geben wird, die sie brauchen, um ihr Schicksal zu ändern. Die beiden kehren zum Bus zurück und Hurley setzt sich ans Steuer, während die anderen drei den Bus zum Hügel rollen. Hurley meint, dass er den Van starten kann, indem er die Kupplung kommen lässt, während der Van den Hügel herunterrollt. Charlie geht das Risiko ein und nimmt auf dem Beifahrersitz Platz. Jin und Sawyer schieben den Van an, der daraufhin den Hügel herunterfährt. Kurz bevor sie mit den schwarzen Felsen kollidieren, lässt er die Kupplung kommen und der Motor des Vans startet. Als die Helfer mit frischer Hoffnung zum Strand zurückkehren wollen, bleibt Hurley zurück, um eine weitere Spritztour zu unternehmen. („Tricia Tanaka ist tot“)

Sawyer begibt sich zu Hurley und einigen anderen Überlebenden, die gerade einen Tischtennistisch konstruieren. Bei dem Spiel stellt Hurley sich Sawyer entgegen. Er fragt, ob Sawyer mit der Mercy-Regel spielen will, nach der man automatisch gewinnt, wenn es bereits 11 zu 0 steht. Sawyer ist einverstanden und überlässt ihm auch noch die erste Angabe. Hurley gewinnt den ersten Punkt mit Leichtigkeit, was ihm den Jubel der Zuschauer einbringt. Nach dem Spiel ist Sawyer damit beschäftigt, seine Brille zu reparieren, als Hurley zu ihm kommt. Er tröstet Sawyer, der ihm wiederum Betrug unterstellt, obwohl Sawyer immerhin 3 Punkte erreichen konnte. („Die Flamme“)

Am Strand spielen Hurley und Sawyer gerade eine Partie Tischtennis, als Nikki aus dem Dschungel stolpert und zusammenbricht. Hurley fragt sie, was passiert ist und sie sagt etwas schwer verständliches. Sawyer weist Hurley an, Hilfe zu holen, aber Hurley sagt ihm, dass Nikki tot ist. Sawyer, Hurley, Sun, Jin und Charlie untersuchen den Körper, aber sie können die Todesursache nicht erkennen. Hurley ist auch der Meinung, dass das Monster damit in Verbindung steht. Hurley geht zu Desmond und fragt ihn, ob er seine „Hellseherfähigkeiten“ einsetzen könnte, um herauszufinden, was passiert ist. Hurley verlangt später Sawyers Waffe. Er sagt, dass er von dem Streit mit Nikki weiß und fragt, ob Sawyer sie getötet hat. Sawyer leugnet dies und erklärt, dass er nichts gesagt hat. („Exposé“)

Am Strand erzählt Hurley Sawyer davon, dass die Überlebenden am nächsten Tag darüber abstimmen wollen, ob sie Sawyer verbannen. Er schlägt ihm vor, sich beliebt zu machen, um ein Mitglied der Gesellschaft zu bleiben. In der Nacht gibt Hurley Sawyer die Anweisung, zu Claire zu gehen und etwas nettes über Aaron zu sagen. Dann realisiert Sawyer, dass Hurley ihn betrogen hat, damit er nett ist. Als er ihn konfrontiert erklärt Hurley, dass die Leute einen Anführer brauchen, da Jack, Kate, Locke und Sayid nicht da sind. („Allein“)

Hugo-Juliet
Hurley soll auf Juliet aufpassen. („Eine von uns“)
DerAndreHinzugefügt von DerAndre

Kurz nach der Ankunft setzt Hurley sich zu Juliet an den Strand und fragt wer sie ist und warum sie nicht am Pier der Pala-Fähre war, als die Anderen Kate, Sawyer, Jack und ihn gefangen genommen haben. Sie macht einen Scherz und erklärt, dass sie an dem Tag freihatte und weist dann darauf hin, dass sie weiß, dass er nur mit ihr redet, weil er sie im Auge behalten soll. Hurley erwähnt, was mit Ethan, dem letzten Anderen, der bei ihnen war passiert ist und deutet auf den Ort, an dem sie ihn begraben haben. („Eine von uns“)

Desmond findet Hurley und fragt ihn nach dem Kabel. Hurley erkennt sofort, dass alles irgendwie mit Desmonds Visionen zusammenhängt und begleitet ihn auf seiner Tour. Desmond sieht nach oben und ist mitgenommen von der Vision von zukünftigen Ereignissen. Er legt seine Angelrute beiseite und begibt sich zu Hurley, um ihn nach dem Kabel zu fragen. Als Hurley ihm nicht antworten will, erklärt Desmond, dass es wichtig ist, weil jemand auf die Insel kommen wird. Desmond und Hurley begeben sich zu Jin, um ihn für ihre Reise zu gewinnen, da er auch in Desmonds Vision zu sehen war. („Catch-22“)

Charlie, Desmond, Jin und Hurley noch immer bei einer Frau, die mit dem Fallschrim im Dschungel gelandet ist. Charlie und Desmond bauen aus dem Fallschirm und einigen Stöcken ein Trage, während Hurley Musik hört und auf Naomi aufpasst. („Tag der Empfängnis“)

Hurley begibt sich zu Sayid, der gerade im Dschungel gräbt und fragt ihn, ob er ein Geheimnis bewahren kann, bevor er ihn zum Zelt bringt. Sayid ist erleichtert, als er erfährt, dass Jack noch nichts von der Frau weiß und betritt das Zelt, um sich mit ihr zu unterhalten. Sayid probiert das Satellitentelefon aus und erklärt Hurley, dass er so fortschrittliche Ausrüstung noch nie gesehen hat. Kate sieht die beiden und Hurley will vorgeben, dass sie es erst jetzt in den Trümmern entdeckt haben. („Im Loch“)

Hurley sagt Charlie, dass er ihn und Desmond auf ihrer Mission begleiten will. Er meint, dass alle anderen zum Sendeturm wandern werden und er hat keine Lust mehr auf Wanderungen und Explosionen. Charlie zögert zunächst, dann lehnt er Hurleys Bitte jedoch ab und nutzt die Ausrede, dass Hurley zu groß für das Auslegerkanu ist und er sich um Claire kümmern soll. Als Hurley wütend davongeht, rennt Charlie hinter ihm her und umarmt seinen Freund. Hurley murmelt, dass er sowieos nicht mitwollte. Dann sagt Charlie, dass er ihn liebt. Claire nimmt Aaron auf den Arm und geht zusammen mit Hurley davon, aber sie bemerken Charlies Ring nicht, den er in Aarons Wiege zurückgelassen hat, als er sich von ihm verabschiedet hat. („Greatest Hits“)

Als Hurley sich Sawyer und Juliet auf dem Rückweg zum Strand anschließen möchte, wird er von Sawyer zurückgeschickt. Er wäre durch sein Gewicht nur ein Klotz am Fuß. Hurley bleibt tief getroffen zurück, während Sawyer und Juliet ihren Weg zum Strand fortsetzen. („Hinter dem Spiegel, Teil 1“)

Hurley fährt plötzlich mit seinem Dharma Bus aus dem Dschungel und überfährt in einer spontanen Aktion den bewaffneten Ryan Pryce, um seinen Freunden am Strand zu helfen. Hurley benutzt Toms Funkgerät um den anderen Überlebenden mitzuteilen, dass sie den Angriff der Anderen zurückgeschlagen haben. Jack fragt ihn nach Bernard, Sayid und Jin und Hurley bestätigt ihm, dass sie wohlauf sind. Claire fragt ihn, ob Charlie bereits zurückgekehrt ist, aber Hurley weiß auch nichts über seinen Verbleib. („Hinter dem Spiegel, Teil 2“)

Staffel 4Bearbeiten

4x01 HurleyBernardBeach
(Fast) Alles geht gut aus. („Der Anfang vom Ende“)
DerAndreHinzugefügt von DerAndre

Hurley kontaktiert mit seinem Walkie Jack, um zu hören, dass alles funktioniert hat. Jack rät ihm, schon mal seine Koffer zu packen. Kurze Zeit später, steht Hurley mit Bernard am Strand und erzählt von seinen Millionen auf dem Konto, wie sie ihm nur Pech brachten und er jetzt endlich frei wäre sobald er zurückkommt, da das Geld sicherlich mittlerweile weg ist. Er verspürt den Drang, eine Arschbombe ins Meer zu machen, wozu ihn Bernard ermutigt. Hurley läuft los und springt mit angezogenen Knien ins Wasser. Als er wieder auftaucht, sieht er, wie Desmond gerade mit Sawyers, Jins und Sayids Hilfe das Auslegerkanu an den Strand schiebt. Er bemerkt, dass Charlie fehlt. („Der Anfang vom Ende“)

4x01-ensemble-promo
„Charlie hats nicht geschafft“. („Der Anfang vom Ende“)
DerAndreHinzugefügt von DerAndre

Hurley, Bernard, Sayid und Sawyer sind auf dem Weg durch den Dschungel um die anderen Losties zu finden. Hurley verliert den Anschluss an die Gruppe und steht plötzlich vor Jacobs Hütte. Er wird neugierig und schaut durch das Fenster. Wir sehen eine Lampe auf dem Tisch, doch Jacobs Stuhl ist leer. Plötzlich sitzt Christian Shepard in diesem Stuhl und im nächsten Moment erscheint eine Gestalt genau vor Hurleys Augen am Fenster, worauf dieser panisch die Flucht ergreift. Er versucht wegzurennen, doch die Hütte scheint ihn zu verfolgen. Er fällt zu Boden und schließt die Augen. Als er sie wieder öffnet steht Locke vor ihm. Locke will nicht, dass Charlie umsonst gestorben ist und macht sich mit Hugo auf dem Weg zu dem alten Cockpit, wo Sayid und Co. bereits warten. Hier erzählt Hurley Claire, was mit Charlie passiert ist. Außerdem entschließt sich Hurley bei der Spaltung, mit Locke zu gehen. („Der Anfang vom Ende“)

Als Locke noch einen kleinen Umweg zu einer Hütte machen möchte, korrigiert Hurley, dass die Hütte in einer anderen Richtung wäre. Daraufhin zucken Locke und Ben überrascht zusammen, was Hurley dazu bringt, Lockes Schwitzhütte ins Spiel zu bringen, um den Verdacht, er hätte Jacobs Hütte ebenfalls gesehen zu zerstreuen. („Für tot erklärt“)

4x03 Hurley im Schrank
Sayid, Kate, und Miles finden Hurley. („Der Ökonom“)
NordlysHinzugefügt von Nordlys

Als Sayid, Kate, und Miles die Baracken erreichen, finden sie Hurley gefesselt. Hurley erzählt ihnen, dass er von Locke zurückgelassen wurde. Er sagt, dass Locke Charlotte bedrohe und ihn hier im Schrank einsperrte, als er es ihm ausreden wollte. Hurley sagt, dass bevor sie gingen, noch einmal in Bens Haus waren. („Der Ökonom“)

Im Dorf der Anderen fragt Kate Locke, ob sie mit Miles sprechen könnte, dieser ist jedoch nicht sehr erfreut. Kate läuft Hurley über den Weg und schafft es ihm zu entlocken, dass Miles vom Gemeinschaftsraum ins Bootshaus verlegt wurde. („Der Deal“)

Hurley und Sawyer werfen Hufeisen. Hurley trifft und Sawyer ist überrascht, jedoch erwidert Hurley, dass er einfach nur Glück hat. Plötzlich sehen sie Ben der frei herumläuft und zu seinem Haus geht. Beide sind verwirrt, dass Locke Ben draußen ohne jegliche Aufsicht herumläuft und schauen ziemlich entsetzt aus. Als Ben sie sieht, ruft er fröhlich: „Ich seh euch dann beim Abendessen!“ („Die andere Frau“)

Sawyer, Locke und Hurley spielen in den Baracken Risiko, als plötzlich ein Telefon klingelt. Locke nimmt den Hörer ab und hört eine automatische Ansage, die immer wieder „Code 14J“ wiederholt. Sawyer ist dabei Claire und Aaron zu retten, bevor Keamy und sein Team die Baracken stürmen. Entgegen Bens Anweisung wirft Hurley einen Sessel durch ein Fenster, wodurch Sawyer und Claire endlich das Haus betreten und vorerst in Sicherheit sind. („Konturen der Zukunft“)

Claire, Aaron, Hurley, Sawyer, Miles, Ben und Locke sind die einzigen Überlebenden des Angriffs. Saywer will zurück zum Strandlager. Locke richtet seine Waffe auf Sawyer, um ihn daran zu hindern, Hurley mitzunehmen, da er und Ben ihn brauchen, um Jacobs Hütte zu finden, woraufhin Sawyer ebenfalls seine Waffe zieht. Hurley bringt sie dazu, dies zu beenden, und bleibt freiwillig bei Ben und Locke. („Konturen der Zukunft“)

4x11lbh
Ben, Locke und Hurley kämpfen sich durch den Wald. („Hüttenzauber“)
DerAndreHinzugefügt von DerAndre

Locke führt Hurley zu dem Massengrab und verrät dabei, dass Ben ungefähr 100 Leute der DHARMA Initiative getötet hat. Locke bietet Hurley an zum Strand zurückzukehren, allerdings erst bei Nacht und alleine. Stattdessen bleibt Hurley bei ihnen und Ben lobt Lockes Begabung, Hurleys Wahl erzwungen zu haben. Obwohl Ben an ihrer Fähigkeit die Hütte zu finden zweifelt, findet Hurley sie. Locke entzündet eine Lampe und betritt die Hütte allein und lässt Ben und Hurley draußen warten. Bevor John aus der Hütte heraustritt, teilt sich Hurley draußen einen Apollo Riegel mit Ben. Ben fragt John, ob er weiß, was sie als nächstes tun sollen, worauf Locke antwortet: „Wir sollen die Insel verschieben“. („Hüttenzauber“)

Ben führt John und Hurley durch den Dschungel auf deren Wanderung zur Orchidee. Dabei isst er 15 Jahre alte Kekse, die ihm Locke gibt. („Die Rückkehr, Teil 1“)

Jack und Sawyer holen Hurley bei der Orchidee ein. Jack sagt, dass es so etwas wie Wunder nicht gäbe, und entscheidet sich, die Insel mit Hurley und Sawyer im Hubschrauber zu verlassen. Frank, Jack, Kate, Sawyer, Sayid und Hurley steigen in den Helikopter und machen sich auf den Weg zum Frachter. Auf dem Weg bemerkt Frank, dass der Helikopter Treibstoff zu verlieren scheint. Plötzlich küsst Saywer Kate, flüsstert ihr etwas ins Ohr, und springt ins Wasser. Er erlaubt damit den restlichen Passagieren, es bis zum Frachter zu schaffen. („Die Rückkehr, Teil 2“)

4x14Searcher
Die Oceanic 6 wird von Pennys Schiff gefunden. („Die Rückkehr, Teil 3“)
Anis Ben AmorHinzugefügt von Anis Ben Amor

Nachdem wieder aufgetankt wurde, begeben sich Sun, Jack, Sayid, Hurley, Desmond und Kate mit Aaron in den Hubschrauber und Frank hebt ab. In diesem Moment rennt Jin an Deck und ruft nach seiner Ehefrau. Sun fordert völlig aufgelöst und hysterisch Frank dazu auf, wieder zu landen, worauf die gesamte Besatzung sie zu beruhigen versucht.

Nach dem Versetzen der Insel und der Notlandung des Helikopters treiben Jack, Kate, Aaron, Sayid, Hurley, Sun, Frank und Desmond mit der Rettungsinsel auf dem Ozean. Alles ist ruhig, bis Hurley das Schweigen bricht und bemerkt, dass Locke die Insel verlegt hat. Jack regt sich darüber auf und verneint dies. Als die beiden darüber argumentieren, bemerkt Frank ein Licht und entdeckt ein nahe gelegenes Schiff. An Bord der Searcher bewegt sich ein Crewmitglied, welches sich als Henrik von der Abhörstation herausstellt, heftig vor und zurück und ruft nach „Ms. Widmore“. Penelope tritt aus der Brücke hinaus und bemerkt, was los ist. („Die Rückkehr, Teil 3“)

Die Oceanic 6, Desmond, Penny und Frank diskutieren auf der Searcher, was sie der Welt erzählen werden, wenn sie wieder auf dem Festland sind. Hurley denkt, dass die Lüge früher oder später ans Licht kommen wird und dass er nicht sein ganzes Leben mit dieser Lüge verbringen will. Hurley ist nicht von der Lüge überzeugt und fragt Penny, ob ihr Vater sich nicht von seinem Vorhaben abbringen lassen würde, die Insel zu finden. Die bestätigt Hurley aber, dass er sich davon nicht abbringen lassen wird. Hurley versucht Sayid für sich zu gewinnen, doch dieser sagt, dass dies ihre einzige Möglichkeit sei. Daraufhin stimmt notgedrungen auch Hurley in die Lüge ein. Allerdings nicht ohne Sayid vorher noch zu sagen, dass er, wenn er irgendwann mal Hilfe von ihm benötigen werde, sie nicht bekommen wird. („Die Lüge“)

Eine Woche später bereiten sich die Oceanic Six auf die Abreise von Penelopes Schiff vor, mitsamt einer wasserdichten Geschichte im Gepäck. („Die Rückkehr, Teil 3“)

Nach der InselBearbeiten

Staffel 4Bearbeiten

4x12 Hurley02 Promo
Hurley auf der Pressekonferenz nach der Rettung. („Die Rückkehr, Teil 1“)
DerAndreHinzugefügt von DerAndre

Die Oceanic Six sind an Bord eines Transportflugzeuges auf dem Weg zu einer militärischen Einrichtung. Karen Decker teilt ihnen mit, dass ihre Familien dort auf sie warten und dass sie nicht mit der Presse sprechen müssen. Die Sechs verlassen das Transportflugzeug. Carmen und David Reyes, Mr. und Mrs. Paik und Margo Shephard warten zusammen bereits auf sie. Die drei Familien sind überglücklich sich zu sehen. Hugo eilt zurück, nachdem er seine Mutter zur Begrüßung umarmt hat, und stellt Sayid vor, dem der ganze Ritus der Familienumarmung zu Teil wird.

Auf der anschließenden Pressekonferenz erklärt Hurley, dass er sein Geld nicht wieder zurück haben möchte, da es Unglück bringt.

Auf dem Anwesen der Reyes wird später eine Überraschungsgeburtstagsfeier für Hurley von seinen Eltern veranstaltet. Dabei sind Aaron, Kate, Nadia, und Sayid. Später kommt Jack noch hinzu. Hurleys Vater überrascht seinen Sohn mit dem voll restaurierten Camaro. Als Hurley im Auto die Zahlen sieht, dreht er durch und verlässt die Party. („Die Rückkehr, Teil 1“)

4x07.Hurley Sun Ji Yeon
Hurley, Sun und Ji Yeon am Grab von Jin. („Ji Yeon“)
DerAndreHinzugefügt von DerAndre

Sun hört ein Klopfen an der Tür. Es ist Hurley, der gekommen ist um das Baby zu sehen. Während er das Baby bewundert, meint Hurley, dass sie „aussieht wie Jin“. Dann schlägt er vor, dass sie beide „ihn besuchen“ gehen sollten. Sie fahren zum Friedhof und stehen vor Jins Grabstein. („Ji Yeon“)

401ff2
Charlie besucht Hurley in der Psychatrie. („Der Anfang vom Ende“)
EvelynPaceHinzugefügt von EvelynPace

Er rastet aus nachdem er Charlie im Supermarkt sieht. Daraufhin wird er nach einer Verfolgungsjagd von der Polizei verhaftet und von Mike Walton verhört. Er rastet wieder aus, da er Mikhail hinter dem Spiegel im Verhörsaal schwimmen sieht(vergleichbar mit der Szene aus "Hinter dem Spiegel, Teil 2"), dort wo eigentlich nur eine normale Scheibe ist. Deshalb verweißt ihn Mike Walton in die Psychiatrische Anstalt Santa Rosa. Hurley bedankt sich aber nur. Später wird er dann in der Psychiatrie von Matthew Abaddon besucht, der behauptet Anwalt von Oceanic Airlines zu sein. Dieser schlägt Hurley vor ihn an einen besseren Platz zu bringen. Als Hurley nach einem Ausweiß fragt, verschwindet Matthew Abaddon wieder. Später kommt Charlie zur psychiatrischen Anstalt Santa Rosa und erzählt Hurley, dass er etwas tun muss. Hurley schließt aber die Augen und zählt bis fünf. Dann ist Charlie wieder verschwunden. („Der Anfang vom Ende“)

Jack fährt ins Krankenhaus, um sich mit Dr. Stillman zu treffen. Dieser erzählt ihm, dass Hurley seine Medikamente nicht mehr nehmen will, und auch aufgehört hat zu schlafen. Jack geht zu Hurley, der ihm sagt, dass er glaubt, dass er und alle anderen der Oceanic 6 gestorben sind, ohne je von der Insel gerettet worden zu sein. Er sagt dass er immer wieder von Charlie besucht wird. Charlie hatte eine Nachricht für Jack, die Hurley aufschreiben sollte, damit er nichts vergisst. Die Nachricht lautet: „Es ist nicht deine Aufgabe ihn aufzuziehen, Jack“. Hurley fragt, ob mit „ihn“ Aaron gemeint ist. Jack sagt, er weiß es nicht und ermahnt Hurley, dass er seine Medikamente nehmen soll. Woraufhin Hurley sagt, dass Jack auch bald einen „Besucher empfangen“ wird. („Die Operation“)

5x07-Locke-Hurley-Santa-Rosa
John besucht Hurley in Santa Rosa. („Leben und Tod des Jeremy Bentham“)
DerAndreHinzugefügt von DerAndre

Als Hurley vor der Klinik sitzt und ein Bild von einer Sphinx malt, kommt Locke im Rollstuhl angerollt. Hurley reagiert kaum auf Lockes Anwesenheit, weil er denkt, John sei tot und erscheine ihm nun als eine Einbildung. Erst als eine Pflegerin ihm bestätigt, dass John wirklich vor im sitzt, springt Hurley auf. John will im klar machen, dass sie zurück auf die Insel müssen. Als Hurley dann jedoch Matthew Abaddon sieht, und John im erklärt, dass er sein Fahrer sei, flippt Hurley aus und wird zurück in die Anstalt gebracht. („Leben und Tod des Jeremy Bentham“)

Walthurley
Ein gealterter Walt besucht Hurley in Santa Rosa. („Die Rückkehr, Teil 2“)
Anis Ben AmorHinzugefügt von Anis Ben Amor

Walt besucht Hurley in Santa Rosa, gemeinsam mit seiner Großmutter, die im Hintergrund steht und Hurley im voraus gefragt hat, ob er gefährlich sei. Walt fragt Hurley, warum niemand der Oceanic 6 ihn besucht habe, nachdem sie gerettet wurden. Nachdem Hurley sich dafür entschuldigt, sagt Walt ihm, dass ihn doch einer der Überlebenden besucht habe: Jeremy Bentham. Er will nun wissen, warum Bentham und die Oceanic 6 alle lügen würden. Hurley sagt ihm, dass sie nur lügen, um alle jene zu beschützen, die noch auf der Insel sind. („Die Rückkehr, Teil 2“)

Sayid erreicht die Santa Rosa Klinik und exekutiert einen Mann. In der Klinik findet Sayid Hurley, der Schach spielt. Allerdings ist der Stuhl gegenüber nicht besetzt. Sayid möchte, dass Hurley ihn zu einem sicheren Ort begleitet. Sayid meint, dass sich die Umstände geändert haben. Bentham ist tot. Hurley möchte Bentham nicht bei seinem Alias nennen und ist dabei, ihn mit richtigem Namen anzusprechen. Sayid hält Hurley allerdings hiervon ab. Sayid bekräftigt, dass sie nicht zur Insel zurückkehren, sondern an einen anderen sicheren Ort. Hurley akzeptiert dies und macht einen letzten Zug bevor er den Raum verlässt. Mit diesem Zug besiegt er seinen Gegner auf dem leeren Stuhl, den er mit Mr. Eko anredet. („Die Rückkehr, Teil 3“)

Staffel 5Bearbeiten

Nachdem Hurley von Sayid die Klinik verlassen hatte, besuchen sie kurz einen Schnell-Imbiss, im Anschluss daran gehen sie in ein Hotel, wo Sayid ein Zimmer gemietet hat. Hurley fragt ihn, was ihn denn so paranoid gemacht habe, woraufhin Sayid ihm antwortet, dass er die letzten 3 Jahre für Benjamin Linus gearbeitet hat. Er warnt Hurley, sollte er jemals auf Ben treffen, soll er immer genau das Gegenteil von dem tun, was Ben ihm sagt. Als Sayid dann bemerkt, dass jemand in sein Zimmer eingedrungen ist, drückt er Hurley zur Seite, worauf das Ketchup seines Burgers auf seinen Bademantel sprizt, direkt darauf kommt ein bewafneter Mann aus dem Zimmer gestürmt. Sayid zieht seine Waffe, sie fällt aber zu Boden. Sayid kämpft kurz mit dem Angreifer und wirft ihn dann über das Geländer auf die Straße. Ein weiterer Mann kommt aus dem Zimmer, Sayid drängt ihn wieder hinein.

Hurley steht ängstlich und unsicher immernoch an der Wand, hebt dann Sayids Waffe auf und schaut auf die Straße. Einige Leute haben den Kampf bemerkt und gehen zu der Leiche auf der Straße, als sie dann Hurley mit der Waffe auf dem Geländer sehen, glauben sie, er habe den Mann erschossen, einer fotografiert Hurley mit seinem Handy. Daraufhin rennt er in die Wohnung, wo er die Leiche des zweiten Angreifers und den scheinbar verletzten Sayid sieht. Er trägt ihn in das Auto und fährt los. („Weil du gegangen bist“)

5x02 Ana Lucia
Ana Lucia belehrt Hurley. („Die Lüge“)
Stevie 81Hinzugefügt von Stevie 81

Auf der Flucht wird Hurley von einem Polizeiwagen angehalten, als die Polizistin dann an seinem Fenster steht, erkennt er, dass es die verstorbene Ana Lucia ist. Sie fordert Hurley auf, vorsichtiger zu sein. Sie sagt ihm, dass ein "echter" Polizist, der ihn angehalten hätte, ihn sofort verhaften würde. Sie sagt, er soll sich neue Kleidung besorgen, weil auf seinem Shirt Blut sei. Hurley erwiedert aber, dass es sich dabei nicht um Blut, sondern um Ketchup handelt. Ana Lucia sagt weiter, dass Hurley einen sicheren Platz aufsuchen muss. Sie weißt ihn darauf hin, dass er sich nicht von der Polizei festdnehmen lassen darf, da noch viel Arbeit auf ihn wartet. Bevor sie wieder verschwindet, richtet sie Hurley noch Grüße von Libby aus. Sofort fährt Hurley an eine Tankstelle um sich ein neues T-Shirt zu kaufen. Die Verkäuferin glaub ihn zu erkennen. Huerly bekommt angst, da direkt hinter ihr in den Nachrichten nach ihm gefahndet wird, jedoch erkennt sie ihn nur als den Jackpot-Gewinner und Überlebenden des Flugzeugabsturzes.

Hurley geht zu sich nach Hause, wo sein Vater gerade alleine ist. Er hat die Nachrichten noch nicht gesehen, weiß also nichts von der Fahndung nach seinem Sohn. Nachdem Hurley ihm erklärt hat, was mit Sayid los ist, und dass die beiden verfolgt werden, klingelt es an der Tür, und zwei Polizisten befragen Hurleys Vater. Als er wieder zurück kommt, fragt er seinen Sohn ob er tatsächlich drei Menschen ermordet hat, Hurley sagt aber, dass es Sayid warSein Vater besteht darauf, dass Sayid in ein Krankenhaus gebracht werden muss. Aber Hurley hat Angst, dass die Menschen, die versuchen, die beiden zu töten, ihn in einem Krankenhaus leichter finden würden. Als Hurley dann aus dem FEnster schaut, sieht er, dass die Polizei sein Haus beobachtet.

5x02 dead Pakistany
Carmen Reyes entdeckt Sayid auf der Couch. („Die Lüge“)
Stevie 81Hinzugefügt von Stevie 81

Als seine Mutter nach Hause kommt und Sayid auf dem Sofa sieht, glaubt sie er sei tot. Hurley bemerkt, dass er tatsächlich fast nicht mehr atmet, und entscheidet, ihn zu Jack zu bringen. Er bleibt zusammen mit seiner Mutter zuhause. Diese möchte dann, das Hurley ihr erzählt, was genau los ist, und Hurley erzählt ihr die ganze Wahrheit, und sagt ihm, dass acuh die Oceanic 6 gelogen haben. Er hat zwar Angst, dass sie ihn für verrückt hällt, aber sie sagt, dass sie ihm glaubt.

Als Hurley sich am Abend einen Snack machen möchte, steht plötzlich Ben in seinem Haus. Er sagt Hurley, dass er ihm helfen könne, und im Auftrag von Jack und Sayid geschickt wurde, um ihn abzuholen. Hurley hat aber Angst, dass Ben wieder nur eines seiner "Psycho-Spiele" spielen möchte. Ben erklärt ihm aber, dass sie letztendlich alle das selbe wollen, und deswegen auch zusammen arbeiten müssen. Als Hurley fragt, was das wäre, antwortet Ben, dass sie wieder zurück auf die Insel wollen. Hurley glaubt ihm aber nicht, rennt aus seinem Haus und lässt sich von den Polizisten verhaften. Er gesteht die Morde, um weg von Benjamin Linus zu kommen. („Die Lüge“)

Hurley im Gefaengnis TheLittlePrince
Hurley ruft Jack aus dem Gefägnis an. („Der kleine Prinz“)
MorpheuzZHinzugefügt von MorpheuzZ

Als Jack Sayid im Krankenhaus untersucht, ruft plötzlich Hurley auf Jacks Handy an und fragt ihn, wie es Sayid geht. Als Jack ihm versichert, dass es ihm gut geht, sagt Hurley, dass er in Sicherheit ist und Jack Sayid sagen soll, dass Ben ihn nicht bekommen kann. („Der kleine Prinz“)

5x16-hurley-jacob-taxi
Hurley bietet Jacob einen Fruchtriegel an. („Der Vorfall, Teil 2“)
DerAndreHinzugefügt von DerAndre

Hurley wird aus dem Gefängnis entlassen. Er sagt dem Wärter, dass dies ein Fehler sei, da er drei Menschen ermordet habe. Dieser sagt Hurley jedoch, dass er entlassen sei und händigt ihm seine persönlichen Sachen aus. Vor dem Gefängnis steigt Hurley in ein Taxi, in dem bereits Jacob auf ihn wartet, neben diesem steht ein Gitarrenkoffer. Jacob erwähnt seinen Name und bestätigt ihm noch, dass er nicht tot ist. Er legt seine Hand auf Hurleys Knie und sagt, dass die Fähigkeit mit Toten zu reden eine Gabe sei und er am nächsten Tag Ajira Airways Flug 316 nehmen solle, um zurück auf die Insel zu gelangen. Jedoch könne er selbst entscheiden, ob er es tun will. Als Jacob aussteigt weist Hurley ihn darauf hin, dass er den Gitarrenkoffer auf der Rückbank liegen lies. Jedoch antwortet Jacob, dass dies nicht seine Gitarre sei. („Der Vorfall, Teil 2“)

Als Jack mit dem Ajira Flug 316 fliegen will findet er Hurley, der im Wartebereich sitzt. Er hat alle restlichen freien Flugtickets von Flug 316 gekauft, was die Frau am Ticketschalter sehr verwundert. Hurley geht nun mit seinem Gitarrenkoffer an Bord. Wie er auf einmal Ben sieht, flippt er aus und sagt, er könne nicht mitkommen. Schließlich geht Jack dazwischen und regelt das Problem. Als mitten in der Nacht Turbolenzen auftreten, warnt Hurley Caesar, dass er sich anschnallen soll. Plötzlich erleuchtet das ganze Flugzeug und ein Zeitsprung setzt ein.

Wieder auf der InselBearbeiten

Staffel 5Bearbeiten

Als Hurley aufwacht, ist er im Teich am Wasserfall. Er klammert sich an seinen Gitarrenkoffer und Jack kommt und zieht ihn raus. Als beide zu Kate gehen und sie aufwacht, kommt ein DHARMA-Bus angefahren und Jin steigt aus. („316“)

Kate, Jack und Hurley sind zurück auf der Insel. Jin bringt die Drei zur Küste. Er informiert Sawyer, welcher sofort in einem Bus angefahren kommt. Er, Jin, Juliet und Miles sind Mitglieder der DHARMA-Initiave geworden. Sawyer ist erstaunt, als er Hurley, Kate und Jack blickt. („LaFleur“)

5x09-hurley-sawyer-jeep
Hurley umarmt Sawyer. („Namaste“)
Lars°Hinzugefügt von Lars°

Hurley ist der erste, der auf ihn zurennt und ihn umarmt. Danach begrüßt Jack ihn, anschließend kommt auch Kate, die ihn dann sehr liebevoll in die Arme nimmt. James freut sich darüber, dass Locke es geschafft hat. Jack erklärt ihm, dass er tot sei. Auf die Frage wie er starb antwortet Jack nur, dass es keine Rolle spielt. Hurley fragt interessiert, warum Jin und Sawyer Overalls der DHARMA Initiative tragen. Sawyer schaut zu Jin und fragt, ob er es ihnen nicht gesagt hat. Daraufhin erklärt er, dass er jetzt für die DHARMA Initiative arbeitet. Verwundert fragt Jack, ob die Initiative zurück auf die Insel gekommen sei, Sawyer sagt ihm aber nur „Nein, wir sind zurück, genau wie ihr. Wir haben das Jahr 1977“.

Sawyer sagt ihnen, sie sollen dort bleiben wo sie sind, bis er sich eine Erklärung überlegt hat, wo sie her gekommen sind. Sawyer informiert Juliet über ihre Rückkehr. Juliet informiert Sawyer, dass das U-Boot mit neuen Rekruten heute ankommt. Sie setzt die Namen von Hurley, Jack und Kate auf die Liste. Sawyer holt sie später ab und bringt sie zu den anderen Rekruten. Sie sehen sich das Begrüßungsvideo der DHARMA Initiative an, in dem Pierre Chang ihnen das wichtigste erklären soll.

5x09-dharma-rekruten-1977
Die DHARMA-Rekruten aus dem Jahr 1977. („Namaste“)
DerAndreHinzugefügt von DerAndre

Ein Fotograph macht später ein Foto von allen neuen Rekruten. Phil erklärt ihnen, dass sie den Rest des Tages das Handbuch für die Sicherheitsprotokolle durchblättern können. Direkt darauf kommt der Van mit Sawyer, Miles, Radzinsky und Sayid angefahren. Sayid wird von seinen drei Bewachern in die Überwachungsstation gebracht. Auf dem Weg dorthin sieht Sayid Jack, Kate und Hurley. Auch sie sehen ihn und schauen verwundert zu ihm hin. („Namaste“)

5x10-kate-hurley-jack-essen
Hurley arbeitet jetzt in der Kantine. („Deswegen bin ich hier“)
DerAndreHinzugefügt von DerAndre

Hurley und Jack klären Kate über Juliets und Sawyers Zusammenleben auf. („Deswegen bin ich hier“) Nachdem Jin den jungen Ben wieder ins Dorf gebracht hatte, bittet Sawyer Miles Jack, Kate und Hurley unter Hausarrest zu stellen. Als er dies tat fragt Jack ihn, ob sie wirklich unter Hausarest stehen würden. Miles verneint dies, er meint, es stünde ihnen frei, zu gehen, er würde ihnen dann allerdings ins Bein schießen. Jack möchte wissen, wer das befohlen hat. Ohne eine direkte Antwort von Miles, weiß Jack es sofort. Kate versucht dann, Sawyer zu verteidigen, sie meint, er tut nur seine Arbeit. Hurley sitzt währenddessen am Tisch und beobachtet konzentriert seine eigene Hand. Miles fragt ihn, was er da tut, und Hurley sagt er passt auf, ob er jetzt verschwindet. Er erklärt ihm, dass sie in der Zeit zurück gereist sind und die Vergangenheit verändert haben; Ben wird sterben, also kann er sie niemals davon überzeugt haben, wieder zurück auf die Insel zu gehen. Er glaubt, genau wie in dem Film Zurück in die Zukunft, werden sie sich jetzt einfach auflösen. Miles erklärt ihm aber, dass man nichts verändern kann, was schon passiert ist. Er glaubt, dass alles was passiert ist, auch schon zuvor passiert ist. Nur haben sie noch nie erlebt, wie es dazu gekommen ist. Daraus schließt er auch, dass der junge Ben nicht sterben kann, weil sie den erwachsenen Ben kennen gelernt haben. Kate meint, dass er falsch liegen könnte, Miles meint dann aber, dass sie sich dann sowieso alle in Luft auflösen und sich keine Sorgen mehr zu machen brauchen.

5x11-hurley-verschwinden
Hurley wartet darauf, dass er sich auflöst. („Zurück in die Zukunft“)
DerAndreHinzugefügt von DerAndre

Hurley und Miles versuchen weiterhin, die Probleme mit der Zeitreise zu verstehen. Hurley meint, wenn das alles schon passiert sei, und sie diese Unterhaltung in der Vergangenheit hatten, soll Miles ihm sagen, was er als nächstes sagen wird. Der kann es nicht, woraufhin sich Hurley seines Sieges sicher ist. Miles erklät aber erneut, dass diese Unterhaltung bereits stattfand, allerdings nicht für die beiden. Hurley fragt dann, warum er sich nicht daran erinnert, obwohl es anscheinend schon passiert ist. Miles erklärt ihm, dass Zeit keine gerade Linie mehr ist, nachdem Ben das Rad gedreht hat. Verständnislos bittet Hurley ihn, das zu wiederholen. Miles nimmt stattdessens eine Waffe, streckt sie von sich und biettet Hurley, ihn zu erschießen. Jetzt ist sich Hurley aber sicher, dass er ihn nicht erschießen kann, weil er sonst nicht 30 Jahre später mit dem Frachter auf die Insel kommen kann. Miles erklärt aber erneut, dass dies schon passiert ist und in seiner eigenen Vergangenheit liegt. Als Hurley aber dann fragt, warum sich Ben 30 Jahre später nicht daran erinnert, dass der Mann, der ihn in seiner Zelle folterte, der selbe Mann ist, der einmal auf ihn geschossen hat, gibt sich Miles dann in diesem Punkt geschlagen. („Zurück in die Zukunft“)

Während Miles geheim eine Leiche zur Orchidee bringen muss, besteht Hurley darauf, dass sie das Auto teilen, weil er der Mannschaft dort Mittagessen bringen will. Hurley riecht plötzlich etwas und entdeckt den Leichnam, und Miles erzählt ihm, was wirklich mit ihm geschah. Hurley begreift, dass Miles mit Toten sprechen kann und teilt ihm mit, dass er dies auch kann. Als Dr. Chang sieht, dass Miles Hurley mitgebracht hat und dieser auch von der Leiche weiß, ist er nicht glücklich. Hurley behält das Geheimnis für sich, denn Chang droht ihm, dass er sonst die Eisbären reinigen muss. Miles erzählt Hurley dann, dass Dr. Chang sein Dad ist.

Secretswan
Hurley, Miles und Chang gehen zur verborgenen Baustelle. („Das Imperium schlägt zurück“)
SirsmokesalotHinzugefügt von Sirsmokesalot

Die drei fahren dann zur verborgenen Baustelle, wo Hurley zwei Arbeiter belauscht, die die Seriennummer auf eine Metalltür für diese neue Station einstanzen. Nach dem Belauschen der berüchtigten Zahlen offenbart Hurley Miles, dass sie "unsere Luke" bauen, die zum Schwan gehört. Unterwegs zurück versucht Hurley Miles dazu zu bringen, über seinen Vater zu sprechen, aber Miles wird sauer und stiehlt das Notizbuch von Hurley, in das er das Manuskript von "Das Imperium schlägt zurück" mit ein paar Verbesserungen hineinschrieb. Hurley bemerkt noch, dass es 1977 ist und "Krieg der Sterne" gerade veröffentlicht worden ist. Er glaubt, dass er George Lucas einen Gefallen tut, wenn er die Fortsetzung schreibt. Hurley erzählt Miles noch, dass er auch mit seinem Vater Probleme hatte, aber dass er ihm verzieh. Er schlug Miles vor, dass er eine Beziehung mit seinem Vater beginnen sollte. („Das Imperium schlägt zurück“)

Am nächsten Tag treffen sich Hurley, Jack, Kate und Jin mit Sawyer und Juliet in ihrem Haus, um ihre Möglichkeiten zu besprechen. Sawyer schlägt vor, dass sie entweder die Insel mit dem U-Boot verlassen oder, dass sie wieder in den Dschungel gehen, um wieder "von vorne anzufangen". Hurley ist dafür, dass sie auf der Insel bleiben. Hurley, Jin und Juliet entscheiden sich dafür, zu packen, um zu gehen und zum Strand zurückzukehren. Als Hurley und Jin aus ihren Häusern herauslaufen, hören sie eine Warnung über die Lautsprecher und sehen Radzinsky und zwei andere DHARMA-Mitglieder, wie sie mit Waffen in der Hand zum Fuhrpark gehen. („Die Variable“)

5x15-hurley-vanilla-cookies
Hurley besorgt Vanille-Kekse. („Der Anführer“)
DerAndreHinzugefügt von DerAndre

Nachdem Hurley etwas DHARMA-Essen besorgt hat, flüchtet er mit Miles und Jin aus den Baracken. Dr. Chang folgt ihnen und fragt sie dann, ob sie wirklich aus der Zukunft kämen. Hurley bestreitet dies, aber Chang fragt Hurley wichtige Fragen zu 1977. Hurley kämpft mit den Antworten - seines Geburtsjahres, des gegenwärtigen Präsidenten der Vereinigten Staaten und ist unsicher, ob es den koreanischen Krieg überhaupt gegeben hat. Aufgeregt gibt Hurley schließlich zu, dass er von der Zukunft ist und Chang glaubt ihm. Chang offenbart, dass er glaubt, was Daniel ihm über das Evakuieren der gesamten Insel gesagt hat.

Später sehen Hurley, Miles und Jin zu, wie ein paar Leute das U-Boot besteigen, einschließlich Charlotte, ihre Mutter, Lara Chang und das Baby - Miles. Gerade wollen sie gehen, als sie sehen, wie Juliet und Sawyer in Handschellen zum U-Boot gebracht werden. Miles gibt verwirrt das Fernglas Hurley, der Miles sagt, dass Sawyer wahrscheinlich einen Plan hat. („Der Anführer“)

5x16-gruppe-bus
Die Gruppe wartet am Van. („Der Vorfall, Teil 2“)
DerAndreHinzugefügt von DerAndre

Hurley steuert dann einen DHARMA-Bus mit Miles und Jin, um Jack und Sayid aus einer Schießerei zwischen den Baracken zu befreien. Hurley fährt sie dann zur Schwan-Baustelle, aber sie werden von Kate, Juliet und Sawyer angehalten, die die Straße blockieren. („Der Vorfall, Teil 1“)

Jack und Sawyer gehen, um ihre 'fünfminutige Diskussion' zu haben, während Hurley am Bus wartet und sich um den verletzten Sayid kümmert. Kurz nachdem Jack allein zum Schwan geht, um die Bombe explodieren zu lassen, sieht Jin Phil, der mit ein paar Sicherheitsbeamten auch zur Schwan-Baustelle fährt und Sawyer, Kate, Miles und Juliet nehmen den Bus, um Jack zu helfen. Hurley bleibt am Bus bei Jin und Sayid, während auf dem Schwan-Gelände eine elektromagnetische-Entladung ausbricht, die mit dem Zünden der Bombe endet. („Der Vorfall, Teil 2“)

Staffel 6Bearbeiten

6x01-Jacob-Hurley-Sayid
Jacob erscheint Hurley. („Los Angeles, Teil 1“)
NRGSilleHinzugefügt von NRGSille

Hurley wacht nach einem weissen Leuchten neben dem DHARMA Bus auf. Neben ihm liegt Sayid, der immer noch wegen seiner Schussverletzung blutet. Jin kommt mit einer Taschenlampe an und Hurley fragt ihn, warum es auf einmal dunkel ist. Jin erklärt, das sie einen Zeitsprung gemacht haben und sie sich wieder in der Gegenwart befinden. Sie hören Sawyer rufen und Jin macht sich auf dem Weg zum implodierten Krater der Schwan-Station, während Hurley bei Sayid bleibt. Als Sayid bewusstlos wird, begegnet Hurley plötzlich Jacob, der ihm erzählt, das er vor einer Stunde gestorben sei. Jacob erzählt Hurley, das er Sayid zum Tempel bringen muss und das Jin weis, wo das ist. Ausserdem soll Hurley den Gitarrenkoffer mitnehmen, den Jacob ihm hinterlassen hat. Jin kommt zurück und fährt mit Hurley und Sayid zur Schwan Station, um Juliet aus dem Loch zu befreien. Nachdem sie es geschafft haben, geht Jack zu Sayid und erklärt Hurley, das er Sayid nicht mehr helfen kann. Hurley sagt, das er weiss, wie man ihm helfen kann, und dass er es von Jacob erfahren hat. („Los Angeles, Teil 1“)

6x02 Tempel
Hurley, Jack und Kate an der Tempelmauer. („Los Angeles, Teil 2“)
FlobbelHinzugefügt von Flobbel

Daraufhin führt Jin Hurley, Sayid, Jack und Kate zum Tempel, während Sawyer und Miles zurückbleiben, um Juliet zu beerdigen. Sie kommen an der Tempelmauer an, wo Hurley entscheidet, in ein Loch unterhalb der Mauer zu klettern, um zum Tempel zu gelangen. Dort drinnen finden sie das Skelett von Montand und ein Buch von Søren Kierkegaard mit dem Titel Furcht und Zittern. Kurze Zeit später werden alle von den Anderen geschnappt und zum Tempel gebracht, wo sie ihren Anführer Dogen vorgestellt werden, der japanisch spricht und sich von Lennon übersetzen lässt. Dogen befiehlt die Erschiessung der Eindringlinge, doch Hurley sagt sofort, das Jacob sie geschickt habe und das in dem Gitarrenkoffer Beweise dafür drin sind. Dogen öffnet den Koffer, holt ein hölzernes Anch heraus und zerbricht es. Dann holt er einen Zettel heraus, auf den scheinbar alle Namen von Hurley und seinen Freunden stehen. Hurley will wissen, was noch auf den Zettel steht und Lennon sagt ihm, das alle Schwierigkeiten bekommen, wenn Sayid stirbt.

Die Anderen bringen Sayid in den Tempel, wo sie ihn in ein Becken mit Wasser tauchen. Hurley fragt Jack, ob bewusstlose die Luft anhalten können, was Jack verneint. Hurley protestiert, das sie Sayid ertränken, aber Dogen besteht darauf, ihn unter Wasser zu lassen, bis die Sanduhr abgelaufen ist. Dann holen sie Sayid aus dem Wasser und Dogen stellt seinen Tod fest. Lennon fragt Hurley, ob er mit ihm kommt, weil sie wissen wollen, was Jacob gesagt hat. Hurley bekommt heraus, das Dogen auch seine Sprache sprechen und verstehen kann. Dann berichtet Hurley Dogen von Jacobs Tod, was ihn sehr schockt. Dogen befiehlt sofort, Asche um den Tempel zu verstreuen und Leuchtraketen abzuschiessen. Lennon erklärt das es zum Schutz vor "ihm" ist.

Im Tempel sitzen Hurley und Miles, der auch von den Anderen geschnappt wurde bei Sayid, und versuchen Kontakt zu ihm herzustellen. Miles sagt, das er nichts spürt und Hurley sagt noch: "Wenn du reden willst, werde ich da sein." Kurze Zeit später, als Jack gerade wieder in eine Auseinandersetzung mit den Anderen gerät, wird Hurley Zeuge, wie Sayid wieder zum Leben erwacht. („Los Angeles, Teil 2“)

Nachdem Sayid von Dogen gefoltert wurde, sind Miles und Hurley wieder bei Sayid, um ihm beizustehen. Sie fragen ihn, wie es war, tot zu sein, ob Sayid Engel gehört hätte oder sowas. Sayid erwidert nur, das er kein Zombie oder so etwas sei. („Taxi in die Freiheit“)

In der Klippenhöhle ist der Name Reyes in Verbindung mit der Nummer 8 zu sehen. Hurley gehört somit laut Jacobs Feind zum Kreis der "Kandidaten". („Der Stellvertreter“)

6x05-Hurley-Tempelgang
Hurley folgt Jacobs Anweisungen. („Der Leuchtturm“)
NRGSilleHinzugefügt von NRGSille

Im Tempelhof spielen Hurley und Miles TicTacToe. Nach einem weiteren Unentschieden schlägt Hurley vor, was zu essen und geht in den Tempel, um etwas zu suchen. Im Tempel begegnet Hurley wieder dem Geist von Jacob, der ihm sagt, er solle sich die Anweisungen, die er ihm gibt, aufschreiben. Hurley schreibt sich die Anweisungen auf dem Unterarm, in denen er Jack überzeugen soll, mit ihm durch einen Geheimgang den Tempel zu verlassen. Hurley begibt sich zu dem Geheimgang, in dem sich mehrere Hieroglyphen an den Wänden befinden und begegnet dort Dogen, der ihm fragt, was er im Gang zu suchen hat. Der Geist von Jacob sagt Hurley, das er machen kann, was er will, weil er ein Kandidat ist. Als Dogen daraufhin weggeht, sagt Jacob, das er unbedingt Jack mitnehmen müsse und das er ihn überzeugen kann indem er ihm sagt, das er das "Zeug dazu" habe. Hurley tut, was Jacob ihm gesagt hat und überzeugt Jack, mitzukommen.

6x05-Hurley-Jacob
Hurley fragt Jacob was der Ausflug sollte. („Der Leuchtturm“)
NRGSilleHinzugefügt von NRGSille

Auf dem Weg begegnen sie Kate und Hurley sagt Jack, das sie nicht mitkommen könnte, weil Jacob das gesagt hat. Auf ihrem weiteren Weg kommen sie zu den Höhlen, in denen sie schonmal gelebt haben und Hurley bemerkt die Skelette. Er macht sich Gedanken darüber, ob sie es nicht selbst sein könnten, und nach einer Zeitreise in die Dinosaurierzeit dort begraben wurden. Dann kommen Hurley und Jack an ihrem Ziel an, einem Leuchtturm. Im Leuchtturm soll Hurley den Spiegel auf 108° drehen, um jemanden den Weg zur Insel zu lotsen. Beim drehen der Spiegel erkennt Jack, das sein Name auf dem Winkelmesser bei 23° steht und verlangt von Hurley, es darauf einzustellen. Jack erkennt sein Haus im Spiegel und realisiert, das Jacob sie die ganze Zeit beobachtet hat, daraufhin zerbricht er die Spiegel. Kurze Zeit später bekommt Hurley wieder eine Erscheinung von Jacob, der ihm sagt, das sein Ziel war, Jack von seiner Wichtigkeit zu überzeugen und beide so weit wie möglich weg vom Tempel zu bekommen, da etwas Böses dorthin kommen würde. („Der Leuchtturm“)

6x07-BlackRock
Hurley, Jack und Richard erreichen die Black Rock („Dr. Linus“)
NRGSilleHinzugefügt von NRGSille

Hurley übernachtet in der Nähe des Leuchtturms und wird von Jack geweckt, der wieder zum Tempel zurück will. Er fängt an, den Weg zurückzugehen, den sie gekommen waren, aber Hurley will in eine andere Richtung gehen, weil in Erinnerung daran, was Jacob ihm am Leuchtturm gesagt hat. In dem Moment kommt Richard aus dem Dschungel und behauptet, dass beide falsch liegen und zeigt in eine andere Richtung und beide folgen ihm. Hurley fragt Richard, ob er ein Terminator oder Vampir sei, weil er nicht altern würde, worauf Richard entgegnet, dass es eine Gabe von Jacob sei. Die drei erreichen schliesslich die Black Rock, wo Richard enthüllt, dass er nicht vor hatte, zum Tempel zu gehen, weil gesehen hat, dass das Monster alle Anderen getötet hat. Stattdessen will Richard, dass Jack ihn hift, sich umzubringen, weil er es selbst nicht tun kann. Jack willigt ein und sie gehen in das Schiffswrack, wo Richard eine Stange Dynamit vorbereitet. Jack zündet das Dynamit an, aber anstatt wegzugehen, setzt Jack sich zu Richard und will mit ihm reden. Hurley hat Angst und verlässt das Schiff, weil er sich daran erinnert, wie Arzt damals explodiert ist. Etwas später kommt Jack mit Richard wieder aus dem Schiff, weil Jack recht behalten hat, und das Dynamit nicht explodiert ist. Hurley, Jack und Richard machen sich dann auf dem Weg zum Strandlager, wo sie herzlich von Sun, Miles, Frank und Ilana begrüsst werden. („Dr. Linus“)

6x09-Hurley-Isabella
Hurley redet mit Isabella. („Seit Anbeginn der Zeit“)
NRGSilleHinzugefügt von NRGSille

Hurley sitzt mit der Gruppe am Strand um ein Lagerfeuer herum, während Richard etwas abseits steht. Ilana und Sun erklären, dass Jack und Hurley Kandidaten sind, um Jacobs Platz einzunehmen. Als Frank fragt, was sie jetzt tun sollen, verweist Ilana auf Richard. Dieser sagt, dass er keine Ahnung hat und offenbart, dass er versucht hat, sich umzubringen und dass seiner Meinung nach alles, was Jacob jemals gesagt hat, eine Lüge ist. Nachdem Richard behauptet, dass sie alle tot sind und dass sie nicht auf einer Insel sondern in der Hölle sind und dass es Zeit wäre, aufzuhören, sich nach Jacob zu richten und damit zu beginnen, jemand anderem zuzuhören, nimmt er eine Fackel und verschwindet im Dschungel.

Jack begibt sich zu Hurley, der sich etwas abseits befindet und auf Spanisch mit einer nicht sichtbaren Person spricht. Hurley sagt „Ok.“, „Was kannst Du tun?“, „Ja, ich kann dir helfen.“, und „Aber ich weiß nicht, wie ich ihn finden soll, wenn ich nicht weiß, wohin er gegangen ist...“ auf Spanisch. Jack nimmt an, dass er wieder mit Jacob spricht und fragt, was dieser sagt. Hurley erklärt jedoch, dass es nicht Jacob ist und dass es nichts mit Jack zu tun hat. Dann begibt Hurley sich in den Dschungel um Richard zu folgen.

Am nächsten Morgen erreicht Richard den Ort, an dem er ein Kreuz vergraben hat und holt es wieder hervor. Nachdem er es betrachtet, ruft er, ob der Mann in Schwarz ihn hören kann und dass er seine Meinung geändert hat; dass er Unrecht hatte. Er fragt, ob das Angebot immer noch steht.

Kurz darauf tritt Hurley aus dem Dschungel. Richard ist überrascht, dass er ihm gefolgt ist und will, dass er wieder geht. Hurley bittet ihn, sich zu beruhigen und sagt, dass er von Isabella, Richards Frau, geschickt wurde. Richard reagiert ungläubig und Hurley sagt ihm, dass sie wissen will, warum Richard das Kreuz vergraben hat. Er sagt, dass Isabella direkt neben Richard steht. Nach einer Weile glaubt Richard ihm und er führt über Hurley ein letztes Gespräch mit seiner Frau. Nach dem Gespräch legt Richard sich die Halskette um und dankt Hurley. Dieser offenbart, dass Isabella auch gesagt hat, dass es etwas gibt, das Richard tun muss: Er muss verhindern, dass der Mann in Schwarz die Insel verlässt. Falls Richard dies nicht schaffen sollte, würden sie alle in die Hölle kommen. („Seit Anbeginn der Zeit“)

Hurley kehrt mit Richard zum Strandlager zurück, wo Richard verkündet, dass sie das Ajira Flugzeug in die Luft sprengen müssen, um den Mann in Schwarz vom verlassen der Insel zu hindern. Sun ist nicht einverstanden mit der Idee, sie schimpft mit Richard auf koreanisch und geht dann weg. Hurley sagt, dass er nicht glaubt, dass Sun mitkommen wird. („Die Fracht“)

6x12-Hurley-Michael
Michael warnt Hurley. („Alle lieben Hugo“)
NRGSilleHinzugefügt von NRGSille

Am nächsten Tag besucht Hurley das Grab von Libby. Dort begegnet ihm der Geist von Michael, um ihn davor zu warnen, dass Flugzeug in die Luft zu sprengen, weil Leute dabei sterben werden und dass wäre dann Hurley Schuld. Als Ilana von der Black Rock mit Dynamit zurückkehrt, versucht Hurley, sie davon zu überzeugen, den Plan nicht durchzuführen. Während Ilana mit Hurley darüber diskutiert, wirft sie versehentlich das Dynamit auf den Boden und explodiert damit. Nach Ilanas Tod fragt sich die Gruppe, was sie als nächstes tun sollen. Richard will neues Dynamit holen und sie machen sich auf dem Weg zur Black Rock. Hurley geht der Gruppe jedoch voraus und sprengt die Black Rock mitsamt dem Dynamit in die Luft. Richard verlangt von Hurley eine Erklärung. Hurley erklärt, dass er es von den Toten weiss, die mit ihm sprechen. Richard will dann zu den Baracken, um dort nach Sprengstoff zu suchen, aber Hurley schlägt vor, mit "Locke" zu reden. Richard geht dann mit Ben und Miles zu den Baracken, während Hurley mit Jack, Sun und Frank zu Locke geht. Auf den Weg dorthin hören sie wieder das Flüstern und Hurley glaubt zu wissen, was es ist. Er findet Michael, der ihm erklärt, dass das Flüstern von den verstorbenden Menschen kommt, die auf der Insel festsitzen, weil sie Böses getan haben. Hurley fragt Michael, wie er Locke finden kann und Michael zeigt in Richtung des Lagers. Die Gruppe geht zu Lockes Lager, wo Hurley das Versprechen bekommt, dass niemand verletzt wird. Dann betreten auch Jack, Sun und Frank das Lager. („Alle lieben Hugo“)

Locke will mit Jack allein sprechen, also fragt Jack Hurley ob er damit einverstanden ist, weil es ja seine Idee war, zu kommen. Hurley hat nichts dagegen. Am nächsten Morgen informiert Sawyer Hurley darüber, dass Widmore auf der Hydra-Insel ein U-Boot hat. Nachdem Zoe ins Lager gekommen ist, um zurückzufordern, was der Mann in Schwarz genommen hat, schickt "Locke" Sawyer und Kate zum Segelboot „Elizabeth“, während die anderen zu einem Treffpunkt gehen. Sawyer hat Jack erzählt, dass er sich mit Hurley, Sun und Frank von der Gruppe trennen und sich mit ihm treffen soll. Sie trennen sich von der Gruppe und Hurley entdeckt an der Küste die Elizabeth. Nachdem Claire sich ihnen angeschlossen hat und Jack seine Meinung geändert hat, erreichen sie die Hydra Insel, wo sie von Widmores Team gefangengenommen werden. („Der letzte Rekrut“)

6x14-Hugo-weint
Hurley ist traurig über den Tod von Sun, Jin und Sayid. („Der Kandidat“)
NRGSilleHinzugefügt von NRGSille

Sie werden alle von Widmore in die Käfige, angeblich zu ihrem eigenen Wohl, eingesperrt. Kurz nachdem der Strom plötzlich ausfällt, der den Sonarzaun lahmlegt, greift das Rauchmonster Widmores Leute an und Jack gelingt es, alle zu befreien. Die Gruppe macht sich dann auf dem Weg zum Ajira Flugzeug, wo sie "Locke" begegnen. Der Mann in Schwarz erklärt ihnen, dass das Flugzeug mit C-4 Sprengstoff bestückt ist, und dass es sicherer wäre, zum U-Boot zu gehen. Hurley schafft es an Bord, bevor die Schiesserei mit Widmores Leuten losgeht. Das U-Boot geht ohne Locke und Claire auf Tauchstation. Als Jack die angeschossene Kate behandeln will, entdeckt er die C-4 Bombe in seinem Rucksack. Sawyer versucht sie zu entschärfen, aber ist nicht erfolgreich. Sayid greift sich die Bombe und rennt damit in sicherer Entfernung für die Gruppe, die Bombe explodiert dann und tötet ihn. Im sinkenden U-Boot erzählt Jack Hurley, dass er Kate an die Oberfläche bringen soll während er versucht, die eingeklemmte Sun zu befreien. Am Strand angekommen, treffen er und Kate später Jack und Sawyer und erfahren, dass Jin und Sun es nicht aus dem U-Boot geschafft haben. Als Hurley das erfährt, fängt er an zu weinen. („Der Kandidat“)

Sawyer und Hurley beobachten wie die See Strandgut vom zerstörten U-Boot abwäscht. Kate lehnt sich an Sawyer's Schulter und eine tiefe Traurigkeit befällt Sie alle. Als Jack's drängt, brechen Sie gemeinsam zu Desmond im Brunnen auf, den Sayid erwähnte. Jack bestätigt, dass, wenn Locke Desmond will, dann "brauchen wir ihn auch."

6x16-junger-Jacob
Jacobs junger Geist fordert seine Asche von Hurley her. („Wofür sie gestorben sind“)
NRGSilleHinzugefügt von NRGSille

Während sie wandern, fragt sich Sawyer, warum Locke Desmond nicht tötete. Jack schlägt vielleicht vor, dass es eine 'der Regeln' von Locke war. Sawyer schlägt vor, dass er selbst für die Todesfälle auf dem U-Boot verantwortlich war, weil er versuchte, die Bombe gegen Jacks Rat auszugießen. Jack besteht darauf, dass "Er" sie tötete. Gerade hinter ihnen bemerkt Hurley den jungen Jacob, der bei einer alten Hütte steht. Der mysteriöse Junge plötzlich vor Hurley und fordert Jacobs Asche gesammelter Ilana. Als Hurley fragt, wieso er sie will, schnappt sich der Junge die Asche und haut ab. Hurley jagt ihm und stößt auf den erwachsenen Jacob gegenüber eines Feuers. Jacob sagt Hurley, dass die Asche im Feuer ist, und dass, wenn das Feuer ausgeht, wird Jacob für immer verschwinden, beitragend "Wir sehr dem Ende nah sind".

In der Nacht; Hurley, Kate, Sawyer und Jack sitzen am Feuer von Jacob. Jacob grüßt sie durch ihre Vornamen. Hurley ist überrascht, dass sie alle Jacob sehen können. („Wofür sie gestorben sind“)

Jack erzählt Kate, Hurley und Sawyer von dem Herz der Insel, von dem Jacob ihm erzählt hat, dass Jack es nun beschützen müsse. Hurley fragt, ob der Mann in Schwarz das Licht zum erlöschen bringen will und Jack erklärt, wenn das passiert, wäre es das Ende von allen.Nachdem Sawyer sich darüber aufgeregt hat, dass Jacob nicht wirklich irgendetwas brauchbares erzählt hat, geht er los, um Desmond aus dem Brunnen zu befreien, während die anderen sich auf dem Weg zum Licht machen. Sawyer und Kate diskutieren darüber, dass Kate mitkommen will, Hurley fügt hinzu, dass er "ein schlechtes Gefühl bei der Sache hat".

Auf dem Weg dorthin erklärt Jack Kate, dass er die Aufgabe übernommen hat, weil es seine Bestimmung war und weil die Insel alles war, was ihm übrig geblieben ist, das einzige, was er nicht ruiniert hat. Kate unterbricht ihn und versucht zu erklären, dass er nichts ruiniert hat, weil nichts umunkehrbar wäre („Los Angeles, Teil 1“). Hurley sagt, dass ihr Gepräch ja sehr süss wäre, wenn sie nicht dabei wären zu sterben.

6x18
Hurley kommt zu Jack angerannt. („Das Ende, Teil 2“)
EvelynPaceHinzugefügt von EvelynPace

Sawyer trifft sich mit Jack, Kate und Hurley und erzählt ihnen Lockes Plan, die Insel zu zerstören, und wie wichtig es ist, Desmond noch vor Locke und Ben zu finden. Jack sagt ihm, dass es egal ist, wer Desmond zuerst findet, weil sie alle sowieso zum selben Ort gehen. Sawyer fragt, was dann passiert und Jack antwortet, "Dann endet es."

Lockes und Jacks Gruppen treffen aufeinander. Kate reagiert, indem sie Sawyers Gewehr nimmt und auf Locke schiesst, was ihm aber nichts anhaben kann. Locke sagt ihr, dass sie ihre Kugeln sparen soll. Er geht zu Jack und sagt: "Also bist es du", und fügt hinzu, dass es ihm überrascht, weil er die naheliegenste Wahl war.

Der wilde Sturm erreicht die Insel und die Erdbeben gehen weiter. Ein grosser Baum fällt um und klemmt Ben ein. Sawyer, Hurley und Kate können den Baum nicht anheben. Sawyer sagt, dass Locke recht damit hatte, dass die Insel untergeht. Miles funkt Ben an. Kate findet Bens Funkgerät im Matsch. Miles erzählt Kate, dass Frank das Flugzeug repariert, und sie schnell herkommen sollen. Er erzählt Kate auch, dass Claire dort ist, aber nicht mitkommen will. Ben sagt, dass er weiss, wie sie zur Hydra Insel kommen - Locke hat ein Boot. Sawyer benutzt einen heruntergefallenen Ast als Hebel, um zu versuchen, Ben zu befreien. („Das Ende, Teil 1“)

Kate hält Jack, der auf die Messer-Wunde in seiner Seite schaut. Jack sagt, dass "ich fein werde, gerade mich etwas Faden zu finden, und ich bis 5 zählen werde." Sawyer, Hugo und Ben kommen an und Kate sagt ihnen, dass es wegen des "Inselschütteln" es mit einem gewaltsamen Erdbeben enden wird.

Ben sagt der Gruppe, dass Frank und der Rest abreisen wird, und wenn sie dabei sein wollen, dass sie die Leiter runter klettern sollen, zum Boot gehen sollen, zur Hydra Insel segeln und schnell ins Flugzeug steigen sollen. Jack sagt, das, was auch immer Desmond abbog, muss ihn auch wieder zurückweisen. Aber er sagt, dass, wenn Leute dabei sind abzureisen, sie auch in das Flugzeug steigen müssen. Kate sagt ihm, dass er das nicht zu tun braucht, aber Jack sagt unerbittlich, dass er es tun wird. Jack wünscht Sawyer Glück. Ben gibt Sawyer das Walkie-Talkie und sagt, dass, wenn die Insel untergeht, er damit untergehen wird. Hugo weigert sich, die gebrechlichen Holzleitern zu besteigen, und sagt Jack, dass er bei ihm ist. Kate und Jack sagen sich weinend aufwiedersehn. Sie haben ihren letzten Kuss und erklären ihre Liebe zueinander. Die Insel wankt weiter unkontrollierbar. Sawyer sagt Frank, dass er dabei ist, abzureisen noch bevor die Insel sich auflöst. Sawyer folgt Kate die von der Klippe ins Meer springt. Sie schwimmen zur "Elizabeth".

6x18-Hurley-übernimmt
Jack gibt den "Job" an Hurley weiter. („Das Ende, Teil 2“)
NRGSilleHinzugefügt von NRGSille

Hurley hilft Jack mit Ben zum Licht zurück zukommen. Jack sagt ihnen, dass er allein hinuntergeht und verständlich macht, dass er weiß, dass er nicht überleben wird. Jack erklärt zu einem überreizten Hurley, dass das ist, was geschehen soll. Jack sagt Hugo, dass es er ist, den die Insel braucht, dass sein Job war, das Lich zu beschützen, aber danach zu bestechen, der es Hugo sein sollte. Jack sagt Hugo, dass er an ihn glaubt. Hugo stimmt zu, aber nur bis Jack zurückkehrt. Ben findet eine Ozeanische Flasche, und Jack füllt es vom Strom und gibt es Hurley. Nachdem Hurley trinkt, erzählt Jack ihm, "Nun bist du wie ich." Ben und Hugo senken Jack in die Quelle.

Ben und Hugo sind mit Desmond. Hugo nimmt in der Idee, dass Jack gegangen ist. Ben erwartet, dass Jack wiederkommt. Hugo sagt, dass Jack sein Job tat. Ben sagt einem Hugo, dass er seinen Job als neuen Beschützer machen kann, indem er tut, was er am besten tut: auf Leute aufpassend. Hugo fragt, wie er solche Sachen machen kann, wie Desmond nach Hause zu helfen, wenn man die Insel nicht verlassen können. Ben sagt, dass Jacob genau solche Dinge führte und dass es vielleicht einen besseren Weg gibt. Hugo bittet Ben um seine Hilfe, sagend, dass er jemanden mit der Erfahrung braucht. Ben sagt, dass er sich geehrt fühlt. („Das Ende, Teil 2“)

SeitwärtsblendenBearbeiten

siehe Hauptartikel

WissenswertesBearbeiten

  • Hurley war der 13. Charakter, dessen Flashback gezeigt wurde.
  • Hurley besaß vor dem Absturz ein Vermögen von 156 Mio. $.
  • Die Decke in Hurleys Schlafzimmer hat die Form eines Hufeisens, ein traditionelles Symbol für Glück. („Tricia Tanaka ist tot“)
  • Hurleys imaginärer Freund Dave erklärt ihm, dass Hurley die Psychiatrische Anstalt Santa Rosa niemals verlassen habe. Vielmehr seien alle Ereignisse Halluzinationen. Dies entspricht der gleichen Storyline wie der Film „Vanilla Sky“ mit Tom Cruise.
  • Hurley spricht fließend spanisch.
  • Er schuldet Walt 83000 $ beim Backgammon.
  • Der Charakter „Hurley“ entspricht größtenteils dem Charakter „Piggy“ aus Herr der Fliegen.
  • Hurleys Familienname „Reyes“ bedeutet aus dem Spanischen übersetzt „Könige“.
  • Hurley war der zweite Charakter, dessen Vorausblende gezeigt wurde
  • Damit ist er der Charakter, der am viert-häufigsten in einer Episode aufgetaucht ist. Direkt hinter Jack, Kate und Sawyer.
  • Hurley hat alle Hauptcharaktere getroffen, abgesehen von Daniel.
  • Bis „Die Rückkehr, Teil 1“ hat Hurley 214 mal „Alter“ (engl: „Dude“) gesagt.
  • Angenommen, dass Hurleys Vorausblende aus „Die Rückkehr, Teil 1“ relativ kurz nach der Rettung handelt, wäre sein Geburtstag im Januar oder Februar.
  • Bis „Die Rückkehr, Teil 2“ war er in 73 Episoden zu sehen.
  • Hurley wollte zünächst die Rolle von Sawyer haben. (Jorge Garcia - Vorsprechen) Er wurde nicht genommen, jedoch fand man ihn so gut, dass man eigens eine Rolle für ihn schrieb.

Weitere BesetzungenBearbeiten

Offene Fragen Bearbeiten

Offene Fragen
  1. Die Fragen hier bitte nicht beantworten.
  2. Fragen so lange stehen lassen, bis sie im Free-TV beantwortet wurden.
  3. Fragen neutral halten, keine Antwort vorschlagen. Siehe dafür Theorie-Seite.

  • Woher stammt der Spitzname „Hurley“?
  • War er wirklich verflucht und ist er es immer noch?
  • Hat der Hurley-Vogel wirklich seinen Namen gesagt?
  • Was hat Hurley während seines Aufenthalts in Australien über die Zahlen herausfinden können?
  • Was bewegt Hurley dazu doch wieder mit dem Camaro zu fahren? („Der Anfang vom Ende“)
  • Warum bereut es Hurley, mit Locke gegangen zu sein? („Der Anfang vom Ende“)
  • Warum ist er froh, dass niemand sonst nach Korea gekommen ist, um Sun und Ji Yeon zu besuchen? („Ji Yeon“)
  • Hat er neben CharlieAna-Lucia und Eko noch andere „tote Menschen“ gesehen? („Der Anfang vom Ende“), („Die Rückkehr, Teil 3“)
    • Warum hat er Charlie und Eko gesehen?
  • Warum und wie kann er mit Toten reden?
  • Hat er in den Koffer geschaut?


Qsicon Exzellent   

Qsicon Exzellent

Dieser Artikel wurde in die Liste der exzellenten Artikel aufgenommen.

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki