Wikia

Lostpedia

Shannon Rutherford

Kommentare0
3.752Seiten in
diesem Wiki

Disambig-dark

Dieser Artikel befasst sich mit der Überlebenden von Oceanic Flug 815. Für die Person aus Bad Twin, siehe Shannon Widmore.
Shannon Rutherford
Shannon02
Darsteller:Maggie Grace
Synchronsprecher:Magdalena Turba
Erster Auftritt:Gestrandet, Teil 1
Letzter Auftritt:Das Ende, Teil 2
ZentriertGefühl und Verstand
Exodus, Teil 1
Verlassen
Episodenanzahl32
NameShannon Rutherford
Alter20
Sterbedatum08. November 2004
HerkunftLos Angeles, Kalifornien, USA
BerufBallettlehrerin
In Australien wegen:Lebt dort mit ihrem letzten Freund
An Bord von Flug 815 weil:Rückkehr nach Los Angeles
FamilienmitgliederAdam Rutherford † - Vater
Sabrina Carlyle - Stiefmutter
Boone Carlyle † - Stiefbruder
Ungenannter Ex-Mann
BilderBilder von Shannon Rutherford
Getragene Kleidung:Kleidung/Shannon Rutherford
Seitwärtsblenden

Shannon Rutherford ist eine Überlebende des mittleren Teils von Oceanic Flug 815 und die Stiefschwester von Boone.

Shannon übersetzte Rousseaus Funksignal und begann eine Liebesbeziehung mit Sayid. Shannon ist 48 Tage auf der Insel, bevor sie unbeabsichtigt von Ana-Lucia Cortez erschossen wird.

Vor dem AbsturzBearbeiten

KindheitBearbeiten

Shannon war noch sehr jung als ihre Mutter starb. Ihr Vater, Adam Rutherford, heiratete als Shannon 8 Jahre alt war die Mutter ihres Stiefbruders Boone, Sabrina Carlyle. Shannon und ihr Vater standen sich während ihrer Kindheit sehr nahe, das war einer der Gründe weshalb ihr Stiefmutter immer eifersüchtig auf sie war. Als sie 18 Jahre alt war und ihr Geld als Ballettlehrerin verdiente, starb ihr Vater bei einem Frontalzusammenstoß mit einem LKW.

Der Tod ihres VatersBearbeiten

Shannon Boone Totenwache

Shannon wird von Boone getröstet. („Verlassen“)

Bei der Arbeit erhält Shannon einen Anruf von ihrer Stiefmutter, die ihr erzählt, dass ihr Vater einen Autounfall gehabt habe. Er wird ins St. Sebastian Krankenhaus gebracht, wo er um 8:15 Uhr für tot erklärt wird. Jack ist der behandelnde Arzt in der Notaufnahme und er entscheidet sich, das Leben der anderen Fahrerin zu retten, während Adam Rutherford stirbt. Adams Tod trifft Shannon hart, da sie eine sehr enge Beziehung hatten und ihre Stiefmutter ihr nur wenig Hilfe anbietet. Um so mehr freut sich Shannon über Boones Anwesenheit bei der Beerdigung ihres Vaters.

Shannon bewirbt sich in der Hoffnung, sich selbst beweisen zu können, für ein renommiertes Praktikum bei der Martha Graham Dance Company in New York. Sie wird angenommen, doch ihr fehlt das Geld, um hinzugehen, da ihre Stiefmutter ihr das Geld aus dem Vermögen ihres Vaters verwehrt.

Shannon bittet Boone bei Sabrina Geld für ihr Praktikum zu holen, aber auch dieser Versuch scheitert. Und ein weiterer Schicksalsschlag wartet auf Shannon: Ihr Stiefbruder Boone verlässt die Stadt um in der Firma von ihrer Stiefmutter zu arbeiten. Sie steht nach dem Tod ihres Vaters wieder alleine da, zudem zweifelt Boone an, dass sie alleine das Geld für das Praktikum auftreiben könnte, was sie verärgert. Obwohl ihr Boone anbietet Geld für den Anfang zu geben, lehnt sie ab, um zu beweisen, dass sie für sich selbst sorgen kann. („Verlassen“)

Au-Pair in FrankreichBearbeiten

ShannonvonBooneverlassen

Von Boone im Stich gelassen. („Verlassen“)

Danach verbringt Shannon ein Jahr in Frankreich, wo sie als Au-Pair arbeitet. Den Job hat Philippe ihrer Freundin Nora im Ballettstudio angeboten. Sie nimmt den Job an, obwohl sie Nora gesagt hat, dass es keine gute Idee sei. In Paris lernt sie ein wenig Französisch, während sie auf Philippes Kinder Laurent und Sophie aufpasst. In den zusätzlichen Szenen auf der DVD zur zweiten Staffel gibt es Andeutungen, dass sie eine Affäre mit Philippe hat. („Verlassen“)

Betrug an BooneBearbeiten

Nach ihrer Rückkehr vom Au-Pair Job beginnt Shannon ihre Stiefmutter und Boone regelmäßig um Geld zu betrügen, um zu versuchen, das Geld, dass ihr gehört, zu bekommen. Boone sagt, er habe drei Männer bezahlt, damit diese mit ihr Schluss machen. Shannons jüngster Versuch, um an Geld zu kommen ist das Vortäuschen einer gewalttätigen Beziehung zu Bryan, dem Mann, mit dem sie in Sydney, Australien lebt. Boone nennt Bryan einen Geldbetrag, wofür dieser Shannon verlassen soll. Als Boone zurück zu Shannons Wohnung geht um sie abzuholen, möchte diese nicht mitkommen. Boone findet heraus, das alles nur ein Plan war und beginnt Shannon zu beschimpfen. Bryan beginnt daraufhin Boone zu schlagen. Shannon schreit und wirft sich auf Bryan, der zu Boden fällt. Shannon ist völlig fertig mit den Nerven und hat ein schlechtes Gewissen gegenüber Boone. Wenig später verlässt Bryan sie mit dem ganzen Geld. Hilflos geht sie wieder zurück zu Boone und verführt ihn. Als Beide am nächsten Morgen aufwachen, ist Shannon angewidert von Boone, der eine Beziehung möchte. („Gefühl und Verstand“)

Laut Boone war Shannon einmal verheiratet, doch sie ist es nicht mehr.

Flug 815Bearbeiten

Shannonlügt

Shannon erzählt dem Sicherheitsbeamten eine Lüge. („Exodus, Teil 1“)

Am Flughafen bittet Sayid, dass Shannon auf seinen Koffer aufpasst. In ein Magazin vertieft willigt Shannon ein, lässt den Koffer jedoch unbeaufsichtigt zurück, als Boone weitergehen möchte. Auf der Rolltreppe erzählt Boone ihr, dass er keine First-Class-Tickets mehr bekommen habe, was Shannon aufregt und zu einem Streit zwischen den Beiden führt. Als Boone ihr sagt, dass sie zu nichts fähig sei, erzählt sie einem Sicherheitsbeamten, dass ein Araber einen Koffer bei den Sitzbänken abgestellt habe und danach einfach verschwunden sei, um Boone vom Gegenteil zu überzeugen. Der Sicherheitsbeamte verständigt sofort die Polizei. Boone ist völlig schockiert über Shannons Handlung, die zufrieden weitergeht. („Exodus, Teil 1“)

Kurz vor dem Einchecken ins Flugzeug streiten sich Boone und Shannon vor Nikki und Paulo, die in einem Cafe sitzen. Shannon regt sich auf, dass es dort keine Plätze mehr gäbe und dass Boone keine Plätze mehr in der First Class bekommen habe. Als Boone Paulo um einen Stuhl bittet und Paulo ihm diesen überlässt, möchte Shannon einfach nur weitergehen und bezichtigt Boone des Flirtens mit Männern. Nikki und Paulo, die das Gespräch schockiert mitverfolgt haben, schwören sich niemals so zu werden, wie Shannon und Boone. („Exposé“)

Shannon sitzt im Flugzeug neben Boone auf Platz 9F in der Business Class. („Exodus, Teil 2“)

Kurz vor dem Absturz läuft Charlie durch die Sitzreihe, in der Boone und Shannon sitzen, was Shannon missfällt. („Gestrandet, Teil 1“)

Auf der InselBearbeiten

Staffel 1 (Tag 1 – 44)Bearbeiten

1x01 Shannon nach Absturz

Die traumatisierte Shannon direkt nach dem Absturz („Gestrandet, Teil 1“)

Das erste Mal sehen wir Shannon als Jack an den Trümmern des Flugzeugs vorbei läuft. Sie steht neben dem Wrack des Flugzeugs und schreit nach ihrem Stiefbruder Boone und nach Hilfe. Zu der Zeit des Absturzes auf der Insel ist Shannon 20 Jahre alt. Zuerst möchte Shannon nur wenig mit all den anderen zu tun haben und lehnt es ab, beim Bau des Lagers zu helfen, denn sie glaubt, dass sie bald gerettet werden. Auch auf einen Schokoriegel, den Boone ihr anbietet verzichtet sie. Sie möchte ihre Diät halten und lackiert sich lieber ihre Fußnägel. („Gestrandet, Teil 1“), („Exposé“)

Shannon sonnt sich am Stand während Claire ihre schlanke Figur bewundert. Claire erzählt Shannon,dass sie ihr Baby schon länger nicht mehr gespürt hat. Shannon weiß nicht, was sie daraufhin antworten soll. Als Boone Shannon dafür kritisiert, dass sie nicht hilft, geht sie mit Sayid, Kate, Charlie, Sawyer und Boone auf einen Fußmarsch in den Dschungel, um zu beweisen, dass sie nicht nutzlos ist.

ShannonübersetztFunksignal

Shannon übersetzt Rousseaus Funksignal. („Gestrandet, Teil 2“)

Mitten im Dschungel werden sie von einem Eisbären angegriffen, den Sawyer wenig später mit einer Pistole erschießt. Shannon ist überrascht, warum ein Eisbär auf einer tropischen Insel lebt. Ihre Hilfe ist notwendig, um das französische Notsignal zu übersetzen, das Sayid mit dem Funkgerät aus dem Cockpit empfängt. („Gestrandet, Teil 2“)

Kate,Sawyer, Charlie, Boone und Shannon sitzen am Nachtlager und diskutieren darüber, wer Sawyer's Pistole nehmen soll. Shannon entscheidet sich für Kate. Zurück am Strand hält Shannon die lauten Schmerzensschreie von Edward Mars nicht mehr aus und wünscht sich, dass er schneller stirbt. („Tabula Rasa“)

Um Boone zu beweisen, dass sie für sich selbst sorgen kann, benutzt Shannon Charlie um einen Fisch zu fangen. Als sie den Fisch hat, drückt sie ihn Boone als Beweis für ihre Unabhängigkeit in die Hand. Dieser klärt Charlie über ihr böses Spiel auf, bevor Shannon und Boone ihn streitend alleine am Strand zurücklassen. („Wildschweinjagd“)

Shannon möchte von Sawyer Spray gegen Sandflöhe. Sawyer möchte als Gegenleistung mehr bekommen, als Shannon lieb ist, weshalb sie ihn verärgert zurücklasst. („Das weiße Kaninchen“)

Shannon sitzt mit Boone, Sawyer und den anderen Gestrandeten am Lagerfeuer. („Die Höhle“)

Boone bittet Shannon eine Leuchtrakete zu starten, wenn sie Sayids Leuchtrackete sieht. Zwar verquatscht sie sich mit einer anderen Gestrandeten, zündet die Rakete wenig später aber erfolgreich. („Der Nachtfalter“)

Später beginnt Shannon, Asthmaattacken zu bekommen, was ungewöhnlich ist, da viele der physischen Leiden der anderen Überlebenden nach dem Absturz aufhören. Das Problem wird noch dadurch verschlimmert, dass Boone die zusätzlichen Inhalatoren nicht finden kann, die er mit seinem Gepäck ins Flugzeug gebracht hat. Als Shannons Attacken lebensbedrohlich werden, beginnt Boone, Sawyer zu verdächtigen, dass er sie, wie die anderen Gegenstände aus dem Gepäck anderer Leute, hortet. Der Konflikt eskaliert und Sawyer wird von Sayid gefoltert, doch später stellt sich heraus, dass Sawyer die Inhalatoren in Wirklichkeit gar nicht hat. („Der Betrüger“)

Shannon und Boone versammeln sich mit den anderen Gestrandeten auf dem Golfplatz und schließen Wetten ab. („Einzelhaft“)

Hurley möchte die Passagierliste überprüfen um Anhaltspunkte für die Person zu bekommen, die Claire entführt hat. Er interviewt Shannon und Boone, die nicht sonderlich viel Interesse zeigen. („Volkszählung“)

ShannonsorgtsichumBoone

Shannon sorgt sich um Boone. („Fährtensucher“)

Shannon sorgt sich um Boone, der des Öfteren mit Locke in den Dschungel geht. Kate versucht sie zu beruhigen, als Boone eines Abends noch nicht zurückgekehrt ist. („Fährtensucher“)

1x12-5

Sayid bittet Shannon um Hilfe bei der Übersetzung.

Shannon möchte von Boone wissen, was dieser und Locke bereits seit vier Tagen im Dschungel machen. Boone lügt sie an, in dem er sagt, dass Beide nach Claire suchen, die von den Anderen entführt wurde. Ein weiteres Mal bezeichnet er Shannon als nutzlos, was sie hart trifft. Nachdem Sayid von seiner Begegnung mit Rousseau zurückkommt, bittet er um Shannons Hilfe beim Übersetzen der französischen Texte auf den Karten. Shannon stimmt widerstrebend zu, doch sie hat zuerst Probleme und wird unzufrieden mit Sayid und sich selbst.Während ihrer Arbeit an den Karten beginnt Shannon, sich in Sayid zu verlieben. Abends fällt ihr ein, woran sie der französische Text erinnert. Es ist die französische Fassung des Titelsongs zu Findet Nemo, den Laurent, der Junge auf den sie in Frankreich als Au-pair aufpassen musste, jeden Tag mehrmals geguckt hat. Sie singt Sayid das Lied am Lagerfeuer vor. Boone beobachtet Beide. („Der silberne Koffer“)

Als Dank für Shannons Hilfe beim Übersetzen von Rousseaus Karte schenkt Sayid ihr Schuhe. Shannon freut sich über Sayids Geschenk und flirtet mit ihm. Shannons Interesse an Sayid fällt auch Boone auf, der sichtbar verärgert und eifersüchtig ist. Er erklärt Locke "Du kennst sie nicht, Mann. Sie ist clever. Sie ist in vieler Hinsicht etwas "Besonderes".

Shannongefesselt

In seiner Vision befreit Boone Shannon („Gefühl und Verstand“)

Boone möchte Shannon von der Luke erzählen, die Locke und er im Dschungel entdeckt haben. Locke ist damit nicht einverstanden und versetzt Boone in eine Vision, in der Shannon und Boone auf der Flucht vor einem Monster sind, das Shannon wenig später umbringt. Durch diese Vision schafft es Locke Boone von Shannon zu lösen. („Gefühl und Verstand“)

Gefühl3

Boone findet Shannons Leiche. („Gefühl und Verstand“)

Shannon und Sayid erklären Jack Rousseaus Karte. Sayid hat einen Punkt auf der Karte entdeckt, an dem er einen Funkturm vermutet. Michael stößt wenig später dazu und schlägt vor ein Floß zu bauen. Als Boone mit Locke aus dem Dschungel zurückkehrt, bittet Shannon ihn beim Floßbau mitzuhelfen. Boone lehnt das Angebot ab und lässt sie fassungslos stehen. („Eisbär“)

Claire ist nach ihrer Entführung wieder ins Camp zurückgekehrt, hat aber ihr Gedächtnis verloren. Shannon erzählt ihr alles, was seit dem Absturz passiert ist. („Heimkehr“)

Shannon beteiligt sich beim Floßbau und verabredet sich mit Sayid für einen gemeinsamen Abend. Als Boone später mit Sayid spricht, was dazu führt, dass dieser seine Beziehung zu Shannon noch mal überdenkt, geht Shannon in den Dschungel, um mit Boone zu streiten, doch sie findet nur Locke. Bei ihrer Unterhaltung sagt Locke Shannon, dass jeder auf der Insel ein neues Leben bekommt und rät ihr, ihres zu beginnen. Ein Rat, mit dem sie entschlossen zum Lager zurückgeht, wo sie zu Sayid findet und ihn küsst. („...In Translation“)

Shannon und Arzt haben eine Diskussion mit Kate am Strand. Als Nikki und Paulo wissen wollen was passiert ist, erzählt Shannon den Beiden, dass Kate, Jack und Sawyer einen Koffer voller Waffen gefunden haben und dies vor dem Camp geheim hielten. Kate rechtfertigt sich und sagt dass der Koffer sicher verwahrt ist und der Schlüssel zu diesem um Jack's Hals hängt. Arzt antwortet daraufhin, dass er niemanden braucht, der über seinen Kopf hinweg entscheidet. Verärgert lassen Shannon und Arzt eine verdutzte Kate zurück. („Exposé“)

Shannon macht sich Sorgen um Sayid, der u.a. mit Hurley zu Rousseaus Lager aufbricht um eine Batterie als Energiequelle für das Floß zu holen. („Verfluchte Zahlen“)

Sayid führt Shannon zu einem stillen Ort, wo er ein Picknick für sie organisiert hat. Die Beiden verbringen dort einige romantische Stunden. Dort erzählt sie ihm von ihrem komplizierten Verhältnis zu ihrem Stiefbruder Boone. Dieser wird in ihrem Leben zwar immer einen wichtigen Platz einnehmen, dennoch empfindet Shannon keine Liebe für Boone, wie dieser für sie. Als das Paar zum Strand zurückkehrt, übermittelt Jack Shannon und Sayid die traurige Nachricht von Boones Tod.Boone stirbt an den Folgen der schweren Verletzungen, nachdem er in dem Flugzeug der Drogenschmuggler von einer Klippe gestürzt ist. Shannon ist völlig aufgelöst und weint bitterlich über seinen Leichnam. („Schade nicht“)

Bei Boones Beerdigung übernimmt Sayid für Shannon die Abschiedsrede, die völlig überfordert ist. Traurig blickt sie auf Boones Grab. Plötzlich taucht Locke auf, der den Versammelten erklärt, wie es zu Boones Tod gekommen ist. Jack macht Locke für Boones Tod verantwortlich und fängt an auf ihn einzuschlagen. Kate, Sawyer und Andere schaffen es ihn von Locke loszureißen. Nach der Beerdigung sitzt Shannon alleine am Strand und starrt aufs Meer.

ShannonbedrohtLocke

Shannon möchte sich an Locke rächen. („Ein höheres Ziel“)

Locke setzt sich zu ihr um ihr die verbliebenen Sachen von Boone zu geben. Er erzählt ihr, dass er das Unglück hätte verhindern sollen. Er wisse, wie traurig und wütend sie sei, aber hoffe, dass sie ihm irgendwann vergeben könne. Damit steht Locke auf und geht davon. Shannon bricht in Tränen aus, zwingt sich jedoch, wieder aufzuhören, wendet den Kopf und starrt rachsüchtig Locke hinterher. Danach geht sie zu Sayid und bittet ihn Locke für Boones Tod zu bestrafen. („Ein höheres Ziel“)

Einige Zeit vergeht und Shannon betrachtet mittlerweile ein altes Passfoto von ihr und Boone, als Sayid nach einem längeren Gespräch mit Locke zurückkehrt. Er erzählt Shannon, dass er davon ausgeht, dass alles nur ein Unfall war. Shannon ist darüber verärgert, dass Locke einfach so davon kommen soll. Sie klaut Jacks Schlüssel für den Waffenkoffer und bedroht Locke damit im Dschungel. Sayid, Kate und Jack kommen hinzu. Shannon ist sich sicher Locke töten zu wollen, obwohl Sayid versucht ihr klar zu machen, dass ihr ein Mord auch keine Genugtuung bringen wird. Sie wendet sich von Sayid ab, als er bei ihrem Versuch Locke zu erschießen, eingreift. Zwar feuert sie einen Schuss ab, dieser streift jedoch nur Lockes Stirn, da Sayid sie überwältigt. Abends sitzt sie alleine am Lagerfeuer, während Sayid hofft, dass sie sich beruhigt und ihm vergibt, was sie wenig später auch tut. („Ein höheres Ziel“)

Als Kate vor dem gesamten Camp als gesuchte Kriminelle geoutet wird, wirft Shannon ihr misstrauische Blicke zu. („Rastlos“)

Shannon Vincent

Shannon hält Vincent, als das Floß abfährt („Exodus, Teil 1“)

Bevor Walt auf dem Floß die Insel verlässt, bittet er Shannon, auf seinen Hund Vincent aufzupassen. Vincent soll Shannon helfen über ihren tragischen Verlust von Boone hinwegzukommen. Shannon ist sichtlich gerührt von Walts Geste. Zum Abschied winkt Shannon mit den anderen Gestrandeten Jin, Michael, Sawyer und Walt. Als Vincent sich von Shannon losreißt um dem Floß hinterher zu schwimmen, holt Shannon ihn zurück. („Exodus, Teil 1“)
SayidtröstetShannon

Sayid tröstet Shannon. („Exodus, Teil 2“)

Auf dem Weg zu den Höhlen, wo die Gestrandeten ihr neues Lager aufbauen werden, bricht Shannon am Strand zusammen. Sayid eilt zu ihr und bemerkt, dass sie neben ihrem Gepäck und Vincent, auch noch das Gepäck von Boone mitnimmt. Unter Tränen sagt sie ihm, dass ihr die gesamte Situation über den Kopf wächst. Es würde überhaupt nichts nützen, sich vor den Anderen zu verstecken, da diese die Gestrandeten so oder so finden würden. Sayid tröstet Shannon und hilft ihr das Gepäck zu tragen.

Shannon, Sun, Sayid und Charlie finden heraus, dass Rousseau Claires Sohn Aaron entführt hat. Sayid und Charlie begeben sich auf die Suche nach Rousseau, während die drei Frauen gemeinsam zu den Höhlen gehen. Bei den Höhlen angekommen, sieht Shannon die Liege, auf der Boone gestorben ist. Sun erzählt ihr, dass Boone sehr tapfer war und fragt Shannon ob diese glaubt, dass die Gestrandeten auf dieser Insel sind um für ihre Sünden bestraft zu werden. Shannon möchte wissen, von wem alle bestraft werden sollen. Sun denkt an das Schicksal. Da mischt sich Claire in das Gespräch ein und sagt, dass es nicht so etwas wie das Schicksal gebe. („Exodus, Teil 2“)

Shannon freut sich für Claire, als diese wieder mit Aaron vereint ist. Als Sayid zum Camp zurückkehrt, ist sie überglücklich und läuft erleichtert in seine Arme. („Exodus, Teil 3“)

Staffel 2 (Tag 45 – 49)Bearbeiten

ShannonsiehtWalt

Shannon sieht Walt im Dschungel („Glaube und Wissenschaft“)

Beim Camp an den Höhlen sucht Shannon verzweifelt nach Vincent und entschließt sich in den Dschungel zu gehen um nach ihm zu suchen. Sayid versucht sie davon abzubringen, da sie seit Boone's Tod völlig übermüdet und erschöpft ist. Jedoch lässt sich Shannon nicht von ihrem Vorhaben abbringen, da es ihre einzige Aufgabe war auf den Hund aufzupassen und sie Walt nicht enttäuschen möchte.Sayid begleitet sie, wenig später finden sie Vincent im Dschungel.

Als dieser weg läuft, eilen Shannon und Sayid ihm nach, wodurch sich beide verlieren, als Shannon über eine Baumwurzel stolpert. Völlig allein in der Dunkelheit hört Shannon plötzlich Stimmen und hat eine Vision von Walt, der völlig durchnässt ist und ihr etwas Unverständliches zuflüstert. Als Sayid mit Vincent zu der völlig schockierten Shannon zurückkehrt, ist Walt bereits verschwunden.

ShannonbeimCamp

Shannon erzählt allen, dass sie Walt gesehen hat. („Glaube und Wissenschaft“)

Beim Camp erzählt Shannon allen, dass sie Walt gesehen hat, was besonders Sun, deren Ehemann Jin sich auf dem Floß befinden sollte, beunruhigt.Shannon vermutet, dass sie die Stimmen der Anderen hörte. Als Jack von der Luke zurückkehrt, fragt Shannon ihn, ob er die Anderen gesehen habe. Charlie erwidert, dass es die Anderen nicht gibt, was Shannon nicht glauben mag. („Glaube und Wissenschaft“)

In einer geschnittenen Szene setzt sich Sun zu Shannon und möchte genauer erfahren,was diese im Dschungel gesehen hat. Shannon führt ihre Vision von Walt jedoch auf ihren wenigen Schlaf nach Boones Tod zurück um Sun nicht zu beunruhigen.

ClaireShannonundSun

Claire, Shannon und Sun. („Alle hassen Hugo“)

Claire erzählt Shannon von der gefundene Wasserflasche mit den Abschiedsbriefen von den Gestrandeten für Jin, Sawyer, Michael und Walt.Gemeinsam übergeben sie Sun die Flasche, die sichtlich erschüttert ist und deren Verdacht sich vergrößert, dass etwas mit dem Floß passiert sein könnte.Später teilt Shannon ihr Essen mit Vincent am Lagerfeuer. („Alle hassen Hugo“)

Sun erzählt Jack, dass sie mit Shannon und Vincent am Strand spazieren war um Muscheln zusammeln.Dabei bemerkte sie ihren Ehering verloren zu haben. („Gefunden“)

Shannon gibt Vincent etwas zu Trinken, als Sayid ihr eine Überraschung zeigen möchte. Neugierig folgt Shannon ihm bis zu einem großen Zelt, das Sayid extra für sie gebaut hat. Shannon ist sichtlich gerührt, Sayid hat das Zelt wunderschön eingerichtet. Sie bedankt sich bei ihm, beide küssen sich und schlafen miteinander. Kurze Zeit später, als Sayid aus dem Zelt geht um Wasser zu holen hat Shannon eine weitere Vision von Walt. Erneut steht dieser völlig durchnässt vor ihr und flüstert etwas Unverständliches. Shannon schreit. Am Strand erzählt Shannon Sayid, dass sie Walt gesehen hat. Sayid glaubt ihr nicht und stempelt ihre Vision als einen Traum ab. Shannon kann es nicht fassen, dass Sayid ihr nicht glauben möchte. Charlie,der durch Shannons Schrei wach geworden ist, kommt hinzu und möchte wissen, was passiert ist. Sayid erzählt ihm, dass Shannon nur einen Albtraum hatte.Daraufhin geht Shannon frustriert zum Zelt zurück.

Sayid eilt ihr hinterher und möchte noch mal in Ruhe über alles sprechen. Daraufhin fragt Shannon ihn ungeduldig, ob er ihr endlich glaubt. Als er ihr keine Antwort gibt, lässt sie ihn mit den Worten "Nein, ich weiß, was ich gesehen hab." alleine zurück.(„Verlassen“)

Shannon fragt Hurley und Rose wo sich die Kleidung von Michael und Walt befindet, die nicht mit auf das Floß genommen wurde. Hurley rät ihr bei derem Zelt nachzusehen. Dort angekommen öffnet sie Walts Koffer und hält ein T-Shirt an Vincent's Nase, damit dieser Witterung aufnehmen kann. Shannon befiehlt dem Hund, sie zu Walt zu führen.

ShannonundSayidanBoonesGrab

Shannon möchte, dass Sayid ihr glaubt („Verlassen“)

Statt dessen führt Vincent sie zu Boone's Grab, an dem Shannon traurig anhält. Sayid gesellt sich zu Shannon und möchte sie trösten, da er aus eigener Erfahrung weiß wie es ist einen Mensch, der einem nah steht zu verlieren. Doch ihr geht es nicht um Boone sondern um Walt, der ihr ständig erscheint. („Verlassen“)

Shannon begibt sich in den Dschungel um Walt zu finden. Sayid holt sie ein, da er nicht möchte, dass sie sich alleine im Dschungel verläuft. Sie erzählt ihm, dass Claire die Wasserflasche mit den Briefen für das Floß gefunden hat und dass es gesunken ist. Sie möchte Walt finden, weil er alleine im Dschungel ist und sie um Hilfe bittet. Es beginnt in Strömen zu regnen und es wird langsam Nacht. Als die Beiden tiefer in den Dschungel laufen, fällt Shannon hin. Unter Tränen bittet sie Sayid an sie zu glauben. Sie erzählt ihm, dass alle von ihr denken, dass sie eine Witzfigur und wertlos sei. Des weiteren glaubt sie, dass Sayid sie verlassen wird, sobald sie es von der Insel geschafft haben.

2x06 Shannon Sayid Regen

Shannon und Sayid sehen Walt im Dschungel. („Verlassen“)

Sayid gesteht Shannon seine Liebe und sagt ihr, dass sie nicht wertlos ist und dass er ihr glaubt. Shannon ist erleichtert und umarmt ihn innig, als plötzlich Walt vor Beiden erscheint.Diesmal jedoch kann ihn auch Sayid sehen.Shannon steht auf und rennt auf Walt zu, der davon läuft.Plötzlich wird sie von Ana-Lucia, die denkt, dass Shannon eine der Anderen ist, in die Brust geschossen. Mit letzten Kräften läuft Shannon wieder zurück zu Sayid und sackt in seinen Armen bewusstlos zusammen. („Verlassen“)

Shannons Tod wird in der nächsten Folge noch mal aus der Perspektive von Ana Lucia gezeigt. Jetzt sieht man wie Shannon angeschossen wird. („Die anderen 48 Tage“)

ShannonDayidTotPromo

Tieftraurig legt Sayid Shannon auf den Boden. („Kollision“)

Sayid legt Shannons leblosen Körper langsam auf die Erde und versucht Ana Lucia zu attackieren. Als dieser scheitert und von Eko gefesselt wird, kniet sich Ana vor der toten Shannon nieder und entschuldigt sich bei ihr. Später trägt Sayid Shannons Leichnam traurig zurück zum Camp. („Kollision“)

Shannon wird am nächsten Tag auf dem Friedhof neben Boone und den anderen begraben. Sayid hält für Shannon die Abschiedsrede und sagt, dass er sie geliebt hat. („Was Kate getan hat“)

Sayid schildert Henry Gale, wie es sich anfühlt, wenn man für die Frau, die man liebt, das Grab schaufelt und sie danach beerdigt.(„Einer von Ihnen“)

Sayid sagt, dass nicht Ana Lucia Schuld an Shannons Tod hat, sondern die Anderen. („Zwei für Unterwegs“)

WissenswertesBearbeiten

  • Maggie Grace verkörperte Shannon bislang in 30 Folgen, in der 25. starb sie, in der 26. sah man ihren Tod aus der Sicht von Ana Lucia, in der 27. sieht man ihre Leiche, in der 28. Folge kehrte sie durch einen Rückblick zurück und in der 29. und 30. Folge war sie in den Seitwärtsblenden von Staffel 6 zu sehen.
  • Shannon war der erste Hauptcharakter, der am Ende seiner zentralen Episode starb. Etwas später passierte dieses Schicksal auch mit Ana-Lucia , Eko, Nikki und Paulo.
  • Maggie Grace, hatte 2007 braune Haare und trug eine blonde Perrücke um Shannon für Rückblenden in der dritten Staffel zu verkörpern.
  • Nach Shannons Tod wird Maggie Grace in den Episoden („Kollision“) und („Exposé“) als Special Guest Star aufgeführt. Im Serienfinale gehörte sie wieder zum Main Cast.
  • Shannon und Boone waren die ersten beiden Hauptcharaktere, die für Lost kreiert wurden und die ersten Beiden, die starben.
  • Maggie Grace hat von ihrem Kollegen Naveen Andrews (Sayid) den Spitznamen "Miss America" verpasst bekommen.
  • Maggie Grace besucht auch noch nach ihrem Serientod des Öfteren das Lost-Set auf Hawai, da sie mit allen Darstellern eng befreundet ist.
  • Laut Boone liebäugelt Shannon seit längerem mit der Essstörung Bulimie.
  • Starb 7 Tage nach ihrem Stiefbruder Boone
  • Drei Jahre nach Shannons Tod finden Jack und Hurley ihren Asthmainhalator bei den Höhlen. („Der Leuchtturm“)
  • Auch Maggie wird in der letzten Staffel von Lost zusehen sein.

Offene FragenBearbeiten

  • Wer ist ihre Mutter? Was ist mit ihr passiert?
  • Wer war ihr Ehemann? Warum haben sie sich scheiden lassen?
  • Wer sind ihre anderen Freunde?
  • Warum kann sie Walt sehen?
  • Warum hörte sie das Flüstern?
  • Wurde auch Shannon von Jacob berührt, da sie ja als Kandidat mit der Nummer 31 in der Höhle aufgeführt wurde?



Qsicon Exzellent   

Qsicon Exzellent

Dieser Artikel wurde in die Liste der exzellenten Artikel aufgenommen.
Englischer Artikel

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki