FANDOM


Elizabeth
Segelboot.jpg
ErsterwähnungZusammen leben − Alleine sterben, Teil 1
Besitzer: (chronologisch)1.) David (Libbys Mann)
2.) Desmond
3.) Die Überlebenden
4.) Die Anderen
aktueller Status:unbekannt


Die Elizabeth ist das Segelboot, mit dem Desmond auf der Insel strandet. Es wurde ihm von Libby geschenkt, die es wiederum von ihrem verstorbenen Mann David, der es nach ihrem vollen Namen benannt hat, geerbt hat. Später befindet es sich kurzzeitig im Besitz der Überlebenden, bis es von den Anderen gekapert wird. Seitdem sind der Aufenthaltort und der Zustand des Boots unbekannt.

GeschichteBearbeiten

Vor dem Absturz von Flug 815Bearbeiten

Zu einem unbekannten Zeitpunkt vor 2001 wurde die Elizabeth von Libbys Ehemann David erworben, der damit im Mittelmeer segeln will und es nach Libbys vollem Namen benennt. David wird jedoch krank und stirbt, bevor er seine Pläne verwirklichen kann, woraufhin das Boot in Libbys Besitz übergeht. Etwa einen Monat nach Davids Tod lernt sie in einem Café Desmond Hume kennen, der ihr von seinem Vorhaben erzählt, an der Segelregatta von Charles Widmore teilzunehmen, um seine Ehre wiederherzustellen und seine verlorene Liebe Penelope wiederzugewinnen. Libby beschließt daraufhin, Desmond das Boot zur Verfügung zu stellen, weil sie glaubt, dass David es so gewollt hätte. Desmond verspricht ihr, dass er die Regatta „im Namen der Liebe“ gewinnen wird. („Zusammen leben − Alleine sterben, Teil 1“)

Im Pazifik gerät Desmond jedoch in einen Sturm, verliert das Bewusstsein und geht über Bord. Er strandet auf der Insel und wird dort von Kelvin Inman gefunden und in die Schwan-Station gebracht. Außerdem bringt er die beschädigte Elizabeth in eine Bucht und behauptet gegenüber Desmond, dass er kein Boot gesehen hat, als er ihn gefunden hat. Unter dem Vorwand, dass die Außenwelt mit Krankheiten kontaminiert und von den „Feinden“ bewohnt ist, sorgt Kelvin dafür, dass Desmond die Station nicht verlässt, während er selbst in den folgenden drei Jahren heimlich das Boot repariert um damit die Insel verlassen zu können. („Zusammen leben − Alleine sterben, Teil 1“), („Zusammen leben − Alleine sterben, Teil 2“)

Am 22. September 2004, dem Tag des Absturzes von Flug 815 findet Desmond heraus, dass Kelvin ihn getäuscht hat und folgt ihm heimlich in die Bucht. Dort offenbart Kelvin ihm sein Vorhaben, die Insel mit dem mittlerweile reparierten Boot zu verlassen. Im darauffolgenden Handgemenge wird Kelvin versehentlich von Desmond getötet, der daraufhin wieder in die Station zurückkehrt und die Elizabeth in der Bucht zurücklässt. („Zusammen leben − Alleine sterben, Teil 2“)

Nach dem Absturz von Flug 815Bearbeiten

Logo Elizabeth.jpg

Das Heck des Boots

Als die Überlebenden die Schwan-Station betreten und den Computer beschädigen, rennt Desmond am 45. Tag nach dem Absturz von Flug 815 zur Elizabeth und will die Insel verlassen. Er segelt mit konstanten 9 Knoten nach Westen, weil er dort Fidschi vermutet. Stattdessen erreicht er jedoch nach zweieinhalb Wochen wieder die Insel am Strandlager der Überlebenden, als diese gerade Libby und Ana Lucia beisetzen. („Glaube und Wissenschaft“), („Orientierung“), („Drei Minuten“)

Sayid entwickelt einen Plan, um Jack, Sawyer, Kate, Hurley und Michael bei ihrem Versuch, Walt von den Anderen zurückzuholen zu unterstützen und Desmond überlässt den Überlebenden das Boot. Zusammen mit Sun und Jin segelt Sayid um die Insel herum, um das Lager der Anderen in der Flanke anzugreifen. Auf dem Weg entdecken die drei die Überreste einer Statue und erreichen schließlich das scheinbare Lager, das sie jedoch verlassen vorfinden. Die drei docken die Elizabeth am Pier der Pala-Fähre an, während sie ihr weiteres Vorgehen planen. („Zusammen leben − Alleine sterben, Teil 1“), („Zusammen leben − Alleine sterben, Teil 2“), („Die gläserne Ballerina“)

Als Ben davon erfährt, dass die Überlebenden über ein Segelboot verfügen, gibt er den Befehl, es zu kapern, da er befürchtet, dass die Hydra-Insel entdeckt werden könnte. Ein Team der Anderen unter der Führung von Colleen Pickett nähert sich in der Nacht dem Segelboot mit der Galaga und entert es. Sun, die sich noch an Bord befindet, versucht erfolglos das Boot zu verteidigen, kann jedoch noch entkommen, nachdem sie Colleen anschießt. Die Anderen bringen die Elizabeth daraufhin zur Hydra-Insel, wo Colleen ihrer Schussverletzung erliegt. („Die gläserne Ballerina“), („Jeder für sich“)

Seit der Kaperung ist nichts weiteres über den Verbleib der Elizabeth bekannt.

Im Jahr 2005 behauptet Ben gegenüber Sayid, dass er das Boot genutzt hat, um die Insel zu verlassen, was sich jedoch als Lüge herausstellt. Tatsächlich hat er die Insel verlassen, als er das Rad under der Orchideen-Station gedreht hat. („Konturen der Zukunft“), („Die Rückkehr, Teil 3“)


WissenswertesBearbeiten

  • Das Schiff ist in Newport Beach registriert. Dies ist auch der Handlungsort der FOX-Serie „O.C., California“, in der Alan Dale (Charles Widmore) wie bei Lost einen zwielichtigen Magnaten spielt.
  • Das richtige Schiff befindet sich in Koolina, Hawaii, und ist auch in Newport Beach registriert. (Quelle: Lostvirtualtour)
  • Es handelt sich um das Modell Swan 57 CC (Central Cockpit) der finnischen Werft Nautor's Swan, von dem zwischen 1996 und 2000 nur 5 Exemplare gebaut wurden. Der Preis für ein solches Modell beträgt ungefähr mehr als das 10fache der 42.000$, die Desmond für die Anschaffung eines Segelbootes einplant.
  • Der biblische Name Elisabeth bezieht sich auf eine Cousine von Maria, die in sehr hohem Alter schwanger wird und ihr erstes Kind durch ein Wunder zur Welt bringt. Bei diesem Kind handelt es sich um Johannes (John) den Täufer.


Siehe auchBearbeiten


Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki