Fandom

Lostpedia

Jack Shephard/Seitwärtsblenden

< Jack Shephard

3.749Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.





Jack Shephard
JackAlt.jpg
Darsteller:Matthew Fox
Synchronsprecher:Peter Flechtner
Erster Auftritt:Los Angeles, Teil 1
Letzter Auftritt:Das Ende, Teil 2
ZentriertLos Angeles, Teil 1
Los Angeles, Teil 2
Der Leuchtturm
Der letzte Rekrut
Der Kandidat
Wofür sie gestorben sind
Das Ende, Teil 1
Das Ende, Teil 2
Episodenanzahl9
NameDr. Jack Shephard
HerkunftLos Angeles
BerufWirbelsäulenchirurg im St. Sebastian Krankenhaus
In Australien wegen:Seinen Vater nach Hause bringen
An Bord von Flug 815 weil:Die Leiche seines Vaters zurück nach Los Angeles bringen
FamilienmitgliederChristian Shephard - Vater
Margo Shephard - Mutter
Claire Littleton - Halbschwester
Ray Shephard - Grossvater
David Shephard - Sohn
Juliet Carlson - Exfrau
BilderBilder von Jack Shephard
Originalzeitlinie

Dr. Jack Shephard ist ein Wirbelsäulen-Chirurg und ein Passagier an Bord des Oceanic Flug 815. Er war in Sydney um den Körper seines verstorbenen Vaters zurück in die Vereinigten Staaten für die Beerdigung zu bringen.



An Bord von Flug 815Bearbeiten

6x01-Jack-Desmond.jpg

Jack erkennt Desmond. („Los Angeles, Teil 1“)

An Bord des Oceanic Flug 815 schaut Jack verträumt aus dem Fenster, er ändert dann jedoch seine Position und schaut verunsichert. Cindy, eine Stewardess, gibt ihm ein Fläschen Vodka, nachdem er gesagt hat das sein Getränk nicht wirklich stark ist. Er redet mit Rose, eine benachbarte Passagierin, als das Flugzeug eine große Turbulenz überkommt. Jack wirkt sichtlich nervös und sagt, nachdem das Flugzeug wieder in ruhiger Luft unterwegs ist, zu Rose "das es so aussieht als hätten sie es geschafft". Jack geht zu den Toiletten wo er sein Gesicht nahe im Spiegel betrachtet und einen blutenden Schnitt auf der linken Seite seines Halses bemerkt. Er kehrt zurück zu seinem Sitz und trifft Desmond, an den er sich zu erinnern scheint - "Kenne ich sie von irgendwo her?". Desmond scheint sich jedoch nicht an Jack zu erinnern.

6x01-JackderRetter.jpg

Jack rettet Charlie. („Los Angeles, Teil 1“)

Später kehrt Jack zurück zu den Toiletten wo er auf einen Mann trifft der auf einen "Freund" wartet. Die Tür öffnet sich und eine Frau rempelt Jack an. Dabei stiehlt sie unbemerkt einen Kugelschreiber von Jack. Sie lächeln sich an nachdem sie sich wieder gefangen haben und Jack beobachtet sie während sie zu ihrem Sitz zurück geht, schaut jedoch weg als er den Mann sieht der besitzergreifend ihren Ellebogen ergreift.

Nachdem er zu seinem Sitz zurückgekehrt ist, macht die Stewardess einen Ausruf über die Sprechanlage um nach einem Doktor zu fragen. Jack meldet sich bei ihr und zusammen gehen sie zu den Toiletten im hinteren Teil des Flugzeugs, wo ein Mann sich seit einer halben Stunden eingeschlossen hat. Da die Tür sich nicht öffnen lässt, tritt ein Fremder die Tür ein um einen freien Blick auf einen bewusstlosen Mann zu bekommen, der aufrecht in der Kabine sitzt. Jack und Sayid Jarrah unternehmen einen Wiederbelebungsversuch mit dem Erstehilfekasten der an Bord des Flugzeuges war, aber ihre Bemühungen scheitern bis Jack dazu fähig ist einen kleinen Plastikbeutel voll Heroin aus Charlies's Rachen zu entfernen der dort festgesteckt hat. Charlie ist weniger als Dankbar, sagt das er "eigentlich hätte sterben sollte". Während dieser Zeit merkt Jack, das er seinen Kugelschreiber verloren hat. („Los Angeles, Teil 1“).

Nach dem FlugBearbeiten

Charlie Pace wird von Polizisten aus dem Flugzeug begleitet und funkelt Jack böse an. Jack sieht John Locke wie er von seinem Sitz in einen Rollstuhl verlagert wird während er selbst von Bord geht.

6x02-Jack-Locke.jpg

Jack trifft John Locke. („Los Angeles, Teil 2“)

Während Jack in der Schlange des Zoll's steht, wird er im Flughafen ausgerufen und zum Schalter gebeten. Am Oceanic-Service Schalter, wird im gesagt, dass edr Sarg seines Vaters nicht mit an Bord des Flugzeuges war und sie nun nicht sicher sind wo sich der Körper befindet. Jack redet mit seiner Mutter am Handy und stellt fest, das die Beerdigung, die für zwei Stunden nach der Ladung von Flug 815 geplant war, verlegt werden muss. Er sagt, dass er die Beerdigung so früh angesetzt hat, weil er es einfach hinter sich bringen wollte.

John Locke, dessen Koffer voller Messer ist, vermisst diesen ebenfalls wie Jack den Sarg mit seinem Vater, weshalb auch er im Oceanic Büro sitzt. Locke ist in der Lage, Jack Trost zu spenden, sagt das Oceanic nicht seinen Vater verloren haben, lediglich seinen Körper. Ein bisschen beruhigt davon, fragt Jack etwas über Locke's Gesundheitszustand. Locke erzählt das sein Zustand unumkerhbar ist, aber Jack behauptet das "nichts unumkehrbar sei". Jack gibt ihm seine Visitenkarte, bietet ihm eine Beratung "frei Haus". („Los Angeles, Teil 2“)

Später versucht Kate vor der Polizei in ein Taxi vor dem Flughafen zu fliegen. Sie sieht Jack in der Nähe einer Telefonzelle stehen und scheint ihn wiederzuerkennen, bevor das Taxi losfährt. („Taxi in die Freiheit“)

Bei der Arbeit im Krankenhaus trifft Jack Desmond wieder, der auf der Suche nach Charlie ist, mit dem er einen Autounfall hatte. Jack ist verwundert, dass gleich zwei Passagiere aus Flug 815 in seinem Krankenhaus sind. („Bis ans Ende ihrer Tage“)

Jack ist kurz zu sehen im St. Sebastian Krankenhaus als er ein Protokoll überprüft, während Sayid und Nadia an im vorrüber gehen. („Bei Sonnenuntergang“)

Es ist 2:45 am Nachmittag und Jack kommt in seinem Apartment an nach einer Schicht im Krankenhaus und man sieht Bilder auf einer Anrichte stehen von seiner Mutter und seinem Vater. Als er sein Oberteil wechselt, bemerkt er eine Blinddarmnarbe und er schaut etwas skeptisch. Seine Mutter ruft an und er sagt ihr, dass sie den Sarg noch immer nicht gefunden haben. Sie ist bestürzt darüber, dass sie so viele Papiere rumliegen hat, aber sie nicht das Testament finden kann, Jack bietet ihr an rüberzukommen und bei der Suche zu helfen. Er fragt sie, wann sein Blinddarm entfernt wurde. Sie sagt er war ungefähr 7 oder 8 Jahre alt. Er sagt er "denkt" das er sich noch daran erinnern kann. Er entschuldigt sich als er sieht wie spät es schon geworden ist und legt einfach auf.

6x05-Jack-David.jpg

Jack holt David von der Schule ab. („Der Leuchtturm“)

Er fährt zur St. Marys Akademie wo er seinen Sohn abholt und sich dafür entschuldigt das er zu spät ist. David bleibt unbeeindruckt. In seinem Apartment angekommen, fängt Jack an über "Alice im Wunderland" zu reden, da sein Sohn dieses Buch gerade liest, David verlässt das Zimmer allerdings. Jack ruft David nach, dass er gerade eine Konversation mit ihm führen wollte, aber David wundert sich wieso sie beide reden sollten da einfach nur da durch möchte damit er aufhört auf ihn einzureden.

Jack fährt zu seiner Mutter und sie suchen gemeinsam nach dem Testament. Sie bietet Jack einen Drink an aber nachdem er diesen verweigert hat, sagt sie "schön für dich". Sie sagt, dass David sehr bestürzt war bei der Beerdigung und das führt Jack dazu zu sagen, das sein Sohn kein guter Redner ist, aber seine Mutter macht deutlich, dass auch Jack kein sehr guter Redner ist. Jack erklärt, dass das nur war, weil er Angst vor seinem Vater hatte. Seine Mutter sagt, dass es vielleicht nacheliegt, dass dies auch Davids Grund ist.

Als seine Mutter das Testament gefunden hat und es beginnt zu lesen, fragt sie Jack ob sein Vater je eine Claire Littleton erwähnt habe.

Jack kehrt nach Hause zurück mit einer Pizza aber David ist nicht zu Hause. Letztendlich ruft er David an und entschuldigt sich für was immer er auch getan haben mag und sagt ihm das er nun rüberfährt zum Haus seiner Mutter um ihn zu finden. Er betritt das Haus und erkundet David's Zimmer, sieht das sein Sohn heute einen Terim für ein Probespiel für die Aufnahme an der Williams Musikhochschule hat. Er fährt dorthin und kommt pünktlich zu der Zeit an, in der sein Sohn einen gute Klavierauftritt hinlegt. Jack ist sehr bewegt von dem Autritt und ein Junge erklärt seine Bewunderung über David's Auftritt. Der Vater des Jungen äußert ebenfalls, dass David eine Gabe hat.

Jack wartet draußen nach dem Probespiel auf seinen Sohn und erfährt von ihm, dass er Angst davor hatte zu versagen, weil Jack immer eine so große Sache aus dem Klavierspielen gemacht hat. Jack erklärt, dass er ebenfalls sehr große Angst vor dem Versagen hatte, weil sein Vater immer gesagt hat, dass er nicht das Zeug dazu hat etwas zu erreichen und das er sein ganzes Leben damit verbracht hat dies mit sich herumzutragen. Jack versichert David, das er nie versagen kann in seinen Augen und er nur will, dass er ein Teil seines Lebens ist. („Der Leuchtturm“)

Die folgende Woche verbringen Jack und David in guter Beziehung zueinander. David begleitet Jack zur Testamentsverlesung seines Vaters. Als sie bei der Anwältin Ilana Verdansky ankommen, hat diese eine Überraschung für Jack. Sie stellt Jack seine Halbschwester, Claire Littleton vor. Jack wird allerdings durch einen Anruf unterbrochen, weil er zu einem Notfall ins Krankenhaus muss. Jack fährt dann ins Krankenhaus, wo er einen Patienten mit einem Wirbelsäulenschaden operieren muss. Der Patient wurde nach einem Autounfall eingeliefert und entpuppt sich als John Locke. („Der letzte Rekrut“)

6x14-info.jpg

Jack nach der Operation an John Locke. („Der Kandidat“)

Nach der Operation sitzt Jack an Johns Bett, und als dieser erwacht, erklärt er ihm, dass er ein Kandidat für eine neue Operationsmethode sei, die ihn von seiner Lähmung heilen würde. John will jedoch nicht geheilt werden und lehnt ab. Johns Verlobte Helen kommt herein und bedankt sich bei Jack dafür, dass er John gerettet hat. Jack fragt sich, warum John abgelehnt hat und sucht daher Dr. Bernard Nadler auf, der bei John einmal eine Operation durchgeführt hat. Bernard erkennt Jack vom Flug 815 und nennt ihm den Namen des Mannes, der mit Locke zusammen den Unfall hatte, bei dem John im Rollstuhl gelandet ist, Anthony Cooper. Jack besucht Anthony Cooper in einem Pflegeheim, wo er feststellt, dass dieser im Wachkoma liegt. Zurück im Krankenhaus begegnet Jack zunächst Claire, die Jack eine Musikbox zeigt, die sie von ihrem Vater geerbt hat. Jack bietet Claire an, bei ihm zu wohnen, weil sie ja eine Familie sind. Als John sein Bett verlassen kann, redet Jack mit ihm über seinen Vater. John hat zu Jack am Flughafen gesagt, dass er von seinem Vater loslassen solle. John solle nun das selbe tun. John will sich jedoch weiterhin nicht von Jack helfen lassen und rollt in seinem Rollstuhl aus dem Krankenhaus. („Der Kandidat“)

Jack erwacht in seiner Wohnung. Im Spiegel des Badezimmers sieht er, dass die Wunde auf der linken Seite seines Halses, die er zuerst auf dem Rückflug aus Sydney entdeckt hat, blutet. Während er sie versorgt sagt David ihm, dass er gerade Frühstück macht. David fragt noch einmal nach ob Jack zum Konzert an dem Abend kommt und dass seine Mutter da sein wird. Aber Jack soll auf keinen Fall besorgt sein, nur weil seine Mutter dabei ist. Claire setzt sich zu ihnen zum Frühstücktisch. Sie reden kurz, als Jack einen Anruf erhält. Am Telefon ist Desmond der sich als einen Mitarbeiter von Oceanic-Airlines ausgibt. Er sagt Jack, dass sie den verschwundenen Sarg mit dem Leichnam von Jacks Vater Christian gefunden haben.

Locke besucht Jack in seinem Büro. Er bemerkt ein Foto von Jack, David und Christian. Er erzählt Jack, er sei der Ansicht, dass seine Begegnungen mit Jack nicht zufällig geschehen sind: Locke und Jack saßen im selben Flugzeug, als Locke von einem Auto überfahren wurde, landete er ausgerechnet von "allen Ärzten in Los Angeles" auf Jacks OP-Tisch. Dann sagt er dass derselbe Mann, der ihn überfahren hatte, einen Lehrer an seiner Schule zusammen geschlagen hat. Daraufhin erzählte ihm der Lehrer das der Schläger im sagte , dass er nicht gekommen sei um Locke zu verletzen, sondern um ihm dabei zu helfen "loszulassen" - und das waren exakt die selben Worte, die Jack gesagt hatte, als sie sich beide das letzte Mal sahen. Jack deutet daraufhin an, dass Locke Zufall mit Schicksal verwechseln würde. Locke sagt daraufhin, dass wie immer man es auch nennt, er bereit sei aus seinem Rollstuhl zu kommen. („Wofür sie gestorben sind“)

Während der Sarg seines Vaters am Flughafen ankommt, sieht sich Jack Röntgenbilder in seinem Büro an.

Jack spricht mit Locke vor seiner Operation. Er erzählt ihm scherzhaft, dass es eine Chance gibt, dass er ihn dabei umbringt, aber er sei sicher, dass er erfolgreich ist. Er sagt Locke dass er ihn auf der anderen Seite sehen wird. Locke fragt Jack nach dem Sarg seines Vaters und er sagt, dass er gefunden wurde. Locke sagt, dass er hofft, dass es ihm Frieden bringen würde. Jack sagt "Wenn ich Sie in Ordnung bringen kann, Mr. Locke, ist das der Frieden, den ich brauche."

Jack und Juliet treffen sich, während sich Jack auf die Operation vorbereitet und Juliet fragt ihn, ob er die Tickets für das Konzert hat. Jack gibt ihr die Tickets. David fragt, wer Jacks Ticket nehmen soll und Jack schlägt Claire vor. Juliet sagt, das es sie freuen wird, Jacks Schwester zu treffen, die er während ihrer Ehe nie erwähnt hat. Jack ist sicher, dass Juliet sie lieben wird. („Das Ende, Teil 1“)

Nach der Operation an Locke wird er aus dem OP gebracht. Eine Schwester die Lockes Bett schiebt, fragt Jack nach seiner blutenden Wunde am Hals. Er wollte gerade zum Konzert gehen, als er zurück gerufen wurde, da Locke zu früh aus der Narkose aufwacht. Seine ersten Worte sind: "Es hat funktioniert." Er bewegt seine Zehen und fühlt seine Beine wieder. Locke erinnert sich an seine Ankunft auf der Insel. Er frägt Jack, ob er sich auch erinnern kann, Jack erinnet sich jedoch nur kurz und wehrt sich dagegen. Locke will gehen, aber Jack sagt der Krankenschwester, sie solle ihm ein Beruhigungsmittel geben und dass er jetzt endlich zu seinem Sohn geht. Locke antwortet ihm: "Du hast keinen Sohn." Jack will jetzt gehen, aber Locke spricht weiter, "Ich hoffe jemand tut das für dich, was du mir gerade getan hast."

Während Jack das Krankenhaus verlassen will, trifft er Sawyer, der ihn fragt, wo er etwas zu Essen bekommt. Jack verweist ihn zu einem Essensautomaten.

Jack kommt am Konzert an, das allerdings schon vorbei ist. Kate ist da und er sagt ihr, dass er nach seinem Sohn suche. Er erkennt Kate und fragt sie, woher er sie kennt. Sie erzählt ihm, dass sie seinen Kugelschreiber an Bord von Oceanic Flug 815 gestohlen hat. Jack ist verwirrt, er sagt "und daher kenne ich dich?". Kate sagt, dass das nicht das sei, woher er sie kennt. Sie geht zu ihm hin und berührt mit ihren Händen seinen Kopf und erzählt ihm, wie sehr sie ihn vermisst hat. Jack erinnert sich, er sieht Bilder von sich selbst und Kate auf der Insel, aber er wehrt sich dagegen. Sie sagt, wenn er mit ihr kommt, wird er es verstehen.

Jack und Kate kommen mit einem Wagen vor Eloise' Kirche an. Jack sagt Kate, dass er hier seinen Vater beerdigen wollte. Er fragt Kate, warum sie ihn hierher brachte. Sie sagt "Weil hier die Beerdigung deines Vaters stattfinden wird" Sie geht und sagt, dass sie alle warten, dass die bereit sind. Jack, fragt "Bereit für was?" Kate antwortet "Zu gehen."

Jack tritt in die Kirche über einen Hintereingang ein. In einer mit Symbolen von verschiedenen Religionen gefüllten Kapelle findet er Christians Sarg und berührt ihn, wodurch mehr Erinnerungen aus seinem Leben erwachen. Er öffnet den Sarg, aber er ist leer. Sein Vater ist im Zimmer. Jack erzählt ihm, dass er es nicht verstehen kann, weil Christian tot ist und wie kann er jetzt hier sein. Christian fragt "Wie kannst du hier sein?" Jack begreift,
6x18-JackKate-Kirche.jpg

Jack geht weiter. („Das Ende, Teil 2“)

dass er auch tot ist. Sie umarmen sich unter tränen und sagen, dass sie sich lieben. Jack ist verwirrt. Christian erklärt, dass sie real sind, Jacks Leben war real, die Leute in der Kirche sind echt. Jack wird aufgeregt, aber Christian beruhigt ihn, erklärend, dass "jeder einmal stirbt. Einige vor dir, einige lange nach dir." Als Jack fragt, warum jeder jetzt hier ist, antwortet Christian, dass "Es kein jetzt und hier" gibt, und dass das ein Platz ist, den sie alle zusammen machten, um einander zu finden, weil der wichtigste Teil von Jacks Leben die mit diesen Leuten verbrachte Zeit war. Sie konnten einander finden, sich erinnern, und "bewegen sich."

Jack geht ins Kirchheiligtum ein und trifft Kate, Hurley, Libby, Sawyer, Juliet, Desmond, Penny, Sun, Jin, Charlie, Claire, Aaron, Sayid, Boone, Shannon, Locke, Bernard und Rose, die sich erheben. Jack wird begrüßt und alle umarmen sich. Nach einiger Zeit setzen sie alle auf die Kirchenbänke als Christian durch den mittleren Gang kommt, bei Jack eine kurz Pause machend, um seine Hand auf seine Schulter zu legen. Christian öffnet die Türen der Kirche, und ein weißes Licht erfüllt den ganzen Raum. Jack tauscht ein Lächeln mit Kate aus, und schaut dann nach vorn. Zusammen mit allen in der Kirche geht er weiter. („Das Ende, Teil 2“)

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki