Wikia

Lostpedia

Sayid Jarrah

Kommentare0
3.751Seiten in
diesem Wiki

Sayid Jarrah
SayidS6-1
Darsteller:Naveen Andrews
weitere Darsteller:Anthony Keyvan (als Kind)
Synchronsprecher:Tayfun Bademsoy
Erster Auftritt:Gestrandet, Teil 1
Letzter Auftritt:Das Ende, Teil 2
ZentriertEinzelhaft
Ein höheres Ziel
Exodus, Teil 2
Einer von Ihnen
Die Flamme
Der Ökonom
Die Rückkehr, Teil 1
Die Rückkehr, Teil 3
Weil du gegangen bist
Deswegen bin ich hier
Der Vorfall, Teil 1
Bei Sonnenuntergang
Der letzte Rekrut
Das Ende, Teil 1
Das Ende, Teil 2
Episodenanzahl98
NameSayid Jarrah
AliasNajeev
Alter35
Sterbedatum2007 („Der Kandidat“)
HerkunftTikrit, Salah ad Din, Irak
BerufEx-Nachrichtenoffizier in der Irakischen Republikanischen Garde, befördert zum Intelligence Officer;
Ex-Koch im „Portail d'Arabie“ in Paris;
Handlanger von Ben(ehemalig)
Ex-Bauarbeiter bei „Build Our World“
In Australien wegen:von der CIA erpresst, eine Terrorzelle in Sydney zu infiltrieren und einen Freund zu verraten
An Bord von Flug 815 weil:seine Kindheitsliebe Nadia in den USA finden
FamilienmitgliederHassan Jarrah - Vater
Omer Jarrah - Bruder
Noor „Nadia“ Abed Jazeem † - Ehefrau
BilderBilder von Sayid Jarrah
Getragene Kleidung:Kleidung/Sayid Jarrah
Seitwärtsblenden

Sayid Jarrah (Arabisch:سعيد جراح) ist ein aus dem Irak stammender Passagier der bei Oceanic Airlines Flug 815 in der Mittelsektion sitzt.

Obwohl er teilweise aufgrund von Vorurteilen zunächst wie ein Außenseiter behandelt wird, ist er einer der aktivsten und am wenigsten egoistischen Überlebenden. Seine militärische Ausbildung und seine Kenntnis im Umgang mit elektronischen Geräten erweisen sich häufig als sehr hilfreich für die Überlebenden.

Er gehört zu den Überlebenden, die es schaffen, die Insel zu verlassen. Ab dem Tod seiner Ehefrau Nadia arbeitet er als Handlanger, beziehungweise Auftragsmörder für Benjamin Linus.


Vor der InselBearbeiten

KindheitBearbeiten

Sayid Jarrah wird 1967 als Sohn eines irakischen Kriegshelden in Tikrit geboren.

5x10-junger-sayid
Sayid als kleiner Junge („Deswegen bin ich hier“)
DerAndreHinzugefügt von DerAndre

Als Kind sollte Sayids grosser Bruder ein Huhn töten, um ein Mann zu werden. Als er es nicht tun kann, kommt Sayid hinzu und dreht dem Huhn den Hals um und gibt es dem grossen Bruder, damit er es ihren Vater zeigen kann. Als Sayids Vater kommt sagt der aber, er hat es nicht getötet. Sayids Vater schaut zu Sayid und sagt: "Wenigstens einer von euch wird ein Mann werden". („Deswegen bin ich hier“)

Er verliebt sich in Noor „Nadia“ Abed Jazeem, die er seit seiner Kindheit kennt, allerdings werden sie irgendwann unter unbekannten Umständen für lange Zeit getrennt. Sayid besucht die Universität von Kairo und dient im Anschluss daran 5 Jahre lang als Nachrichtenoffizier bei der Republikanischen Garde, einer Elitetruppe unter dem irakischen Präsidenten Saddam Hussein. In dieser Zeit erlernt Sayid umfangreiche Kenntnisse im Umgang mit Elektronik und Technologie, erlebt allerdings auch viele Ereignisse, die ihn später als qualvolle Erinnerungen heimsuchen. Eines davon ist ein Vorfall in Basra, über den bisher noch nichts weiter bekannt ist. („Einzelhaft“)

Bei der Republikanischen Garde / Als FoltererBearbeiten

Sayid Officer
Sayid in seiner Offiziersuniform („Einzelhaft“)
Clark TaylorHinzugefügt von Clark Taylor

Während der Operation „Desert Storm“ des Zweiten Golfkriegs wird Sayids Basis von US-Truppen eingenommen. Da er das einzige Mitglied seiner Einheit ist, das Englisch spricht, wird er zu Sergeant Major Sam Austen gebracht. Dieser bringt Sayid dazu, als Übersetzer bei dem Verhör seines eigenen Vorgesetzten Tariq zu agieren, da die Amerikaner den Aufenthaltsort von einem ihrer Helikopterpiloten herausfinden wollen, der von feindlichen Truppen gefangen genommen wurde. Sayid weicht dieser Aufgabe jedoch aus Loyalität zunächst erfolgreich aus, indem er behauptet, dass Tariq die Antwort nicht kennt, obwohl dieser ihn beleidigt und dazu auffordert, eine Waffe an sich zu bringen und für sein Land zu sterben. („Einer von Ihnen“)

Um Sayid zu überzeugen, spricht Kelvin Joe Inman von der DIA mit ihm. Er zeigt Sayid eine Videoaufnahme von seinem Heimatdorf, das das Ziel eines Nervengasangriffs wurde, der von Tariq befohlen wurde und der damit Sayids dort lebende Verwandte getötet hat. Der davon traumatisierte Sayid ist einverstanden, zu kooperieren, ohne zu wissen, was ihn erwartet.

2x14-4
Sayid, nachdem er zum ersten Mal gefoltert hat. („Einer von Ihnen“)
Rene1985Hinzugefügt von Rene1985

Inman gibt ihm eine Kiste mit Folterwerkzeugen, die Sayid, mit deren Hilfe er von Tariq erfährt, dass der Pilot bereits vor zwei Tagen exekutiert wurde. Als er die Kiste zurückgibt, überbringt er den Amerikanern auch die Information über den Ort, an dem der Pilot begraben wurde. Am Ende des Krieges wird Sayid in eine abgelegene Wüstengegend gebracht und von Inman und Sam Austen abgesetzt. Bevor sie ihn dort mit 1000$ und den Folterwerkzeugen zurücklassen, flüstert Inman ihm auf Arabisch zu, dass ihm seine Folterkenntnisse eines Tages von Nutzen sein werden. („Einer von Ihnen“)

NadiaBearbeiten

Lost Sayid und Nadia
Sayid begegnet seiner Kindheitsliebe Nadia unter unglücklichen Umständen wieder. („Einzelhaft“)
Dru 83Hinzugefügt von Dru 83

Im Anschluss daran kehrt Sayid zur Republikanischen Garde zurück und verdammt diese Fähigkeiten, die ihm aufgezwungen wurden. Er wird kurz darauf zum Nachrichtendienst befördert und mit der Befragung von Rebellen und Kriegsgefangenen durch Folter beauftragt. Durch seine Pflicht wird Sayid mit Noor „Nadia“ Abed Jazeem wiedervereint, seiner lange verlorenen Kindheitsliebe: Er wird damit beauftragt, sie zu verhören, da sich herausgestellt hat, dass sie in eine regierungsfeindliche Rebellengruppe involviert ist. Die kurze Zeit, die die beiden haben, hilft ihnen jedoch, wieder in Kontakt zu treten und bringen Sayid dazu, seine Loyalität in Frage zu stellen. Als sein Vorgesetzter Omar den Befehl gibt, sie zu exekutieren, da sie keine Antworten preisgibt und er ein Exempel statuieren will, sieht Sayid keine andere Lösung, als Nadia zur Flucht zu verhelfen. Dabei tötet er Omar und schießt sich dann selbst ins Bein, damit er ein Alibi hat und Nadia bewaffnet entkommen kann. Sie fleht ihn an, mitzukommen, aber Sayid entscheidet sich dagegen: Wenn er desertiert wird seine Familie getötet. Bevor sie verschwindet, gibt sie ihm noch ein Foto von sich, auf dessen Rückseite auf Arabisch steht: „Du wirst mich im nächsten Leben sehen, wenn nicht in diesem“. („Einzelhaft“)

Nach seinem Dienst beim Militär verlässt Sayid den Irak ungefähr im Jahr 1997 und begibt sich auf die Suche nach Nadia. Dabei bleibt er immer nur ein paar Monate an einem Ort. („Ein höheres Ziel“)

In ParisBearbeiten

3X11 SayidPrisoner
Sayid als Gefangener von Amira. („Die Flamme“)
DerAndreHinzugefügt von DerAndre

Diese Suche führt ihn anscheinend auch nach Paris, wo Sayid unter dem Namen Najeev als Koch in dem Restaurant „Portail d'Arabie“ arbeitet. Dort wird er von Sami angesprochen, der ihm anbietet, für sein Restaurant zu kochen. Als Sayid sich dorthin begibt, lernt er Samis Frau Amira kennen und bemerkt Brandnarben auf ihren Armen. Plötzlich wird er von Sami und seinen Leuten zusammengeschlagen und in einer Vorratskammer eingesperrt. Ihm wird vorgeworfen, Amira während seiner Zeit bei der Republikanischen Garde gefoltert zu haben. Sayid behauptet, dass er nicht weiß, wovon er redet und dass er Samis Frau nie zuvor gesehen hat, wird aber trotzdem gefoltert, während diese zusieht. Als Sayid an einem Tag aufwacht, bemerkt er dass Amira ihn betrachtet, während sie eine Katze bei sich hat. Sie erzählt ihm, dass sie die Katze gerettet hat, als diese von einigen Kindern mit Feuerwerkskörpern gequält wurde, und dass sie ihr vergibt, wenn sie sie beisst, da die Katze genau wie sie selbst sich nie wieder vollständig sicher fühlen wird. Amira verlangt, dass Sayid ihr Respekt zollt, indem er zugibt, was er ihr angetan hat. Daraufhin beschließt Sayid ihr zu sagen, dass er sich an sie erinnert und entschuldigt sich unter Tränen. Er sagt, dass ihr Gesicht ihn jahrelang in Träumen heimgesucht hat. Amira verigbt ihm und will ihrem Mann Sami sagen, dass sie erkannt hat, dass Sayid doch nicht ihr Folterer ist, damit dieser wieder gehen kann. („Die Flamme“)

Infiltration einer TerrorzelleBearbeiten

1x21-1
Melissa Cole vom CIA bietet Sayid Informationen über Nadia, wenn er ein Terrorzelle infiltriert. („Ein höheres Ziel“)
Rene1985Hinzugefügt von Rene1985

7 Jahre nachdem Sayid den Irak verlassen hat, wird er am Flughafen Heathrow in London festgenommen. Nach 18 Stunden Haft wird er zu Melissa Cole vom CIA und Robbie Hewitt vom ASIS gebracht. Diese wollen, dass Sayid eine Terrorzelle in Australien infiltriert, zu der auch sein ehemaliger Studien- und Zimmerkollege Essam Tasir gehört, um 300 Pfund C4-Sprengstoff sicherzustellen, der von der Zelle gestohlen wurde. Im Gegenzug wollen ihm die Agenten verraten, wo er Nadia finden kann. („Ein höheres Ziel“)

Sayid nimmt das Angebot an und begibt sich nach Australien. Er nimmt Kontakt mit Essam auf und gewinnt das Vertrauen der anderen Mitglieder der Zelle. Nach einer Weile findet Sayid heraus, dass Essam derjenige sein wird, der die Operation durchführen wird, um bei der Explosion als Märtyrer zu sterben und dass er Zweifel hat. Sayid wendet sich an seine Auftraggeber und bittet sie, Essam auszuschleusen.
1x21
Sayid ist gezwungen, einen Freund zu verraten. („Ein höheres Ziel“)
EvelynPaceHinzugefügt von EvelynPace
Seine Bitte wird jedoch nicht gewährt, da die Agenten befürchten, dass die Zelle sonst misstrauisch wird und die Mission abbricht. Sayid will sich weigern, den Auftrag weiterzuführen, gibt jedoch nach, als die Agenten damit drohen, Nadia festzunehmen. („Ein höheres Ziel“)

Er kann Essam erfolgreich überzeugen und dieser bittet Sayid darum, ihn zu begleiten. Als die beiden in dem präparierten Lastwagen losfahren wollen, offenbart Sayid seinen eigenen Auftrag und bietet ihm einen Vorsprung zur Flucht an. Essam reagiert wütend und bedroht Sayid mit seiner Pistole, richtet sie dann allerdings gegen sich selbst und bringt sich um. („Ein höheres Ziel“)

Da Sayid seinen Auftrag wie vereinbart erfüllt hat, erfährt er, dass Nadia in Irvine, Kalifornien lebt und als Labortechnikerin arbeitet. Außerdem geben sie ihm ein Ticket für einen Flug von Oceanic Airlines nach Los Angeles, der am 21. September 2004 abfliegen soll. Sayid erhebt jedoch Anspruch auf Essams Leichnam, um eine passende Bestattung für ihn zu organisieren. Dadurch bleibt er einen Tag länger in Sydney und er erhält ein neues Flugticket für den 22. September. („Ein höheres Ziel“)

Flug 815Bearbeiten

Am Flughafen Sydney trifft er Shannon Rutherford, die er darum bittet, für einen Moment auf seine Tasche aufzupassen. Sie will jedoch kurz darauf weggehen und meldet daher einem Sicherheitsbeamten, dass ein „arabisch aussehender Typ“ die Tasche unbeaufsichtigt zurückgelassen hat. Nachdem er von den Sicherheitskräften verhört wird, wird Sayid unter Entschuldigungen für die Unannehmlichkeiten wieder freigelassen und er begibt sich an Bord von Oceanic Airlines Flug 815. Er sitzt in der letzten Reihe der Business Class und betrachtet sein Foto von Nadia. Sein Sitznachbar betrachtet ihn misstrauisch, wendet jedoch seinen Blick ab, als Sayid ihn direkt ansieht. („Exodus, Teil 1“), („Exodus, Teil 2“), („Exodus, Teil 3“)

Auf der InselBearbeiten

Staffel 1Bearbeiten

1X02 HurleySayid
Sayid und Hurley lernen sich kennen. („Gestrandet, Teil 1“)
DerAndreHinzugefügt von DerAndre

Nach dem Absturz ist Sayid der Erste, der ein Signalfeuer errichtet. Er bittet Charlie um Hilfe dabei und sagt ihm nachts, dass mittlerweile jemand hätte kommen müssen. Am nächsten Tag ist Sayid das erste Ziel von Schuldzuweisungen für den Absturz. Sawyer wirft ihm vor, ein Terrorist und der Gefangene des US-Marshalls zu sein. Durch seine frühen Beiträge zum Wohlbefinden der Überlebenden, die auf seinem militärischen Hintergrundwissen basieren, kann Sayid sich jedoch schnell als wichtiges Mitglied der Gruppe beweisen. Nach seinem Kampf mit Sawyer bietet er seine Erfahrung als Kommunikationsoffizier an, um den Transceiver des Flugzeugs zu reparieren. Dabei wird er von Hurley besucht, dem er erzählt, dass er während des Golfkrieg bei der Republikanischen Garde war. Im Anschluss an die Reparatur führt er eine Expedition zu einem höheren Punkt auf der Insel an, um ein Signal zu empfangen. Nach einer Begegnung mit einem Eisbären empfängt die Gruppe einen Notruf auf Französisch, der in einer Endlosschleife ausgestrahlt wird, und Sayid berechnet, dass dies bereits seit 16 Jahren geschieht. Aus Sorge, dass dieser Umstand die Hoffnungen der Überlebenden zunicht machen wird, bittet er die Gruppe darum, das Wissen darüber für sich zu behalten. („Gestrandet, Teil 1“), („Gestrandet, Teil 2“), („Tabula Rasa“)

1x07-3
Sayid erläutert seinen Plan zur Lokaliserung des Notrufsenders. („Der Nachtfalter“)
Rene1985Hinzugefügt von Rene1985

Als einige Tage später Wildschweine von den Leichen im Flugzeugwrack angezogen werden, ist Sayid gegen Jacks Plan, die Körper zu verbrennen, da dieses Vorhaben nicht den Wünschen und Religionen der Einzelnen entsprechen kann. Zusammen mit Kate ermittelt er wegen den gestohlenen Wasservorräten und beschuldigt zunächst Sawyer. Er greift in den Kampf zwischen Michael und Jin ein und besteht darauf, dass letzterer mit Handschellen gefesselt wird, bis sie herausfinden, was passiert ist. Sayid ist auch gegen Jacks Plan, in die Höhlen zu ziehen, da er an die Wichtigkeit des Signalfeuers glaubt und bleibt am Strandlager. („Wildschweinjagd“), („Das weiße Kaninchen“), („Die Höhle“)

Später versucht Sayid mit Hilfe von Kate und Boone den Ursprung des zuvor empfangenen Notrufs zu lokalisieren, da er dort eine Energiequelle vermutet. Als er gerade das Signal empfängt, wird schlägt Locke ihn hinterrücks bewusstlos und zerstört sein Equipment. Zunächst lenkt Locke den Verdacht auf Sawyer, gesteht seine Tat allerdings später doch. („Der Nachtfalter“), („Ein höheres Ziel“)

1x08 SayidAin'tNice
Sawyer wird von Sayid gefoltert. („Der Betrüger“)
MatthesHinzugefügt von Matthes

Sawyer gerät in Verdacht, Shannons Asthma-Spray zu horten, woraufhin Jack und Sayid beschließen, dass sie alles nötige tun werden, um es zu bekommen. Während des Verhörs foltert Sayid Sawyer und verletzt seinen Arm. Kate findet heraus, dass Sawyer die ganze Zeit unschuldig war, woraufhin Sayid schwer beschämt ist und sich an seine Zeit als Folterer erinnert. Diese Schuld führt dazu, dass er die Gruppe eine Zeit lang verlässt und sich alleine auf eine Wanderung begibt, um sich selbst zu vergeben zu können. Dabei will er die Insel umrunden, um eine Karte anfertigen zu können. („Der Betrüger“)

Am Strand entdeckt Sayid ein Kabel, das vom Meer in den Dschungel führt. Er folgt diesem Kabel in den Dschungel und gerät in eine Falle, die von Danielle Rousseau errichtet wurde. Diese holt ihn nach einigen Stunden heraus und bringt ihn in ihre Unterkunft. Dort fesselt sie Sayid an Händen und Füßen, um ihn zu verhören. Sie fragt in verschiedenen Sprachen, wo eine Person namens Alex ist und foltert ihn, als er ihr sagt, dass er diese Person nicht kennt. Er erzählt ihr von dem Flugzeugabsturz und dass sie den Notruf empfangen haben. Als er fragt, wieso dieser 16 Jahre lang unbeantwortet geblieben ist, hält Rousseau inne und fragt, ob es wirklich schon so lange her ist. Sie glaubt ihm jedoch nicht und foltert ihn weiter, in dem Glauben, dass er einer Gruppe angehört, die sie „die Anderen“ nennt. („Einzelhaft“)

1x09-6
Rousseau nimmt Sayid gefangen und verhört ihn. („Einzelhaft“)
Rene1985Hinzugefügt von Rene1985

Als Rousseau sein Foto von Nadia findet, sagt er, dass er sie getötet hat. Später zeigt Rousseau ihm die Spieldose, die sie von ihrer Liebe Robert geschenkt bekommen hat. Sayid repariert sie und Rousseau erzählt von ihrer Ankunft auf der Insel und von den Anderen. Als sie von Geräuschen außerhalb ihrer Unterkunft abgelenkt wird, schafft Sayid es, zu entkommen und nimmt dabei einige Dokumente mit. Sie holt ihn jedoch im Dschungel ein und hält ihn mit ihrem Gewehr in Schach. Sie erzählt ihm davon, dass sie die Menschen umbringen musste, die ihr nahe standen, weil sie „krank“ waren. Sayid kann sie überreden, ihn gehen zu lassen und fragt, ob sie mitkommen will. Sie nimmt das Angebot jedoch nicht an, weil sie glaubt, dass seine Leute auch krank sind. Auf seinem Rückweg hört Sayid zum ersten Mal das Flüstern im Dschungel. („Einzelhaft“)

Ungefähr eine Woche nach seinem Aufbruch kehrt Sayid zu den Überlebenden zurück und informiert Jack darüber, dass sie „nicht allein“ sind, bevor er aufgrund von Dehydration bewusstlos wird. („Volkszählung“)

Sawyer begibt sich später zu Sayid und droht ihm, zügelt seine Rachepläne jedoch, als er hört, dass die Französin lebt und behauptet, dass andere auf der Insel sind. Der Erwähnung des Flüsterns macht Sawyer neugierig. Als er wieder davongeht, erwähnt er noch, dass er das Signalfeuer in Sayids Abwesenheit am Brennen gehalten hat. („Fährtensucher“)

1x12 ShannonAndSayid
Shannon und Sayid arbeiten an der Übersetzung der Karten. („Der silberne Koffer“)
MatthesHinzugefügt von Matthes

Kurz darauf steigt die Flut am Strand unnatürlich schnell und hoch an, und Jack schlägt Sayid vor, dass alle in die Höhlen ziehen sollten. Sayid erwidert jedoch, dass die Überlebenden Angst haben, seit Claire entführt wurde. Jack möchte zu Rousseau geführt werden, um mehr über die Anderen zu erfahren, aber Sayid bringt seine Zweifel bezüglich Rousseaus geistiger Gesundheit zum Ausdruck und leugnet auch das Flüstern im Dschungel. Sayid erklärt sich jedoch damit einverstanden, die Karten zu entschlüsseln, die er mitgenommen hat, um damit vielleicht etwas über Claires Aufenthaltsort zu erfahren. Er bittet Shannon darum, ihm bei der Übersetzung von Rousseaus Unterlagen zu helfen und die beiden entwickeln bei der Arbeit eine Beziehung zueinander. Als Shannons Übersetzungen jedoch keinen Sinn ergeben und Sayid sagt, dass sie ihre Zeit verschwendet haben, ist Shannon mit ihm und sich selbst frustriert und geht unter Tränen davon. Später erzählt sie ihm von dem Sohn ihres französischen Freunds, der andauernd einen Zeichentrickfilm über einen Fisch gesehen hat. Dabei handelt es sich um den Film „Findet Nemo“, in dem auch das Lied „La Mer“ vorkommt. Sie hat sich daran erinnert, weil auf den Karten verschiedene Zeilen des Liedtexts mehrfach wiederholt werden. („Der silberne Koffer“)

Boone ist gegen die Beziehung von Sayid und Shannon und will, dass er sich von ihr fernhält. Bevor der Konflikt jedoch eskaliert, wird Boone von Locke gerufen. Später bastelt Sayid im Dschungel einen Kompass und vergleicht ihn mit dem, den Locke ihm gegeben hat und der in eine ganz andere Richtung zeigt. Er erklärt Jack, dass eine Abweichung von 2 bis 3° normal wäre, während die vorliegende Abweichung deutlich stärker ist. („Gefühl und Verstand“)

Fight Homecoming
Sayid hilft dabei, Ethan Rom zu überwältigen. („Heimkehr“)
SophieHinzugefügt von Sophie

Nach der Analyse der Karte informiert er Jack über einen Punkt auf der Insel, der in allen Dokumenten besonders hervorgehoben wird und von dem er annimmt, dass es sich dabei um den Sender des Notrufs handelt. Sie werden jedoch von Michael unterbrochen, der verkündet, dass er ein Floß bauen wird, um die Insel verlassen zu können. Nachts sitzt Sayid mit Jack am Lagerfeuer, als Charlie sie auf eine Stelle in Claires Tagebuch hinweist, in der ein „schwarzer Felsen“ erwähnt wird. Sayid bestätigt, dass Rousseau auch von einem schwarzen Felsen gesprochen hat. Noch in der gleichen Nacht wird Claire von Locke und Boone im Dschungel gefunden. („Eisbär“)

Als Ethan damit droht, jede Nacht einen Überlebenden zu töten, bis ihm Claire wieder ausgehändigt wird, ist Sayid sowohl an den Wachen als auch an dem Hinterhalt beteiligt. Zusammen mit Jack und Locke überwältigt er Ethan, kann jedoch nicht verhindern, dass Charlie ihn kurz darauf erschießt. („Heimkehr“) Später spricht er mit Charlie, den der Mord an Ethan sehr mitgenommen hat. Er erzählt ihm von dem ersten Menschen, den er getötet hat und davon, dass er lange Zeit schlecht schlafen konnte, bis er akzeptiert hat, was er getan hat. Er sagt, dass Charlie von seiner Tat sein Leben lang verfolgt wird und dass er damit nicht alleine ist. („Outlaws“)

Sayid wird während der Bauarbeiten des zweiten Floßes darum gebeten, einen Notsignalgeber zu konstruieren. Dafür benötigt er jedoch Batterien, die nur Rousseau besitzt, hält es jedoch nicht für klug, dorthin zu gehen. In der Nacht fragt Hurley ihn nach der Bedeutung der Zahlen, die er auf den Karten gesehen hat, und Sayid wird misstrauisch. Nachdem Hurley heimlich losgezogen ist, nehmen Sayid, Jack und Charlie die Verfolgung auf. Sie holen ihn ein, allerdings wird die Gruppe kurz darauf an einer Hängebrücke getrennt. Sayid und Jack erreichen kurz darauf Rousseaus Lager, das jedoch durch eine Falle gesprengt wird. Sayid vermutet, dass Rousseau angenommen hat, dass sie irgendwann zurückkehren werden und dass sie daher das Lager mit Sprengfallen ausgestattet hat. Hurley begegnet währenddessen Rousseau und erhält auch Batterien von ihr, die er Sayid mit Grüßen überreicht. („Verfluchte Zahlen“)

1x21-8
Shannon will, dass Sayid Boone rächt. („Ein höheres Ziel“)
Rene1985Hinzugefügt von Rene1985

Die Beziehung zwischen Shannon und Sayid scheint sich zu vertiefen und Boone bringt zum Ausdruck, dass er dagegen ist. Er will, dass Sayid sich von ihr fernhält, wird jedoch von Locke weggerufen, bevor die Situation eskaliert. („Gefühl und Verstand“) Später macht Sayid Boone klar, dass es ihm egal ist, ob er dagegen ist oder nicht. („...In Translation“) Er bringt Shannon für eine romantische Nacht an einen abgeschiedenen Teil des Strands, aber bei ihrer Rückkehr erfahren die beiden von Boones Tod. Als Shannon nicht in der Lage ist, bei der Beerdigung eine Ansprache zu halten, übernimmt Sayid die Grabrede. („Schade nicht“), („Ein höheres Ziel“)

Shannon macht Locke für Boones Tod verantwortlich und sinnt auf Rache. Sayid lässt sich von Locke zur Beechcraft führen, wo dieser ihm gesteht, dass er es war, der Sayid niedergeschlagen hat, als dieser versucht hat, die Quelle des Notrufs zu lokalisieren. Sayid droht ihm mit einer Pistole und fragt ihn nach der Luke, die Boone vor seinem Tod erwähnt hat, aber Locke weicht der Frage aus. Sie kehren zurück und Sayid erklärt Shannon, dass er Boones Tod tatsächlich nur für einen Unfall hält, aber sie gibt sich damit nicht zufrieden. („Ein höheres Ziel“)

Als Sayid erfährt, dass der Schlüssel von dem Halliburton-Koffer weg ist, in dem Pistolen aufbewahrt werden, kommt er zu dem Schluss, dass Shannon auf eigene Faust handelt. Zusammen mit Kate und Jack stellt er sie auf einer Lichtung, während sie gerade Locke konfrontiert. Sayid greift ein und hindert sie daran, Locke zu erschießen. Später erklärt er jedoch, dass er es nicht getan hat, weil er ihm vergibt sondern weil er glaubt, dass er die größte Hoffnung für die Überlebenden ist. Außerdem zwingt er ihn jetzt dazu, ihm die Luke zu zeigen. Aufgrund dieser Ereignisse trennen sich Shannon und Sayid für eine Weile. („Ein höheres Ziel“)

1X24-CharlieSayid
Charlie und Sayid verfolgen Rousseau, als sie Aaron entführt. („Exodus, Teil 2“)
DerAndreHinzugefügt von DerAndre

Sayid erklärt Jack, dass er gegen die Öffnung der Luke ist. („Rastlos“) Als das Floß ablegt, gibt er Michael verschiedene Utensilien, die er aus der Beechcraft mitgenommen hat: Ein Radargerät, eine Leuchtpistole und ein Funkgerät. („Exodus, Teil 1“)

Er organisiert die Wanderung der Überlebenden zu den Höhlen, muss sich jedoch zusammen mit Charlie auf die Verfolgung von Rousseau begeben, die Claires Kind Aaron entführt hat. Unterwegs kommen sie an der Beechcraft vorbei und Charlie erfährt von dem Heroin, das darin geschmuggelt wurde. Sayid versorgt eine Verletzung von Charlie, die er sich durch eine von Rousseaus Fallen zuzieht. Sie können sie schließlich stellen und erfahren, dass sie Aaron gegen ihr eigenes Kind eintauschen wollte, dass ihr vor ungefähr 16 Jahren kurz nach der Geburt von den Anderen weggenommen wurde. Sie kehren mit Aaron zurück zu den anderen und Sayid wird von der besorgten Shannon mit einer Umarmung begrüßt. („Exodus, Teil 2“), („Exodus, Teil 3“)

Staffel 2Bearbeiten

2x04 ExploreTheHatch
Jack und Sayid erkunden die Schwan-Station. („Alle hassen Huge“)
MatthesHinzugefügt von Matthes

Nach der Rückkehr zu den Höhlen hilft Sayid Shannon dabei, Vincent zu suchen, der ihr weggelaufen ist. Sie finden ihn in einer Lichtung, schaffen es jedoch nicht, ihn einzufangen. Nachdem die beiden getrennt werden, kann Sayid Vincent finden und festhalten, während Shannon eine Vision von Walt hat. Obwohl sie davon sichtbar mitgenommen ist, reagiert Sayid nur skeptisch. („Glaube und Wissenschaft“)

Am nächsten Tag trifft Sayid im Dschungel auf Kate, die ihm sagt, dass sie seine Hilfe brauchen. Sie bringt ihn in die Schwan-Station und er repariert den Computer, der bei der Konfrontation mit Desmond beschädigt wurde. („Orientierung“

2x06Verlassen
Sayid und Shannon sehen Walt im Dschungel. („Verlassen“)
EvelynPaceHinzugefügt von EvelynPace

Im Anschluss daran erkundet Sayid die Station und entdeckt zusammen mit Jack einen Gang, der mit Beton versiegelt ist und Jack demonstriert ihm die starke magnetische Anziehung. Sayid vermutet, dass sich ein Geothermal-Generator und eine Energiequelle auf der anderen Seite befinden. Außerdem vergleicht er die Versiegelung mit Tschernobyl. („Alle hassen Huge“)

Später fährt Sayid damit fort, Shannon wegen Boones Tod zu trösten, indem er ihr ein Zelt baut, in dem die beiden die Nacht verbringen. Als Sayid kurz herausgeht, sieht Shannon Walt im Zelt. Sayid glaubt ihr nicht, aber sie besteht darauf, die Wahrheit zu sagen und läuft in den Dschungel, um Walt zu suchen. Sayid holt sie ein und versichert ihr seine Liebe und seinen Glauben, als sie plötzlich beide eine Vision von Walt haben. Als Shannon darauf zuläuft, wird sie von Ana Lucia Cortez, die die Überlebenden des Heckteils zum Strandlager führt, versehentlich angeschossen. Sayid hält sie in den Armen, als sie stirbt. („Verlassen“)

2x08-5
Ana-Lucia und Sayid erzählen sich ihre Geschichten. („Kollision“)
Rene1985Hinzugefügt von Rene1985

Sayid will Shannon rächen, wird jedoch von Mr. Eko in einen Kampf verwickelt und dabei von Ana Lucia bewusstlos geschlagen. Er kommt an einen Baum gefesselt wieder zu sich und erfährt von Michael, wer Ana Lucia ist. Der Rest der Gruppe zieht weiter zum Strandlager, währen Sayid und Ana Lucia zurückbleiben. Sayid erzählt ihr von seinen Folterungen, woraufhin Ana Lucia von dem Mann erzählt, den sie in Eigenjustiz umgebracht hat. Als sie ihm anbietet, sie zu töten, lehnt Sayid ab und fragt, wozu es gut wäre, da sie „beide schon tot sind“. Sayid trägt Shannons Leiche, während die beiden dem Rest der Gruppe zum Strandlager folgt. („Kollision“)

Am nächsten Tag wird Shannon von Sayid beerdigt. In der Grabrede spricht er davon, dass sie zunächst Fremde waren und dann durch den Flugzeugabsturz zusammengefunden haben. Kate entschuldigt sich später bei Sayid davor, dass sie nicht bei der Beerdigung anwesend war und sagt ihm, dass sie Dinge gesehen hat und Sayid erwidert, dass er Walt gesehen hat. („Was Kate getan hat“)

SayidMusik
Hurley und Sayid empfangen mit dem Funkgerät einen Radiosender. („Langer Atem“)
Anis Ben AmorHinzugefügt von Anis Ben Amor

Sayid hilft dabei, das Feuer zu löschen, das von Charlie gelegt wurde, als dieser Aaron entführen will. Am nächsten Tag gibt Hurley ihm das Funkgerät, das die Neuankömmlinge gefunden haben. Sayid soll versuchen, das Signal zu verstärken, aber er findet es fragwürdig, ob es sich überhaupt lohnt. Sayid macht es trotzdem und in der Nacht schalten sie es gemeinsam ein. Sie empfangen den Radiosender WXR, und Sayid erklärt, dass dies wahrscheinlich auf Reflektionen der Radiowellen in der Ionosphäre zurückzuführen ist und dass der Sender überall sein könnte. Hurley macht daraufhin einen Scherz, dass er auch in jeder Zeit sein könnte. („Feuer und Wasser“), („Langer Atem“)

Einige Tage später berichtet Ana Lucia ihm, dass sie glaubt, einen Anderen gesehen zu haben. Dabei handelt es sich jedoch um Rousseau. Als er sie konfrontiert führt sie ihn zu einer ihrer Fallen, in der ein Mann gefangen ist, der behauptet, dass sein Name Henry Gale ist und dass er mit einem Ballon auf der insel abgestürzt ist. Tatsächlich handelt es sich dabei jedoch um Benjamin Linus, den Anführer der Anderen. Rousseau will ihn töten, aber Sayid hält sie davon ab. Als sie ihn befreien, rennt „Henry“ davon und wird von Rousseau mit einem Pfeil an der Schulter verletzt. Sayid bringt ihn in die Schwan-Station, wo Jack die Verletzung behandelt. Währenddessen bittet er Locke, die Kombination der Waffenkammer zu ändern, damit er „Henry“ dort ohne Jacks Eingreifen verhören kann. Locke erklärt sich einverstanden und Sayid sperrt sich und ihn in der Kammer ein. Jack will wissen, was vor sich geht, worauf Sayid flüstert „Ich tue, was getan werden muss.“ („Einer von ihnen“)

2x14-10
„Mein Name ist Sayid Jarrah... und ich bin Folterer.“ („Einer von ihnen“)
Rene1985Hinzugefügt von Rene1985

Sayid erfährt bei der Befragung, dass „Henry“ zusammen mit seiner Frau in einem Ballon auf der Insel abgestürzt ist. Nach 4 Monaten ist sie krank geworden und gestorben. Auf die Frage, wer Sayid ist, antwortet dieser „Mein Name ist Sayid Jarrah... und ich bin Folterer.“ Er stellt ihm weitere Fragen nach Details über das Grab seiner Frau und wird gewalttätig, als der Gefangene keine Antworten weiß. Sayid sagt, dass er die Details kennen würde, wenn er wirklich die Frau begraben hätte, die er liebt. Als „Henry“ ihn fragt, ob er eine geliebte Person verloren hat, antwortet er, dass es ein Unfall war, weil Ana Lucia, die den Schuss abgegeben hat, gedacht hat, dass Shannon zu den Feinden gehören würde, wie er. Als Sayid den Mann wieder angreifen will, öffnet Locke die Tür und Jack hält ihn auf. Später unterhält er sich mit Charlie am Strand und sagt, dass er weiß, dass Henry ein Anderer ist und sich nicht schuldig fühlt. Er glaubt, dass alle anderen Überlebenden vergessen haben, was die Anderen getan haben. („Einer von ihnen“)

2x17-4
Sayid, Ana-Lucia und Charlie auf der Suche nach dem Ballon von „Henry(„Verriegelt“)
Rene1985Hinzugefügt von Rene1985

Später arbeitet er mit Charlie an dem Bau eines Esstischs, als er von Ana Lucia angesprochen wird. Sie erzählt ihnen von der Karte des Mannes und schlägt vor, dass sie gemeinsam den Ballon suchen, um seine Geschichte zu überprüfen. Während sie nachts auf dem Weg sind, erklärt Sayid, dass er Ana Lucia vergibt, weil sie nur ihre Leute beschützen wollte und dass daher die Anderen für Shannons Tod verantwortlich sind. Er meint, dass etwas getan werden muss, sobald sie herausfinden, dass „Henry“ einer von ihnen ist. Am nächsten Tag finden sie den Ballon und auch das Grab. Um absolut sicherzugehen, beschließen sie, das Grab zu öffnen und finden darin nicht die Leiche von „Henrys“ Frau sondern die von dem echten Henry Gale und seinen Führerschein, auf dem zu sehen ist, dass dieser im Gegensatz zu dem Gefangenen dunkelhäutig ist. Außerdem finden sie einen 20$-Schein, auf dem der echte Henry Gale seine letzte Nachricht hinterlassen hat. („Die ganze Wahrheit“), („Verriegelt“)

2X23-Sayid Climbing
Sayid geht an Land, um das Lager der Anderen auszukundschaften. („Zusammen leben - Alleine sterben, Teil 2“)
DerAndreHinzugefügt von DerAndre

Auf ihrem Rückweg treffen sie Jack und Kate an der Landestelle des Versorgungspakets. Gemeinsam begeben sie sich in die Schwan-Station und konfrontieren ihn mit den neuen Erkenntnissen. („Verriegelt“) Sayid und Ana Lucia verhören den Gefangenen weiter und dieser behauptet, dass der echte Henry Gale schon beim Absturz gestorben ist und er ihn nur begraben hat, bevor er mit dem 20$-Schein konfrontiert wird. Die Nachricht darauf wurde noch nach dem Absturz verfasst, was beweist, dass Gale noch gelebt haben muss. Der Gefangene gibt zu, ein Anderer zu sein und bezeichnet den bärtigen Anderen, den die Überlebenden für den Anführer halten, als einen Niemand im Vergleicht mit „Ihm“. Sayid bedroht ihn mit einer Waffe und will ihn erschießen, aber Ana Lucia greift im letzten Moment ein und der Schuss geht daneben. („Dave“)

Einige Tage später fragt Hurley Sayid, ob er das Funkgerät noch einmal haben kann, damit er zusammen mit Libby Musik hören kann. Sayid schlägt ihm stattdessen vor, ein Picknick zu machen und erzählt ihm von der Stelle, an der er mit Shannon war. („Zwei für Unterwegs“)

Als Michael von den Anderen zurückkehrt und eine Mission zur Rettung von Walt plant, bekommt Sayid den Verdacht, dass Michael für die Anderen arbeitet, da dieser nicht will, dass Sayid mitkommt. Kurz vor der Beerdigung von Ana Lucia und Libby teilt er Jack diesen Verdacht mit. („Drei Minuten“)

Er bittet Jack darum, Michael nicht zu konfrontieren, bis sie einen Plan haben. Als bei der Beerdigung plötzlich ein Segelboot auftaucht, schwimmt er zusammen mit Jack und Sawyer dorthin, um es zu untersuchen und entdeckt den betrunkenen Desmond an Bord. Seine Rückkehr verschafft ihnen mit dem Geschwindigkeitsvorteil des Segelboots ein wichtiges Element für ihre Mission. Sayid will mit dem Segelboot die Insel umrunden und die Anderen aus dem Hinterhalt überraschen. Mit Hilfe von Jin und Sun segelt er los. Unterwegs sehen die drei den den Rest einer alten Statue: Ein Fuß mit nur vier Zehen. („Zusammen leben - Alleine sterben, Teil 1“)

Die Gruppe erreicht das Lager der Anderen und Sayid geht alleine an Land. Bei der Erkundung stellt sich heraus, dass das Lager verlassen ist und dass hinter der Tür mit dem DHARMA-Logo darauf, die Michael erwähnt hat, nur eine Felswand ist. Trotzdem entzündet er wie geplant ein Signalfeuer für Jacks Gruppe und kehrt dann zum Segelboot zurück, von dem aus er die Entladung miterlebt. („Zusammen leben - Alleine sterben, Teil 2“)

Staffel 3Bearbeiten

Sayidpearl
Sayid in der Perlen-Station. („Der Preis des Lebens“)
Rene1985Hinzugefügt von Rene1985

Sayid, Jin und Sun segeln auf der Suche nach Jack, Kate, Sawyer, Michael und Hurley einen Tag lang umher, bis Sayid schließlich einen neuen Plan entwickelt. Er geht davon aus, dass seine Freunde wahrscheinlich gefangen genommen wurden und errichtet ein Signalfeuer am Pier der Pala-Fähre, um die Anderen in einen Hinterhalt zu locken. Der Plan schlägt jedoch fehl, da die Anderen mit einem U-Boot vom Meer aus ankommme und direkt die Elizabeth entern. Als Sayid und Jin dies realisieren, sind die Anderen schon längst auf der Flucht und Sun konnte nur sehr knapp entkommen. Sayid entschuldigt sich dafür, dass er das Leben der beiden in Gefahr gebracht hat und ist einverstanden, zum Strandlager zurückzukehren. („Die gläserne Ballerina“)

Zurück im Strandlager bespricht er mit Locke und Desmond das weitere Vorgehen. Sie bitten ihn, zur Perlen-Station mitzukommen, da sie seine Kenntnisse im Umgang mit Elektronik benötigen, um weitere Stationen zu suchen, in denen die Gefangenen festgehalten werden könnten. Die Gruppe wird außerdem noch von Nikki und Paulo begleitet und trifft in der Nähe der Station auf Eko, der am Eingang warten will. In der Station schafft Sayid es, ein Videosignal aus einer anderen, noch unbekannten Station auf einen der Monitore umzuleiten. Daraufhin ist kurzzeitig ein Mann mit einer Augenklappe zu sehen, der jedoch schnell die Kamera ausschaltet, die ihn filmt. Als draußen die Geräusche des Monsters zu hören sind, eilen alle nach draußen und finden den im Sterben liegenden Eko vor. („Der Preis des Lebens“)

Sayid, der Lockes Behauptung, dass Eko von einem Eisbär getötet wurde, nicht glaubt, besteht darauf, in auf seinem Weg zum Strand zu begleiten, um Schaufeln für die Beerdigung zu holen. Während er Locke befragt, merkt er, dass sie einen Umweg machen und Locke erklärt, dass er Ekos Stock holen will, um ihn an dem Grab zu platzieren. Dieser Stock führt schließlich auch dazu, dass Locke glaubt, er muss nach Norden wandern, um Jack und die Anderen zu finden. („Ja, ich will“)

3x11KateSayid
Kate und Sayid im Keller der Flammen-Station. („Die Flamme“)
EvelynPaceHinzugefügt von EvelynPace

Obwohl er dem Plan skeptisch gegenübersteht, schließt er sich Locke und Kate an, die mittlerweile wieder zurückgekhert ist. Unterwegs treffen sie auf Rousseau, die sie ebenfalls begleitet. Während einer Rast erkundet Sayid die Umgebung und entdeckt eine Kuh im Dschungel, die ihn zur Flammen-Station führt. Während er versucht, den Bewohner zu kontaktieren, wird er von diesem angeschossen. Es stellt sich heraus, dass es der Mann mit der Augenklappe ist, der zuvor auf dem Monitor zu sehen war und dass sein Name Mikhail Bakunin ist. Er versorgt Sayids Wunde und wird dann von ihm und Kate überwältigt, da Sayid richtigerweise den Verdacht hat, dass Mikhail ein Anderer ist. Die beiden durchsuchen daraufhin einen versteckten Kellerraum, weil Sayid glaubt, dass noch jemand in der Station ist. Während Sayid verschiedene Dokumente untersucht und eine Karte entdeckt, wird Kate von Beatrice Klugh angegriffen, die sich im Keller versteckt und Sayid hilft Kate dabei, sie zu überwältigen. Mikhail, der sich währenddessen befreien und Locke als Geisel nehmen konnte, wird wieder überwältigt, nachdem er Ms. Klugh erschießt. Sayid lehnt Rousseaus Vorschlag ab, Mikhail zu töten und nimmt ihn als Gefangenen mit. Bevor die Station explodiert, enthüllt er außerdem, dass er im Keller ein Verkabelungsschema gefunden hat, das eine Verbindung zwischen der Station und einem Ort auf der anderen Seite der Insel mit der Bezeichnung „die Baracken“ zeigt. („Die Flamme“)

Die Spannung zwischen Sayid und Locke eskaliert auf dem weiteren Weg, da er immer noch nicht von der Idee, sich von Ekos Stock führen zu lassen, überzeugt ist. Dabei enthüllt Mikhail sein Wissen über die Überlebenden: Er nennt Sayids vollständigen Namen und sagt, dass er nicht auf „der Liste“ steht, weil er „schwach und verängstigt“ ist. Als die Gruppe eine Reihe von Säulen erreicht, erkennt Sayid richtigerweise, dass es sich dabei um ein Sicherheitssystem handelt. Er ist jedoch überrascht, als Mikhail scheinbar stirbt, als Locke ihn plötzlich zwischen die Säulen stößt. Als er in Lockes Rucksack etwas von den C4-Sprengstoff entdeckt, mit dem die Flammen-Station verkabelt war, realisiert er, dass Locke wusste, dass die Station explodieren könnte und stellt dessen Motive noch wütender in Frage. Nach der Überwindung der Barriere begleitet er die anderen weiter bis zu den Baracken. („Luftpost“)

3x13
Sayid, Kate und Locke erreichen die Baracken. („Der Mann aus Tallahassee“)
AirwaverHinzugefügt von Airwaver

Während Kate Jack in seiner Unterkunft besucht, wird Sayid gefangen genommen und an den Rahmen einer Schaukel gefesselt. Als Alex kommt, um Ben Sayids Rucksack zu bringen, erwähnt er, dass sie wie ihre Mutter Danielle aussieht. Er wird dort festgehalten, bis die Anderen die Baracken verlassen. Als Jack verkündet, dass Juliet sich den Überlebenden anschließt und mit zum Strandlager kommen wird, ist Sayid dagegen, kann ihn jedoch nicht umstimmen. („Der Mann aus Tallahassee“), („Allein“)

Nach der Ankunft am Strand bleibt Sayid verdächtig und verlangt Antworten, wird aber von Jack zurückgehalten, der sagt, dass sie reden wird, wenn sie dazu bereit ist. Als er sie zusammen mit Sawyer zu dem Ort verfolgt, an dem sie die Medizin für Claire holt, und sie dort konfrontiert, enthüllt sie ihr Wissen über einen bisher unerwähnten Vorfall in Basra, um ihm wirksam zu veranschaulichen, dass er nicht den Moralhüter spielen sollte. („Eine von uns“)

Ein paar Tage später erzählt Hurley ihm von Naomi, die mit einem Fallschirm auf die Insel gekommen ist. Sayid unterhält sich kurz mit ihr und untersucht dann zusammen mit Hurley ihr Satellitentelefon. Währenddessen kommt Kate zu ihnen und sie erzählen ihr auch von Naomi. („Im Loch“)

Als Sawyer von seinem Ausflug mit Locke zurückkehrt, gibt er Sayid das Band aus dem Diktiergerät, über das Juliet und Ben kommuniziert haben und dass sie als Spionin entlarven soll. Als die Überlebenden sich in der Nacht versammeln erzählt er ihnen von Naomi und davon, dass diese gesagt hat, dass Flug 815 gefunden wurde und dass es offiziell keine Überlebenden gibt. Jack und Juliet kommen dazu und verkünden, dass Juliet den Angriffsplan der Anderen verraten hat und daher vertrauenswürdig ist. Sein Verteidigungsplan sieht vor, markierte Zelte mit Dynamit zu präparieren und die Anderen in die Luft zu sprengen. Sayid überzeugt Jack, die Überlebenden zum Sendeturm zu führen, während er zusammen mit Jin und Bernard zurückbleibt, um den Plan auszuführen. („Der Mann hinter dem Vorhang“), („Greatest Hits“)

3x22 Sayid'sAiming
Sayid verteidigt das Strandlager gegen die Anderen. („Hinter dem Spiegel, Teil 1“)
MatthesHinzugefügt von Matthes

Vor der Abreise betont er noch einmal, dass Jack nicht zurückkommen soll, egal was passiert. Er ist bereit, für die Rettung der anderen zu sterben, will aber nicht sinnlos sterben. Als die Anderen später ankommen, zündet er das ihm zugewiesene Zelt mit einem Schuss und will dann Pryce erschießen, der Jin als Geisel hält. Er wird jedoch von einem weiteren Anderen, der sich von der Seite anschleicht, entwaffnet. Als die drei von den Anderen verhört werden, bleibt er standhaft, weil er weiß, dass die Anderen sie sowieso töten werden. Die Anderen drohen damit, Jin zu erschießen und Sayid wird für sein Verhalten bewusstlos geschlagen, weshalb Bernard nachgibt und redet. Als Ben ihre Exekution anordnet, während Jack über Funk zuhört, schießen Tom und Pryce dreimal in den Sand anstatt den Befehl auszuführen. Hurley kommt mit dem DHARMA-Bus zu ihrer Rettung und überfährt Pryce. Sayid bringt Jason zu Fall, als dieser abgelenkt ist, und bricht ihm dann mit den Füßen das Genick. Sayid wartet anschließend zusammen mit Jin, Bernard und Hurley sowie Sawyer und Juliet, die ebenfalls zurückgekommen sind, um sie retten, auf die Rückkehr von Jack und den restlichen Überlebenden. („Hinter dem Spiegel, Teil 1“), („Hinter dem Spiegel, Teil 2“)

Staffel 4Bearbeiten

4x02 FindingVincent
Sayid hilft bei der Suche nach den restlichen Teammitgliedern. („Für tot erklärt“)
MatthesHinzugefügt von Matthes

Nachdem Desmond von der Spiegel-Station zurückkehrt und den Überlebenden am Strand von Charlies Tod und seiner letzten Nachricht erzählt, hält Sayid Sawyer davon ab, Jack über Funk zu informieren. Er glaubt, dass ihre fragwürdigen „Retter“ sie täuschen könnten, wenn ihre Absichten tatsächlich böse sind und dass sie in diesem Fall wahrscheinlich den Funkverkehr abhören werden. Stattdessen begibt sich die gesamte Gruppe in den Dschungel, um Jack und die restlichen Überlebenden auf ihrem Rückweg abzufangen. („Der Anfang vom Ende“)

Als Hurley Locke im Dschungel findet, konfrontiert Sayid diesen mit seinen bisherigen Handlungen, und erwähnt dabei insbesondere die Sprengung des U-Boots. Kurz darauf treffen auch Jack und der Rest ein. Nachdem Jack Locke wegen dem Mord an Naomi attackiert, zieht Sayid ihn zurück. Obwohl er den „Rettern“ skeptisch gegenüber steht, beschließt er, bei Jacks Gruppe zu bleiben, als die Überlebenden sich aufteilen, statt mit Lockes Gruppe in die Baracken zu ziehen. („Der Anfang vom Ende“)

4x03 SayidHoldingAPassport
Sayid entdeckt Bens Geheimraum („Der Ökonom“)
MatthesHinzugefügt von Matthes

Während Sayid mit dem Großteil von Jacks Gruppe zum Strand zurückkehrt, fragt er Juliet, warum Ben sagt, dass Menschen auf dem Frachter vorhaben, den Überlebenden etwas anzutun. Sie erwidert, dass Ben ein Lügner ist und so etwas immer macht, und ergänzt, dass es auch sein könnte, weil die „Retter“ wirklich eine Bedrohung darstellen. Die beiden nehmen sich die verbliebenen Waffen und kehren in den Dschungel zurück, um nach Kate und Jack zu suchen, die zurückgeblieben sind um die Neuankömmlinge zu treffen. („Füt tot erklärt“)

4x03 ComingBack
Sayid bringt Charlotte von Lockes Gruppe zurück. („Der Ökonom“)
MatthesHinzugefügt von Matthes

Sie finden die beiden, während diese von Miles Straume und Daniel Faraday in Schach gehalten werden. Diese lassen sich jedoch bereits durch ein paar Warnschüsse davon überzeugen, die Waffen niederzulegen. Sayid und Juliet schließen sich der Suche nach den restlichen Teammitgliedern an und unterwegs versucht Sayid, Informationen zu bekommen. Er findet heraus, dass Daniel ein Physiker ist, erhält jedoch keine Antworten von Miles. Die Gruppe findet Frank, der sie zum gelandeten Helikopter führt. Sayid untersucht diesen und verkündet, dass er abgesehen von einigen Kleinigkeiten flugtauglich ist. („Füt tot erklärt“)

Nach einer kurzen Befragung beschließt Sayid, dass er im Helikopter mitfliegen will, wenn dieser zum Frachter zurückkehrt. Im Gegenzug will er Charlotte befreien, die von Lockes Gruppe als Geisel gehalten wird. Als er zusammen mit Kate und Miles bei den Baracken ankommt, finden die drei Hurley gefesselt in einem Schrank vor. Dieser erzählt ihnen, dass Lockes Gruppe ihn zurückgelassen hat und dann in Bens Haus gegangen ist. Sayid erkundet dieses Haus und entdeckt einen Geheimraum hinter einem Bücherregal. Darin findet er viele Kleidungsstücke, Pässe und Geld in verschiedenen Währungen. Er betrachtet einen der Pässe, in dem ein Foto von Ben über dem Namen „Dean Moriarty“ abgebildet ist. Als er Kate schreien hört, verlässt er schnell den Raum und trifft kurz darauf auf Locke, der ihn mit einer Pistole in Schach hält. Zusammen mit Kate wird er zu Ben in den Freizeitraum gesperrt, der sich darüber lustig macht, dass sie auf Lockes Trick hereingefallen sind. Als Locke hereinkommt, um sich für seine Taten zu entschuldigen, erwähnt dieser auch, dass Ben behauptet hat, einen Spion auf dem Frachter zu haben. Sayid erwidert, dass der Tag, an dem er Ben vertraut auch der Tag ist, an dem er seine Seele verkauft. Dann bietet Sayid Locke an, Miles gegen Charlotte zu tauschen, damit er zum Frachter gebracht wird, weil er so am besten herausfinden kann, wer die Leute auf dem Schiff wirklich sind. Locke ist einverstanden und Sayid kehrt mit Charlotte zurück, während Kate freiwillig und Miles als Gefangener zurückbleibt. Kurz nach der Ankunft am Helikopter hebt Frank zusammen mit Sayid, Desmond und der Leiche von Naomi ab, um sich auf den Weg zum Frachter zu machen. („Der Ökonom“)

4x05 OnTheFreighter
Sayid und Desmond in der Krankenstation der Kahana. („Die Konstante“)
MatthesHinzugefügt von Matthes

Im Flug bemerkt Sayid, dass Frank die Peilung von 305° einhält und mitten durch ein Unwetter fliegt. Bei Desmond treten jedoch Nebenwirkungen auf und er glaubt, im Jahr 1996 zu sein, als sein Bewusstsein eine Art von Zeitreise erlebt. Sayid hält Desmond unter Kontrolle, als dieser versucht, mitten im Flug auszusteigen, bis Frank schließlich auf dem Frachter landet. Desmond behauptet, Sayid nicht zu kennen und wird von Keamy und Omar, zwei Männern auf dem Frachter, in die Krankenstation gebracht, damit er von Ray, dem Schiffsarzt untersucht wird. Währenddessen kontaktiert Sayid Jack, Juliet, Daniel und Charlotte und erzählt ihnen von Desmonds seltsamen Verhalten. Daniel sagt daraufhin, dass er mit Desmond sprechen muss, weshalb Sayid und Frank trotz Rays Protest die Krankenstation betreten und Desmond das Satellitentelefon überreichen. Während dieser mit Daniel spricht werfen sich Frank und Sayid gegen die Tür, um Keamy und Omar daran zu hindern, hereinzukommen. („Die Konstante“)

Nachdem Desmond alle nötigen Informationen erhalten hat, nimmt Keamy ihm das Telefon ab und verriegelt beim verlassen des Raums die Tür. Sayid ist zusammen mit Desmond und einem Mann namens Minkowski, der an ein Bett gefesselt ist und wie Desmond Zeitsprünge durchlebt, eingesperrt. Als eine unbekannte Person die Tür der Krankenstation wieder entriegelt und ihnen damit zur Flucht verhilft, befreien Sayid und Desmond und Minkowski und bringen ihn in den Funkraum. Damit Desmond seine „Konstante“, Penelope Widmore kontaktieren kann. Kurz nachdem Sayid damit beginnt, die sabotierte Funkausrüstung zu reparieren, stirbt Minkowski. Sayid vollendet die notdürftigen Reparaturen gerade in dem Moment, als Desmonds Bewusstsein mit der benötigten Telefonnummer von einem Zeitsprung zurückkehrt. Dadurch hilft er Desmond bei der Rettung seines Lebens, da er wie Minkwoski gestorben wäre, wenn er es nicht rechtzeitig geschafft hätte, Kontakt mit Penelope aufzunehmen. („Die Konstante“)

4x08 MichaelDesSayidGault
Sayid enthüllt Michaels Identität als Spion und Saboteur, nachdem er sich seine Geschichte angehört hat. („Mein Name ist Kevin Johnson“)
MatthesHinzugefügt von Matthes

Im Anschluss daran werden die beiden wieder in der Krankenstation eingesperrt. Frank erklärt, dass der Kapitän wütend auf sie ist, weil sie „ausgebrochen“ sind und mit Penelope kommunziert haben. Während sie dort warten, wird ein Zettel unter der Tür hindurchgeschoben, auf dem steht, dass sie dem Kapitän nicht vertrauen sollen. Später werden sie von Ray abgeholt, der sie zu Kapitän Gault bringt. Auf dem Weg werden sie Zeuge von Reginas Selbstmord und wollen sie retten, werden jedoch von dem plötzlich auftauchenden Kapitän davon abgehalten. Von ihm erfahren sie, dass das Schiff von Charles Widmore geschickt wurde. Er zeigt ihnen die Black Box aus dem angeblichen Flugzeugwrack von Oceanic Airlines Flug 815 und behauptet, dass Benjamin Linus hinter der Platzierung des gefälschten Wracks in einem Ozeangraben steckt. Nach dem Gespräch führt Ray die beiden in ihr Quartier, wo sie Michael begegnen, der unter dem Namen „Kevin Johnson“ als Deckhelfer auf dem Schiff arbeitet. Sayid erkennt Michael sofort wieder, bewahrt jedoch seine Fassung und gibt in Gegenwart von Ray nicht zu erkennen, dass er Michael kennt. („Ji Yeon“)

Später konfrontiert Sayid ihn an Deck und fragt ihn, wie es dazu gekommen ist, dass er auf dem Schiff ist. Michael weigert sich, jeglich Informationen preiszugeben, aber Sayid spricht ihn im Maschinenraum ein weiteres mal an. Michael weist einen anderen Mechaniker an, etwas zu holen, damit er ungestört mit Sayid und Desmond reden kann. Sayid wird sofort gewalttätig und packt ihn am Kragen, als er Informationen verlangt. Daraufhin erzählt Michael seine Erlebnisse die nach dem Verlassen der Insel dazu geführt haben, dass er als Spion für Ben arbeitet. Sayid verdreht ihm den Arm und bringt ihn zu Kapitän Gault. Dort enthüllt er Michaels wahre Identität und dass er für die Sabotage der Maschinen und der Kommunikationseinrichtungen verantwortlich ist. („Mein Name ist Kevin Johnson“)

Sayidzodiac
Sayid auf dem Rückweg zur Insel. („Hüttenzauber“)
Anis Ben AmorHinzugefügt von Anis Ben Amor

Bei der Rückkehr von Keamy und seinem Team von der Insel bemerken Sayid und Desmond, dass die Verletzungen der Söldner keine Schusswunden sind. Sie werden kurz darauf von Kapitän Gault aufgesucht, der ihnen vorschlägt, sich in einer Kammer unter der Kombüse vor Keamy zu verstecken. Sayid will jedoch stattdessen mit dem Zodiac-Schlauchboot des Schiffs zurück zur Insel fahren. Als Gault es den beiden überreicht, beschließt Desmond, nicht mitzukommen. Sayid macht sich daraufhin auf den Weg zur Insel. („Hüttenzauber“)

Im Strandlager angekommen verkündet er, dass er die Überlebenden in Sechsergruppen zum Schiff fahren wird, weil die Söldner, die kurz zuvor mit dem Helikopter wieder zur Insel geflogen sind, jeden Anwesenden töten wollen. Juliet informiert ihn darüber, dass Kate und Jack bereits auf dem Weg zum Landeplatz sind. Etwas später kommt Kate zusammen mit Aaron und Miles aus dem Dschungel und macht sich zusammen mit Sayid auf die Suche nach Jack und Sawyer, während Daniel die Aufgabe übernimmt, die Überlebenden zur Kahana zu transportieren. Kate bemerkt schnell, dass die Spur, der sie folgen nicht von Jack und Sawyer stammt. Sie stoßen daraufhin auf Richard Alpert und eine Gruppe Anderer, von denen die beiden gefangengenommen werden. („Die Rückkehr, Teil 1“)

4x12
Kate und Sayid müssen Jack und Sawyer warnen. („Die Rückkehr, Teil 1“)
EvelynPaceHinzugefügt von EvelynPace

Später helfen Sayid und Kate bei dem Hinterhalt, den die Anderen am Helikopter für die Söldner vorbereiten. Sayid kämpft alleine gegen Keamy und wird von diesem überwältigt und gewürgt. Im letzten Moment wird Sayid jedoch von Richard gerettet, der Keamy in den Rücken schießt. Im Gegenzug für die Hilfe der beiden bei Bens Rettung wird ihnen erlaubt, die Insel zu verlassen. Sie begegnen Jack, Sawyer, Hurley und Frank am Helikopter, mit dem sie alle zur Kahana aufbrechen. Unterwegs bemerken Frank und Sayid, dass ein Schuss den Helikopter getroffen hat und sie deshalb viel Treibstoff verlieren. Sie beginnen damit, unnötigen Ballast zu entfernen und Sawyer beschließt, aus dem Helikopter zu springen, damit dieser es zum Frachter schafft. („Die Rückkehr, Teil 2“)


4x12 Sayid01 Promo
Sayid bei der Ankunft in Sumba. („Die Rückkehr, Teil 3“)
DerAndreHinzugefügt von DerAndre

Als sie dort landen kommt Desmond herbeigelaufen und erzählt ihnen von der Bombe. Frank will sowieso schnell wieder starten und versucht zusammen mit Sayid, das Leck zu flicken, damit der Tank gefüllt werden kann. Da die Bombe jedoch währenddessen bereits aktiviert wird sind sie gezwungen, schon wieder zu starten und können auch Jin nicht mehr an Bord holen. Sayid beobachtet zusammen mit Kate, Jack, Sun, Hurley, Desmond, Aaron und Frank, wie die Kahana explodiert und damit anscheinend Jin, Michael und andere Überlebende sowie die Mannschaft des Schiffs tötet. Als Frank Kurs auf die Insel nimmt, sieht Sayid mit an, wie sie direkt vor ihnen verschwindet. Kurz bevor der Helikopter ins Meer stürzt, wirft Sayid eine aufblasbare Rettungsinsel ins Meer. („Die Rückkehr, Teil 3“)

Sayid und alle anderen Insassen schaffen es, den Helikopter zu verlassen und sich in die Rettungsinsel zu begeben. Darin treiben sie eine Zeit lang umher, bis sie am frühen Morgen des 31. Dezembers 2004 noch vor Sonnenaufgang von einem Schiff gefunden werden. Während sie darauf zutreiben verkündet Jack, dass sie über alles, was passiert ist, lügen müssen, um diejenigen zu schützen, die noch auf der Insel sind. Es stellt sich heraus, dass die Searcher, das Schiff, von dem sie gefunden werden, Penelope Widmore gehört, die bereits seit einigen Wochen nach der Insel sucht. („Die Rückkehr, Teil 3“)

An Bord der Searcher besprechen die sechs Überlebenden zusammen mit Frank, Penelope und Desmond die Geschichte, die sie der Öffentlichkeit erzählen wollen. Sayid merkt an, dass es eine Entscheidung ist, die sie alle ihr ganzes Leben lang begleiten wird. Daher will er sie nicht auf die leichte Schulter nehmen und vorschnell handeln. Als Hurley zum Ausdruck bringt, dass er gegen die Lüge ist und Sayid um Unterstützung bittet, sagt dieser, dass er auch nicht lügen möchter, aber keine bessere Lösung sieht. Daraufhin verkündet Hurley, dass er keinem von ihnen helfen wird, wenn sie in der Zukunft seine Hilfe benötigen. („Die Lüge“)

Eine Woche nachdem die Rettungsinsel von der Searcher gefunden wurde, setzen sich die sechs Überlebenden mit einem Rettungsboot ab, um das erfundene Szenario ihrer Rettung zu untermauern, während Frank und Desmond zurückbleiben. Zusammen rudern sie zu der Insel Sumba und gehen dort an Land. („Die Rückkehr, Teil 3“)

Nach der InselBearbeiten

Staffel 4Bearbeiten

4x12 Sayid02 Promo
Sayid bei der Pressekonferenz. („Die Rückkehr, Teil 1“)
DerAndreHinzugefügt von DerAndre

Zusammen mit Karen Decker, einer Pressesprecherin von Oceanic Airlines, werden Sayid und die anderen Überlebenden mit einem Flugzeug der US-Küstenwache in die USA geflogen, wo sie direkt nach der Landung von Verwandten empfangen. Da jedoch niemand auf Sayid wartet, stellt Hurley ihn seiner Familie vor und diese begrüßen ihn ebenfalls.

Die sechs Überlebenden, die als Oceanic 6 bekannt werden, nehmen kurz darauf an einer Pressekonferenz teil. Als Sayid gefragt wird, ob es die Möglichkeit gibt, dass noch weitere Überlebende gefunden werden, verneint er dies vehement. Im Anschluss an die Konferenz erfährt er von Karen Decker, dass er draußen von einer Frau erwartet wird, die behauptet ihn zu kennen: Noor Abed Jaseem. Sayid begibt sich nach draußen und ist nach 8 Jahren mit Nadia wiedervereint. („Die Rückkehr, Teil 1“)

Kurze Zeit später heiraten die beiden und nehmen an der Überraschungsparty für Hurley und der Beerdigung von Christian Shephard teil. („Die Rückkehr, Teil 1“)

Die beiden bleiben 9 Monate lang verheiratet. Er bezeichnet er diese 9 Monate als die glücklichste Zeit seines Lebens. („Leben und Tod des Jeremy Bentham“)

5x16-jacob-sayid-nadia
Jacob begegnet Sayid, als Nadia von einem Auto angefahren wird. („Der Vorfall, Teil 1“)
DerAndreHinzugefügt von DerAndre

Sayid und Nadia gehen drei Blocks von der Nord La Brea Avenue und dem Santa Monica Boulevard in Los Angeles spazieren und reden darüber, wie sie ihren ersten Hochzeitstag verbringen. Sayid sagt, sie brauchen einen perfekten Ort zum feiern, vielleicht Paris. Nadia scherzt, das sie sogar für ihre Sonnenbrille umziehen würde. Als sie die La Brea Avenue überqueren wollen, begegnet sie Jacob, der Sayid fragt ob er ihm den Weg erklären könnte. Nadia ist über die Strasse gegangen und als sie sich umdreht, wird sie von einem Auto angefahren. Der Fahrer des Autos begeht Fahrerflucht. Sayid läuft zu Nadia und sie sagt im Sterben noch zu ihn, dass er sie nach Hause bringen müsse. („Der Vorfall, Teil 1“)

4x09 SayidConfrontsBen
Sayid wird von Ben „in Dienst gestellt“. („Konturen der Zukunft“)
MatthesHinzugefügt von Matthes

Nach Nadias Tod wird Sayid im Irak bei den Trauerzeremonien von Benjamin Linus aufgespürt. Sayid konfrontiert ihn und hält ihn zunächst für einen der Journalisten, die ihn bedrängen. Ben erzählt ihm, der Mörder von Nadia ein Attentäter namens Ishmael Bakir ist, der von Charles Widmore beauftragt wurde. Einige Tage später gerät Ben in eine Falle, als er Bakir verfolgt und wird von Sayid gerettet. Dieser schießt mehrmals auf Bakir und betätigt den Abzug seiner Pistole auch dann noch, als das Magazin komplett leer ist. Anschließend fragt er Ben, wen er sonst noch töten muss, weil ihm seine Geliebte genommen wurde und er Rache verlangt. Ben sagt, dass sie in Verbindung bleiben werden und geht mit einem zufriedenen Lächeln davon. („Konturen der Zukunft“)

Sayid begibt sich zu einem unbekannten Zeitpunkt nach der Rettung auf die Seychellen und spielt auf einem prestigeträchtigen und anscheinend privaten Gelände Golf. Ein Mann namens Mr. Avellino kommt dazu und die beiden führen etwas Smalltalk und Mr. Avellino schlägt eine Wette über die Schlagweite vor, da er Sayid beweisen will, dass der Schläger, den er ihm empfiehlt, besser geeignet ist. Als Sayid sich jedoch als ein Mitgleid der Oceanic 6 zu erkennen gibt, macht Mr. Avellino einen sher besorgten Eindruck und will sich scheinbar zügig entfernen. Sayid holt jedoch schnell eine Pistole heraus und erschießt ihn damit. („Der Ökonom“)

4x03 HelpMeDoctorBen
Ben behandelt Sayids Schussverletzung nach dem Auftrag in Berlin. („Der Ökonom“)
MatthesHinzugefügt von Matthes

Irgendwann nach diesem Vorfall begibt Sayid sich nach Berlin und lernt in einem Kaffee eine Frau namens Elsa kennen. Sie beginnen eine kurze Beziehung, bis Elsa herausfindet, dass er ihren Vorgesetzten, einen Mann, der nur als „Ökonom“ bezeichnet wird, umbringen will. Sie selbst ist ebenfalls eine Spionin beziehungsweise Auftragsmörderin, die wiederum auf Sayid angesetzt wurde. In ihrem Hotelzimmer kommt es schließlich zur Eskalation und sie schießt Sayid in die Schulter. Dann ruft sie ihren Vorgesetzten an und sagt, dass sie Informationen aus Sayid herausholen will. Währenddessen wirft Sayid etwas gegen den Spiegel, über den sie ihn aus dem Badezimmer heraus beobachtet, damit sie abgelenkt ist und er an seine Waffe gelangen kann. Er erschießt sie und betrauert anschließend ihren Tod. Dann begibt er sich nachts in ein Tierheim oder eine Tierklinik, in der Ben in einem Hinterzimmer seine Schussverletzung behandelt. Als Sayid seine Zweifel zum Ausdruck bringt, erinnert Ben ihn daran, dass die Arbeit die sie erledigen dem Schutz seiner Freunde dient und kündigt an, dass er eine weitere Person für ihn hat. Als Sayid erwähnt, dass „sie“ jetzt wissen, dass er hinter ihnen her ist, antwortet Ben nur „Gut“. („Der Ökonom“)

Nachdem Sayid einen weiteren Mann für Ben getötet hat, einen Russen namens Ivan Andropow, trifft er sich mit Ben, der ihm erzählt, das dies sein letzter Auftrag gewesen wäre; Sayid hat alle Leute von Widmore beseitigt, die eine Bedrohung darstellen könnten, und seine Arbeit sei getan. Als Sayid fragt, was er jetzt tun solle, sagt Ben: "Lebe dein Leben" („Deswegen bin ich hier“)

5x07-Sayid-John
Sayid arbeitet für ein humanitäres Projekt, als er von Jeremy Bentham besucht wird. („Leben und Tod des Jeremy Bentham“)
DerAndreHinzugefügt von DerAndre

Zwei Jahre nachdem Sayid Ben in Tikrit begegnet ist, reist er in die Dominikanische Republik, um dort im Rahmen eines humanitären Projekts mit dem Namen „Build Our World“ Häuser zu bauen. In dieser Zeit wird er von John Locke besucht, der wieder in einem Rollstuhl sitzt. Nachdem er ihm erklärt, dass er zwei Jahre damit verschwendet hat, für Ben zu arbeiten, und dass die 9 Monate mit Nadia die „glücklichste Zeit seines Lebens“ war, stellt er klar, dass er nichts mehr mit der Insel zu tun hat und dass er sich weigert, dorthin zurückzukehren. („Leben und Tod des Jeremy Bentham“)

Später kommt Ben Sayid in der Dominikanischen Republik besuchen, und erzählt ihm, das Locke tot ist, und das Hurley in Gefahr ist, da sich ein Mann vor der Psychiatrische Anstalt Santa Rosa befindet, der ihn beobachtet. Sayid will wissen, ob Ben will, das er diesen Mann tötet, aber Ben meint nur, er habe ihn nie gezwungen - vielmehr läge es in Sayids Natur, ein Killer zu sein. („Deswegen bin ich hier“)

4x14Sayidhurley
Sayid holt Hurley ab. („Die Rückkehr, Teil 3“)
Anis Ben AmorHinzugefügt von Anis Ben Amor

Zwei Tage nach dem Tod von Jeremy Bentham begibt Sayid sich zur Psychiatrischen Anstalt Santa Rosa, um Hurley dort herauszuholen, und tötet einen Mann, der die Anstalt von einem Auto aus beobachtet. Als er Hurleys Zimmer betritt, spielt dieser gerade scheinbar gegen sich selbst Schach. Hurley erwähnt, dass er von toten Menschen besucht wurde und Sayid überzeugt ihn davon, dass es in der Anstalt nicht mehr sicher ist. Als sie über den Tod von Bentham sprechen, hält Sayid Hurley davon ab, seinen wahren Namen zu nennen und besteht darauf, ihn weiter Jeremy Bentham zu nennen. Sayid erzählt Hurley von dem Mann vor der Anstalt und sagt, dass sie einen sicheren Ort aufsuchen müssen, woraufhin Hurley fragt, ob Sayid versucht, ihn zurück auf die Insel zu bringen. Dieser kann ihn jedoch davon überzeugen, dass er nur einen sichereren Ort als die Anstalt meint. Kurz bevor sie gehen macht Hurley noch einen letzten Schachzug und sagt „Schachmatt, Mr. Eko“. („Die Rückkehr, Teil 3“)

Staffel 5Bearbeiten

5x01-promo1
Sayid und Hurley auf dem Weg zum Motelzimmer. („Weil du gegangen bist“)
EvelynPaceHinzugefügt von EvelynPace

Sayid bringt Hurley zu einem Motel und erzählt ihm auf dem Weg zum Zimmer, dass er für Ben gearbeitet hat. Er weist ihn an, immer das Gegenteil von dem, was er sagt, zu tun, sollte er ihm jemals begegnen. An der Zimmertür kontrolliert er ein Stück Klebeband an der Tür und sieht, dass es gerissen ist. Daher weiß er, dass jemand in das Zimmer eingedrungen ist und wehrt den ersten Angreifer, der herausstürmt, schnell ab, indem er über das Geländer wirft. Im Zimmer wartet noch ein zweiter Angreifer, der ihn mit Betäubungspfeilen trifft. Bevor Sayid das Bewusstsein verliert, schafft er es allerdings, den Angreifer auf den Geschirrkasten der geöffneten Spülmaschine zu werfen, aus dem mehrere scharfe Messer herausstehen. Im Anschluss daran holt Hurley ihn aus dem Zimmer und bringt ihn zu dem Auto, mit dem Sayid ihn gefahren hat. („Weil du gegangen bist“)

Hurley will zu seinen Eltern nach Hause fahren, erregt dabei jedoch, die Aufmerksamkeit eines Polizeiautos. Als Hurley anhält, stellt sich jedoch heraus, dass die Polizistin Ana Lucia ist und er sich alles nur einbildet. Nach einem Zwischenstop an einer Tankstelle, in der Hurley neue Kleidung kauft, kommen die beiden schließlich am Haus der Reyes an. David Reyes hilft Hurley dabei, Sayid hereinzutragen und kontrolliert dann seine Atmung. Während die beiden besprechen, was zu tun ist, kommt Carmen Reyes nach Hause und teilt Hurley und David mit, dass Sayid nicht mehr atmet. Hurley weist seinen Vater an, Sayid ins St. Sebastian Krankenhaus zu Jack zu bringen, was dieser auch macht. Jack nimmt ihn dort entgegen und schafft ihn heimlich in ein Krankenzimmer, wo er ihm ein Medikament injiziert. Sekunden später wacht Sayid plötzlich auf und würgt Jack, als dieser Sayids Pupillenreaktion überprüft. Sayid kann sich jedoch schnell wieder fassen und lässt Jack los. Dann fragt er, wo Hurley ist und wer bei ihm ist. („Die Lüge“)

Während Jack mit Dr. Ariza spricht und kurz darauf von Hurley angerufen wird, wird Sayid von einem Mann angegriffen, der sich als Pfleger ausgibt. Er kann ihn jedoch überwältigen und mit zwei Betäubungspfeilen aus dessen eigener Pistole außer Gefecht setzen. Kurz darauf betreten Jack und Ben den Raum. Gemeinsam verlassen sie das Krankenhaus und Sayid beschließt, Ben zu begleiten. Er misstraut ihm immer noch und besteht auch darauf, selbst zu fahren. Ben dirigiert ihn in eine Tiefgarage, wo kurze Zeit später auch Bens Anwalt Dan Norton eintrifft. Dieser erklärt Ben, dass Hurley schnell freigesprochen werden wird und fährt dann wieder davon. Sayid und Ben fahren zu einem Hafen, an dem sie sich mit Jack und Kate treffen. Kurz darauf kommt Sun dazu, die eine Pistole auf Ben richtet. („Der kleine Prinz“)

Ben sagt zu Kate, das es stimmt, das er es ist, der ihr Aaron wegnehmen wollte, weil Aaron nicht zu ihr gehöre. Er sagt weiter, das sie alle zur Insel zurückmüssen und das es eine Person in Los Angeles gibt, die sie dahin zurück bringen könnte. Kate will davon nichts wissen, nimmt Aaron in ihr Auto und fährt weg. Sun will sich an Ben für den Tod von Jin rächen aber Ben sagt Jin ist noch am Leben und zeigt den Ehering. Daraufhin entscheidet sich Sun mit Ben und Jack mitzukommen. Auch Sayid will nicht zurück auf die Insel und er hat genug von Bens Lügen und Täuschungen. Er geht davon und droht Jack und Ben mit Konsequenzen, sollten sie sich jemals wieder begegnen. („Dieser Ort ist der Tod“)

5x06-Ilana-Sayid
Sayid als Gefangener von Ilana an Bord von Flug 316. („316“)
DerAndreHinzugefügt von DerAndre

Sayid verlässt den Hafen in L.A. und geht in eine Bar, um ein paar Gläser MacCutcheon Whisky zu trinken, als Ilana sich zu ihm setzt und beginnt zu flirten. Kurz darauf gehen Sayid und Ilana in ein Hotelzimmer. Als sie zur Sache kommen wollen zieht Ilana plötzlich eine Pistole und richtet sie auf Sayid. Sie erklärt, sie ist Kopfgeldjägerin und wurde von der Familie von Mr. Avellino angeheuert, den Mann, den Sayid auf dem Golfplatz getötet hat.

Am nächsten Tag bringt Ilana Sayid in Handschellen zum Flughafen, um ihn nach Guam zu bringen. Als er Jack und Hurley im Terminal sieht, fragt er, ob sie nicht ein anderes Flugzeug nehmen können, aber Ilana sagt, es werde genau dieser Flug sein. Als sie im Flugzeug sitzen, fragt Sayid Ilana, ob sie für Ben arbeitet, den sie aber nicht zu kennen scheint. („Deswegen bin ich hier“)

Sayid wird von Jack am Flughafen von Los Angeles gesehen, wie er in Handschellen von Ilana begleitet wird. Sie bringt Sayid an Bord von Ajira Airways Flug 316 nach Guam. Er sagt kaum was, bis die Turbulenzen beginnen und die Kabine von einem hellen Leuchten erfüllt wird. („316“)

Zurück auf der InselBearbeiten

Staffel 5Bearbeiten

5x09-sayid
Sayid, ist zurück auf der Insel. („Namaste“)
MorpheuzZHinzugefügt von MorpheuzZ

Sayid wird in das Jahr 1977 versetzt und wird als erstes von Jin und Radzinsky gefunden, der ihn für einen der Feinde hält. Radzinsky sperrt ihn in eine Zelle in der Flammen-Station. Jin kontaktiert sofort Sawyer, um ihm zu sagen, das Sayid da ist und sie ihn eingesperrt haben. Als Sawyer ankommt fordert Radzinsky, Sayid zu erschiessen, weil er ein Spion ist, und das Modell der Schwan-Station gesehen hat. Sawyer fragt, ob er einer der Feinde ist, denn wenn er es ist, darf er ihn Aufgrund des Waffenstillstands nicht erschiessen. Sayid sagt, er ist einer von ihnen. Sawyer bringt Sayid daraufhin zu den Baracken in die Überwachungsstation um ihn dort in eine Zelle zu sperren. Später kommt ein 12 jähriger Junge zu Sayid, bringt ihn ein Sandwich und fragt, ob er einer der Feinde ist. Als Sayid fragt: "Denkst du das ich einer bin?" stellt sich der Junge als Ben vor. („Namaste“)

5x10-oldham-sayid
Sayid wird von Oldham verhört. („Deswegen bin ich hier“)
DerAndreHinzugefügt von DerAndre

Ben bringt Sayid später noch ein Sandwich und sagt ihm, wenn er Geduld hat, wird er ihn befreien. Kurz danach kommen Horace und Radzinsky zu Sayid und fragen ihn, ob er ein Feind ist, und was er bei ihnen will, aber Sayid sagt nichts. Horace sagt daraufhin, das sie dann einen Level weitergehen werden. Sawyer kommt dann zu Sayid und sagt ihm er solle sich als Feind ausgeben, der sich ergeben hat, sonst ist er auf sich allein gestellt. Irgendwann später kommt Roger Linus zum putzen herein und kurzdarauf kommt Ben, der grad ein weiters Sandwich für Sayid bringen will. Roger ist sauer auf Ben, weil er sowas nie für ihn tut und haut ihm eine. Wenig später wird Sayid zu dem DHARMA-Folterer Oldham gebracht. Oldham gibt Sayid ein Wahrheits-Serum, woraufhin Sayid alles über Flug 815 und Flug 316 erzählt. Als Oldham Sayid fragt, was er über die Stationen der Dharma Initiative weiss, erzählt er über die Perle, die Flamme und der Schwan-Station. Radzinsky flippt fast aus als er das hört weil die Schwan-Station noch nicht gebaut und ihr noch kein Name gegeben wurde. Sayid sagt auch noch, das alle von der DHARMA auf der Insel sterben werden. Als Horace fragt woher er das wissen will, sagt Sayid, er ist aus der Zukunft. Oldham ist sich sicher, das er eine zu hohe Dosis der Wahrheitsdroge überreicht haben muss.

Sayid wird zu den Baracken zurückgebracht, und am Abend diskutieren die ranghohen DHARMA Leute, was sie mit ihm machen. Nachdem alle wollen, das Sayid exikutiert wird, geht Sawyer in die die Überwachungsstation, weil er will, das Sayid ihn umhaut und flüchtet. Sayid sagt aber, er geht nirgendwo hin, weil er jetzt genau weis, warum er hier ist. Als später ein brennender DHARMA Bus in ein Haus fährt, ist das Sicherheits-Team so abgelenkt, das Ben unbemerkt die Zelle öffnen kann und zusammen mit Sayid in den Dschungel flüchtet. Auf der Flucht begegnen sie Jin, der Sawyer anfunken will. Sayid schlägt Jin k.o. und nimmt seine Waffe. Dann sagt er zu Ben: "Du hattest recht, ich bin ein Killer". Dann schiesst er Ben in die Brust und flüchtet in den Dschungel. („Deswegen bin ich hier“)

5x15-sayid-waffe
Sayid erschiesst Erik, um Kate zu beschützen. („Der Anführer“)
DerAndreHinzugefügt von DerAndre

Ein paar Tage später erscheint Sayid im Dschungel, als Jack, Kate, Richard Alpert, Eloise Hawking und Erik an einem Bach stehen um von dort aus zu den Tunneln zu gelangen. Er erschiesst Erik, der gerade mit seiner Waffe auf Kate geziehlt hat. Er unterhält sich mit Jack und Kate und erfährt, das Ben nicht tot ist und das Jack den Plan hat, die Zukunft zu verändern in dem er eine Wasserstoffbombe bei der Schwan-Station zünden will, um den Vorfall zu verhindern. Kate will damit nichts zu tun haben und verlässt die Gruppe. Sayid folgt Jack, Alpert, und Hawking in den Bach zu einen unterirdischen Tunnel. Auf den Weg dorthin fragt Sayid Jack, ob er Hawking traut, als Jack erklärt, das sie ihn 30 Jahre in der Zukunft hierher schickt, ist Sayid der Meinung, das es sie nicht vertrauenswürdiger macht. Dann kommen sie in einer Kammer an, wo die Bombe versteckt ist. („Der Anführer“)

5x16 Sayid Bombe
Sayid wird von Roger angeschossen, während er die Bombe trägt. („Der Vorfall, Teil 1“)
NRGSilleHinzugefügt von NRGSille

Als sie feststellen, dass die Bombe zu schwer ist, blättert Sayid in Daniels Tagebuch und findet eine detailierte Anleitung zum demontieren der Bombe. Jack und Sayid entfernen daraufhin den thermonuklearen Kern. Danach führt Richard sie zu einer Betonmauer. Er schlägt sie ein und dahinter ist der Keller von Horace Goodspeeds Haus in den Baracken. Richard schlägt Eloise nieder und sagt, dass sie alleine gehen müssen. Daraufhin betreten Sayid und Jack das Haus und Sayid zieht sich einen DHARMA Overall an. Sie versuchen sich unter die Leute zu mischen. Unglücklicherweise sieht Roger Linus Sayid und erkennt ihn aus dem Gefängnis wieder. Sayid versucht ihn zu warnen, dass er eine gefährliche Bombe hat, aber Roger zögert nicht und schiesst ihm in den Bauch. Plötzlich kommen Hurley, Miles und Jin in einem DHARMA Bus, ziehen die beiden hinein und ihnen gelingt die Flucht aus den Baracken. („Der Vorfall, Teil 1“)

Jack behandelt während der Fahrt Sayids Wunde und Sayid erzählt ihm, dass er die Bombe modifizieren kann, so dass sie beim Aufschlag explodiert. Sayid meint, das die Blutung nicht zu stoppen ist. Auf ihrem Weg zum Schwan treffen sie auf Sawyer, Kate und Juliet. („Der Vorfall, Teil 1“)

Am Schwan angekommen modifiziert Sayid die Bombe, gibt sie Jack und wünscht ihm viel Glück. Als Jack bei der Schwanbaustelle entdeckt und beschossen wird, bleibt Sayid im Bus, während die anderen Jack unterstützen. Nachdem Juliet die Bombe zur Detonation gebracht hat, wird alles von einem weissen Leuchten überstrahlt. („Der Vorfall, Teil 2“)

Staffel 6Bearbeiten

Nach dem weissen Leuchten ist Sayid immer noch schwer verletzt beim Bus, sie befinden sich jedoch wieder in der Gegenwart im Jahre 2007. Sayid hat das Bewusstsein verloren und Hurley ist noch bei ihm. Hurley bekommt eine Vision von Jacob der ihm erzählt, das er vor einer Stunde gestorben sei und das er Sayid zum Tempel bringen soll, wenn sie ihn retten wollen, und das Jin weis, wo sich der Tempel befindet. („Los Angeles, Teil 1“)

6x02 Sayid
Sayid erwacht zum Leben. („Los Angeles, Teil 2“)
FlobbelHinzugefügt von Flobbel

Nachdem sie Sawyer geholfen haben, zu Juliet im Loch zu gelangen, machen sich Hurley, Jack, Jin und Kate auf dem Weg zum Tempel. Sie tragen Sayid auf einer Trage durch das unterirdische Höhlensystem, wo sie von den Anderen überwältigt werden. Sie werden alle zum Tempel gebracht und einem Japaner namens Dogen vorgestellt, der erst vor hat, alle zu erschiessen, als Hurley sie davon abhält indem er beweisst, das Jacob sie geschickt hat. Hurley zeigt Dogen seinen Gitarrenkoffer in dem sich ein hölzernes Ankh befindet. Dogen zerbricht das Anch und holt einen Zettel heraus, auf dem die Namen von allen Überlebenden stehen und noch der Hinweis, das sie in Schwierigkeiten stecken, wenn Sayid stirbt. Daraufhin wird Sayid in den Tempel gebracht, in dem sich ein Pool mit sprudelndem Wasser befindet. Lennon weisst Dogen darauf hin, das das Wasser nicht klar sei, sie beschliessen jedoch, es trotzdem zu versuchen. Dogen dreht eine Sanduhr um und die Anderen beginnen damit, Sayid unter Wasser zu tauchen. Sayid erlangt vorerst das Bewusstsein wieder und Jack protestiert, das sie aufhören sollen aber Dogen besteht darauf, die Sanduhr ablaufen zu lassen. Als Sayid aus dem Wasser geholt wird, wird er von Dogen untersucht, und er sagt: "Euer Freund ist tot." Jack geht zu Sayid und beginnt sofort mit Wiederbelebungsmassnahmen, aber es hilft nicht und Kate bittet Jack, aufzuhören. Später versuchen Hurley und Miles noch mit Sayid zu kommunizieren, in der Annahme er sei tot, aber auch sie bekommen kein Kontakt. Als Lennon später nochmal reinkommt, um Jack persönlich zu sprechen, erwacht Sayid plötzlich, als es fast zu einem Streit zwischen Jack und den Anderen gekommen wäre. Sayid fragt nur: "Was ist passiert?" („Los Angeles, Teil 2“)

Dogen-tortures-sayid
Dogen foltert Sayid. („Taxi in die Freiheit“)
FlobbelHinzugefügt von Flobbel

Nachdem Dogen erfahren hat, das Sayid lebt, will er ein privates Gespräch mit ihm Führen. Jack ist erzürnt und will selbst auch endlich Antworten hören, was ihn wieder in eine Auseinandersetzung mit den Anderen bringt. Nachdem Sawyer die Situation unterbrochen hat und geflohen ist, nimmt Dogen Sayid mit. Er wird in eine Kammer verschleppt und auf einem Tisch festgeschnallt. Dogen streut etwas Asche über seine Brust und schließt daraufhin einen elektrischen Generator an. Dogen schaltet den Motor an und Sayid beginnt zu zittern. Dogen stoppt den Generator und wartet bis Sayid leise wird. Daraufhin nimmt Dogen eine heiße Schürstange aus dem Feuer und lässt die Spitze auf Sayids Brust brennen, woraufhin er anfängt zu schreien. Dann wird Sayid befreit und Lennon entschuldigt sich. Er sagt, dass dies ein Test war und er nicht wissen brauche wofür, da er bestanden habe. Als Sayid aus der Kammer weg ist, glaubt Lennon jedoch Dogen gegenüber, dass er Sayid mit dem bestandenen Test belogen habe – was Dogen ihm bestätigt.

Als Sayid wiederkommt, erzählt er Jack, das sie ihn gefoltert haben. Jack geht sofort zu Dogen und will wissen, warum er das getan hat. Als er wiederkommt, sagt Jack, das Dogen will, das er eine Tablette nimmt. Sayid sagt, das er ihnen nicht trauen würde, aber er traut Jack, und wenn Jack will, das er die Pille nimmt, dann macht er es. Daraufhin geht Jack zurück zu Dogen, um zu fragen, was in der Tablette drin ist. („Taxi in die Freiheit“)

In der Klippenhöhle ist der Name Jarrah in Verbindung mit der Nummer 16 zu sehen. Sayid gehört somit laut Jacobs Feind zum Kreis der "Kandidaten". („Der Stellvertreter“)

Nachdem Jack mit Dogen gesprochen hat, geht Sayid zu ihm und will wissen, was er vor ihm verheimlicht. Jack antwortet, das die Anderen wollten, das er ihn tötet, und dass Gift in der Tablette gewesen ist. Sayid will wissen, warum und Jack antwortet, das die Anderen behaupten, dass etwas mit Sayid geschehen wäre, und das daselbe auch mit jemanden anderes geschehen wäre. Sayid will wissen, mit wem. („Der Leuchtturm“)

6x06-Sayid-sticht-Locke
Sayid versucht den Mann in Schwarz zu erdolchen. („Bei Sonnenuntergang“)
NRGSilleHinzugefügt von NRGSille

Sayid geht zu Dogen und fragt ihn, warum er ihn gefoltert hat. Dogen antwortet, das er das Gleichgewicht zwischen Gut und Böse in ihm testen wollte und das die böse Seite im Moment stärker ist. Dogen und Sayid bekämpfen sich daraufhin und Dogen tötet Sayid fast, aber als sein Baseball herunterfällt, lässt er nach und gibt Sayid stattdessen den Auftrag, Jacobs Feind zu töten. Dogen gibt Sayid einen antiken Dolch und sagt ihm, dass er dem "leibhaftigen Bösen", der in Form eines alten Bekannten auftauchen wird, das Messer in die Brust stechen muss, bevor er ein Wort sagen kann. Sayid geht in den Dschungel, und nachdem er Geräusche des Monsters gehört hat, begegnet er den Mann in Schwarz in der Form von John Locke. Sayid sticht ihm sofort das Messer in die Brust, aber der Mann in Schwarz ist unbeeindruckt und zieht das Messer wieder heraus. Er erzählt Sayid, dass Dogen gewusst hat, dass das Messer ihn nicht töten kann, stattdessen wollte er, dass Sayid von dem Mann in Schwarz getötet wird. Dann macht der Mann in Schwarz Sayid ein Angebot, das er die, die er verloren hat, wieder zurückbringen kann, wenn er sich ihm anschliesse und eine Nachricht im Tempel überbringen würde.

6x06-Sayid
Sayid, nachdem er Dogen getötet hat. („Bei Sonnenuntergang“)
NRGSilleHinzugefügt von NRGSille

Sayid kehrt zum Tempel zurück und erzählt den Anderen, dass sie den Tempel vor Sonnenuntergang verlassen können, oder der Mann in Schwarz bringt sie um. Dann geht Sayid zurück zu Dogen und sagt ihm, das er nicht erfreut darüber ist, das er angelogen wurde. Dogen sagt Sayid, dass er die Wahl hat, zu gehen und sich dem Mann in Schwarz anschliessen könne oder zu bleiben, an Jacobs Seite. Sayid sagt, das er bleiben werde und schmeisst Dogen in den Pool und ertränkt ihn. Lennon kommt herein und Sayid tötet ihn auch, indem er ihn die Kehle aufschlitzt. Dann kommt Ben herein und sagt Sayid, dass es noch nicht zu spät ist, zu fliehen, aber Sayid erwidert: "Für mich schon". Nachdem Dogen tot ist, wütet das Monster im Tempel und tötet viele der Anderen. Sayid geht durch das Durcheinander und schliesst sich zusammen mit Claire, Kate und den restlichen überlebenden Anderen der Gruppe von Jacobs Feind an. („Bei Sonnenuntergang“)

Nach dem Massaker im Tempel führt der Mann in Schwarz Sayid mit Kate und den Rest der Anderen zu Claires Hütte, wo Sawyer und Jin campen. Nachdem Claire ein paar Sachen mitgenommen hat, gehen sie weiter, bis sie an einer Lichtung ankommen, wo der Mann in Schwarz für ein paar Tage ein Lager aufschlagen will. Kate setzt sich zu Sayid, der sehr abwesend erscheint und fragt ihn, ob er glaubt, dass der Mann in Schwarz sie von der Insel bringen kann, worauf Sayid mit "Ja" antwortet. Kate fragt Sayid, ob er in Ordnung sei, worauf Sayid meint, er sei es nicht. Plötzlich wird Kate von Claire mit einem Messer angegriffen. Kate ruft nach Sayid um Hilfe, aber er scheint nicht daran interessiert zu helfen. Der Mann in Schwarz geht dann dazwischen und bringt Claire zur Vernunft. („Kundschafter“)

6x10-Sayids-sieht-Paket
Sayid taucht aus dem Wasser auf und entdeckt das "Paket". („Die Fracht“)
NRGSilleHinzugefügt von NRGSille

Am nächsten Tag geht der Mann in Schwarz zu Sayid und fragt ihn, ob er auf das Lager aufpassen könne, während er weg ist. Sayid erzählt ihm, dass er keine Gefühle mehr hat, weder Freude noch Schmerz, worauf der Mann in Schwarz antwortet, dass es vielleicht besser wäre für das, was noch kommen wird. Nachdem der Mann in Schwarz gegangen ist, werden Sayid und die ganze Gruppe von Widmores Leuten mit Betäubungspfeilen attackiert, damit sie Jin entführen können. Als der Mann in Schwarz zurückkommt, weckt er Sayid und fragt was passiert ist. Sayid ist einverstanden, dem Mann in Schwarz mit zur Hydra Insel zu begleiten, um rauszufinden, was Widmore verheimlicht. Sayid bekommt eine Pistole, die er in Plastik einwickeln soll und wird gefragt, ob er gut schwimmen kann. Sayid und der Mann in Schwarz erreichen die Hydra Insel in einem Auslegerkanu. Während der Mann in Schwarz sich mit Charles Widmore trifft und danach wieder zur Hauptinsel zurückkehrt, bleibt Sayid auf der Hydra Insel. Im Schutze der Dunkelheit schwimmt Sayid zu Widmores U-Boot und sieht dort Desmond Hume, der von Widmores Leuten, Zoe und Seamus aus dem U-Boot geholt wird. Desmond schaut ziemlich verwirrt, als er zu sich kommt und als erstes Sayid erblickt. Dann wird Desmond weggebracht. („Die Fracht“)

6x11-Sayid-Desmond
Sayid tötet zwei von Widmores Leuten, um Desmond zu holen. („Bis ans Ende ihrer Tage“)
NRGSilleHinzugefügt von NRGSille

Später wird Desmond nach einem elektromagnetischen Experiment von Zoe und zwei anderen Männern woanders hingebracht. Sayid überrascht sie aus dem Hinterhalt, bricht einem das Genick und überwätigt den anderen Mann. Dann richtet Sayid seine Waffe auf Zoe und rät ihr wegzulaufen. Zoe folgt dem Rat und rennt weg. Sayid erzählt Desmond, dass Widmores Leute extrem gefährlich sind, und dass sie fliehen müssen. Desmond hat nichts dagegen und sagt zu Sayid, dass er den Weg zeigen soll. („Bis ans Ende ihrer Tage“)

Sayid bringt Desmond zur Hauptinsel, wo er ihn an einem Baum fesselt. Dann geht er zum Mann in Schwarz und bringt ihn zu Desmond, ohne der Gruppe etwas von ihm zu erzählen. Während der Mann in Schwarz einen Spaziergang mit Desmond macht, geht Sayid zurück ins Lager. Später sieht Sayid, wie der Mann in Schwarz allein zurückkommt, er erzählt Sayid, dass er sich um Desmond keine Sorgen mehr machen braucht. („Alle lieben Hugo“)

Inzwischen sind auch Hurley, Jack, Sun und Frank im Lager angekommen. Am nächsten Tag erscheint Zoe im Lager und fordert Desmond zurück. Der Mann in Schwarz gibt dann Sayid die Anweisung, zum Brunnen zu gehen und Desmond zu töten. Sayid geht zum Brunnen und Desmond fragt Sayid, was der Mann in Schwarz ihm für ein Angebot gemacht hat. Sayid erzählt, dass er versprochen hat, ihm Nadia zurück zu bringen. Desmond fragt daraufhin, was Sayid Nadia erzählen will, wenn sie fragt, was Sayid tun musste, damit sie wieder zusammen sind. Später behauptet Sayid dem Mann im Schwarz gegenüber, dass er Desmond getötet hat. („Der letzte Rekrut“)

Nachdem Charles Widmore den Strand bombardiert hat, ist Jack bewusstlos. Sayid und der Mann in Schwarz setzen mit Jack zur Hydra Insel über, um Sawyer, Kate, Claire, Jin, Sun und Frank, die von Widmores Team gefangen wurden, zu befreien. Nachdem Jack und "Locke" sie gerettet haben, treffen sie Sayid im Dschungel, wo Jack den Anderen erzählt, dass Sayid auf ihrer Seite ist und er derjenige war, der den Generator für den Sonarzaun abgestellt hatte, damit sie fliehen konnten.

6x14-GoodbyeSayid
Sayid opfert sich, um die anderen zu retten. („Der Kandidat“)
NRGSilleHinzugefügt von NRGSille

Gemeinsam machen sie sich auf den Weg zum Flugzeug. Dort angekommen erklärt "Locke" ihnen, dass im Flugzeug Bomben sind und er zeigt ihnen das C-4. Locke schlägt dann vor, Widmores U-Boot zu nehmen. Dort angekommen werden sie von Widmores Männern angegriffen und Kate wird angeschossen. Sayid folgt Jack und Kate in das U-Boot. Im U-Boot will Jack Kate verarzten, doch er findet das C-4 mit einem Zähler, der schon bei 3:54 steht. Die Gruppe erkennt, dass "Locke" sie hintergangen hat und töten will. Jack versucht den anderen zu erklären das nichts passieren wird wenn sie den Zähler auslaufen lassen, da "Locke" sie nicht töten kann und er sagt zu Sawyer das er ihm vertrauen müsse, doch Sawyer vertraut ihm nicht und zieht ein Kabel heraus, von dem er denkt, dass der Zähler daraufhin stehen bleibt. Erst passiert nichts, doch dann fängt der Zähler an zu rasen. Sayid erzählt Jack das Desmond wieder auf der Insel ist und das er aus dem Brunnen befreit werden müsste. Er erzählt auch, dass "Locke" Desmond umbringen wollte, also würden sie ihn brauchen. Jack fragt warum Sayid ihm das erzählt und Sayid antwortet:"Weil du es sein wirst, Jack." Daraufhin nimmt er die Bombe und rennt in den hinteren Teil des U-Bootes. Er opfert sich für die anderen, die Bombe explodiert in seinen Händen. („Der Kandidat“)

SeitwärtsblendenBearbeiten

siehe Hauptartikel

FähigkeitenBearbeiten

Unter der Annahme, dass Jack ein Mann der Wissenschaft und Locke ein Mann des Glaubens ist, ist Sayid eine Kombination der beiden. Er glaubt an Tatsachen und Beweise, während er gleichzeitig von Glauben und seiner Intuition angetrieben wird. Sayid wird als Mann mit vielen Fähigkeiten dargestellt, deren Wichtigkeit primär durch ihre Rolle im Handlungsverlauf stammt. Die Anwendung der Fähigkeiten hat bisher häufig dazu geführt, dass neue Geheimnisse entdeckt oder alte aufgeklärt werden und damit dazu beigetragen, die Entwicklung der Gesamthandlung vorangetrieben.

KommunikationstechnologienBearbeiten

Dieser Kontakt führt außerdem dazu, dass Penelope die Position der Insel genauer lokalisieren kann und sich mit der Searcher dorthin begibt. („Die Rückkehr, Teil 3“)

ElektromagnetismusBearbeiten

Hauptartikel

Siehe Hauptartikel: Elektromagnetismus
  • Sayid bemerkt, dass der Kompass, den Locke ihm gegeben hat, wesentlich stärker als normal vom magnetischen Nordpol abweicht und entdeckt damit zum ersten Mal eines der einzigartigen Phänomene der Insel, das vor allem in der 2. Staffel eine große Rolle spielt. („Gefühl und Verstand“)
  • Als er zusammen mit Jack die Schwan-Station untersucht, erwähnt er, dass ihn die Betonwand, hinter der sich eine starke elektromagnetische Quelle zu befinden scheint, an Tschernobyl erinnert. Außerdem vermutet er, dass sich dahinter eine Energiequelle und ein Geothermal-Generator befinden. („Alle hassen Hugo“)


KartografieBearbeiten

  • Die Folterung von Sawyer führt dazu, dass Sayid sich allein auf eine Wanderung begibt, bei der er gleichzeitig die Insel kartografieren will. Die Wanderung führt zu der Entdeckung des Kabels und zu seiner ersten Begegnung mit Rousseau. („Der Betrüger“), („Einzelhaft“)
  • Sayid wendet sein Wissen über Kartografie an, um die Position eines unbekannten Ortes zu lokalisieren, der auf Rousseaus Karten markiert ist, die er bei der Flucht aus ihrer Gefangenschaft mitgenommen hat. Die Position ist nur dann sichtbar, wenn die Karten kombiniert betrachtet werden. („Eisbär“)
  • Während Sayid zusammen mit Jin und Sun in Desmonds Segelboot die Insel umrunden, um die Anderen aus dem Hinterhalt anzugreifen, hat er die Gelegenheit, sich ein Bild von der Insel zu machen und trägt die Ergebnisse in die Karten ein.
  • Sayid findet in der Flammen-Station eine Karte, die ihm einen Weg zu den Baracken zeigt. („Die Flamme“)


LuftfahrtBearbeiten


Unbewaffneter NahkampfBearbeiten

  • Sayid verteidigt sich am zweiten Tag nach dem Absturz gegen Sawyer. („Gestrandet, Teil 2“)
  • Als er sich nach Shannons Tod an Ana Lucia rächen will, greift Eko ein. Sayid schafft es jedoch, ihn zu überwältigen und würgt ihn, bevor er von Ana Lucia niedergeschlagen wird. („Kollision“)
  • Sayid schafft es, Mikhail im unbewaffneten Nahkampf zu besiegen, obwohl ihm kurz zuvor in die Schulter geschossen wurde. („Die Flamme“)
  • Während Sayid gefesselt ist, bringt er Jason zu Fall und bricht ihm mit den Füßen das Genick. („Hinter dem Spiegel, Teil 2“)
  • Sayid erweist sich als würdiger Gegner von Keamy, der ein ehemaliger Elitesoldat und ein erfahrener Söldner ist. Keamy kann ihn im Laufe des Kampfes überwältigen und würde ihn erwürgen, wenn Richard Alpert nicht eingreifen würde. („Die Rückkehr, Teil 2“)
  • Als Sayid und Hurley das Motelzimmer erreichen, wehrt Sayid zwei dort wartende Angreifer ab. Er tötet den zweiten, nachdem dieser ihn mit einem Betäubungspfeil getroffen hat, indem er ihn auf den Besteckkasten der geöffneten Spülmaschine wirft, aus dem mehrere scharfe Messer herausragen. („Weil du gegangen bist“)
  • Kurz nachdem Sayid von Jack behandelt wird und wieder zu sich kommt, wehrt er einen weiteren Attentäter ab, der ihn im Krankenhaus angreift. („Der kleine Prinz“)


Verhörtechniken / FolterBearbeiten


IntuitionBearbeiten

  • Sayid hat eine stark ausgesprägte Intuition, die sich durch seine Erfahrungen bei Verhören entwickelt hat und auf der Insel mehrfach eine Rolle spielt. Obwohl sie nicht immer zutreffend ist wurden dadurch bereits viele Geheimnisse entdeckt beziehungsweise erklärt.


Islamischer GlaubeBearbeiten

Hauptartikel

Siehe Hauptartikel: Religion und Ideologien#Islam

Sayid ist Moslem, allerdings ist nicht sicher, wie gläubig er genau ist. Es scheint allerdings, dass Sayids Glaube ein wichtiger Faktor bei seiner Vergangenheitsbewältigung ist.

Auf der Insel führt er verschiedene islamische Rituale durch, die hier genauer beschrieben werden.

Für die Frage der Glaubensstärke gibt es verschieden Anhaltspunkte. Bezüglich der Existenz des Monsters sagt er zu Locke „Ich glaube das, was ich sehen kann.“ („Ja, ich will“) Obwohl er definitiv religiös ist, steht er Locke oder Eko und ihrem Glauben an die Insel sowie einigen der außergewöhnlicheren Geschehnisse häufig skeptisch gegenüber.

WissenswertesBearbeiten

AllgemeinesBearbeiten

  • Sayid ist der siebte Charakter, der eine Rückblende und der dritte Charakter, der eine Vorausblende hat. („Einzelhaft“), („Der Ökonom“)
  • Sayid kommt bis Der Vorfall Teil 2 in 79 Episoden vor.
  • Sayid hat bisher alle Hauptcharaktere getroffen.
  • Wenn man davon ausgeht, dass Nadia erschossen wurde, wurden alle bisher bekannten Frauen, die Sayid geliebt hat, erschossen: Auf der Insel wird Shannon von Ana Lucia erschossen und auf dem Festland wird Nadia von Ishmael Bakir und Elsa von Sayid selbst erschossen. („Kollision“), („Der Ökonom“), („Konturen der Zukunft“)
  • In Sayids Rückblenden aus seiner Zeit beim Militär ist er mit verschiedenen Rängen zu sehen.
    • Zwei waagerechte Streifen auf dem Schulterabzeichen - Na’ib Arif (entspricht dem Rang eines Stabs/Oberstabsgefreiten) („Einer von ihnen“)
    • Zwei Sterne auf dem Schulterabzeichen - Mulazim Awwal (entspricht dem Rang eines Oberleutnants) („Einzelhaft“)
    • Ein Adler auf dem Schulterabzeichen - Ra'id (entspricht dem Rang eines Majors) („Einzelhaft“)
  • Sayid wird von vielen Lost-Fans als der am stärksten rationale Überlebende betrachtet und wird häufig dafür bewundert, dass er andere Charaktere gut beurteilen kann. (Urban Dictionary-Eintrag zu Sayid)
  • Als Kate ihren Vater in dessen Armeebüro besucht, ist Sayid im Hintergrund im Fernsehen zu sehen. („Was Kate getan hat“)
  • Sayid ist der erste Überlebende der Mittelsektion, der das Flüstern hört. („Einzelhaft“)
  • Der Name von Sayids Vater, Hassan, sowie Sayids Geburtsdatum und -ort stammen aus dem Pass, der auf der Webseite von Oceanic Airlines zu sehen war.
  • Sayid dient 5 Jahre lange in der irakischen Republikanischen Garde.
  • Er sucht 8 Jahre lang nach Nadia.
  • Durch Juliet weiß er, dass Sawyer in Australien jemanden getötet hat. ([[3.16 Eine von uns|„Eine von uns“), („Outlaws“)
  • Während Sayid nach der Implosion der Schwan-Station mit Locke, Kate und Rousseau unterwegs ist, um weitere Stationen zu suchen, benutzt er einen Kompass, der anscheinend nicht von den elektromagnetischen Eigenschaften der Insel beeinflusst wird. In der 1. Staffel war er es selbst, der Jack gezeigt hat, dass der Kompass, den Locke ihm gegeben hat, viel stärker vom magnetischen Nordpol abweicht, als gewöhnlich. („Gefühl und Verstand“), („Die Flamme“)
  • Sayid bittet Shannon darum, das französische Notsignal und die Karten zu übersetzen, obwohl er selbst eine Zeit lang in Paris gelebt hat. („Gestrandet, Teil 2“), („Der silberne Koffer“), („Die Flamme“) Es gibt jedoch verschiedene mögliche Begründungen, die diesen Umstand erklären könnten. Es hat den Anschein, dass er in einer arabischen Gemeinschaft lebt und er daher auch mit minimalen Kenntnissen auskommen konnte. Sollte er doch Französisch sprechen können, könnte er sich aufgrund seiner militärischen Erfahrung unbewusst so verhalten haben, um nicht alles von sich presizugeben. Er könnte es auch als Vorwand benutzt haben, um Shannon ansprechen zu können.
  • Sayid scheint wesentlich öfter angeschossen worden zu sein, als alle anderen Überlebenden:


Fanon Fanon-Warnung!

Dieser Artikel enthält Informationen über Fan-Material zu Lost.

Fanon



ProduktionBearbeiten


Zeitliche Eingrenzung der Rück- und VorausblendenBearbeiten

  • „Die Flamme“: zwischen 1997 und 2004
    • Sayid lebt in Paris, hat also den Irak bereits verlassen.
    • Sayid wird festgehalten, weil ihm eine Tat aus seiner Armeezeit vorgeworfen wird.
    • Die Rückblende spielt vor dem Absturz auf der Insel.
  • „Ein höheres Ziel“: unbekannter Zeitraum, der im Jahr 2004 beginnt und am 20. oder 21. September 2004 endet
    • Am Ende der Rückblende erhält Sayid ein Flugticket von Sydney nach Los Angeles. Er beansprucht jedoch den Leichnam von Essam, um ihm eine passende Bestattung zu ermöglichen, weshalb er ein Ticket für den folgenden Tag erhält. Dieses Ticket bringt ihn an Bord von Oceanic Airlines Flug 815, der am 22. September 2004 startet.
  • „Der Ökonom“: unbekannter Zeitpunkt zwischen Herbst 2005 und Ende 2007 / Anfang 2008
    • Sayid arbeitet bereits für Ben, was er erst nach dem Tod von Nadia tut. („Konturen der Zukunft“)
    • Als Locke Sayid besucht, erklärt er, dass er Nadia kurz nach der Rettung geheiratet hat und dass sie nach 9 Monaten getötet wurde, was etwa Herbst 2005 entspricht. Er erklärt des weiteren, dass er 2 Jahre lang für Ben gearbeitet hat. Dieser Zeitraum beginnt fast unmittelbar nach Nadias Tod. („Leben und Tod des Jeremy Bentham“)


NameBearbeiten

  • Der Name Sayyid ist eine arabische Höflichkeitsform für einen Nachfahren des Propheten Mohammed.
  • Sayids Nachname Jarrah bedeutet ursprünglich in traditionellem Arabisch „Schnitter“ („cutter“) oder „Verletzer“ („wounder“). Mittlerweile ist eine gebräuchliche arabische Übersetzung des Worts „Chirurg“.
  • Eucalyptus marginata ist ein sehr belastbares australisches Hartholz, mit dem früher in Großbritannien Straßen angefertigt wurden. Die Pflanze wird gewöhnlich als Jarrah bezeichnet, das aus der Sprache der Aborigine stammt. Eine Zeit lang wurde sie auch „Swan River Mahogany“ („Schwanfluss-Mahagoni“) genannt. [1]
  • Der Name Sayid könnte eine Verbindung zu dem palästinensisch-amerikanischen Literaturtheoretiker, Kritiker und Philosophen Edward Said sein. Neben anderen Büchern zu ähnlichen Themen hat Said das Buch „Orientalismus“ geschrieben, dass die Kolonialisierung reflektiert. Darin wird darauf eingegangen, wie die Kolonisten angefangen haben, die ursprünglichen Einwohner als „Andere“ zu bezeichnen.
  • Ziad Jarrah: Der Name des Entführers von Flug 93 ist eine Variation des Namens Sayid.
  • Sayid könnte ein Wortspiel sein, in Bezug auf seine Position als Folterer (Say it [= Sag es]).


Offene Fragen Bearbeiten

Offene Fragen
  1. Die Fragen hier bitte nicht beantworten.
  2. Fragen so lange stehen lassen, bis sie im Free-TV beantwortet wurden.
  3. Fragen neutral halten, keine Antwort vorschlagen. Siehe dafür Theorie-Seite.


Qsicon Exzellent   

Qsicon Exzellent

Dieser Artikel wurde in die Liste der exzellenten Artikel aufgenommen.

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki