Fandom

Lostpedia

Offizieller Lost Podcast-Transcript/09. Januar 2006 (Orchester-Spezial)

3.749Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.




[Lost Titelsong]

Kris White: Willkommen zu einer Sonderausgabe des Offiziellen Lost Podcasts. Es folgt eine musikalische Reise ins Tonstudio mit dem Komponisten Michael Giacchino, bei der er uns die Musiker und ihre Instrumente vorstellt, die den Klang von Lost ausmachen. Denkt daran, Lost läuft mittwochs von 21 Uhr bis 22 Uhr auf ABC.

Michael Giacchino: Wir sind auf Sendung. In Ordnung, hier sind wir. Wir sind hier im Tonstudio in den alten Henry Studios in Burbank und ich werde euch mit in den Hauptaufnahmeraum nehmen und wir werden mit Gentleman dort drüben sprechen. Ich werde diesen Mann mitnehmen. Das ist Jim Sitterly und er ist einer unserer Violinisten. Du kannst "Hallo" sagen.

Jim Sitterly: Hi!

Michael Giacchino: Dies wird für alle Zeiten ins Universum ausgestrahlt werden. Weißt du? In hunderten von Jahren werden Marsmenschen zuhören.

Jim Sitterly: Was für ein cooles Tonbandgerät ist das?

Kris White: [Lacht.] Das ist ein DAT-Player.

Jim Sitterly: Oh, das ist ein DAT-Player ... Was macht DAT?

[Kris White lacht]

Michael Giacchino: Ich möchte über einige der Töne sprechen. Ich möchte einige dieser seltsamen Töne machen, die wir Woche für Woche machen, weißt du?

Jim Sitterly: Gut, Michael ist berühmt für das alte... [Spielt ein sehr schnelles, sich wiederholendes Stück auf seiner Violine] Und er macht durchaus auch ein bisschen von... [Spielt ein langsames, trauriges Stück auf seiner Violine] Und dann gibt es noch das.. [Spielt ein langsames, angespanntes Stück auf seiner Violine] Einfach viele von denen! Ohne Dämpfer! [Setzt das angespannte Stück auf seiner Violine fort] Einfach viele von denen!

Michael Giacchino: Es ist lustig, wenn man es so hört, mit nur einem Violinisten, dann hört es sich so an wie einige Kerle, die vor dem großen Ereignis etwas in der Scheune spielen!

Jim Sitterly: Es gibt nichts davon! [Spielt ein Wild Westartiges Stück auf seiner Violine] Es gibt nichts davon!

Kris White: Das ist der Ton von Lost.

Michael Giacchino: Ja, was ist mit dem "Hinter der Brücke"? Kannst du mir davon was geben?

Jim Sitterly: Ah, wir machen viel davon, die sind sehr wichtig. [Spielt ein kratzendes Stück auf seiner Violine]

Kris White: Und was machst du dort?

Jim Sitterly: Also, das ist der alte "Hinter der Brücke"-Spezialeffekt. Für ... erschreckende Szenen. [Spielt einen kratzenden Ton auf seiner Violine] Und es gibt nie etwas wie das. [Spielt ein fröhliches Stück auf seiner Violine] Es gibt nichts davon! Weißt du, was ich meine? Da ist nichts mehr.

[Lachen im Hintergrund]

Michael Giacchino: Das ist verrückt, oder? ... Also, das ist eine Violine ... Du erinnerst dich noch nicht einmal mehr an irgendeine Melodie aus der Serie, oder?

Jim Sitterly: Hmm ... Klar!

Michael Giacchino: Er meint "Ja, lass mich nachschauen!" [Lacht]

Jim Sitterly: Oh, bitteschön, eine von Michaels sehr berühmtem Melodien! [Spielt ein kleines Stück aus "Run Like, Um.. Hell" aus dem Staffel 1 Soundtrack]

Michael Giacchino: [Lacht] Klasse ...

Jim Sitterly: Das ist die Melodie, es gibt immer die ... [Spielt ein kurzes Stück auf seiner Violine] ... Was ist das eine, das ...

Michael Giacchino: Das?

Jim Sitterly: [Spielt ein kurzes Stück von "Charlie's Temptation" aus dem Staffel 2 Soundtrack] Das gibt es immer.

Michael Giacchino: Siehst du, er erinnert sich nicht! Sie kommen hier rein, setzen sich hin und in dem Moment, in dem sie wieder raus sind, haben sie's vergessen ... [Lacht] Oh, das? Oh Jesus, das ist mehr wert, als mein Haus! Ich möchte das Ding nicht halten

Jim Sitterly: Ich hatte so ziemlich Recht...

Michael Giacchino: Du hattest nicht Recht. Das kommt diese Woche nicht vor.

Jim Sitterly: Oh, nicht? Aber wie, wie ...

Michael Giacchino: Gut, es ist in einem kleinen Stück, aber es ist eine Art Veränderung davon.

Jim Sitterly: Kann ich sagen, was an der Serie wirklich unglaublich ist? Die Musik. Michael hat wiederkehrende Melodien und er schreibt die Musik, die gesamte Musik in jeder Episode steht in einer Beziehung zueinander. Also, in anderen Worten, es gibt kein Stück, das wir spielen, das nicht in einem anderen Stück anklingt oder reflektiert. Und das macht den Unterschied zwischen einem guten Komponisten und einem großartigen Komponisten.

Kris White: Wie lange arbeitest du schon mit ihm?

Jim Sitterly: Oh, ungefähr ... zwei oder drei Tage ... [Lacht] Nein, nein, ich war beim ersten dabei! Ja.

Michael Giacchino: Wir waren in LA, ungefähr '97 ... '98 ... Irgendwann um die Zeit herum.

Jim Sitterly: Also gehen wir zurück und alle wussten von der ersten Minute an, in der wir seine Musik gespielt haben, dass er ein großes Talent ist.

Michael Giacchino: War das der 30 Dollar Kommentar oder der 40?

Jim Sitterly: Das war der 40. Und man kann dies nicht wirklich schreiben, wenn man kein Genie ist! [Spielt einen schnellen, sich wiederholenden Rhythmus auf seiner Violine] Man muss ein richtiges Genie sein.

Michael Giacchino: Oder du musst einfach nur eine Violine finden und sie in die Hand nehmen.

Jim Sitterly: Und dazu braucht man richtigen Mut. [Spielt Kratzen auf seiner Violine] Nun, das ist Mut. [Spielt das kratzende Geräusch auf seiner Violine weiter] Es gibt nie so etwas ... [Spielt einen langsamen, schlecht gespielten Rhythmus auf seiner Violine]

Michael Giacchino: Wenn ich im Raum bin, nennen sie es Mut. Wenn ich in der Kabine da drüben bin und ich sie nicht hören kann, nennen sie es Dummheit. [Jim Sitterly lacht] Es hängt wirklich davon ab, wo du zu der Zeit stehst.

Kris White: Gut, danke, dass du uns deine Melodien gezeigt hast.

Jim Sitterly: Und weißt du, was unglaublich ist? [Lacht] Wo wir gerade davon reden, weißt du, was unglaublich ist? Ernsthaft. Ich weiß nicht, ob es die Wahrheit ist. Michael gibt uns allen das Gefühl, dass wir für unseren Teil und die ganze Serie verantwortlich sind.

Michael Giacchino: Wenn sie es versauen, sind sie verantwortlich!

Jim Sitterly: Nein, ernsthaft. Es gibt ein Gefühl von Stolz in diesem Team. Als wir also den Emmy gewonnen haben, haben wir den Emmy gewonnen und er gab uns das Gefühl, das wir es geschafft haben. Und ich bin sicher, jetzt, wo der Golden Globe ansteht, werden wir den Golden Globe bekommen, wenn wir den Golden Globe bekommen, nicht nur er. Nicht nur die Schauspieler, nicht nur die Produzenten. Es ist wirklich ... Das ist ... Es ist wirklich Nirwana im Musikgeschäft und er ist verantwortlich dafür.

Kris White: Und nur noch ein Mal, weil ich es hören muss. Wie ist dein Name?

Jim Sitterly: Oh, äh, soll ich es ihm sagen? Ich bin Jim Sitterly. [Lacht] Ich bin neu hier.

Kris White: Es ist für unseren Podcast.

Jim Sitterly: Oh, was ist das? [Lacht]

Kris White: Es ist, äh ... Es ist ein Hör... Es ist ein Hördings, das heruntergeladen werden kann. So dass eure Fans mehr über euch erfahren und ihre Erfahrungen und Verbindungen zur Serie vertiefen können.

Jim Sitterly: Oh! Gut, willkommen bei der Serie! Es ist großartig, die Leute lieben diese Serie.

Michael Giacchino: Werden wir uns noch ein paar andere Instrumente ansehen?

Kris White: Ja, führ uns herum.

Michael Giacchino: In Ordnung. Das geht klar, Mann...

[Pause mit Instrumenten im Hintergrund]

Michael Giacchino: ... Das sind die Bassisten, also werden wir ein paar seltsame Geräusche hören. Gut, es ist einfach seltsame Geräusche aus diesem hier herauszubekommen, weil es ihm angeboren ist. Er ist viel mehr ein echter Spieler, also muss er mehr daran arbeiten. [Lacht]

Michael Giacchino: Oh ja klar. Wir machen einen Podcast, der an alle herausgeschickt wird und wir nehmen gerade verschiedene Töne und verschiedene Sachen auf. Möchtest du dich vorstellen und etwas von dir erzählen?

[Soundtrack Musik]

[Fortsetzung folgt...]

[Lost Titelsong]

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki